Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Apple iPad Mini 6 – Apples schickes, kleines Tablet mit 5G

Klein im neuen Design. In der 6. Generation hat das iPad Mini ein moderneres Aussehen und natürlich ein ordentliches Leistungupdate bekommen. Was das iPad Mini 2021 Cellular sonst noch kann, das erfahren Sie in unserem ausführlichen Test.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Apple iPad Mini 6

Wer ein etwas kleineres Tablet sucht und nicht auf Apple-Technologie verzichten möchte, der war schon bisher beim iPad Mini gut aufgehoben. Während aber iPad Air und iPad Pro schon länger im moderneren Gewand erscheinen, sah das iPad Mini mittlerweile ein bisschen alt aus. Mit der 6. Generation kommt das All-Screen-Design nun endlich auch auf das kleine iPad.

Dank des neuen Apple-A15-Chips sollte das iPad Mini 2021 zudem genau so schnell sein wie ein modernes iPhone. Das klingt nach einem umfassenden Upgrade, zumal die Stiftunterstützung ausgebaut wurde, die Kameras verbessert und es neuerdings auch 5G-Unterstützung gibt. Im Test schauen wir genau hin, was die Neuerungen bringen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Apple iPad Mini 6 WiFi + Cellular 5G 2021 (iPad Mini Serie)
Prozessor
Apple A15 Bionic 6 x 2.93 GHz
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
8.30 Zoll 13,7:9, 2266 x 1488 Pixel 327 PPI, capacitive touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB SSD, 64 GB 
, 50 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: audio via USB-C, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, position sensor, barometer
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, 5G (n1/​n2/​n3/​n5/​n7/​n8/​n12/​n20/​n25/​n28/​n29/​n30/​n38/​n40/​n41/​n48/​n66/​n71/​n77/​n78/​n79), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B11/​B12/​B13/​B14/​B17/​B18/​B19/​B20/​B21/​B25/​B26/​B28/​B29/​B30/​B32/​B34/​B38/​B39/​B40/​B41/​B42/​B46/​B48/​B66/​B71), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 2G (B2/​B3/​B5/​B8), LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.3 x 195.4 x 134.8
Akku
19.3 Wh, 5177 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iPadOS 15
Kamera
Primary Camera: 12 MPix f/​1.9, AF, flash, 4K video @60fps
Secondary Camera: 12 MPix f/​2.4
Sonstiges
Lautsprecher: 4 speakers, Tastatur: virtual keyboard, USB-C-cable, SIM tool, 12 Monate Garantie
Gewicht
297 g
Preis
719 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
90.7 %
10.2021
Apple iPad Mini 6
A15, A15 GPU 5-Core
297 g6.3 mm8.30"2266x1488
88.3 %
04.2019
Apple iPad Mini 5
A12 Bionic, A12 Bionic GPU
300 g6.1 mm7.90"2048x1536
88.5 %
10.2021
Apple iPad 2021
A13 Bionic, A13 Bionic GPU
487 g7.5 mm10.20"2160x1620
90.1 %
10.2020
Samsung Galaxy Tab S7
SD 865+ (Plus), Adreno 650
500 g6.3 mm11.00"2560x1600
88.4 %
09.2021
Huawei MatePad 11 2021
SD 865, Adreno 650
485 g7.25 mm10.95"2560x1600

Gehäuse – Endlich ein frisches Design

Das iPad Mini ist Apples kleinstes Tablet, der Bildschirmdurchmesser beträgt 8,3 Zoll.

Während das neu vorgestellte iPad noch eher klassisch daherkommt, orientiert sich das iPad Mini 6 schon am Design von iPad Pro und iPad Air. Der Name "All Screen Design", den Apple nutzt, ist bei 78 % Screen-to-body-Verhältnis vielleicht ein wenig verwirrend, aber schließlich braucht man bei einem Tablet ja auch einen Griffrand, um es in der Hand zu halten.

Das modernere Design tut dem Tablet gut, die dicken Ränder des Vorgängers gehören der Vergangenheit an. Der Homebutton verschwindet damit auch, der Fingerabdrucksensor versteckt sich nun im Standby-Taster an der oberen Gehäusekante. Das schicke Metallgehäuse mit dem etwas kantigeren Aussehen als beim Vorgänger integriert das iPad Mini gut in Apples aktuelles iPad- und iPhone-Line-Up.

An Farben bietet der Hersteller Space Grau, Rosé, Violett und Polarstern, ein Cremeweiß, an.

Materialien und Verarbeitung sind wie gewohnt sehr hochwertig. Stärkerer Druck auf den Bildschirm kommt sehr schnell zum Flüssigkristall durch, ansonsten ist die Stabilität aber gut.

Das iPad Mini 6 wiegt in der WiFi-Ausstattung 294 Gramm, in der von uns getesteten 5G-Variante 297 Gramm und ist damit sogar etwas leichter als der Vorgänger.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Apple iPad Mini 6
Apple iPad Mini 6
Apple iPad Mini 6
Apple iPad Mini 6
Apple iPad Mini 6

Größenvergleich

253.8 mm 165.3 mm 7.25 mm 485 g253.8 mm 165.3 mm 6.3 mm 500 g250.6 mm 174.1 mm 7.5 mm 487 g203.2 mm 134.8 mm 6.1 mm 300 g195.4 mm 134.8 mm 6.3 mm 297 g

Ausstattung – iPad Mini mit 5G auf Wunsch

Der Hersteller bietet folgende Varianten des Tablets an:

  • Apple iPad Mini 6 64 GB NVMe / 4GB RAM / WiFi – 549 Euro
  • Apple iPad Mini 6 64 GB NVMe / 4GB RAM / 5G – 719 Euro
  • Apple iPad Mini 6 256 GB NVMe / 4GB RAM / WiFi – 719 Euro
  • Apple iPad Mini 6 256 GB NVMe / 4GB RAM / 5G – 889 Euro

Die Preise sind damit gegenüber dem Vorgänger deutlich gestiegen, dort lag der Einstiegspreis 100 Euro niedriger, während die Spitzenversion 759 Euro kostete. Immerhin hat Apple aber auch ein kleines Arbeitsspeicher-Upgrade spendiert: Das iPad Mini 6 bringt in allen Varianten 4 GB RAM mit. 5G-Unterstützung gab es beim Vorgänger ebenfalls noch nicht.

Während sich Apple bei den iPhones ziert, den klassischen Lightning-Port loszuwerden, ist bei den iPads die Umstellung auf USB-C mit dem neuen iPad Mini 6 nun fast abgeschlossen: Lediglich das normale iPad bringt immer noch den Apple-eigenen Anschluss mit. Das iPad Mini besitzt einen USB-3.0-Anschluss, der für die Datenübertragung sogar etwas flotter ist als die USB-2.0-Anschlüsse in vielen anderen Tablets.

Bluetooth 5.0 ist im iPad Mini 6 verbaut, allerdings kein NFC. Apple Pay lässt sich mit dem kleinen Tablet also nicht nutzen.

Links: Keine Anschlüsse
Links: Keine Anschlüsse
Rechts: SIM-Slot, Magnethalter für Apple Pen 2
Rechts: SIM-Slot, Magnethalter für Apple Pen 2
Oben: Standby-Taster mit Fingerabdrucksensor, Lautsprecher, Mikrofon, Lautstärkewippe
Oben: Standby-Taster mit Fingerabdrucksensor, Lautsprecher, Mikrofon, Lautstärkewippe
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port, Mikrofon
Unten: Lautsprecher, USB-C-Port, Mikrofon

Software – iPadOS 15 mit vielen Neuerungen

iPadOS wurde vor einigen Generationen von iOS abgespalten und hat sich auf Apples Tablets spezialisiert. Die Grundstruktur ist zwar immer noch gleich, sodass iPhone-Nutzer sich auch hier schnell zurechtfinden, aber es gibt einige Verbesserungen der Nutzbarkeit für iPad-Nutzer, die mit iPadOS 15 weiter ausgebaut werden.

Apple hat sich vor allem das Multitasking vorgenommen und ermöglicht es, bei geteiltem Bildschirm einfacher auswählen, welche Apps man anzeigen möchte. Ein neues Multitasking-Menü hilft zu selektieren, wie man mehrere Apps auf dem Bildschirm bekommt und einzelne Elemente, wie Emails, lassen sich nun einfach über den geteilten Bildschirm legen, ohne dass man diesen verlassen muss. Es lassen sich sogar mehrere Split-Views erstellen, zwischen denen man per App Umschalter schnell wechseln kann.

Gleichzeitig kann man rascher zwischen mehreren offenen Fenstern einer App wechseln. Wird eine Tastatur per Bluetooth angeschlossen, so gibt es nun spezielle Kurzbefehle. Streicht man von der unteren Ecke nach oben, öffnet sich ein Schnellnotiz-Fenster, wenn man etwas notieren möchte.

Die App Mediathek, die man bei den iPhones schon seit letztem Jahr kennt, gibt es nun auch auf den iPads. Dort werden die Apps automatisch in Kategorien sortiert.

Die Änderungen an FaceTime, die für bessere Videokonferenzen sorgen sollen und es auch ermöglichen, Filme gemeinsam anzuschauen, sind natürlich auch in iPadOS 15 enthalten. Weitere Änderungen gibt es für Apple Maps, Safari und weitere Apps. Alle Änderungen kann man hier übersichtlich nachlesen.

iPadOS 15
iPadOS 15
iPadOS 15

Kommunikation und GNSS – Flottes WiFi 6 im handlichen Tablet

Während man beim Vorgänger noch mit WiFi 5 auskommen musste, bringt das iPad Mini 6 nun auch WiFi 6 mit und zwar mit 2 Antennen. Damit überflügelt es das ältere iPad Mini 5 deutlich, wenn es um die möglichen Datenübertragungsraten geht. Im Alltag zeigt sich das iPad Mini 6 teils viermal so schnell und kann auch mit anderen High-End-Tablets gut mithalten. Man bekommt hier sogar mehr Speed als beim aktuellen iPad, das immer noch mit WiFi 5 zu den Nutzern kommt.

Neu ist die Unterstützung für 5G, wenn man sich für die WWAN-Variante des iPad Mini entscheidet. eSIM wird unterstützt, man kann aber auch eine NanoSIM nutzen. Das kleine Apple-Tablet bietet so viele Mobilfunkfrequenzen, sodass man es problemlos weltweit einsetzen kann. Unser Stichprobentest zur Empfangsstärke im 4G-Netz zeigt, dass das iPad hier mit anderen High-End-Phones mithalten kann und meist zumindest 3/4 der Empfangsstärke auch in Gebäuden verfügbar sind.

Anrufe lassen sich auf dem iPad Mini 6 nicht entgegennehmen, man kann das Mobilfunknetz lediglich für die Datenübertragung nutzen.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad 11 2021
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
902 (886min - 925max) MBit/s ∼100% +9%
Apple iPad Mini 6
A15 GPU 5-Core, A15, 64 GB SSD
827 (783min - 852max) MBit/s ∼92%
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
679 (653min - 709max) MBit/s ∼75% -18%
Apple iPad 2021
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
587 (290min - 624max) MBit/s ∼65% -29%
Apple iPad Mini 5
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
194 (119min - 263max) MBit/s ∼22% -77%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
836 (624min - 890max) MBit/s ∼100% +16%
Huawei MatePad 11 2021
Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash
780 (635min - 867max) MBit/s ∼93% +9%
Apple iPad Mini 6
A15 GPU 5-Core, A15, 64 GB SSD
718 (680min - 726max) MBit/s ∼86%
Apple iPad 2021
A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD
485 (191min - 554max) MBit/s ∼58% -32%
Apple iPad Mini 5
A12 Bionic GPU, A12 Bionic, 64 GB eMMC Flash
236 MBit/s ∼28% -67%
04590135180225270315360405450495540585630675720765810708726722723720718719714719718722713713713720723725723722722680725719718725718715722723717708726722723720718719714719718722713713713720723725723722722680725719718725718715722723717783821844838837822824831835840817840827819824797833846830852827836830839826826844813825797Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø718 (680-726)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø827 (783-852)

Das iPad Mini verfügt über Satellitenortung, wenn man sich für das 5G-Modell entscheidet, ansonsten kann das Gerät nur ungefähr anhand von WLAN-Netzwerken verortet werden. Einen digitalen Kompass besitzen aber alle iPad Mini 6.

Sobald man ins Freie tritt, wird das kleine iPad ohne Verzögerung auf 3 Meter genau geortet. In unserem Praxistest, einer Fahrradrunde mit dem Garmin Edge 520 als Vergleichsgerät, zeigt sich das iPad Mini als insgesamt recht exakt, in engen Gassen gibt es aber sichtbare Abweichungen, sodass wir oft in den Häusern platziert werden, statt korrekterweise auf der Straße.

Insgesamt ist das Apple-Tablet aber empfehlenswert, wenn es bei der Navigation nicht auf absolute Genauigkeit ankommt.

Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Wende
Ortung Garmin Edge 520 – Wende
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung Apple iPad Mini 6 – Überblick
Ortung Apple iPad Mini 6 – Überblick
Ortung Apple iPad Mini 6 – Wende
Ortung Apple iPad Mini 6 – Wende
Ortung Apple iPad Mini 6 – Brücke
Ortung Apple iPad Mini 6 – Brücke

Kameras – Zweimal 12 Megapixel

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

An der Vorder- wie an der Rückseite des Apple iPad Mini findet sich jeweils eine 12-Megapixel-Kamera. Hinten gibt es auch einen TrueTone-Blitz, der die Szene möglichst naturgetreu ausleuchtet.

Apple hat sich wieder einige Tricks einfallen lassen: So kann man mittels Folgemodus in Videokonferenzen die Kamera automatisch zoomen lassen, um immer das ganze Geschehen im Blick zu haben.

Fotos mit der Hauptkamera gelingen für ein Tablet in guter Qualität, von der Bildqualität eines iPhone 13 ist das iPad Mini 2021 aber weit entfernt, vor allem, wenn man etwas näher an die Motive herangeht: Im Detail zeigen sich Objekte auch mal unscharf und Flächen wirken grober. Für Schnappschüsse ist die Kamera aber gut geeignet. Bei wenig Licht und hohen Kontrasten macht sie ebenfalls eine gute Figur.

Videos lassen sich maximal in 4K und mit 60 fps aufzeichnen. Auch das ist in guter Qualität möglich, Helligkeitsanpassungen und der Autofokus arbeiten schnell und zuverlässig.

Die Frontkamera macht ordentliche Selfies, Farben wirken hier aber etwas dunkel und bereits ohne Vergrößerung sieht man, dass Flächen recht grobkörnig wirken.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera BlumeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
Zum Laden anklicken

Im Labor bei sehr guter Beleuchtung zeigt sich das Foto des Testcharts scharf und mit guten Farben. Flächen wirken aber weiterhin etwas unsauber. Bei wenig Licht ist kaum mehr etwas auf den Fotos zu sehen.

ColorChecker
12.2 ∆E
11.3 ∆E
14.4 ∆E
17.4 ∆E
11.3 ∆E
10 ∆E
8.2 ∆E
8.2 ∆E
11.1 ∆E
5.4 ∆E
11.6 ∆E
8.1 ∆E
6.1 ∆E
15.5 ∆E
9.8 ∆E
7.9 ∆E
9 ∆E
12.1 ∆E
7.6 ∆E
9.1 ∆E
13.8 ∆E
11.7 ∆E
6.5 ∆E
5.3 ∆E
ColorChecker Apple iPad Mini 6: 10.15 ∆E min: 5.29 - max: 17.44 ∆E
ColorChecker
29.4 ∆E
53.5 ∆E
39.3 ∆E
34.1 ∆E
45.2 ∆E
61.5 ∆E
52.1 ∆E
34.8 ∆E
42.6 ∆E
29 ∆E
63.3 ∆E
63.2 ∆E
31.2 ∆E
46.3 ∆E
37.1 ∆E
74.4 ∆E
43.9 ∆E
41.6 ∆E
85.5 ∆E
69.5 ∆E
51.5 ∆E
36.4 ∆E
23.8 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Apple iPad Mini 6: 45.95 ∆E min: 13.35 - max: 85.52 ∆E

Zubehör und Garantie – Nur 12 Monate Sicherheit

Ein Ladegerät wird mit dem iPad Mini 6 mitgeliefert. Ein USB-C-Kabel liegt ebenfalls in der Packung und bei der Cellular-Version mit 5G gibt es auch noch ein SIM-Tool dazu.

Der Apple Pencil der 2. Generation ist mit dem Tablet kompatibel, er kostet 135 Euro, ein Smart Folio, das man auch als Tabletständer verwenden kann, kostet 65 Euro.

Apple bietet für das iPad Mini nur 12 Monate Garantie. Mit Apple Care+ kann man für 79 Euro das Gerät auch gegen unbeabsichtigte Schäden in diesem Zeitraum absichern.

Eingabegeräte & Bedienung – Unterstützung für den Apple Pencil 2

Spannend wird es bei der Bedienung, denn hier hat sich beim Apple iPad Mini 6 einiges getan. Der Touchscreen ist dabei toll und zuverlässig, aber das ist man auch von anderen Apple-Produkten gewöhnt. Schade nur, dass es sich weiterhin um einen 60-Hz-Screen handelt. Der reagiert gefühlt nicht ganz so unmittelbar wie flotte 90-Hz- oder 120-Hz-Screens in modernen Smartphones oder beim iPad Pro.

Eine größere Umstellung aber ist, dass der Homebutton verschwunden ist und damit auch der TouchID genannte Fingerabdruckscanner nicht mehr unter dem Bildschirm sitzt. Stattdessen ist er nun in die Standby-Taste integriert, die sich an der oberen Gehäusekante befindet. Am besten lässt er sich mit den Zeigefingern bedienen und arbeitet dann sehr zuverlässig und flott. Die Taste muss man allerdings immer betätigen, ein reines Auflegen des Fingers im Standby reicht nicht aus.

Wer FaceID von den iPhones gewöhnt ist, der muss sich leider umstellen, diese Entsperrmethode gibt es beim iPad Mini nicht.

Ebenfalls neu: Das iPad Mini unterstützt nun den Apple Pencil der 2. Generation und besitzt sogar einen magnetischen Halter dafür, über den der Stift auch gleich geladen wird. Mit dem Pen lässt sich das Tablet nicht nur exzellent bedienen, die Nutzer können auch Notizen oder Kommentare zu Dokumenten erstellen und natürlich kreative Zeichnungen oder Malereien erstellen. Neigungs- und Druckerkennung werden dabei ebenso unterstützt wie eine Handflächenerkennung, sodass man bequem arbeiten kann.

Nicht kompatibel mit dem iPad Mini ist Apples Magic Keyboard, klassische Bluetooth-Tastaturen lassen sich aber natürlich koppeln.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Nicht ganz so helles Liquid Retina

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit dem neuen Design kommt auch ein neues Liquid Retina Display mit verändertem Seitenverhältnis zum Einsatz: Das ungewöhnlich 13,7:9-Verhältnis mit einer Auflösung von 2.266 x 1.488 Pixel ist etwas breiter, dafür aber nicht ganz so hoch wie der 4:3-Screen im Vorgänger. Es handelt sich nicht um ein ProMotion-Display, diese Technologie ist weiterhin den teureren iPad Pros vorbehalten.

Apple spricht von 500 cd/m² durchschnittlicher Helligkeit, diese erreicht das iPad Mini in unseren Tests mit dem Spektralfotometer aber nur auf sehr kleinen Flächen. Ist der ganze Bildschirm erleuchtet, so sind es eher um die 440 cd/m² und damit weniger als beim Vorgänger. Dafür ist die Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung deutlich gestiegen und auch der Schwarzwert hat sich verbessert, was wiederum zu einem besseren Kontrastverhältnis führt. Für eine HDR-Zertifizierung reicht es allerdings nicht.

Im Internet beschweren sich viele Nutzer über einen besonders starken Jelly-Effekt, also ein Wackeln und Nachziehen von Text oder anderen Bildinhalten beim Scrollen. Da es sich beim Bildschirm des Apple iPad Mini 6 nur um einen 60-Hz-Screen handelt, ist dieser Effekt im bestimmten Rahmen unvermeidlich, gleichzeitig bestätigt ein Teardown von iFixit, dass auch Apples Technologie in diesem Fall für eine Verstärkung sorgen könnte. Man sollte des Screen also vor dem Kauf einmal ausprobieren, wenn man denkt, dass dieser Effekt störend sein könnte.

431
cd/m²
449
cd/m²
439
cd/m²
447
cd/m²
453
cd/m²
446
cd/m²
434
cd/m²
438
cd/m²
426
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 453 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 440.3 cd/m² Minimum: 12.1 cd/m²
Ausleuchtung: 94 %
Helligkeit Akku: 453 cd/m²
Kontrast: 1133:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 1.52 | 0.59-29.43 Ø5.5
ΔE Greyscale 2.3 | 0.64-98 Ø5.7
99.6% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.26
Apple iPad Mini 6
IPS, 2266x1488, 8.30
Apple iPad Mini 5
IPS, 2048x1536, 7.90
Apple iPad 2021
IPS, 2160x1620, 10.20
Samsung Galaxy Tab S7
LTPS, 2560x1600, 11.00
Huawei MatePad 11 2021
IPS, 2560x1600, 10.95
Bildschirm
8%
-6%
-2%
-66%
Helligkeit Bildmitte
453
515
14%
507
12%
554
22%
550
21%
Brightness
440
495
13%
491
12%
535
22%
515
17%
Brightness Distribution
94
87
-7%
90
-4%
91
-3%
90
-4%
Schwarzwert *
0.4
0.6
-50%
0.5
-25%
0.33
17%
0.96
-140%
Kontrast
1133
858
-24%
1014
-11%
1679
48%
573
-49%
Delta E Colorchecker *
1.52
0.88
42%
1.7
-12%
2.1
-38%
3.3
-117%
Colorchecker dE 2000 max. *
3.28
2.15
34%
3.9
-19%
7.1
-116%
7.9
-141%
Delta E Graustufen *
2.3
1.4
39%
2.4
-4%
1.6
30%
4.9
-113%
Gamma
2.26 97%
2.183 101%
2.25 98%
2.32 95%
2.24 98%
CCT
6900 94%
6944 94%
6923 94%
6623 98%
7288 89%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 178600 Hz ≤ 10 % Helligkeit

Das Display flackert mit 178600 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 10 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 178600 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21033 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Die Farbdarstellung ist recht exakt, ebenso die der Graustufen. Ein Blaustich im Vergleich zu den Referenzfarben ist allenfalls minimalst zu erkennen.

Ein Flackern des Bildschirms messen wir zwar bei sehr niedrigen Beleuchtungsstärken, allerdings mit so hohen Frequenzen, dass es kaum jemand auffallen dürfte. Die Reaktionszeiten sind weiterhin für professionelle Gamer zu langsam, im Alltag machen sie sich aber kaum negativ bemerkbar.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 68 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 30 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (37.6 ms).

In hellen Umgebungen lässt sich das Tablet einigermaßen verwenden, die Spiegelungen machen aber einen Wechsel in den Schatten doch empfehlenswert. Die Blickwinkel lassen hingegen kaum Wünsche offen: Auch wenn man sehr flach auf das Display schaut, ist der Inhalt noch gut erkennbar.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Mit Apple A15 an die Spitze

Der Apple A15 Bionic kommt dieses Jahr bei vielen Apple-Geräten der neuesten Generation als SoC zum Einsatz. Im Apple iPad Mini 2021 gibt es allerdings eine Besonderheit: Der Chip ist hier etwas niedriger getaktet, nämlich mit maximal 1,9 GHz, während er im iPhone 13 bis zu 2,3 GHz leisten kann.

In den Benchmarks macht sich das bemerkbar, hier liegt das kleine Apple-Tablet teils bis zu 15 % hinter den Maximalwerten, die der Chip bisher in unseren Benchmarks erreicht hat. Andererseits ist bei Multi-Core-Anwendungen der Unterschied wesentlich geringer. Vermutlich wird man den Unterschied höchsten bei sehr anspruchsvollen Apps merken, im normalen Nutzungsalltag aber kaum.

Das iPad Mini 6 ist generell ein sehr flottes Tablet, das in Sachen Prozessorleistung trotz Drosselung auch schnelle Android-Tablets abhängen kann. Auch das Leistungsplus gegenüber dem aktuellen iPad mit Apple A13 ist deutlich sichtbar.

Im Alltag kann man problemlos auch mit zahlreichen Browser-Tabs und Multitasking arbeiten, ohne Geschwindigkeitseinbußen hinnehmen zu müssen.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (1590 - 1755, n=6)
1717 Points ∼84% +8%
Apple iPad Mini 6
1590 Points ∼78%
Apple iPad 2021
1328 Points ∼65% -16%
Samsung Galaxy Tab S7
963 Points ∼47% -39%
Huawei MatePad 11 2021
905 Points ∼44% -43%
Durchschnitt der Klasse Tablet (133 - 1716, n=42, der letzten 2 Jahre)
622 Points ∼30% -61%
64 Bit Multi-Core Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (4559 - 4914, n=6)
4763 Points ∼17% +3%
Apple iPad Mini 6
4640 Points ∼16%
Huawei MatePad 11 2021
3288 Points ∼11% -29%
Apple iPad 2021
3235 Points ∼11% -30%
Samsung Galaxy Tab S7
3201 Points ∼11% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 7378, n=42, der letzten 2 Jahre)
2182 Points ∼8% -53%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Huawei MatePad 11 2021
8089 Points ∼75% +31%
Samsung Galaxy Tab S7
7701 Points ∼72% +25%
Apple iPad Mini 6
6175 Points ∼58%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (5713 - 6175, n=5)
5870 Points ∼55% -5%
Apple iPad 2021
5362 Points ∼50% -13%
Apple iPad Mini 5
4861 Points ∼45% -21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (305 - 9630, n=37, der letzten 2 Jahre)
3139 Points ∼29% -49%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (9878 - 16221, n=5)
13743 Points ∼53% +5%
Apple iPad Mini 6
13133 Points ∼51%
Samsung Galaxy Tab S7
9893 Points ∼38% -25%
Apple iPad 2021
9773 Points ∼38% -26%
Huawei MatePad 11 2021
9428 Points ∼37% -28%
Apple iPad Mini 5
5703 Points ∼22% -57%
Durchschnitt der Klasse Tablet (258 - 25707, n=37, der letzten 2 Jahre)
4266 Points ∼17% -68%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Huawei MatePad 11 2021
5403 Points ∼68% +150%
Samsung Galaxy Tab S7
4298 Points ∼54% +99%
Apple iPad Mini 5
3204 Points ∼40% +48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (443 - 5634, n=37, der letzten 2 Jahre)
2744 Points ∼34% +27%
Apple iPad Mini 6
2163 Points ∼27%
Apple iPad 2021
2078 Points ∼26% -4%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (1852 - 2307, n=5)
2027 Points ∼25% -6%
Wild Life Score
Apple iPad Mini 6
9498 Points ∼9%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (8788 - 9680, n=5)
9295 Points ∼8% -2%
Apple iPad 2021
7457 Points ∼7% -21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (371 - 17263, n=20, der letzten 2 Jahre)
4524 Points ∼4% -52%
Huawei MatePad 11 2021
3818 Points ∼3% -60%
Wild Life Unlimited Score
Apple iPad Mini 6
10919 Points ∼10%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (9881 - 11700, n=5)
10833 Points ∼9% -1%
Apple iPad 2021
7858 Points ∼7% -28%
Durchschnitt der Klasse Tablet (366 - 18326, n=18, der letzten 2 Jahre)
5180 Points ∼5% -53%
Huawei MatePad 11 2021
3823 Points ∼3% -65%
Wild Life Extreme
Apple iPad Mini 6
2870 Points ∼11%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (2243 - 3080, n=5)
2744 Points ∼10% -4%
Apple iPad 2021
1992 Points ∼8% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (135 - 5035, n=16, der letzten 2 Jahre)
1581 Points ∼6% -45%
Huawei MatePad 11 2021
1116 Points ∼4% -61%
Wild Life Extreme Unlimited
Apple iPad Mini 6
2625 Points ∼10%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (2151 - 2864, n=5)
2554 Points ∼10% -3%
Apple iPad 2021
1872 Points ∼7% -29%
Durchschnitt der Klasse Tablet (132 - 4975, n=16, der letzten 2 Jahre)
1559 Points ∼6% -41%
Huawei MatePad 11 2021
1103 Points ∼4% -58%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex Onscreen
Samsung Galaxy Tab S7
119 fps ∼4% +98%
Huawei MatePad 11 2021
60 fps ∼2% 0%
Apple iPad Mini 6
60 fps ∼2%
Apple iPad 2021
60 fps ∼2% 0%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (60 - 60.1, n=5)
60 fps ∼2% 0%
Apple iPad Mini 5
59.47 fps ∼2% -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (19 - 120, n=35, der letzten 2 Jahre)
56.6 fps ∼2% -6%
1920x1080 T-Rex Offscreen
Apple iPad Mini 6
439.6 fps ∼4%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (375 - 440, n=5)
412 fps ∼3% -6%
Apple iPad 2021
307 fps ∼2% -30%
Apple iPad Mini 5
274.08 fps ∼2% -38%
Samsung Galaxy Tab S7
225 fps ∼2% -49%
Huawei MatePad 11 2021
206 fps ∼2% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 588, n=35, der letzten 2 Jahre)
142 fps ∼1% -68%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy Tab S7
82 fps ∼22% +37%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (60 - 60.2, n=5)
60.1 fps ∼16% 0%
Apple iPad Mini 6
60 fps ∼16%
Apple iPad 2021
60 fps ∼16% 0%
Apple iPad Mini 5
58.92 fps ∼16% -2%
Huawei MatePad 11 2021
58 fps ∼16% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9.4 - 120, n=34, der letzten 2 Jahre)
43 fps ∼12% -28%
1920x1080 1080p Manhattan Offscreen
Apple iPad Mini 6
237 fps ∼18%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (166 - 237, n=5)
215 fps ∼17% -9%
Apple iPad 2021
167 fps ∼13% -30%
Samsung Galaxy Tab S7
134 fps ∼10% -43%
Huawei MatePad 11 2021
127 fps ∼10% -46%
Apple iPad Mini 5
124.12 fps ∼10% -48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (6.9 - 345, n=35, der letzten 2 Jahre)
80.7 fps ∼6% -66%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad Mini 6
60 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (60 - 60.1, n=5)
60 fps ∼2% 0%
Apple iPad 2021
57 fps ∼2% -5%
Samsung Galaxy Tab S7
51 fps ∼1% -15%
Huawei MatePad 11 2021
45 fps ∼1% -25%
Durchschnitt der Klasse Tablet (6.3 - 107, n=35, der letzten 2 Jahre)
31 fps ∼1% -48%
1920x1080 Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple iPad Mini 6
154.2 fps ∼3%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (125 - 154, n=5)
143 fps ∼3% -7%
Apple iPad 2021
110 fps ∼2% -29%
Samsung Galaxy Tab S7
93 fps ∼2% -40%
Huawei MatePad 11 2021
89 fps ∼2% -42%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.7 - 227, n=35, der letzten 2 Jahre)
54.7 fps ∼1% -65%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen
Apple iPad Mini 6
57.6 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (53.2 - 60, n=5)
56.7 fps ∼2% -2%
Apple iPad 2021
43 fps ∼1% -25%
Samsung Galaxy Tab S7
32 fps ∼1% -44%
Huawei MatePad 11 2021
27 fps ∼1% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 87, n=35, der letzten 2 Jahre)
21.1 fps ∼1% -63%
1920x1080 Car Chase Offscreen
Apple iPad Mini 6
99.2 fps ∼0%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (68.8 - 99.2, n=5)
90.5 fps ∼0% -9%
Apple iPad 2021
69 fps ∼0% -30%
Samsung Galaxy Tab S7
57 fps ∼0% -43%
Huawei MatePad 11 2021
52 fps ∼0% -48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.1 - 150, n=35, der letzten 2 Jahre)
34.3 fps ∼0% -65%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (51.8 - 60, n=5)
55.6 fps ∼35% +7%
Apple iPad Mini 6
51.8 fps ∼33%
Apple iPad 2021
35 fps ∼22% -32%
Samsung Galaxy Tab S7
21 fps ∼13% -59%
Huawei MatePad 11 2021
18 fps ∼11% -65%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 75, n=39, der letzten 2 Jahre)
14.5 fps ∼9% -72%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple iPad Mini 6
41.2 fps ∼13%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (34.6 - 41.2, n=5)
38 fps ∼12% -8%
Apple iPad 2021
31 fps ∼10% -25%
Samsung Galaxy Tab S7
22 fps ∼7% -47%
Huawei MatePad 11 2021
21 fps ∼7% -49%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.87 - 70, n=39, der letzten 2 Jahre)
13 fps ∼4% -68%
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (59.1 - 60.1, n=4)
59.7 fps ∼29% 0%
Apple iPad Mini 6
59.6 fps ∼29%
Apple iPad 2021
50 fps ∼24% -16%
Samsung Galaxy Tab S7
33 fps ∼16% -45%
Huawei MatePad 11 2021
29 fps ∼14% -51%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.2 - 102, n=39, der letzten 2 Jahre)
21.4 fps ∼10% -64%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple iPad Mini 6
116.1 fps ∼15%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (95.9 - 119, n=5)
110 fps ∼15% -5%
Apple iPad 2021
82 fps ∼11% -29%
Samsung Galaxy Tab S7
58 fps ∼8% -50%
Huawei MatePad 11 2021
54 fps ∼7% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.4 - 191, n=39, der letzten 2 Jahre)
35.5 fps ∼5% -69%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (722973 - 813876, n=5)
782472 Points ∼78% +1%
Apple iPad Mini 6
774680 Points ∼77%
Huawei MatePad 11 2021
628715 Points ∼63% -19%
Apple iPad 2021
622382 Points ∼62% -20%
Durchschnitt der Klasse Tablet (117837 - 776812, n=15, der letzten 2 Jahre)
472872 Points ∼47% -39%
BaseMark OS II
Overall
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
8124 Points ∼96%
Samsung Galaxy Tab S7
5592 Points ∼66%
Huawei MatePad 11 2021
5276 Points ∼62%
Apple iPad Mini 5
5097 Points ∼60%
Durchschnitt der Klasse Tablet (637 - 6164, n=24, der letzten 2 Jahre)
2943 Points ∼35%
Apple iPad 2021
Points ∼0%
System
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
19657 Points ∼100%
Apple iPad Mini 5
11973 Points ∼61%
Huawei MatePad 11 2021
9624 Points ∼49%
Samsung Galaxy Tab S7
8994 Points ∼46%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1492 - 10489, n=24, der letzten 2 Jahre)
5511 Points ∼28%
Memory
Samsung Galaxy Tab S7
6501 Points ∼72%
Huawei MatePad 11 2021
5388 Points ∼60%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
3612 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (675 - 8167, n=24, der letzten 2 Jahre)
3470 Points ∼38%
Apple iPad Mini 5
2078 Points ∼23%
Graphics
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
25642 Points ∼89%
Apple iPad Mini 5
15659 Points ∼54%
Samsung Galaxy Tab S7
12048 Points ∼42%
Huawei MatePad 11 2021
11366 Points ∼39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (542 - 12350, n=24, der letzten 2 Jahre)
4508 Points ∼16%
Web
Durchschnittliche Apple A15 Bionic
2392 Points ∼100%
Apple iPad Mini 5
1732 Points ∼72%
Samsung Galaxy Tab S7
1409 Points ∼59%
Huawei MatePad 11 2021
1314 Points ∼55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1544, n=24, der letzten 2 Jahre)
1095 Points ∼46%

Legende

 
Apple iPad Mini 6 Apple A15 Bionic, Apple A15 GPU 5-Core, 64 GB SSD
 
Apple iPad Mini 5 Apple A12 Bionic, Apple A12 Bionic GPU, 64 GB eMMC Flash
 
Apple iPad 2021 Apple A13 Bionic, Apple A13 Bionic GPU, 64 GB SSD
 
Samsung Galaxy Tab S7 Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
Huawei MatePad 11 2021 Qualcomm Snapdragon 865, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash

Beim Surfen im Internet zeigt das iPad Mini 6 keine Schwächen: Meist sind Bilder und Inhalte schon geladen, wenn man auf einer Website scrollt und aufwändige HTML-5-Inhalte bremsen das Tablet ebenfalls nicht aus.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (173 - 182, n=5)
179 Points ∼100% +3%
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
173.451 Points ∼97%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
142.216 Points ∼79% -18%
Apple iPad Mini 5 (Safari 12.1)
109.891 Points ∼61% -37%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 183, n=32, der letzten 2 Jahre)
75.2 Points ∼42% -57%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
71.821 Points ∼40% -59%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
66.572 Points ∼37% -62%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (383 - 414, n=5)
398 Points ∼100% +4%
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
382.59 Points ∼96%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
291.11 Points ∼73% -24%
Durchschnitt der Klasse Tablet (22.1 - 403, n=37, der letzten 2 Jahre)
130 Points ∼33% -66%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
126.98 Points ∼32% -67%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
112.87 Points ∼28% -70%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
246 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (219 - 252, n=5)
243 Points ∼99% -1%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
202 Points ∼82% -18%
Apple iPad Mini 5 (Safari 12.1)
160 Points ∼65% -35%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
116 Points ∼47% -53%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
105 Points ∼43% -57%
Durchschnitt der Klasse Tablet (24 - 246, n=39, der letzten 2 Jahre)
95.9 Points ∼39% -61%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (228 - 244, n=5)
239 runs/min ∼100% +5%
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
228 runs/min ∼95%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
171 runs/min ∼72% -25%
Apple iPad Mini 5 (Safari 12.1)
124 runs/min ∼52% -46%
Durchschnitt der Klasse Tablet (12.2 - 228, n=30, der letzten 2 Jahre)
78.4 runs/min ∼33% -66%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
70.9 runs/min ∼30% -69%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
65.5 runs/min ∼27% -71%
Octane V2 - Total Score
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (57143 - 64222, n=5)
62098 Points ∼100% +9%
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
57143 Points ∼92%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
47288 Points ∼76% -17%
Apple iPad Mini 5 (Safari 12.1)
41367 Points ∼67% -28%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
26495 Points ∼43% -54%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
24196 Points ∼39% -58%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3111 - 62946, n=37, der letzten 2 Jahre)
23099 Points ∼37% -60%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 12972, n=38, der letzten 2 Jahre)
4283 ms * ∼100% -841%
Huawei MatePad 11 2021 (Huawei Browser 11.1)
1932.6 ms * ∼45% -325%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
1900.3 ms * ∼44% -318%
Apple iPad Mini 5 (Safari 12.1)
642.5 ms * ∼15% -41%
Apple iPad 2021 (Safari 15)
544.6 ms * ∼13% -20%
Apple iPad Mini 6 (Safari 15)
455.1 ms * ∼11%
Durchschnittliche Apple A15 Bionic (414 - 455, n=5)
429 ms * ∼10% +6%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele – Gaming mit bis zu 60 Hz

Je nach Game kann man die vollen 60 Hz Bildwiederholrate des Bildschirms ausnutzen und mit 60 fps auf dem iPad Mini 6 zocken. Bei FullHD oder sogar 4K in PUBG Mobile gestattet das Game zwar nur 40 fps, diese werden aber recht stabil gehalten.

Die Bedienung per Touchscreen und Lagesensor funktioniert zwar problemlos, eine Sache fällt uns aber auf: Durch das ungewöhnliche Displayformat von 13,7:9 ergeben sich schmale schwarze Ränder links und rechts des Spiels, wie man auch auf unseren Screenshots erkennen kann.

Diese führen vor allem bei den links auf dem Bildschirm platzierten virtuellen Sticks für die Charaktersteuerung ab und an dazu, dass man mit dem Finger außerhalb des tatsächlichen Bildes rutscht und sich der Charakter plötzlich nicht mehr bewegt. Mit etwas Übung sollte man das aber in den Griff bekommen.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Armajet
Armajet
051015202530354045505560605960596059605960605660596059596059605960595960596059596059605959606059605960596057605959605960595859596060596059605960596059605959606059605960596057606059605960596059606060596059605960596060566059605959605960596059596059605959605960595960605960596059605760595960596059585959606059605960596059605960595960605960596059605760605960596059605960605759605960596059605960596059605960595959606059605959605960596059606059606059605959606059605960595960596059605960605960596059605960596059605960605660596059596059605960595960596059596059605959606059605960596057605959605960595859596060596059605960596059605959606059605960596057606059605960596059606057596059605960596059605960596059605959596060596059596059605960596060596060596059596060596059605959605960596059606059605960593939394039403939403940393939394039393940393939403940393939403940393940394039394039403939393939403940393939393939403940393939403960596059605960596060566059605959605960596059596059605959605960595960605960596059605760595960596059585959606059605960596059605960595960605960596059605760605960596059605960605759605960596059605960596059605960595959606059605959605960596059606059606059605959606059605960595960596059605960605960596059393939403940393940394039393939403939394039393940394039393940394039394039403939403940393939393940394039393939393940394039393940394039393940383337393940393940393939403946434142404140393939403939394040393940394039394040393939394040393939403940393939394039403939394039394039394039403939Tooltip
; Armajet; 1.61.6: Ø59.4 (56-60)
; PUBG Mobile; Smooth; 1.6.0: Ø59.5 (57-60)
; PUBG Mobile; HD; 1.6.0: Ø39.3 (39-40)
; PUBG Mobile; Ultra HD; 1.6.0: Ø39.4 (33-46)

Emissionen – Stereolautsprecher im iPad Mini

Temperatur

Schon beim iPhone 13 fiel uns auf, dass der Apple A15 Bionic gerne mal etwas wärmer wird. Bei der leicht im Takt reduzierten Ausführung im iPad Mini 6 wirkt sich das aber nicht so sehr aus. Das mag auch aufgrund des größeren Gehäuses so sein, das mehr Fläche zur Hitzeverteilung bietet.

40,3 °C als maximale Erwärmung sind auf jeden Fall relativ mäßig und auch in heißen Umgebungen sollte es so zu keinerlei Problemen kommen. Ein leichtes Drosseln spüren wir dennoch: Bereits nach dem ersten Durchlauf sinkt die Leistungsfähigkeit in den Stresstests des 3DMark um circa 10-15 % ab und bleibt dann auf diesem Niveau. Das sollte im Alltag zwar kaum spürbar sein, dennoch ist bei längerer Last offensichtlich nicht die volle Leistung verfügbar.

3DMark Wild Life Stress Test

051015202530354045505556.950.951.451.251.151.1515150.950.850.950.950.950.250.250.450.250.15049.944.54039.739.639.539.339.339.339.239.239.239.13939.138.739393938.939.122.922.822.722.722.722.722.822.822.822.722.722.822.722.722.722.722.822.722.722.756.950.951.451.251.151.1515150.950.850.950.950.950.250.250.450.250.15049.944.54039.739.639.539.339.339.339.239.239.239.13939.138.739393938.939.122.922.822.722.722.722.722.822.822.822.722.722.822.722.722.722.722.822.722.722.717.214.514.414.414.414.414.414.314.314.314.214.314.314.314.314.314.314.314.214.112.210.910.810.810.710.710.710.610.610.610.610.610.610.610.610.610.610.610.610.66.676.656.656.656.656.666.666.666.666.676.666.666.656.666.666.666.666.666.666.66Tooltip
Apple iPad Mini 6 A15 GPU 5-Core, A15, 64 GB SSD; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø51 (49.9-56.9)
Apple iPad 2021 A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD; Wild Life Stress Test Stability: Ø39.5 (38.7-44.5)
Huawei MatePad 11 2021 Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø22.7 (22.7-22.9)
Apple iPad Mini 6 A15 GPU 5-Core, A15, 64 GB SSD; Wild Life Extreme Stress Test; 0.0.0.0: Ø14.5 (14.1-17.2)
Apple iPad 2021 A13 Bionic GPU, A13 Bionic, 64 GB SSD; Wild Life Extreme Stress Test: Ø10.7 (10.6-12.2)
Huawei MatePad 11 2021 Adreno 650, SD 865, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.4.2: Ø6.66 (6.65-6.67)
Max. Last
 33.1 °C37.1 °C36.7 °C 
 32.9 °C34.8 °C35.1 °C 
 34.7 °C35.4 °C34.8 °C 
Maximal: 37.1 °C
Durchschnitt: 35 °C
39.2 °C40.3 °C35.5 °C
36.9 °C34.7 °C34.9 °C
34.8 °C35.5 °C34.3 °C
Maximal: 40.3 °C
Durchschnitt: 35.8 °C
Netzteil (max.)  41.3 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.5 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.4 °C (von 22 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.5 °C.

Lautsprecher

Auch wenn es viele Gitter am iPad Mini 6 gibt, die auf vier Lautsprecher hindeuten könnten: Apple verbaut nur zwei Speaker in seinem kleinen Tablet, die im Querformat auch Stereoeffekte erzeugen können.

Die neuen Lautsprecher sind deutlich leiser als die des Vorgängers, klingen aber insgesamt durchaus überzeugend. Auf maximaler Lautstärke sind die Höhen zwar für unseren Geschmack leicht überbetont, sobald man den Pegel aber etwas absenkt, ist der Klang runder und kann in gewissem Maße sogar tiefere Frequenzen bieten.

Per Bluetooth 5.0 oder den USB-C-Port kann man externe Audiogeräte anschließen. Wer Bluetooth-Geräte verbinden möchte, der sollte darauf achten, dass die Audiocodecs von Apple unterstützt werden, aptX von Qualcomm gibt es nämlich nicht.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029.532.52533.134.33127.425.64031.329.85030.3326329.6278024.123.210020.732.112517.641.916014.847.420012.348.825012.852.431510.454.1400956.750011.361.363014.460.680017.163.410001465.6125010.461.516009.456.7200010.657.9250011.459.6315013.661.4400013.766.6500015.365.8630015.465.6800016.661.41000017.6561250017.355.51600017.648SPL26.374.7N0.735.3median 14median 57.9Delta2.84.542.246.242.139.734.636.637.340.739.842.432.734.627.740.327.849.425.754.323.356.4235621.457.321.460.320.163.720.567.621.872.520.474.92072.518.271.818.972.21872.819.171.718.269.61864.71964.81873.518.175.418.171.518.265.418.152.467.731.383.623.11.660.4median 19.1median 67.61.86.5hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad Mini 6Apple iPad Mini 5
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPad Mini 6 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.7% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.2% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 21% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 73% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPad Mini 5 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 12% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 19% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 76% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 13% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 84% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung – Weiterhin gute Laufzeiten

Energieaufnahme

Im Vergleich zum iPad Mini 5 zeigt sich der Nachfolger in fast allen Szenarien etwas sparsamer und das bei mehr Leistung im neuen Gerät. Der Vergleich mit den Android-Geräten ist hier kaum sinnvoll, da diese einen deutlich größeren Bildschirm mitbringen und so vor allem im Idle-Modus deutlich mehr Energie verbrauchen. Leider gibt es aktuell kaum wirklich starke Android-Tablets im kleinen Format.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1.1 / 2.2 / 4.2 Watt
Last midlight 6.7 / 11.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iPad Mini 6
5177 mAh
Apple iPad Mini 5
5124 mAh
Apple iPad 2021
8686 mAh
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Huawei MatePad 11 2021
7250 mAh
Stromverbrauch
-20%
-77%
-29%
-37%
Idle min *
1.1
1.3
-18%
1.3
-18%
1.16
-5%
1.33
-21%
Idle avg *
2.2
2.2
-0%
7.5
-241%
4.42
-101%
5.37
-144%
Idle max *
4.2
5.3
-26%
7.58
-80%
4.43
-5%
5.41
-29%
Last avg *
6.7
9.8
-46%
10.03
-50%
8.86
-32%
6.87
-3%
Last max *
11.4
12.5
-10%
10.91
4%
11.6
-2%
10.08
12%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011125.485.531.2245.511.2434.576.376.071.2291.235.621.2396.262.391.2386.011.2645.051.2517.872.882.072.457.317.745.096.871.2776.541.283.381.4646.641.263.721.3127.046.77.237.112.686.731.7633.012.911.22811.111.110.510.19.646.111.269102.492.5310.510.78.31.261.87811.41.26611.910.31.261.30411.37.741.26211.51.2821.3516.579.851.27711.41.287.681.24212.210.41.34510.21.3212.510.48.999.821.25810.75.7910.510.49.1710.27.739.921.2566.311.89.399.931.2611.261.8614.32Tooltip
: Ø5.64 (1.224-12.5)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

012345678910111111.111.311.311.211.311.411.49.49.439.59.5910.610.710.81111.210.810.710.610.610.310.310.410.610.310.49.689.639.679.759.8310.110.410.610.710.310.310.110.27.767.347.317.357.367.647.266.86.786.937.027.187.517.747.737.681111.111.311.311.211.311.411.49.49.439.59.5910.610.710.81111.210.810.710.610.610.310.310.410.610.310.49.689.639.679.759.8310.110.410.610.710.310.310.110.27.767.347.317.357.367.647.266.86.786.937.027.187.517.747.737.681.3811.3821.3621.3861.5811.5861.4191.4981.4461.3671.4321.3621.4171.3791.4831.3631.4091.3641.3671.5651.3961.3951.421.3691.3691.3931.3731.3741.3821.3781.3891.5561.3681.4071.4071.3731.3741.5061.4211.3751.4451.3711.4171.5561.5311.3751.4011.3811.4181.3861.4371.3631.3811.361.4161.3921.3821.5121.3831.4731.376Tooltip
; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø9.57 (6.78-11.4)
; Idle 1min: Ø1.415 (1.36-1.586)

Akkulaufzeit

Der Akku des neuen iPad Mini ist im Vergleich zur letzten Generation minimal gewachsen. Apple spricht von 10 Stunden Surfen bis die Batterie leer ist. Laut unserem Test ist das sogar noch deutlich länger möglich, wenn man die Bildschirmhelligkeit auf 150 cd/m² begrenzt. Mit 13:36 Stunden ragt das iPad Mini zwar im Vergleich zu anderen Tablets nicht heraus, bietet aber immerhin ein paar Minuten mehr.

Mit maximal 20 Watt lässt sich das Tablet aufladen, ein Ladegerät liegt bei. Circa 1:30 Stunden benötigt man für eine vollständige Batteriefüllung. Wireless Charging ist weiterhin nicht möglich.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
30h 02min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
13h 36min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 03min
Last (volle Helligkeit)
2h 59min
Apple iPad Mini 6
5177 mAh
Apple iPad Mini 5
5124 mAh
Apple iPad 2021
8686 mAh
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Huawei MatePad 11 2021
7250 mAh
Akkulaufzeit
-5%
17%
7%
10%
Idle
1802
1733
-4%
2292
27%
1963
9%
1972
9%
H.264
903
891
-1%
898
-1%
885
-2%
864
-4%
WLAN
816
791
-3%
805
-1%
811
-1%
835
2%
Last
179
158
-12%
253
41%
221
23%
236
32%

Pro

+ sehr viel Leistung
+ kompakt
+ großes Zubehörangebot
+ auf Wunsch viele LTE-Frequenzen und 5G
+ lange Laufzeiten
+ vernünftige Kameras
+ ordentliche Stereolautsprecher

Contra

- nur 60-Hz-Screen
- leichtes Drosseln
- Bildschirm könnte heller sein
- Möglicherweise störender Jelly-Effekt beim Screen

Fazit – Modern und stark

Im Test: Apple iPad Mini 6.
Im Test: Apple iPad Mini 6.

Das neue iPad Mini ist deutlich teurer als sein Vorgänger, kommt aber auch mit einem moderneren Design, deutlich mehr Power, Stiftunterstützung und auf Wunsch mit 5G zum Nutzer.

Trotz des leicht gedrosselten SoCs ist das iPad Mini eines der leistungsfähigsten Tablets, die aktuell verfügbar sind und hat auch mit Multitasking keine Probleme. Die Akkulaufzeiten überzeugen weiterhin, die Lautsprecher klingen ordentlich und die Kameras machen für ein Tablet passable Bilder.

An Kritik muss sich das Tablet gefallen lassen, dass der Bildschirm noch heller sein könnte. Das ist vor allem deshalb schmerzlich, da man ein kleines Tablet eher ins Freie mitnimmt als ein großes. Ein leichtes Drosseln unter längerer Last, das ungewöhnlich Bildformat, das zu Problemen bei Games führen kann, und die Probleme einiger Nutzer mit übermäßigem Jelly-Effekt beim Scrollen sollte man ebenfalls nicht unerwähnt lassen.

Das neue Apple iPad Mini ist stark, handlich und bekommt endlich ein modernes Äußeres. Kleine Kritikpunkte gibt es aber auch.

Insgesamt zeigt sich das Apple iPad Mini 6 als sehr hochwertiges Tablet, das angesichts seiner Leistungsfähigkeit eigentlich keine Konkurrenz in seiner Größenklasse hat. Wer ein kompaktes Gerät mit extrem viel Power sucht, der kann höchstens noch den Vorgänger Apple iPad Mini 5 in Betracht ziehen und damit Geld sparen. Wenn es etwas größer sein darf, kämen natürlich Apples andere Tablets wie das günstigere iPad, das kleine iPad Pro oder das iPad Air in Frage.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das iPad Mini bekommt man direkt beim Hersteller ab 549 Euro. Zum Testzeitpunkt ist es zum selben Preis verfügbar in vielen Online-Shops wie notebooksbilliger.de, Cyberport oder bei Amazon.

Apple iPad Mini 6 - 15.10.2021 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
86 / 98 → 87%
Tastatur
67 / 80 → 84%
Pointing Device
93%
Konnektivität
53 / 70 → 76%
Gewicht
86 / 40-88 → 97%
Akkulaufzeit
90%
Display
93%
Leistung Spiele
62 / 78 → 79%
Leistung Anwendungen
95 / 92 → 100%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 84%
Kamera
56 / 85 → 66%
Durchschnitt
81%
91%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 891 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Apple iPad Mini 6 – Apples schickes, kleines Tablet mit 5G
Autor: Florian Schmitt, 17.10.2021 (Update: 17.10.2021)