Notebookcheck

Sharp Aquos S3 zeigt sein neues 18:9 "Notch-Design"

Das Aquos S3 zeigt sich im umsttrittenen Notch-Design mit rückwärtigem Fingerabdrucksensor.
Das Aquos S3 zeigt sich im umsttrittenen Notch-Design mit rückwärtigem Fingerabdrucksensor.
Einmal mehr wird der Randlos-Pionier Sharp demnächst ein neues Smartphone vorstellen, nach dem Aquos S2 im Vorjahr steht bald das Aquos S3 an. Während sich im Inneren offenbar wenig geändert hat, wurde das Äußere doch stark überarbeitet und auch die umstrittene Displayeinbuchtung ist größer geworden.

Schon das Aquos S2 im Vorjahr hatte eine kleine Einbuchtung am oberen Displayrand, damals allerdings nur für die Selfie-Kamera, ähnlich wie das Design beim Essential Phone. Ansonsten lieferte Sharp ein 5,5 Zoll IGZO-Display aus eigener Fertigung mit der ungewöhnlichen Auflösung von 2.040 x 1.040 Pixeln. In diesem Jahr, das wissen wir bereits aus einem TENAA-Leak, hat sich das Display auf 6 Zoll vergrößert und auch im Format und der Auflösung an das aktuell beliebte 18:9-Format mit Full-HD+-Auflösung angeglichen, Sharp bietet nun 2.160 x 1.080 Pixel.

Wie das Ganze aussieht, zeigen nun hochauflösendes Bilder der taiwanesischen Zertifizierungsbehörde NCC. Leicht aufgehellt, erkennt man das neue 18:9-Frontdesign mit einer deutlich verbreiterten Displayeinbuchtung an der Oberseite. Unten fehlt nun der Fingerabdrucksensor, er ist nach hinten gewandert. Die Dual-Cam auf der Rückseite ist nach wie vor nicht zentriert in der Mitte, das Design vermittelt somit einen etwas unausgewogenen Eindruck. Wer mit der umstrittenen "Notch" keine Probleme hat, dürfte sich allerdings über die Änderungen freuen.

Die bisher bekannten technischen Daten lassen keine Hoffnungen auf ein Speed-Upgrade aufkommen, nach wie vor setzt Sharp auf den Snapdragon 630-SoC, der bereits in einer der beiden Aquos S2-Varianten zu finden war. Ob es auch in diesem Jahr ein Modell mit dem etwas schnelleren Snapdragon 660 geben wird, ist noch nicht sicher. Ebenfalls noch nicht bekannt sind Preise und Verfügbarkeit. In diesem Jahr will Sharp einige seiner Phones auch wieder in Europa anbieten, das Aquos S3 könnte demnach auch am Mobile World Congress Ende Februar zu sehen sein.

Quelle(n)

https://www.ncc.gov.tw/chinese/index.aspx

via: http://www.slashleaks.com/l/sharp-aquos-s3-pictures-leaked-by-ncc

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > Sharp Aquos S3 zeigt sein neues 18:9 "Notch-Design"
Autor: Alexander Fagot, 13.01.2018 (Update: 13.01.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.