Notebookcheck

Sony VAIO VGN-AR11S

Sony VAIO VGN-AR11S
Sony VAIO VGN-AR11S

Sony Vaio VGN-AR11S

Ausstattung / Datenblatt

Sony Vaio VGN-AR11S
Sony Vaio VGN-AR11S
Prozessor
Intel Core Duo T2500 (Intel Core Duo)
Grafikkarte
Bildschirm
17.1 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
3.8 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 77.5% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 6 Tests)
Preis: 60%, Leistung: 92%, Ausstattung: - %, Bildschirm: 88% Mobilität: 60%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 85%, Emissionen: 80%

Testberichte für das Sony Vaio VGN-AR11S

Neue Dimensionen
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Plus: Aktueller Core-Duo-Prozessor; Blu-Ray-Laufwerk eingebaut; Schnelle 3D-Grafik. Minus: Mäßige Akku-Laufzeiten; Konzeptbedingt groß und schwer.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 15.09.2006
86% Sony Vaio VGN-AR11S
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das Sony Vaio VGN-AR11S ist durchaus ein gelungener Wurf. Dank Geforce 7600GT bietet dieses Gerät auch gute Leistung im Gaming Bereich, was bei den meisten, bezüglich Grafik eher schwach ausgestatteten Sony Geräten nicht unbedingt der Fall ist. Besonders gut gefallen hat das Design des Gerätes, das sich wirklich sehen lassen kann. Keine Spur von Ornamentik sondern gerade Linien zwecks Übersicht und dennoch eine schnittig-elegante Seitenkante. In dieser Hinsicht muss man aber auch auf kleine Schwächen bei der Verarbeitung hinweisen. Ein wackeliger Akku, knarrende Handballenauflagen und teils zu geringe Verwindungssteifigkeit sind Punkte die ein Gerät dieser Preisklasse nicht notwendig hat. Die Eingabegeräte, insbesondere die Tastatur gestalten sich für einen nicht Sony Benutzer als etwas gewöhnungsbedürftig, taugen aber mit Sicherheit auch für intensive Arbeitsanwendungen.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(in %): 86, Leistung 92, Display 88, Verarbeitung 80, Ergonomie 85, Mobilität 60, Emissionen 80
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 11.09.2006
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 92% Bildschirm: 88% Mobilität: 60% Gehäuse: 80% Ergonomie: 85% Emissionen: 80%
Scharfe Filmdose - Sonys erstes Blu-ray-Notebook
Quelle: c't Deutsch
Hochauflösende Filme sollten nicht nur am heimischen Flachbildschirmen dsa Auge erfreuen. Sonys VGN-AR11S spielt Blu-ray-Filme auch unterwegs auf seinem 17-Zoll-Display in voller Auflösung. Sony konkurriert mit dem Blu-ray-Notebook VGN-AR11S mit Toshibas Qosmio G30, das die HD-DVD-Rivalen vertritt. Beide Geräte sind aufgrund ihrer Größe, des hohen Gewichts und der kurzen Akkulaufzeit vorrangig auf den stationären Betrieb ausgelegt. Toshiba glänzt mit deutlich besserem Display und vollerem Klang.
langer und ausführlicher Testbericht; nur in der Zeitschrift verfügbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 24.07.2006

Ausländische Testberichte

67% Sony VAIO VGN-AR11S Blu-ray Notebook
Quelle: Trusted Reviews Englisch EN→DE
It would be easy to think of the AR11S solely as the first notebook available with a Blu-ray drive, but that really would be selling it short. What you've actually got here is a superb Media Center PC, with all the components to allow it to be the centre of your high-definition entertainment setup. Yes it's pretty expensive, but you really are getting not just cutting edge, but potentially future proof technology here - once Blu-ray movies start to appear, the AR11S will add another very impressive string to its bow. But the jewel in the crown of the AR11S is the HDCP enabled HDMI port, meaning that non only will you be able to watch Blu-ray movies on the excellent 17in internal screen, but you'll also be able to watch them on your high definition TV in the living room. This really is how Windows Media Center is supposed to be!
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 17.07.2006
Bewertung: Gesamt: 67%
67% Sony VAIO VGN-AR11S
Quelle: PC Pro Englisch EN→DE
With HD DVD finally making its debut last month in Toshiba's Qosmio G30, we didn't have to wait too long to see Blu-ray hit back. This month sees Sony introduce both the VAIO RC-204 PC and the VAIO VGN-AR11S - the first notebook to include the next-generation format drive. While the industry is still split, it's the high-end consumers that are initially being targeted, with both the Qosmio and AR11S being flagship products. An impressive showcase for the first Blu-ray drive in a notebook, but the price is very high.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 6
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 15.07.2006
Bewertung: Gesamt: 67%
90% Sony Vaio VGN-AR11S Blu-ray laptop Review
Quelle: Pocket Lint Englisch EN→DE
We’ve never been too shy about our admiration for Sony notebooks. True, there are cheaper machines out there but when you want something that looks like nothing else on the market and just happens to have multimedia on mind, it’s hard to beat a VAIO notebook. Take the AR11S for instance, from the minute you clap your eyes on its hard not to be impressed. Sure, it weighs in at 3.8kg, but the black and chrome finish is designed to go head-to-head with Toshiba’s Qosmio, the only other notebook in this price bracket/luxury media centre market, and we think Sony has done a great job.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

9 von 10, Preis/Leistung nicht billig
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 12.06.2006
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 60%

Kommentar

NVIDIA GeForce Go 7600: Sehr beliebte Mittelklasse Grafikkarte mit (damals) gutem Strom / Leistungs Verhältnis. Langsamer als die Desktop 7600 Grafikkarte. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2500: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
17.1": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3.8 kg:
Dieses Gewicht weisen üblicherweise 17 Zoll Desktop-Replacement-Notebooks auf, die auf stationären Betrieb ausgerichtet sind.

Sony: Die Sony Corporation ist der zweitgrößte japanische Elektronikkonzern mit Sitz in Tokio. Kerngeschäft ist die Unterhaltungselektronik. Das Unternehmen wurde 1946 unter anderem Namen gegründet und produzierte anfangs Reiskocher. Das Unternehmen brachte das erste Transistorenradio auf den Markt. 1958 wurde die Firma in Sony umbenannt. Sony ist eine Kombination aus dem lateinischen Wort sonus (Klang) und dem englischen Wort sonny (kleiner Junge). Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Ab 2014 wurde die Produktion von Vaio Laptops reduziert und letztlich eingestellt. Am Smartphone- und Tablet-Markt ist Sony weiter präsent, allerdings nicht unter den Top 5 Herstellern.
77.5%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Sony Startseite

Übersicht für Vaio Notebooks

Testberichte für Sony VAIO VGN-AR11S

Preisvergleich

Geizhals.at

Sony VAIO VGN-AR11S

eVendi.de

Sony VAIO VGN-AR11S

Preistrend.de

Sony VAIO VGN-AR11S

Kommentar

NVIDIA GeForce Go 7600

Diese Grafiklösung mit 128 Bit Speicher, Shader Model 3.0, 8 Pixel-Prozessoren, 5 Vertex-Prozessoren, 8 Raster Operation Einheiten (ROPs), 8 Texture Mapping Einheiten (TMUs), Shader Model 3.0 sowie PureVideo ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der guten Leistungsklasse 2 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann die neuesten Spiele gut darzustellen. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es jedenfalls ohne Probleme. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Es handelt sich hier um eine der stärksten derzeit verfügbaren Varianten dieses Prozessors und damit auch eine der leistungsstärksten Mobilprozessorvarianten, die derzeit verfügbar sind. Core Duo ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Dieser starke Core Duo Typ eignet sich nicht nur für Büroanwendungen und zum Surfen, sondern zusätzlich auch für Spiele. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren.

17.1 Zoll Display

Mittlerweile etwas häufiger angebotene Standardformat für Desktop-Replacements. Die DTR-Laptops sind schwerer zu tragen, brauchen mehr Strom, dafür sind Texte leicht lesbar und hohe Auflösungen kein Problem. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

3.8 kg

Aufgrund des hohen Gewichts sind diese Notebooks schwer zu tragen und hauptsächlich als Desktop-Replacements auf dem Schreibtisch zu verwenden. Für ein 15 Zoll-Notebook wäre dieses Gewicht zu hoch.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Sony

Sony ist ein Notebook-Hersteller mittlerer Grösse hinsichtlich internationaler Marktanteile. Es gibt eine Menge Testberichte über Sony-Notebooks. Die Gesamtbewertungen und Preis/Leistungs-Bewertungen sind überdurchschnittlich gut.

Ähnliche Laptops

Sony Vaio VGN-AR190G
GeForce Go 7600

Geräte anderer Hersteller

Schenker MYSN L745
GeForce Go 7600

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP Pavilion dv9341eu
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-56
HP Pavilion dv9074cl
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-56
HP Pavilion dv9033cl
GeForce Go 7600, Core Duo T2300
HP Pavilion dv9398ea
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7300
HP Pavilion dv9000
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7400
HP Pavilion dv9274eu
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-56
HP Pavilion dv9000z
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-64
Sony Vaio VGN-AR31S
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200
Fujitsu-Siemens Amilo Xa1526
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-60
Sony Vaio VGN-AR21S
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200
Fujitsu-Siemens Amilo Xi1526
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-AR11M
GeForce Go 7600, Core Duo T2400
HP Pavilion dv9000t
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7400
Asus A7TC
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-52

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Toshiba Satellite P200-1K9
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T5300, 3.3 kg
Toshiba Satellite P200-10T
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T5500, 3.3 kg
Toshiba Satellite P200-144
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 3.2 kg
Toshiba Qosmio G30-145
GeForce Go 7600, Core Duo T2600, 4.8 kg
Toshiba Qosmio G30-10E
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7400, 4.6 kg
Toshiba Satellite Pro P100-216
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T5500, 3.2 kg
Toshiba Satellite Pro P100
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 3.2 kg
Toshiba Qosmio G35-AV650
GeForce Go 7600, Core Duo T2500, 4.7 kg
Toshiba Qosmio G35-AV660
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 4.7 kg
Samsung M55 Pro
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 3 kg
MSI Megabook L735
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-52, 3.1 kg
Toshiba Qosmio G30-205
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 4.8 kg
MSI Megabook L745
GeForce Go 7600, Core 2 Duo T7200, 3.1 kg
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Sony Vaio VGN-AR11S
Autor: Stefan Hinum, 26.07.2006 (Update: 15.01.2013)