Notebookcheck

TSMC und Samsung: Probleme bei 10-nm-Fertigung

TSMC ist einer der weltweit größten Chiphersteller (Quelle: Tsmc.com)
TSMC ist einer der weltweit größten Chiphersteller (Quelle: Tsmc.com)
Berichten zufolge hat der taiwanesische Chiphersteller TSMC und der Südkoreanische Konzern Samsung Probleme bei der Herstellung von Chips, die in 10nm hergestellt werden. So soll die Ausbeute wesentlich geringer sein als erwartet.
Cornelius Wolff,

Nachdem der taiwanesische Hersteller TSMC schon im April 2015 angekündigt hat, dass der Chiphersteller ab Ende 2016 mit der Herstellung von 10 nm großen Chips beginnen wird und auch Samsung Mitte Oktober 2016 ankündigte, von nun an die Serienproduktion von Chips zu beginnen, die in 10 nm hergestellt werden, kamen nun Berichte auf, dass beide Firmen offenbar Probleme mit der Herstellung von 10 nm Chips haben. So soll die Ausbeute bei der Produktion wesentlich geringer ausfallen als ursprünglich von den Konzernen erwartet wurde. Dies führt den Berichten zufolge dazu, dass der High-End-SoC Snapdragon 835 zwar in die Serienproduktion in 10 nm geht, der kleine Bruder allerdings, der Snapdragon 660, wird, auch wenn ursprünglich geplant war diesen in 10 nm zu produzieren, erstmal in 14nm produziert.

Für die Konzerne sind die andauernden Verkleinerungen lebenswichtig, da diese eine höhere Leistung bei geringerem Stromverbrauch versprechen. Dies ist grade im umkämpften Smartphonemarkt entscheident, da die Hersteller dort immer einen Kompromiss zwischen Leistung und Akkulaufzeit eingehen müssen und demzufolge eine höhere Energieefizienz entscheident als Verkaufsargument von SoCs ist.

Quelle(n)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > TSMC und Samsung: Probleme bei 10-nm-Fertigung
Autor: Cornelius Wolff, 27.12.2016 (Update: 27.12.2016)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.