Notebookcheck

Motorola Moto G8 Power: Spart bei der WLAN-Ausstattung

Ausdauerndes Smartphone mit großem Akku: Das Motorola Moto G8 Power
Ausdauerndes Smartphone mit großem Akku: Das Motorola Moto G8 Power
Auf der Suche nach einem günstigen Smartphone mit großem Akku drängt sich das Motorola Moto G8 Power auf. Im Test macht sich das Android-Handy gut, aber warum wird am WLAN gespart?
Mike Wobker,

Mit dem Moto G8 Power verfolgt Motorola auch weiterhin das Konzept eines günstigen und ausdauernden Smartphones. Die Leistung liegt auf dem Niveau vergleichbarer Mittelklassegeräte und reicht nicht nur für alltägliche Anwendungen wie WhatsApp und Co, sondern auch für gelegentliche Spiele aus.

Einen positiven Eindruck hinterlässt auch die Kamera, die mit guten Panoramaaufnahmen und detailstarken Nahansichten glänzen kann. Leider kann der Bildschirm Fotos nicht so gut anzeigen wie sie aufgenommen werden, da der Kontrast recht niedrig ist und der Schwarzwert relativ hoch ausfällt. Dafür ist das IPS-Panel für den Außeneinsatz hell genug und PWM tritt erst bei einer sehr niedrigen Helligkeitsstufe von 15 Prozent auf.

Langsames WLAN ist nicht mehr zeitgemäß

Neben dem nicht ganz so hochwertigen Bildschirm spart sich Motorola auch ein stark angepasstes Betriebssystem. Das nahezu pure Android 10 wird lediglich um die Moto-App erweitert, die eine umfangreiche Gestensteuerung für Nutzer bereitstellt. Etwas unverständlich ist aber die Entscheidung auf das langsame WiFi 4 zu setzen, welches lediglich die Standards 802.11 b, g und n abdeckt.

Mittlerweile unterstützen viele Smartphones im Preisbereich zwischen 200 und 300 Euro den schnelleren 802.11-ac-Standard bzw. WiFi 5, der selbst mit einfacher Antennentechnik Datenübertragungsraten von circa 300 Mbit/s erreicht. Warum Motorola gerade hier noch sparen muss ist etwas rätselhaft, da die übrige Ausstattung auch nicht den Eindruck macht, als wäre hier um jeden Euro bei der Preisgestaltung gekämpft worden.

Leider, muss man schon fast sagen, können hier andere Hersteller mindestens dasselbe liefern wie Motorola. Das Moto G8 Power ist nämlich ein gutes Telefon und punktet, nicht nur, aber auch durch die gute Akkulaufzeit.

Quelle(n)

Mehr dazu im Notebookcheck-Test zum Motorola Moto G8 Power

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Motorola Moto G8 Power: Spart bei der WLAN-Ausstattung
Autor: Mike Wobker, 25.03.2020 (Update: 23.03.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.