Notebookcheck

Schlechte Quartalszahlen: Snapchat-Aktienkurs im freien Fall

Schlechte Quartalszahlen: Snapchat-Aktienkurs im freien Fall
Schlechte Quartalszahlen: Snapchat-Aktienkurs im freien Fall
Nur zwei Monate nach dem Börsengang verlieren die Aktionäre aufgrund schlechter Quartalszahlen das Vertrauen in den Instant-Messaging-Dienst.

Auf den ersten Blick wirken die aktuellen Quartalszahlen besonders negativ: Zwar konnte das Unternehmen den Umsatz im Vorjahresvergleich um knapp 300 Prozent auf 149,6 Millionen US-Dollar steigern, musste aber einen Verlust von 2,2 Milliarden Dollar verbuchen - allerdings liegen gut 90 Prozent des Verlustes im Börsengang begründet. 

Für die Aktionäre viel bedenklicher ist das mangelhafte Nutzerwachstum. Im Vergleich zum Vorquartal wuchs die Zahl der täglich aktiven Nutzer um nur acht Millionen auf 166 Millionen. Instagram etwa konnte innerhalb des letzten Quartals die Nutzerbasis um 15 Prozent auf 700 Millionen vergrößern. Gleichzeitig sank der Umsatz je Nutzer bei Snapchat von über einem Dollar auf 90 Cent. 

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen verlor die Snap Inc.-Anleihe zeitweise über 20 Prozent an Wert.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Schlechte Quartalszahlen: Snapchat-Aktienkurs im freien Fall
Autor: Silvio Werner, 11.05.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.