Notebookcheck

Smart Button: Kickstarter-Kampagne trotz Erfolg abgebrochen

Smart Button: Kickstarter-Kampagne trotz Erfolg abgebrochen
Smart Button: Kickstarter-Kampagne trotz Erfolg abgebrochen
Das deutsche Startup Tapdo hat trotz erfolgreicher Finanzierung die Kickstarter-Kampagne für den Smart Button überraschend abgebrochen.

Mit dem Smart Button wollte das in München angesiedelte Startup einen extrem kleinen, drahtlosen Schalter mit integriertem Fingerabdruckscanner realisieren. Dieser hätte nicht nur jedem einzelnen Finger eine andere Funktion zugewiesen, sondern auch einzelnen Fingergliedern beziehungsweise Bereichen auf der Hand. An einem Armband angebracht, hätte der Smart Button somit die komfortable Steuerung eines Smart Homes oder etwa der Musikwiedergabe erlaubt. 

Nur zwei Tage vor dem Ende der Kickstarter-Kampagne hat Tapdo diese überraschend abgebrochen - und das trotz erfolgreicher Finanzierung. Gegenüber dem Portal Gründerszene äußerte sich der Tapdo-Gründer Markus Sudhoff nun über die Gründe für den Schritt: So sei das Budget schlicht zu kalkuliert gewesen. 

Bereits kleinere Verzögerungen oder Problemen hätten so zu ernsten finanziellen Problemen führen können. Statt eine eigenes Hardware zu realisieren, will sich das Startup nun auf die eigenen Software und den B2B-Markt konzentrieren. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > Smart Button: Kickstarter-Kampagne trotz Erfolg abgebrochen
Autor: Silvio Werner, 25.06.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.