Notebookcheck

Sony: G8441 auf Geekbench - vermutlich Xperia XZ1 Compact

Sony: G8441 auf Geekbench - vermutlich Xperia XZ1 Compact
Sony: G8441 auf Geekbench - vermutlich Xperia XZ1 Compact
Auf Geekbench ist ein neues Sony-Smartphone mit der bereits bekannten Bezeichnung G8441 aufgetaucht. Vermutlich handelt es sich dabei um das Sony Xperia XZ1 Compact.

Bereits im letzten Monat berichteten wir darüber, dass ein neues Sony-Smartphone mit der Bezeichnung Sony G8441 auf der Benchmark-Seite AnTuTu gelistet wurde. Jetzt ist das gleiche Modell auch auf Geekbench aufgetaucht.

Der neue Eintrag bestätigt einige der bekannten Daten: Das Gerät soll von einem starken Snapdragon 835 SoC angetrieben werden. Als Arbeitsspeicher stehen 4 GB zur Verfügung, außerdem soll das Smartphone mit Android 8.0 ausgeliefert werden.

Die Angaben decken sich mit dem Eintrag auf AnTuTu. Letzterer offenbarte zudem 32 GB internen Speicher sowie eine Front- und Rück-Kamera mit jeweils 8 Megapixel Auflösung.

Überraschend ist nach wie vor, dass das Smartphone zwar vermeintlich von dem Flaggschiff-Prozessor Snapdragon 835 angetrieben wird, aber nur einen 720p Bildschirm haben soll. Das Xperia XZ1 soll jedoch über ein FullHD-Display verfügen.

Daher wird allgemein davon ausgegangen, dass es sich hierbei um das Sony Xperia XZ1 Compact handelt, welches über einen kleineren, nämlich 4,6 Zoll großen, Bildschirm verfügt. In diesem Zusammenhang wäre eine Auflösung von nur 720p gerade noch so zu verkraften. Das Compact soll einen 2.800 mAh großen Akku beherbergen.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Sony: G8441 auf Geekbench - vermutlich Xperia XZ1 Compact
Autor: Christian Hintze,  4.08.2017 (Update:  5.08.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).