Notebookcheck

Surface-Konkurrent: Eve V auf der Computex vorgestellt

Surface-Konkurrent: Eve V auf der Computex vorgestellt
Surface-Konkurrent: Eve V auf der Computex vorgestellt
Im November startete die Crowdsourcing-Kampagne zum Surface-Konkurrenten auf Indiegogo. Nun wurde der Tablet-Laptop-Hybrid auf der Computex vorgestellt.

Die finnischen Produzenten von Eve Tech werden bald mit den ersten Auslieferungen des Modells beginnen, wenn auch in begrenzter Stückzahl. Bei der Konzeption des Microsoft Surface-Klons hat der Hersteller, eigenen Angaben zufolge, stark auf die Community gehört.

Herausgekommen ist ein Convertible mit einem 12.3 Zoll großem Display, das mit einer hohen Auflösung von 2.736 x 1.824 punktet und angeblich nochmal heller sein soll als der Surface-Bildschirm. Der Fokus auf ein sehr gutes Display sei den Unterstützern besonders wichtig gewesen, dafür ist der Stylus etwas schlechter ausgefallen als beim großen Vorbild.

Weitere Verbesserungen umfassen einen größeren Akku und einen eingebauten Verstärker für den 3,5 mm-Klinken-Port. Außerdem verfügt das Gerät über zwei USB-Ports vom Typ-C, einer davon unterstützt Thunderbolt 3. Im Tablet/Notebook rechnet ein aktueller Intel Core i7 mit 16 GB Arbeitsspeicher und 512 GB Massenspeicher. Als Betriebssystem fungiert Windows 10.

Der Startpreis des kleinsten Modells liegt bei 799 US-Dollar, für die Top-Version werden ganze 2.699 Dollar fällig.

Quelle(n)

Text: cnet.com

Bild: Indiegogo

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Surface-Konkurrent: Eve V auf der Computex vorgestellt
Autor: Christian Hintze, 30.05.2017 (Update: 30.05.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).