Notebookcheck

Speicher: Erste Grafikkarte mit GDDR6 schon Anfang 2018

Ein Speicherchip von SK Hynix (Quelle: skhynix.com)
Ein Speicherchip von SK Hynix (Quelle: skhynix.com)
Die Firma SK Hynix hat zum ersten Mal ihren neuen GDDR6-Speicherchip vorgestellt. Dieser soll schon bald in die Massenproduktion gehen, da bereits Anfang 2018 ein Grafikkarte releast werden soll, in welcher der Chip verbaut ist.

Die Firma SK Hynix, welche einer der größten Halbleiterhersteller der Welt ist, hat offiziell einen GDDR6-Speicherchip vorgestellt. Dieser kommt mit 8 Gigabit Kapazität und soll rund 40 Prozent schneller sein, als der aktuelle GDDR5X-Speicher. So soll der Speicher auf einen Datendurchsatz von bis zu 16 Gbit/s kommen. Aus diesem Grund wird GDDR6 als der offizielle Nachfolger von GDDR5 betrachtet.

Das besondere an der Vorstellung des Chips war, dass der Chip schon dieses Jahr in die Serienproduktion gehen soll, da ein bisher noch unbekannter Kunde den Chip bereits Anfang 2018 in seinen Grafikkarten verbauen will. Als Kunde scheint hier Nvidia am wahrscheinlichsten, da AMD schon offiziell angekündigt hat, dass man bei AMD Vega auf HBM2-Speicher setzen will. Da es sonst keine großen Grafikhersteller gibt, bleibt nur noch Nvidia als letzte Möglichkeit offen. Man kann allerdings damit rechnen, dass sich der Speicher erstmal nur in High-end-Modellen finden wird, wie es der Hersteller auch schon mit dem verbesserten GDDR5X-Speicher getan hat.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Speicher: Erste Grafikkarte mit GDDR6 schon Anfang 2018
Autor: Cornelius Wolff, 24.04.2017 (Update: 24.04.2017)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.