Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

So sieht das Motorola Edge+ Flaggschiff aus: 360 Grad-Video und Render

Das Motorola Edge+ Flaggschiff zeigt sich erstmals in Renderbildern und im 360 Grad-Video.
Das Motorola Edge+ Flaggschiff zeigt sich erstmals in Renderbildern und im 360 Grad-Video.
Das ist es also, das Motorola Edge+, unter Umständen auch Motorola One 2020 genannt, welches nun dank geleakter CAD-Files im animierten 360 Grad-Video und hochauflösenden Renderbildern zu sehen ist. Das erste Motorola-Flaggschiff seit Jahren dürfte auch die weltweit kleinste Displayloch-Selfie-Cam haben.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Erst unlängst hat der US-Amerikanische Mobilfunkprovider Verizon das Motorola Edge+ bestätigt, nun wurden geleakte CAD-Files vom französischen Leaker Steve Hemmerstoffer animiert und in Form hochauflösender Bilder visualisiert. Das 6,67 Zoll große AMOLED-Display ist hier in Form eines seitlich stark gekrümmten Waterfall-Displays mit Full-HD+-Auflösung und 90 Hz Bildwiederholrate integriert, die Selfie-Cam steckt links oben im wohl kleinsten Displayloch aller bisher auf den Markt gekommenen Punch-Hole-Designs.

Einen Kopfhöreranschluss bewahrt sich das Motorola Edge+, welches international möglicherweise auch unter der Bezeichnung Motorola One 2020 auf den Markt kommen könnte. Ein riesiger Akku bietet 5.170 mAh Kapazität für den Snapdragon 865 inklusive 5G-Modem, je nach Variante dürfte er mit 8 oder 12 GB RAM gepaart werden. An der Rückseite erkennen wir eine Triple-Cam im vertikalen Format, der Sensor ganz oben dürfte deutlich größer sein als die restlichen zwei darunter, konkrete Kamera-Details sind aber noch nicht bekannt.

Der Fingerabdrucksensor befindet sich direkt im AMOLED-Display. Das Moto-Logo an der Rückseite könnte eventuell auch als Benachrichtigungs-LED fungieren, wird aufgrund des offenbar integrierten LED-Rings vermutet. Wann das 161,7 x 71,3 x 9,5 mm (mit Kamerabuckel 11,5 mm) große Motorola-Flaggschiff offiziell angekündigt wird, ist aktuell noch nicht bekannt, es dürfte aber nicht mehr allzu lange dauern. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7742 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > So sieht das Motorola Edge+ Flaggschiff aus: 360 Grad-Video und Render
Autor: Alexander Fagot,  5.03.2020 (Update:  5.03.2020)