Notebookcheck

Sigma verschiebt fp mit Foveon-Sensor auf unbestimmte Zeit

Der Foveon-Traum ist ausgeträumt – Sigma wird die Kamera mit dem interessanten Sensor vorerst nicht produzieren. (Bild: Sigma)
Der Foveon-Traum ist ausgeträumt – Sigma wird die Kamera mit dem interessanten Sensor vorerst nicht produzieren. (Bild: Sigma)
Mit der fp hat Sigma vor einigen Monaten die kleinste digitale Vollformat-Kamera der Welt vorgestellt. Eine Version mit dem hauseigenen Foveon-Sensor, der statt auf Sub-Pixel über einen Bayer-Filter auf drei gestapelte RGB-Schichten setzt wurde zeitgleich angekündigt, Sigma hat dieses Modell jetzt aber auf unbestimmte Zeit verschoben.

Sigma hat im Juli 2019 die kleinste Vollformat-Kamera der Welt vorgestellt, die Auslieferung der ersten Variante ist schließlich im Oktober gestartet. Und während die winzige, extrem modulare Kamera in vielerlei Hinsicht interessant war, so war die zeitgleich angekündigte Version mit Sigmas hauseigener Foveon X3-Sensor-Technologie doch der wahre Star der neuen kamera-Familie.

Denn anders als normale Sensoren, die nebeneinanderliegende Subpixel verwenden um Farben aufzuzeichnen, setzt Sigma bei der Foveon X3-Technologie auf drei aufeinander gestapelte Sensorelemente, die jeweils Rot, Grün oder Blau aufzeichnen. Dadurch erhält man eine deutlich höhere effektive Auflösung, Demosaicing-Artefakte sowie Farbmoiré können mit der Technologie komplett vermieden werden.

Dafür leidet die Lichtempfindlichkeit unter dem gestapelten Design. Sigma hat in der Vergangenheit mit der dp0 Quattro (999 Euro auf Amazon) und der sd Quattro H (1.261 Euro auf Amazon) bereits mehrere Kameras mit kleineren Foveon X3-Sensoren veröffentlicht.

Einen konkreten Starttermin für die Sigma fp mit dem Foveon X3-Sensor gab es nie. Nun hat Sigma in einer Pressemeldung bestätigt, dass die Auslieferung auf unbestimmte Zeit verschoben wird. Sigma beruft sich dabei auf technische Probleme bei der Entwicklung des Sensors, im Statement heißt es (frei übersetzt):

Im Hinblick auf die aktuellen Fortschritte in der Entwicklung des Sensors sind wir nicht in der Position, ein konkretes Release-Datum zu nennen. Wir haben daher entschieden, die Entwicklung komplett neu zu starten. Die Pläne zur Produktion der Kamera gehen damit zurück ans Reißbrett, sodass wir zurück zur Entwicklung von Sensor-Technologien gehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Sigma verschiebt fp mit Foveon-Sensor auf unbestimmte Zeit
Autor: Hannes Brecher, 10.02.2020 (Update: 10.02.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.