Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel: Hyperscaling sichert Moore’s law

Intel: Hyperscaling sichert Moore’s law
Intel: Hyperscaling sichert Moore’s law
Intel hat sich auf dem Technology and Manufacturing Day zur Zukunft des mooresches Gesetz geäußert und die Bedeutung der Packungsdichte betont.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Als Intel vor einem Jahr proklamierte, das Tick-Tock-Modell, also die Verkleinerung der Strukturbreite in jedem zweiten Jahr, sei nicht mehr haltbar, sahen Analysten bereits die Gültigkeit des mooresches Gesetz gebrochen. 

Dieses vom Intel-Mitbegründer Gordon Moore formulierte Gesetz besagt, dass sich die Komplexität integrierter Schaltkreise innerhalb von 12 bis 24 Monate verdoppelt - also doppelt so viele Transistoren auf der gleichen Fläche untergebracht werden. 

Nun hat sich Stacy Smith, Leiter der Fertigungsabteilung über das Gesetz geäußert. Es sei zwar richtig, dass die Verkleinerung von einem zum nächsten Node (also aktuell von 14 zu 10 Nanometern) inzwischen mehr als zwei Jahre in Anspruch nimmt, allerdings würden sich die Kosten pro Transistor alle zwei Jahre halbieren.

Zudem ermöglichen Smith zufolge Strukturverbesserungen eine höhere Packungsdichte - Intel fasst die Prozesse unter dem marketingträchtigen Namen Hyperscaling zusammen. Auf der Veranstaltung wurden etwa die Verringerung des Abstände zwischen Metalleitungen auf dem Chip und der Finnen auf FinFET-Transistoren als Beispiele genannt.

Gleichzeitig betont Intel die weniger große Aussagekraft des Technologieknotens (Node): So kann Intel eigenen Angaben zufolge 30 Prozent mehr Transistoren als die Konkurrenz auf einem gleichgroßen Die unterbringen, wenn beide den 14-nm-Prozesses nutzen. Denn auf die gesamte Chipgröße gerechnet wirken sich die unter dem Namen Hyperscaling subsumierte Verbesserungen deutlich stärker aus.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3799 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-03 > Intel: Hyperscaling sichert Moore’s law
Autor: Silvio Werner, 29.03.2017 (Update: 15.05.2018)