Notebookcheck

Test Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK Convertible

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 01.03.2017

Touch-Chromebook. Acers Chromebook-Convertible bietet ein IPS-Touchscreen-Display, einen lautlosen Betrieb und lange Akkulaufzeiten. Im Inneren kommt ARM-Technik zum Einsatz. Für das Gesamtpaket müssen etwa 400 Euro hingeblättert werden.

Chromebooks erfreuen durch ihre Schlichtheit: aufklappen, einloggen, loslegen. Anwender müssen sich nicht mit der Software des Rechners bzw. der Konfiguration herumschlagen. Acer hat mit dem Chromebook R13 nun ein Chromebook-Convertible im 13,3-Zoll-Format im Sortiment. Der verbaute Touchscreen wird seinen Nutzen allerdings erst zeigen können, sobald Android Apps offiziell auf dem Chromebook R13 genutzt werden können. Das Chromebook R13 konkurriert mit Geräten wie dem HP Chromebook 13 G1 Core m5, dem Acer Swift 1, dem HP Stream 13, dem Acer Aspire ES1-332, dem Lenovo E31-70.

Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK (Chromebook R13 Serie)
Grafikkarte
PowerVR GX6250, Kerntakt: 700 MHz
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR3
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, kapazitiv, 10 Berührungspunkte, Active-Stylus-Support, IPS, spiegelnd: nein
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Helligkeitssensor, Sensoren: Bewegungssensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.5 x 326 x 228
Akku
53.9 Wh, 4670 mAh Lithium-Ion, 11.55 V, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 12 h
Betriebssystem
Google Chrome OS
Kamera
Webcam: HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.49 kg, Netzteil: 272 g
Preis
399 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Dass die Verwendung von Metall nicht automatisch zu einem stabilen Gehäuse führt, beweist Acers Chromebook. Die Baseunit kann an den üblichen Stellen (neben beiden Seiten der Tastatur, unterhalb des Touchpads) durchgedrückt werden. Zudem ist sie leicht verdrehbar. Das gilt auch für den Deckel. Immerhin zeigen sich dabei keine Bildveränderungen - auch nicht bei Druck auf die Deckelrückseite. Das Aluminium lässt das Chromebook in erster Linie schick aussehen, verleiht dem Gerät aber keine Robustheit.

Der Rechner bringt einen USB-3.1-Gen-1-Steckplatz (Typ-C) mit, an den das Netzteil angesteckt wird. Er kann aber auch zum Anschluss von USB-Geräten genutzt werden. Zudem ist ein Monitor anschließbar. Dazu würde allerdings ein Typ-C-USB-auf-Displayport-Adapter benötigt werden (liegt nicht bei). Damit hätte das Chromebook neben dem HDMI-Anschluss noch einen weiteren Bildschirmanschluss zu bieten.

Das verbaute WLAN-Modul unterstützt den schnellen ac-Standard (2,4 und 5 GHz). Acer setzt hier auf eine Lösung mit zwei Antennen (2x2 MIMO).

Größenvergleich

339.4 mm 234.9 mm 17.9 mm 1.6 kg333.2 mm 229 mm 19.5 mm 1.5 kg327 mm 228 mm 20.7 mm 1.5 kg326 mm 228 mm 15.5 mm 1.5 kg320 mm 230 mm 21.5 mm 1.6 kg320 mm 220 mm 15 mm 1.2 kg

Anschlussausstattung

linke Seite: USB 3.1 Gen 1 (Typ-C), HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Speicherkartenleser (MicroSD)
linke Seite: USB 3.1 Gen 1 (Typ-C), HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ-A), Speicherkartenleser (MicroSD)
rechte Seite: Lautstärkewippe, Audiokombo, Einschaltknopf, Steckplatz für ein Kabelschloss
rechte Seite: Lautstärkewippe, Audiokombo, Einschaltknopf, Steckplatz für ein Kabelschloss

Android Apps @ Chromebook

Das Acer Chromebook R13 wird in der Liste der Geräte geführt, die im Jahre 2017 auch mit Android Apps aus dem Google Play Store bestückt werden können. Zum Zeitpunkt unseres Tests war noch kein entsprechendes Chrome OS Update verfügbar. Allerdings kann über den Beta-Kanal eine Beta-Version von Chrome OS installiert werden, die die Nutzung von Android Apps erlaubt. Wir haben das ausprobiert: Die Nutzung und Installation entsprechender Apps funktioniert weitgehend reibungslos. So haben wir einige Android Benchmarks unter Chrome OS laufen lassen können. Es sind aber noch lange nicht alle Apps auf die Nutzung unter Chrome OS vorbereitet. So können beispielsweise MS Word und MS Excel nicht installiert werden. Auch fehlt einigen Apps noch die Möglichkeit, per Tastatur bedient zu werden - so beispielsweise das Spiel Asphalt 8: Airborne. Hier macht sich bezahlt, dass das Chromebook R13 über einen Touchscreen verfügt.

Play Store
Play Store
Android Apps auf dem Chromebook
Android Apps auf dem Chromebook
Firefox @Chromebook
Firefox @Chromebook
MS Outlook @Chromebook
MS Outlook @Chromebook

Eingabegeräte

Acers Chromebook ist mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur ausgestattet. Die flachen, angerauten Tasten besitzen einen mittleren Hub. Der Druckpunkt fällt etwas schwammig aus. Der Tastenwiderstand dürfte knackiger sein. Während des Tippens gibt die Tastatur etwas nach. Als störend hat sich das nicht erwiesen. Acer liefert hier eine Tastatur für den Hausgebrauch. Vieltipper würden mit ihr nicht glücklich werden. Als Mausersatz befindet sich ein Clickpad an Bord, das eine Fläche von etwa 10,5 x 6 cm in Beschlag nimmt. Die glatte Oberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Der Touchscreen unterstützt 10 Berührungspunkte. Er hat uns keine Probleme bereitet und reagiert prompt auf Eingaben. Der Screen kann mit den Fingern oder mit einem aktiven Eingabestift bedient werden.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das 13,3-Zoll-Touchscreen-Display arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 (Full-HD) Bildpunkten. Der Bildschirm liefert eine zu geringe Helligkeit (204,3 cd/m2), der Kontrast (835:1) geht hingegen in Ordnung. Positiv: Das Display zeigt zu keiner Zeit PWM-Flimmern.

205
cd/m²
217
cd/m²
198
cd/m²
201
cd/m²
192
cd/m²
215
cd/m²
208
cd/m²
204
cd/m²
199
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 217 cd/m² Durchschnitt: 204.3 cd/m² Minimum: 14 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 194 cd/m²
Kontrast: 835:1 (Schwarzwert: 0.23 cd/m²)
ΔE Greyscale 3.99 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.45
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
IPS, 1920x1080, 13.3
HP Chromebook 13 G1 Core m5
3200x1800, 13.3
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
TN LED, 1366x768, 14
Lenovo E31-70 80KX015RGE
TN, 1366x768, 13.3
Acer Aspire ES1-332-P91H
TN LED, 1366x768, 13.3
HP Stream 13-c102ng
TN, 1366x768, 13.3
Response Times
-20%
-7%
-3%
-17%
-14%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38 (14, 24)
39.2 (18, 21.2)
-3%
32 (10, 22)
16%
44.4 (22.8, 21.6)
-17%
39 (20, 19)
-3%
45 (21, 24)
-18%
Response Time Black / White *
23 (5, 18)
31.6 (11.6, 20)
-37%
30 (16, 14)
-30%
20.4 (14, 6.4)
11%
30 (12, 18)
-30%
25 (7, 18)
-9%
PWM Frequency
1389 (44)
200 (90)
200 (90)
1000 (90)
201 (30)
Bildschirm
-26%
-60%
-66%
-67%
-42%
Helligkeit Bildmitte
192
355.5
85%
270
41%
206
7%
255
33%
190
-1%
Brightness
204
330
62%
247
21%
200
-2%
232
14%
179
-12%
Brightness Distribution
88
90
2%
80
-9%
84
-5%
82
-7%
85
-3%
Schwarzwert *
0.23
0.804
-250%
0.57
-148%
0.6
-161%
0.52
-126%
0.33
-43%
Kontrast
835
442
-47%
474
-43%
343
-59%
490
-41%
576
-31%
DeltaE Graustufen *
3.99
4.35
-9%
12.73
-219%
10.94
-174%
15.01
-276%
10.32
-159%
Gamma
2.45 90%
2.35 94%
2.36 93%
2.76 80%
2.41 91%
2.48 89%
CCT
6380 102%
6269 104%
14629 44%
13282 49%
24382 27%
11884 55%
DeltaE Colorchecker *
3.75
3.01
9.2
13.12
9.84
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.15
6.33
14.8
22.98
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
46.92
43
38
Color Space (Percent of sRGB)
62
73.36
68
60
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-23% / -25%
-34% / -46%
-35% / -50%
-42% / -55%
-28% / -35%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9705 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

CalMan - Graustufen
CalMan - Graustufen
CalMan - Farbsättigung
CalMan - Farbsättigung

Der Bildschirm verfügt im Auslieferungszustand über eine recht ausgewogene Farbdarstellung. Unter einem Blaustich leidet das Display nicht.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
23 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 29 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 35 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.7 ms).

Acer stattet das Chromebook mit einem blickwinkelstabilen IPS-Panel aus. Somit ist der Bildschirm aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien kann der Rechner nicht wirklich genutzt werden. Hier macht sich die Kombination aus geringer Displayhelligkeit und reflektierender Bildschirmoberfläche negativ bemerkbar.

das Chromebook im Freien
das Chromebook im Freien

Leistung

Acer liefert mit dem Chromebook R13 ein Chromebook-Convertible im 13,3-Zoll-Format. Unser Testgerät ist für etwa 400 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind zum Testzeitpunkt nicht verfügbar.

Prozessor

Im Inneren des Chromebooks findet sich ein passiv gekühltes MT8173C SoC der Firma Mediatek. Dieser ARM SoC bringt insgesamt vier CPU-Kerne mit: zwei Cortex-A72- und zwei Cortex-A53-Kerne, die einen sogenannten big.LITTLE-Verbund bilden. Hierbei werden zwei leistungsstarke Kerne (A72; max. 2,1 GHz) und zwei verbrauchsarme Kerne (A53; max. 1,7 GHz) kombiniert, um sicherzustellen, dass bei Bedarf möglichst viel Rechenleistung zur Verfügung steht, im Leerlauf bzw. bei geringer Last aber nicht der Akku leer gesaugt wird. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, alle vier Kerne gleichzeitig zu nutzen, somit handelt es sich hier um einen echten Vierkernprozessor.

Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
4162 Points ∼15% +62%
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
Intel Pentium N3710
3433 Points ∼12% +34%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
2570 Points ∼9%
64 Bit Single-Core Score
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
1555 Points ∼27% +7%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
1451 Points ∼25%
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
Intel Pentium N3710
1179 Points ∼20% -19%
Sunspider - 1.0 Total Score
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
577.7 ms * ∼6%
HP Stream 13-c102ng
Intel Celeron N3050
407.5 ms * ∼4% +29%
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
232 ms * ∼3% +60%
HP Chromebook 13 G1 Core m5
Intel Core m5-6Y57
228.8 ms * ∼3% +60%
JetStream 1.1 - Total Score
HP Chromebook 13 G1 Core m5
Intel Core m5-6Y57
164.01 Points ∼49% +188%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
Intel Core i3-5005U
106.94 Points ∼32% +88%
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
89.082 Points ∼27% +56%
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
Intel Pentium N3710
62.881 Points ∼19% +10%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
56.99 Points ∼17%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
Intel Pentium N3710
4424.7 ms * ∼7% -34%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
3297.2 ms * ∼6%
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
3026.9 ms * ∼5% +8%
HP Chromebook 13 G1 Core m5
Intel Core m5-6Y57
1055.9 ms * ∼2% +68%
Octane V2 - Total Score
HP Chromebook 13 G1 Core m5
Intel Core m5-6Y57
28478 Points ∼57% +181%
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
12856 Points ∼26% +27%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
10139 Points ∼20%
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
Intel Pentium N3710
9032 Points ∼18% -11%
WebXPRT 2015 - Overall Score
HP Chromebook 13 G1 Core m5
Intel Core m5-6Y57
347 Points ∼43% +151%
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel Pentium N4200
210 Points ∼26% +52%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
Mediatek MT8173C
138 Points ∼17%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Probleme sind uns nicht begegnet. Chrome OS startet innerhalb weniger Sekunden, und Anwendungen werden flink geöffnet.

Massenspeicher

Als Systemlaufwerk dient ein eMMC-Modul, das mit einer Kapazität von 32 GB aufwartet. Der Speicherplatz kann bei Bedarf mittels einer MicroSD-Karte erweitert werden.

Grafikkarte

Die Grafikausgabe erledigt die PowerVR GX6250 GPU. Der Grafikkern befindet sich bereits seit Mitte 2014 auf dem Markt und zählt somit nicht mehr zu den allerneuesten Modellen. Er erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 700 MHz. Ein integrierter Decoder entlastet den Prozessor bei der Wiedergabe von Videos. Dabei werden die Formate H.264, H.265/HEVC und VP-9 unterstützt.

3DMark - 1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
24021 Points ∼10% +48%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
16197 Points ∼7%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
47.2 fps ∼0% +57%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
30 fps ∼0%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
57.3 fps ∼2% +173%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
21 fps ∼1%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
18.9 fps ∼3% +35%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
14 fps ∼3%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
29.2 fps ∼8% +356%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
6.4 fps ∼2%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
14.1 fps ∼0% +57%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
9 fps ∼0%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
23.5 fps ∼1% +434%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
4.4 fps ∼0%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
10.3 fps ∼3% +171%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
3.8 fps ∼1%
on screen Car Chase Onscreen
Acer Aspire ES1-332-P91H
Intel HD Graphics 505, Intel Pentium N4200
16.6 fps ∼12% +326%
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
PowerVR GX6250, Mediatek MT8173C
3.9 fps ∼3%

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Das im Chromebook verbaute SoC wird passiv gekühlt. Somit gibt es keinen Lüfter. Sonstige Nebengeräusche gibt der Rechner nicht von sich.

Temperatur

Von einer Erwärmung kann beim Chromebook nicht wirklich gesprochen werden. Im Leerlauf wird der Rechner handwarm. Auch unter Last steigen die Temperaturen nicht sonderlich stark an. Lediglich an zwei Messpunkten wird knapp die 30-Grad-Celsius-Marke überschritten. Um ein Chromebook auszulasten, lassen wir Googles Octane V2 Benchmark in einer Schleife laufen und spielen gleichzeitig ein Full-HD-Video ab.

Max. Last
 30.3 °C30.6 °C23.3 °C 
 25.7 °C28 °C23.4 °C 
 23.3 °C23.2 °C22.5 °C 
Maximal: 30.6 °C
Durchschnitt: 25.6 °C
23.1 °C28.6 °C29.5 °C
22.9 °C27 °C26.8 °C
23.1 °C23.8 °C24.6 °C
Maximal: 29.5 °C
Durchschnitt: 25.5 °C
Netzteil (max.)  28 °C | Raumtemperatur 21 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 25.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Netbook auf 29.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 30.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33 °C (von 21.6 bis 53.2 °C für die Klasse Netbook).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.8 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 23.3 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(+) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.3 °C (+6 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Jeweils ein Lautsprecher findet sich auf der linken bzw. rechten Seite des Gehäuses. Sie produzieren einen sehr ordentlichen Klang, dem auch längere Zeit zugehört werden kann.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.735.842.7253933.3393139.532.639.54040.631.340.65041.829.941.86344.131.144.18044.328.244.31004528.34512545.625.345.616047.525.647.520051.224.951.225054.323.554.331559.522.959.540060.421.860.450063.120.963.16306619.96680072.719.372.7100071.318.971.3125063.218.263.2160061.918.261.9200063.117.863.1250065.317.665.3315066.417.666.4400067.317.667.3500070.517.670.5630063.817.863.8800065.917.865.91000064.717.764.71250064.617.564.61600065.117.765.1SPL79.130.879.1N46.11.546.1median 63.8median 18.2median 63.8Delta3.92.33.935.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAcer Chromebook R13 CB5-312T-K0YKApple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (73 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 13.2% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (11.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 20% vergleichbar, 80% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 30%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 6% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieaufnahme

Auffälligkeiten auf Seiten des Energiebedarfs zeigt der Rechner nicht. Die Leistungsaufnahme bewegt sich über den gesamten Lastbereich hinweg auf einem normalen Niveau für ein Gerät dieser Leistungsklasse. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.3 / 0.32 Watt
Idledarkmidlight 3.8 / 6.2 / 6.6 Watt
Last midlight 11 / 12.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir mittels eines Skripts die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Dabei wird die Displayhelligkeit auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Chromebook erreicht eine Laufzeit von 12:53 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 56)
12h 53min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK
MT8173C, PowerVR GX6250, 53.9 Wh
773 min ∼29%
Acer Swift 1 SF114-31-P6F6
N3710, HD Graphics 405 (Braswell), 55 Wh
661 min ∼25% -14%
HP Chromebook 13 G1 Core m5
6Y57, HD Graphics 515, 45 Wh
404 min ∼15% -48%
HP Stream 13-c102ng
N3050, HD Graphics (Braswell), 37 Wh
370 min ∼14% -52%
Acer Aspire ES1-332-P91H
N4200, HD Graphics 505, 36 Wh
365 min ∼14% -53%
Lenovo E31-70 80KX015RGE
5005U, HD Graphics 5500, 35 Wh
254 min ∼10% -67%

Pro

+ IPS-Bildschirm
+ Full-HD-Auflösung
+ Lautloser Betrieb
+ Sehr lange Akkulaufzeiten
+ Typ-C-USB

Contra

- Dunkler Bildschirm
- Instabiles Gehäuse
- Keine Aufrüstmöglichkeiten

Fazit

Das Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK, zur Verfügung gestellt von:
Das Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK, zur Verfügung gestellt von:

Acer setzt beim Chromebook R13 mit dem MT8153C SoC auf ARM-Technik. Das SoC erlaubt eine passive Kühlung, die hier auch umgesetzt wird. Das Chromebook arbeitet somit lautlos. Acer legt mit dem Chromebook R13 kein alltägliches Gerät vor. Es handelt sich hierbei um ein Chromebook-Convertible im 13,3-Zoll-Format. Für ein Chrome-OS-Gerät stellt ein Touchscreen im Grunde genommen ein überflüssiges Ausstattungsmerkmal dar. Das ändert sich aber, sobald Android Apps offiziell auf dem Acer Chromebook nutzbar sein werden. Für den Zugriff auf das Internet ist ein WLAN-Modul an Bord, das den schnellen ac-Standard unterstützt. Das Chromebook kann zudem mit hervorragenden Akkulaufzeiten aufwarten.

Eine Akkuladung bringt das Gerät durch einen Arbeitstag bzw. einen Tag an der Schule/Uni.

Das Metallgehäuse des Rechners gefällt in erster Linie durch seine Optik. In Sachen Stabilität erwarten wir mehr. Die Tastatur erfüllt die Anforderungen an den Hausgebrauch. Für Vielschreiber ist sie nicht gemacht. Der verbaute IPS-Bildschirm erfreut mit stabilen Blickwinkeln und einem guten Kontrast. Die Helligkeit fällt aber zu gering aus.

Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK - 28.02.2017 v6
Sascha Mölck

Gehäuse
75 / 98 → 77%
Tastatur
70%
Pointing Device
88%
Konnektivität
44 / 80 → 55%
Gewicht
69 / 35-78 → 79%
Akkulaufzeit
96%
Display
85%
Leistung Spiele
32 / 68 → 47%
Leistung Anwendungen
54 / 87 → 62%
Temperatur
97 / 91 → 100%
Lautstärke
100%
Audio
60 / 91 → 66%
Kamera
42 / 85 → 49%
Durchschnitt
70%
81%
Netbook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Chromebook R13 CB5-312T-K0YK Convertible
Autor: Sascha Mölck,  1.03.2017 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.