Notebookcheck

Microsoft: Das x86-Windows 10 läuft auf Qualcomm Snapdragon ARM-SOC

Das x86-Windows 10 läuft dank Emulation bald auf Qualcomm ARM-SOCs.
Das x86-Windows 10 läuft dank Emulation bald auf Qualcomm ARM-SOCs.
Qualcomm und Microsoft unterstützen kommendes Jahr Windows 10 auf den Snapdragon-Prozessoren. Dank x86-Emulation laufen reguläre Windows-Programme somit auch auf ARM-Geräten, von Microsoft Cellular PCs genannt. Ist der Weg nun frei für ein Surface-Phone?

Jetzt ist die Hölle zugefroren. Auf der Entwicklerkonferenz WinHEC im Tech-Mekka Shenzhen in China haben Microsoft und Qualcomm angekündigt, im kommenden Jahr das reguläre x86-Windows 10 auf den ARM-Chips von Qualcomm zu unterstützen. Schon jetzt zeigte Microsoft (siehe Video unten), dass das 64 bit Windows 10 inklusive aller Desktop-Applikationen wie Office, Photoshop oder diversen Spielen auf einem Snapdragon 820 ARM-SOC durchaus flüssig lauffähig ist. Auch die Stiftbedienung ist, wie im Video zu sehen, kein Problem. Mit der Veröffentlichung des Snapdragon 835 im kommenden Jahr soll diese Kombination aus ARM-Hardware und x86-Windows 10 auch kommerziell verfügbar sein und dann wahrscheinlich noch deutlich leistungsfähiger werden. 

Microsoft nennt diese Hybriden in seinem Blogeintrag Cellular PCs, also Notebooks oder 2-in-1 Geräte und Convertibles mit eSim und LTE-Modem, welches im jeweiligen Snapdragon-Chip ja bereits integriert ist. Diese flexiblen Mobilgeräte dürften dank des effizienteren ARM-Designs im Vergleich zu Intel basierten Notebooks längere Laufzeiten und dünnere Designs ohne aufwändige Kühlung ermöglichen. Erste Geräte werden für das zweite Halbjahr 2017 erwartet. Die schon vorab gemunkelte x86-Emulation dürfte also weit fortgeschritten sein und performant genug funktionieren um sie nächstes Jahr kommerziell einzusetzen und zwar offenbar nicht auf den Unternehmensbereich beschränkt. 

Gleichzeitig rückt damit auch ein Surface Phone in greifbare Nähe. Microsoft arbeitet dem Vernehmen nach schon lange an einem Smartphone, das Windows 10-Programme ausführen kann und damit möglicherweise eine Chance gegen die Übermacht von iOS- und Android-Geräten hätte, zumindest im Unternehmensumfeld. Erst kürzlich wurde eine totgesagte Designstudie von Dell bekannt, welche möglicherweise nun doch Chancen auf Verwirklichung hätte. Vorläufig konzentriert sich Microsoft mit der Ankündigung der Cellular PCs jedenfalls weiterhin auf den Notebook und 2-in-1-Markt, zumindest offiziell. Ob hinter den Kulissen auch entsprechende Smartphone-Konzepte entwickelt werden, ist bislang noch Spekulation.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-12 > Microsoft: Das x86-Windows 10 läuft auf Qualcomm Snapdragon ARM-SOC
Autor: Alexander Fagot,  8.12.2016 (Update:  8.12.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.