Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Apple iPad Pro 11 (2021) - Das Apple-Tablet zündet den M1-Turbo

Power-Upgrade. Anders als sein größerer Bruder muss das iPad Pro 11 (2021) auf das neue MiniLED-Display verzichten und setzt weiter auf IPS. Doch vor allem der neue M1-Chipsatz ermöglicht einen enormen Leistungsschub und mit 5G und USB 4 werden auch andere Komponenten von Apple auf den modernsten Stand gebracht.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Rein äußerlich lässt sich das Apple iPad Pro 11 (2021) nicht von seinem Vorgänger unterscheiden, es wird jedoch ein paar Gramm leichter. Im Inneren setzen die Kalifornier auf den gleichen Chipsatz, der auch im MacBook Pro 13 und MacBook Air zum Einsatz kommt und sorgt damit für einen mächtigen Leistungsschub. Auch bei der Arbeitsspeichermenge rückt das Tablet näher an die Laptops heran, dennoch setzt Apple weiter auf das Betriebssystem iPadOS, statt ein vollwertiges Mac OS zu spendieren.

Highend-Tablets sind mittlerweile rar gesät. Vor allem das Galaxy Tab S7 ist jedoch eine starke Alternative mit Android und auch das Lenovo Tab P11 Pro möchte in dieser Liga Fuß fassen.

Apple iPad Pro 11 2021 (iPad Pro Serie)
Prozessor
Apple M1 8 x 2.1 - 3.2 GHz
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR4x
Bildschirm
11.00 Zoll 4.3:3, 2388 x 1668 Pixel 265 PPI, Capacitive, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, Liquid Retina Display, 1.8% reflectivity, Supports Apple Pencil 2, spiegelnd: ja, 120 Hz
Massenspeicher
128 GB NVMe, 128 GB 
, 114.35 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 4.0 40 Gbps, 1 Thunderbolt, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Digital compass, Three-axis gyro, Accelerometer, Barometer
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, 2G (Quad-Band), 3G (850, 900, 1700/2100, 1900, 2100 MHz), 4G (Band 1, 2, 3, 4, 5, 7, 8, 11, 12, 13, 14, 17, 18, 19, 20, 21, 25, 26, 28, 29, 30, 32, 34, 38, 39, 40, 41, 42, 46, 48, 66, 77), 5G (n1, 2, 3, 5, 7, 8, 12, 20, 25, 28, 38, 40, 41, 66, 71, 77, 79), LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 5.9 x 247.6 x 178.5
Akku
28.65 Wh, 7538 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Apple iPadOS 14
Kamera
Primary Camera: 12 MPix (f/1.8) + 10 MPix (Ultra Wide, 125°, f/2.4) + LiDAR-Scanner
Secondary Camera: 12 MPix (TrueDepth, 122°, f/2.4)
Sonstiges
Lautsprecher: Quad, Tastatur: onscreen, 20W-Charger, USB-C-Cable, Documentation, Stickers, SIM-Tool, 12 Monate Garantie, Thunderbolt / USB 4 port with support for: Charging, DisplayPort, Thunderbolt 3 (up to 40Gb/s), USB 4 (up to 40Gb/s), USB 3.2 Gen 2 (up to 10Gb/s), Body-SAR: 0.99 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
468 g
Preis
1049 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
93 %
06.2021
Apple iPad Pro 11 2021
M1, M1 8-Core GPU
468 g5.9 mm11.00"2388x1668
90 %
04.2020
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic, A12Z Bionic GPU
471 g5.9 mm11.00"2388x1668
91 %
11.2020
Apple iPad Air 2020
A14, A14 Bionic GPU
458 g6.1 mm10.90"2360x1640
90 %
10.2020
Samsung Galaxy Tab S7
SD 865+ (Plus), Adreno 650
500 g6.3 mm11.00"2560x1600
86 %
04.2021
Lenovo Tab P11 Pro
SD 730G, Adreno 618
485 g5.8 mm11.50"2560x1600
88 %
07.2020
Huawei MatePad Pro 10.8
Kirin 990, Mali-G76 MP16
460 g7.2 mm10.80"2560x1600
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Gehäuse - Schlanker Aluminium-Unibody

Apple bleibt seiner Linie treu und verändert nichts am schlanken Design des iPad Pro 11, wird jedoch wieder ein paar Gramm leichter, was im Alltag aber sicherlich keinen spürbaren Unterschied ausmacht. Wie bereits in den Vorjahren ist das Tablet in Space Grau und Silber verfügbar.

Die Verarbeitung ist hervorragend und das schlanke iPad Pro liegt sehr gut in den Händen. Die Spaltmaße sind enganliegend und gleichmäßig. Das Display-Oberflächen-Verhältnis ist mit 83 Prozent gut. Die etwas dickeren Panelrahmen bieten den Vorteil, dass es einfacher ist, das Apple-Tablet festzuhalten, ohne Fehleingaben zu provozieren.

Verwindungsversuche lässt das iPad ohne Mucks über sich ergehen und es muss schon sehr fest auf das Display gedrückt werden, um eine minimale Wellenbildung zu provozieren. Stabilitätsprobleme sind hier trotz der großen Fläche nicht zu befürchten.

Bei der Auswahl der Materialien setzt Apple weiter auf Nachhaltigkeit und nutzt für das iPad Pro unter anderem recyceltes Aluminium, Zinn und seltene Erden.

Größenvergleich

304.1 mm 212.4 mm 16.1 mm 1.3 kg264.28 mm 171.4 mm 5.8 mm 485 g253.8 mm 165.3 mm 6.3 mm 500 g247.6 mm 178.5 mm 6.1 mm 458 g247.6 mm 178.5 mm 5.9 mm 468 g247.6 mm 178.5 mm 5.9 mm 471 g246 mm 159 mm 7.2 mm 460 g

Ausstattung - Thunderbolt 3 / USB 4 im iPad Pro 11

Der unscheinbare Type-C-Port im Apple iPad Pro 11 (2021) macht ordentlich Dampf und unterstützt die modernsten Übertragungsstandards. Neben den Thunderbolt-3-Spezifikationen werden auch jene für USB 4 erfüllt, sodass Daten mit bis zu 40 GBit/s ausgetauscht werden können. Das Kabel aus dem Lieferumfang unterstützt jedoch nur USB 2.0, wer also die flotte Datenübertragung nutzen möchte, muss in ein optionales Kabel investieren. Die Schnittstelle kann auch für die kabelgebundene Bildausgabe genutzt werden. An einem DisplayPort kann so ein 6k-Panel nativ befeuert werden, wer HDMI nutzt, muss sich mit einer geringeren Auflösung begnügen.

Eine Speichererweiterung ist weiterhin nicht möglich, jedoch stehen beim Kauf Modelle mit bis zu 2 TB zur Wahl. Die Preise gestalten sich für die Wi-Fi-Variante wie folgt:

  • 8 GB RAM, 128 GB ROM: 879 Euro (6,87 Euro/GB)
  • 8 GB RAM, 256 GB ROM: 989 Euro (3,86 Euro/GB)
  • 8 GB RAM, 512 GB ROM: 1.209 Euro (2,36 Euro/GB)
  • 16 GB RAM, 1 TB ROM: 1.649 Euro (1,61 Euro/GB)
  • 16 GB RAM, 2 TB ROM: 2.089 Euro (1,02 Euro/GB)

Wer auch die 5G-Unterstützung benötigt, muss in jeder Variante zusätzliche 170 Euro zahlen, wodurch Spitzenpreise von bis zu 2.259 Euro möglich sind.

Kopfseite: Lautsprecher, 2x Mikrofon, Lautsprecher, Power
Kopfseite: Lautsprecher, 2x Mikrofon, Lautsprecher, Power
links: Mikrofon
links: Mikrofon
rechts: Lautstärke, Pencil-Arretierung, SIM
rechts: Lautstärke, Pencil-Arretierung, SIM
Kinnseite: Lautsprecher, USB, Lautsprecher
Kinnseite: Lautsprecher, USB, Lautsprecher

Software - iPad Pro M1 mit iPadOS 14.6

Das Apple iPad Pro 11 (2021) wird mit iPadOS 14.6 ausgeliefert. Mittlerweile ist auch die Kritzeln-Funktion auf Deutsch verfügbar, mit welcher handgeschriebene Wörter automatisch erkannt und in gedruckten Text umgewandelt werden. Das Feature ist systemweit nutzbar, wodurch ein optionaler Pencil eine Tastatur ersetzen kann.

Generell hat sich am Systemdesign gegenüber dem iPad Air 4 nichts verändert. Ein Vorteil, den alle iPads bieten, ist eine langjährige Versorgung mit Updates. So soll es selbst für das iPad Air 2 (2014, Apple A8X) und das iPad 5 (2017, Apple A9) noch das kommende iPadOS 15 geben. Wir rechnen mit einer Updateversorgung für das neue Pro-Modell von mindestens fünf Jahren, offizielle Angaben seitens Apple gibt es diesbezüglich jedoch nicht.

Kommunikation und GNSS - Apple-Tablet mit exakter Ortung

Mobil unterstützt das iPad Pro 11 alle aktuellen Mobilfunkstandards, sofern eine Variante mit Mobilfunkmodem gewählt wird. Das Frequenzspektrum ist enorm breit und lässt keine Wünsche offen. In der europäischen Variante muss jedoch wieder auf 5G-mmWave verzichtet werden. Die Verbindungseigenschaften sind im Alltag unauffällig.

Für das heimische WLAN steht Wi-Fi 6 zur Verfügung, das neuere Wi-Fi 6E beherrscht das iPad M1 noch nicht. Ebenso verzichtet Apple auf die Nutzung der 160-MHz-Bereiche, sodass die Übertragungsraten zu unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 vergleichsweise niedrig aus ausfallen. Wer sich also für ein 2-TB-Modell entscheidet und eine Datensicherung über das WLAN machen möchte, muss sich also ein wenig länger gedulden. Die gebotenen Datenraten fallen jedoch stabil aus.

Mit satten fünf Mikrofonen offeriert das iPad Pro eine gute Verständigungsqualität, welche auch im Alltag überzeugen kann. Videotelefonie rückt mit dem Tablet noch stärker in den Fokus, denn mit dem neuen Folgemodus (Center-Stage) kann die Ultraweitwinkelkamera auf der Vorderseite den Nutzer verfolgen und so möglichst optimal ins Bild setzen oder den Bildausschnitt anpassen, wenn mehrere Personen zu sehen sind. Das funktioniert im Alltag ganz gut, jedoch aktuell nur mit FaceTime. Die Schnittstelle steht aber allen Entwicklern offen und so hat unter anderem bereits Zoom angekündigt, die Funktion bald zu unterstützen.

Das iPad Pro 11 kann entweder eine Nano-SIM-Karte oder eine eSIM nutzen.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
873 (750min - 946max) MBit/s ∼100% +12%
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 128 GB NVMe
828 (752min - 864max) MBit/s ∼95% +6%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
780 (385min - 848max) MBit/s ∼89%
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
679 (653min - 709max) MBit/s ∼78% -13%
Apple iPad Air 2020
A14 Bionic GPU, A14, 256 GB NVMe
645 (569min - 750max) MBit/s ∼74% -17%
Lenovo Tab P11 Pro
Adreno 618, SD 730G, 128 GB UFS 2.0 Flash
645 (630min - 659max) MBit/s ∼74% -17%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
1065 (1022min - 1104max) MBit/s ∼100% +62%
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
836 (624min - 890max) MBit/s ∼78% +27%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
658 (623min - 676max) MBit/s ∼62%
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 128 GB NVMe
609 (572min - 622max) MBit/s ∼57% -7%
Lenovo Tab P11 Pro
Adreno 618, SD 730G, 128 GB UFS 2.0 Flash
555 (508min - 597max) MBit/s ∼52% -16%
Apple iPad Air 2020
A14 Bionic GPU, A14, 256 GB NVMe
541 (500min - 571max) MBit/s ∼51% -18%
04590135180225270315360405450495540585630675720765810657663649658653651654623646661665659666652654661660658660669675662644676652670652663661656657663649658653651654623646661665659666652654661660658660669675662644676652670652663661656385763777756763771813700816809746775837677842785726848716786793793827781798759797762819811Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø658 (623-676)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø768 (385-848)

Über die unterstützten Satellitennavigationssysteme machte Apple keine genauen Angaben. Es ist jedoch davon auszugehen, dass die globalen Systeme GPS, Glonass, BeiDou und Galileo unterstützt werden, wahrscheinlich auch das japanische QZSS.

Auf einer kleinen Testfahrt muss sich das Tablet dem Vergleich mit dem Fahrrad-Computer Garmin Edge 500 stellen. Dabei zeigt das iPad eine durchgehend genauere Streckenaufzeichnung und kaum Abweichungen. Es ist somit bestens für Navigationsaufgaben geeignet.

GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Seeumrundung
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Wendepunkt
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung
GNSS-Testfahrt: Zusammenfassung

Kameras - Für alle Situationen gerüstet

Selfie mit Porträtmodus
Selfie mit Porträtmodus

Auf der Vorderseite befindet sich eine 12 MP Ultraweitwinkeloptik mit einem 122° Sichtfeld. Diese ist primär für die Videotelefonie angedacht, die Selfies werden ein wenig matschig, vor allem wenn der Porträtmodus aktiv ist. Bei hellen Bildbereichen gelingt es der Kamera außerdem nicht immer diese zu kompensieren und es kann zu ausgebrannten Bereichen kommen. Videos werden bestenfalls in Full HD mit 60 FPS aufgezeichnet.

Das Kamerasetup auf der Rückseite sucht in der Tablet-Klasse ihresgleichen und macht bei Tageslicht gute Aufnahmen. Für Dokumentationen ist die geringe Aufnahmedistanz von rund fünf Zentimetern optimal. Bei wenig Licht steht zudem eine Hilfs-LED bereit. Dazu gesellt sich ein zusätzlicher Ultraweitwinkel, welcher ordentliche Fotos erlaubt und den meisten Linsen in Smartphones überlegen ist. Videos werden bestenfalls in Ultra HD (60 FPS) aufgezeichnet und können qualitativ überzeugen, die aus dem iPhone bekannte DolbyVision-Unterstützung ist beim iPad jedoch nicht vorhanden.

Der LiDAR-Scanner ist bereits ein alter Bekannter aus dem Vorgängermodell und erlaubt das Vermessen und das dreidimensionale Erfassen von Objekten, Räumen oder gar Personen.

Nahaufnahme
Nahaufnahme
LiDAR-Scan
LiDAR-Scan
Kameraeinstellungen

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkelUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light

Unter kontrollierten Lichtbedingungen bestätigen die Kameras des iPad Pro 11 (2021) die bisherigen Eindrücke. Die Aufnahmen werden recht scharf und detailreich eingefangen, selbst in den Randbereichen bleibt die Darstellung gut und kontrastreich.

Die Farbdarstellung ist etwas zu hell und kräftig gesättigt, vor allem bei Dunkelgrün ist es etwas zu viel, bewegt sich sonst aber auf einem guten Niveau.

ColorChecker
9.4 ∆E
6.1 ∆E
8.9 ∆E
14.5 ∆E
6.4 ∆E
4.8 ∆E
3.3 ∆E
6.6 ∆E
6.4 ∆E
5.2 ∆E
7.7 ∆E
6.3 ∆E
4.9 ∆E
9.8 ∆E
6.1 ∆E
5.5 ∆E
3.8 ∆E
6.7 ∆E
5.7 ∆E
4.5 ∆E
6.3 ∆E
5.1 ∆E
1.7 ∆E
5.7 ∆E
ColorChecker Apple iPad Pro 11 2021: 6.3 ∆E min: 1.73 - max: 14.52 ∆E
ColorChecker
29.6 ∆E
54.9 ∆E
39.8 ∆E
34.8 ∆E
45.6 ∆E
62 ∆E
53.5 ∆E
36.1 ∆E
44.2 ∆E
29 ∆E
64.7 ∆E
63.9 ∆E
31.5 ∆E
47.7 ∆E
37.3 ∆E
76 ∆E
44.6 ∆E
41.6 ∆E
92.9 ∆E
71 ∆E
52.5 ∆E
36.9 ∆E
23.8 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Apple iPad Pro 11 2021: 46.97 ∆E min: 13.35 - max: 92.94 ∆E

Zubehör und Garantie - iPad weiterhin mit Netzteil

Der Lieferumfang des Apple iPad Pro 11 (2021) umfasst ein modulares Netzteil (20 Watt), ein USB-C-Lade- beziehungsweise Datenkabel sowie ein SIM-Tool. Die Kurzbeschreibung und Sicherheitshinweise sind wieder in mehreren Sprachen enthalten, außerdem liegen zwei Apple-Aufkleber bei.

Die Garantie beläuft sich lediglich auf 12 Monate, davon unberührt bleibt die Händlergewährleistung. Auch für das iPad Pro offeriert Apple das Versicherungspaket Care+, welches pauschal für zwei Jahre (139 Euro) oder monatlich für 6,99 Euro abgeschlossen werden kann.

Als Zubehör werden neben Adaptern, Datenkabeln, Netzteilen sowie Covern auch Tastaturhüllen angeboten. Wer bereits eine solche aus dem Vorjahr besitzt, kann diese auch problemlos mit dem neuen Modell nutzen. Das Magic Keyboard ist nun auch in weiß verfügbar und das Tablet ist mit dem Apple Pencil 2 kompatibel.

Eingabegeräte & Bedienung - Face ID sorgt für Sicherheit

Der kapazitive Touchscreen des Apple iPad Pro 11 (2021) wird von einem nicht näher spezifizierten Glas geschützt, welches hervorragende Gleiteigenschaften besitzt, jedoch trotz der fettabweisenden Beschichtung recht schnell schmierig aussieht. Eingaben gelingen darauf schnell und sehr präzise. Nicht zuletzt durch das 120-Hz-Panel gelingt die Navigation im System sehr flott und flüssig.

Für die biometrische Sicherheit sorgt Face ID, welches seinen Nutzer sehr zuverlässig und schnell erkennt. Die dreidimensionale Gesichtserkennung gilt zudem gegenüber den 2D-Varianten, welche über die Frontkamera arbeiten, als sehr sicher.

Wie schon der Vorgänger ist auch dieses iPad Pro wieder mit dem Apple Pencil der 2. Generation kompatibel und kann auch mit optionalen Tastaturen von Apple oder anderen Herstellern kombiniert werden.

Display - 11-Zoll-iPad ohne Mini-LED

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur
nur minimalste Lichthöfe
nur minimalste Lichthöfe

Das IPS-Display des Apple iPad Pro 11 ist gegenüber dem des Vorjahresmodell praktisch unverändert. Es misst 11 Zoll und löst mit 2.388 x 1.668 Bildpunkten auf. Die Helligkeit liegt bei einer vollflächigen Weißdarstellung im Schnitt bei 598 cd/m² und bleibt auch bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Flächen (APL50) auf dem gleichen Niveau. Im manuellen Modus steht das volle Leuchtspektrum zur Verfügung.

Die Ausleuchtung ist gleichmäßig, lässt aber noch ein wenig Luft nach oben. Der Schwarzwert fällt zudem bei unserem Testgerät etwas höher aus als noch bei 2020er-Modell, was aber immer noch für ein starkes Kontrastverhältnis ausreicht. Störende Lichthöfe sind keine auszumachen.

Die Bildwiederholfrequenz arbeitet mit bis zu 120 Hz, sodass Inhalte sehr flüssig dargestellt werden können. Positiv ist zudem, dass Apple auf den Einsatz von Pulsweitenmodulation verzichtet.

621
cd/m²
632
cd/m²
614
cd/m²
584
cd/m²
627
cd/m²
614
cd/m²
557
cd/m²
553
cd/m²
581
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 632 cd/m² Durchschnitt: 598.1 cd/m² Minimum: 3.01 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 627 cd/m²
Kontrast: 1425:1 (Schwarzwert: 0.44 cd/m²)
ΔE Color 1.6 | 0.59-29.43 Ø5.6
ΔE Greyscale 2.5 | 0.64-98 Ø5.8
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.25
Apple iPad Pro 11 2021
IPS, 2388x1668, 11.00
Apple iPad Pro 11 2020
IPS, 2388x1668, 11.00
Apple iPad Air 2020
IPS, 2360x1640, 10.90
Samsung Galaxy Tab S7
LTPS, 2560x1600, 11.00
Lenovo Tab P11 Pro
OLED, 2560x1600, 11.50
Huawei MatePad Pro 10.8
IPS, 2560x1600, 10.80
Apple MacBook Air 2020 M1 Entry
IPS, 2560x1600, 13.30
Bildschirm
20%
3%
-9%
-19%
-21%
1%
Helligkeit Bildmitte
627
617
-2%
509
-19%
554
-12%
372
-41%
606
-3%
417
-33%
Brightness
598
585
-2%
486
-19%
535
-11%
375
-37%
579
-3%
395
-34%
Brightness Distribution
88
84
-5%
93
6%
91
3%
95
8%
89
1%
91
3%
Schwarzwert *
0.44
0.36
18%
0.39
11%
0.33
25%
0.32
27%
0.39
11%
Kontrast
1425
1714
20%
1305
-8%
1679
18%
1894
33%
1069
-25%
DeltaE Colorchecker *
1.6
0.94
41%
1.3
19%
2.1
-31%
1.8
-13%
2.9
-81%
1.12
30%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.5
1.87
47%
2.8
20%
7.1
-103%
4.2
-20%
6
-71%
2.71
23%
DeltaE Graustufen *
2.5
1.4
44%
2.2
12%
1.6
36%
2.8
-12%
4.3
-72%
1.7
32%
Gamma
2.25 98%
2.156 102%
2.21 100%
2.32 95%
2.29 96%
2.22 99%
2207 0%
CCT
6969 93%
6733 97%
6833 95%
6623 98%
6718 97%
7272 89%
6870 95%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
99.3
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
0.77

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 14804 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Mit CalMAN und dem Fotospektrometer überprüfen wir die Darstellungsqualität des Apple-Tablets, welche zwar auf einem guten Niveau liegt, jedoch schlechter ausfällt als beim iPad Pro (2020). Wer den True-Tone-Modus des Displays deaktiviert, erhält die naturgetreuere Farbwiedergabe. Leider ist die Graustufendarstellung auch dann immer noch ein wenig zu kühl.

Graustufen (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone: aktiviert (Tageslicht); Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (True Tone: deaktiviert; Zielfarbraum: sRGB)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
27.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.8 ms steigend
↘ 14.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
58 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 29.2 ms steigend
↘ 28.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 93 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.1 ms).

Im Freien hinterlässt das iPad Pro 11 (2021) einen sehr guten Eindruck. Das Display kann sehr hell leuchten und kann dadurch selbst bei direkter Sonneneinstrahlung noch gut abgelesen werden.

Eine dauerhafte Lösung sollte dies jedoch nicht sein, denn das Aluminiumgehäuse heizt sich recht schnell in der Sonne auf. Dies ist nicht nur an den Händen unangenehm, sondern führt dazu, dass das Display gedimmt wird. An schattigen Orten lässt sich das Apple-Tablet jedoch selbst an warmen Tagen uneingeschränkt nutzen.

in der Sonne
in der Sonne
im Schatten
im Schatten

Die Blickwinkelstabilität des Apple-Tablets ist gut und zeigt selbst bei flachen Betrachtungswinkeln keine Farbinvertierungen, jedoch einen sichtbaren Helligkeitsabfall, was im Alltag aber nicht ins Gewicht fällt. IPS-Glow- oder Ghosting-Effekte können wir bei unserem Testgerät nicht feststellen.

Blickwinkelstabilität des Apple iPad Pro 11 (2021)
Blickwinkelstabilität des Apple iPad Pro 11 (2021)

Leistung - Mit dem Apple M1 in eine neue Dimension

Das Apple iPad Pro 11 (2021) besitzt mit dem Apple M1 das gleiche SoC, welches auch schon im MacBook Air zum Einsatz kommt und kann in unserer Testkonfiguration auf 8 GB Arbeitsspeicher zurückgreifen. Wer sich für eine TB-Variante entscheidet, erhält sogar 16 GB RAM. Dadurch sollen gegenüber dem Vorgänger rund 50 Prozent mehr CPU- und 40 Prozent mehr GPU-Power bereitgestellt werden.

Dies wird von den Benchmarks auch bestätigt. Im Geekbench Multi-Core-Test sind es sogar 54 Prozent mehr Prozessorleistung und auch beim 3DMark Sling Shot Unlimited (Physics) fällt das Plus mit 47 Prozent sehr deutlich aus. Dies lässt sich jedoch nicht auf die Extreme-Variante übertragen, bei welcher nur drei Prozent mehr Leistung übrigbleiben.

Bei der GPU-Leistung ist der Zuwachs ebenfalls enorm. Je nach Szenario fällt die Performancesteigerung in den Offscreentests des GFXBench zwischen 58 und 113 Prozent aus. In den Onscreen-Tests sind sogar wesentlich bessere Resultate als beim MacBook Air möglich, da das iPad die höhere Bildwiederholfrequenz besitzt. Die Offscreen-Ergebnisse zeigen jedoch, dass der Laptop noch etwas mehr Leistungsreserven besitzt, was auf eine bessere Kühlung des Laptops schließen lässt.

Das System arbeitet absolut reibungslos und ist frei von Rucklern. Selbst beim Multitasking können wir kein Hakeln erkennen. Das große Plus an Leistung wird vor allem für jene interessant sein, die Videos an dem Tablet schneiden oder große Grafiken daran bearbeiten wollen.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
1730 Points ∼90% +1%
Durchschnittliche Apple M1 (1710 - 1745, n=6)
1728 Points ∼90% +1%
Apple iPad Pro 11 2021
1716 Points ∼89%
Apple iPad Air 2020
1593 Points ∼83% -7%
Apple iPad Pro 11 2020
1127 Points ∼59% -34%
Samsung Galaxy Tab S7
963 Points ∼50% -44%
Huawei MatePad Pro 10.8
759 Points ∼40% -56%
Durchschnitt der Klasse Tablet (133 - 1716, n=33, der letzten 2 Jahre)
576 Points ∼30% -66%
Lenovo Tab P11 Pro
523 Points ∼27% -70%
64 Bit Multi-Core Score
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
7570 Points ∼45% +4%
Durchschnittliche Apple M1 (7260 - 7710, n=6)
7514 Points ∼44% +3%
Apple iPad Pro 11 2021
7260 Points ∼43%
Apple iPad Pro 11 2020
4707 Points ∼28% -35%
Apple iPad Air 2020
4334 Points ∼26% -40%
Samsung Galaxy Tab S7
3201 Points ∼19% -56%
Huawei MatePad Pro 10.8
2893 Points ∼17% -60%
Durchschnitt der Klasse Tablet (455 - 7378, n=33, der letzten 2 Jahre)
2078 Points ∼12% -71%
Lenovo Tab P11 Pro
1764 Points ∼10% -76%
Metal Score 5.1
Durchschnitt der Klasse Tablet (9984 - 10011, n=2, der letzten 2 Jahre)
9998 Points ∼98%
Apple iPad Pro 11 2020
9984 Points ∼98%
3DMark
Wild Life Score
Apple iPad Pro 11 2021
17263 Points ∼16%
Durchschnittliche Apple M1 (9995 - 17263, n=4)
13624 Points ∼12% -21%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
10017 Points ∼9% -42%
Apple iPad Air 2020
8630 Points ∼8% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (371 - 17263, n=8, der letzten 2 Jahre)
5864 Points ∼5% -66%
Lenovo Tab P11 Pro
736 Points ∼1% -96%
Wild Life Unlimited Score
Apple iPad Pro 11 2021
18326 Points ∼16%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
17731 Points ∼16% -3%
Durchschnittliche Apple M1 (16159 - 18326, n=5)
17650 Points ∼15% -4%
Apple iPad Air 2020
8955 Points ∼8% -51%
Durchschnitt der Klasse Tablet (366 - 18326, n=6, der letzten 2 Jahre)
7948 Points ∼7% -57%
Lenovo Tab P11 Pro
637 Points ∼1% -97%
Wild Life Extreme
Apple iPad Pro 11 2021
4962 Points ∼19%
Durchschnittliche Apple M1 (4062 - 5035, n=3)
4686 Points ∼18% -6%
Durchschnitt der Klasse Tablet (330 - 5035, n=4, der letzten 2 Jahre)
3198 Points ∼12% -36%
Apple iPad Air 2020
2466 Points ∼9% -50%
Wild Life Extreme Unlimited
Durchschnittliche Apple M1 (4423 - 4975, n=3)
4688 Points ∼18% 0%
Apple iPad Pro 11 2021
4667 Points ∼18%
Durchschnitt der Klasse Tablet (334 - 4975, n=4, der letzten 2 Jahre)
3094 Points ∼12% -34%
Apple iPad Air 2020
2398 Points ∼9% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Apple iPad Pro 11 2021
13682 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple M1 (7588 - 13682, n=2)
10635 Points ∼78% -22%
Samsung Galaxy Tab S7
9283 Points ∼68% -32%
Apple iPad Air 2020
9134 Points ∼67% -33%
Huawei MatePad Pro 10.8
4472 Points ∼33% -67%
Lenovo Tab P11 Pro
3668 Points ∼27% -73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (261 - 13682, n=33, der letzten 2 Jahre)
3118 Points ∼23% -77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Durchschnittliche Apple M1 (35978 - 42751, n=2)
39365 Points ∼92% +9%
Apple iPad Pro 11 2021
35978 Points ∼84%
Apple iPad Air 2020
23094 Points ∼54% -36%
Samsung Galaxy Tab S7
13779 Points ∼32% -62%
Durchschnitt der Klasse Tablet (219 - 42751, n=33, der letzten 2 Jahre)
5655 Points ∼13% -84%
Huawei MatePad Pro 10.8
4405 Points ∼10% -88%
Lenovo Tab P11 Pro
3756 Points ∼9% -90%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Huawei MatePad Pro 10.8
4702 Points ∼68% +9%
Samsung Galaxy Tab S7
4319 Points ∼63% 0%
Apple iPad Pro 11 2021
4317 Points ∼63%
Lenovo Tab P11 Pro
3390 Points ∼49% -21%
Durchschnittliche Apple M1 (1956 - 4317, n=2)
3137 Points ∼46% -27%
Apple iPad Air 2020
2931 Points ∼43% -32%
Durchschnitt der Klasse Tablet (781 - 4702, n=33, der letzten 2 Jahre)
2336 Points ∼34% -46%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Apple iPad Pro 11 2021
8911 Points ∼91%
Durchschnittliche Apple M1
8911 Points ∼91% 0%
Samsung Galaxy Tab S7
7701 Points ∼78% -14%
Apple iPad Air 2020
6727 Points ∼68% -25%
Huawei MatePad Pro 10.8
4467 Points ∼45% -50%
Lenovo Tab P11 Pro
2626 Points ∼27% -71%
Durchschnitt der Klasse Tablet (167 - 8911, n=33, der letzten 2 Jahre)
2325 Points ∼24% -74%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Apple iPad Pro 11 2021
25707 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple M1
25707 Points ∼100% 0%
Apple iPad Air 2020
12112 Points ∼47% -53%
Samsung Galaxy Tab S7
9893 Points ∼38% -62%
Huawei MatePad Pro 10.8
4356 Points ∼17% -83%
Durchschnitt der Klasse Tablet (136 - 25707, n=33, der letzten 2 Jahre)
3111 Points ∼12% -88%
Lenovo Tab P11 Pro
2469 Points ∼10% -90%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Huawei MatePad Pro 10.8
4756 Points ∼60% +75%
Samsung Galaxy Tab S7
4298 Points ∼54% +59%
Lenovo Tab P11 Pro
3380 Points ∼42% +25%
Apple iPad Pro 11 2021
2711 Points ∼34%
Durchschnittliche Apple M1
2711 Points ∼34% 0%
Apple iPad Air 2020
2631 Points ∼33% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (443 - 4756, n=33, der letzten 2 Jahre)
2334 Points ∼29% -14%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Apple iPad Pro 11 2021
120 fps ∼4%
Samsung Galaxy Tab S7
119 fps ∼4% -1%
Durchschnittliche Apple M1 (60 - 120, n=4)
90 fps ∼3% -25%
Huawei MatePad Pro 10.8
60 fps ∼2% -50%
Lenovo Tab P11 Pro
55 fps ∼2% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9.2 - 120, n=34, der letzten 2 Jahre)
46.9 fps ∼1% -61%
Apple iPad Air 2020
40 fps ∼1% -67%
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Durchschnittliche Apple M1 (585 - 670, n=4)
616 fps ∼5% +5%
Apple iPad Pro 11 2021
585 fps ∼5%
Apple iPad Air 2020
325 fps ∼3% -44%
Samsung Galaxy Tab S7
225 fps ∼2% -62%
Huawei MatePad Pro 10.8
135 fps ∼1% -77%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.4 - 588, n=34, der letzten 2 Jahre)
102 fps ∼1% -83%
Lenovo Tab P11 Pro
85 fps ∼1% -85%
GFXBench 3.0
on screen Manhattan Onscreen OGL
Apple iPad Pro 11 2021
120 fps ∼33%
Durchschnittliche Apple M1 (60 - 120, n=4)
88.8 fps ∼24% -26%
Samsung Galaxy Tab S7
82 fps ∼22% -32%
Apple iPad Air 2020
52 fps ∼14% -57%
Huawei MatePad Pro 10.8
44 fps ∼12% -63%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.4 - 120, n=32, der letzten 2 Jahre)
34.5 fps ∼9% -71%
Lenovo Tab P11 Pro
25 fps ∼7% -79%
off screen Manhattan Offscreen OGL
Durchschnittliche Apple M1 (318 - 408, n=4)
362 fps ∼40% +5%
Apple iPad Pro 11 2021
345 fps ∼38%
Apple iPad Air 2020
179 fps ∼20% -48%
Samsung Galaxy Tab S7
134 fps ∼15% -61%
Huawei MatePad Pro 10.8
64 fps ∼7% -81%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4.2 - 345, n=33, der letzten 2 Jahre)
57.9 fps ∼6% -83%
Lenovo Tab P11 Pro
42 fps ∼5% -88%
GFXBench 3.1
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Apple iPad Pro 11 2021
107 fps ∼3%
Durchschnittliche Apple M1 (59.8 - 107, n=5)
72.2 fps ∼2% -33%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
60 fps ∼2% -44%
Samsung Galaxy Tab S7
51 fps ∼1% -52%
Apple iPad Air 2020
45.4 fps ∼1% -58%
Huawei MatePad Pro 10.8
34 fps ∼1% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.8 - 107, n=33, der letzten 2 Jahre)
23.7 fps ∼1% -78%
Lenovo Tab P11 Pro
16 fps ∼0% -85%
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
268.3 fps ∼6% +24%
Durchschnittliche Apple M1 (216 - 275, n=5)
245 fps ∼5% +13%
Apple iPad Pro 11 2021
216 fps ∼5%
Apple iPad Air 2020
136.8 fps ∼3% -37%
Samsung Galaxy Tab S7
93 fps ∼2% -57%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼1% -81%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.6 - 227, n=33, der letzten 2 Jahre)
39 fps ∼1% -82%
Lenovo Tab P11 Pro
30 fps ∼1% -86%
GFXBench
on screen Car Chase Onscreen
Apple iPad Pro 11 2021
87 fps ∼2%
Durchschnittliche Apple M1 (55.3 - 87, n=5)
63.6 fps ∼2% -27%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
57.2 fps ∼2% -34%
Apple iPad Air 2020
40 fps ∼1% -54%
Samsung Galaxy Tab S7
32 fps ∼1% -63%
Huawei MatePad Pro 10.8
21 fps ∼1% -76%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 87, n=32, der letzten 2 Jahre)
16 fps ∼0% -82%
Lenovo Tab P11 Pro
9.7 fps ∼0% -89%
off screen Car Chase Offscreen
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
176.6 fps ∼1% +18%
Durchschnittliche Apple M1 (150 - 197, n=5)
167 fps ∼1% +11%
Apple iPad Pro 11 2021
150 fps ∼1%
Apple iPad Air 2020
87.2 fps ∼0% -42%
Samsung Galaxy Tab S7
57 fps ∼0% -62%
Huawei MatePad Pro 10.8
38 fps ∼0% -75%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 150, n=32, der letzten 2 Jahre)
25.9 fps ∼0% -83%
Lenovo Tab P11 Pro
17 fps ∼0% -89%
Aztec Ruins High Tier Onscreen
Apple iPad Pro 11 2021
75 fps ∼48%
Durchschnittliche Apple M1 (43.7 - 75, n=5)
56 fps ∼36% -25%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
55.5 fps ∼35% -26%
Apple iPad Air 2020
35.6 fps ∼23% -53%
Samsung Galaxy Tab S7
21 fps ∼13% -72%
Huawei MatePad Pro 10.8
13 fps ∼8% -83%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2 - 75, n=33, der letzten 2 Jahre)
11.5 fps ∼7% -85%
Lenovo Tab P11 Pro
6.5 fps ∼4% -91%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
81.2 fps ∼34% +16%
Durchschnittliche Apple M1 (63 - 81.2, n=6)
73.8 fps ∼30% +5%
Apple iPad Pro 11 2021
70 fps ∼29%
Apple iPad Air 2020
32.9 fps ∼14% -53%
Samsung Galaxy Tab S7
22 fps ∼9% -69%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼7% -76%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.8 - 70, n=33, der letzten 2 Jahre)
10.4 fps ∼4% -85%
Lenovo Tab P11 Pro
6.6 fps ∼3% -91%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Apple iPad Pro 11 2021
102 fps ∼50%
Durchschnittliche Apple M1 (60 - 102, n=5)
69.8 fps ∼34% -32%
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
60 fps ∼29% -41%
Apple iPad Air 2020
40.5 fps ∼20% -60%
Samsung Galaxy Tab S7
33 fps ∼16% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3.1 - 102, n=33, der letzten 2 Jahre)
17.2 fps ∼8% -83%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼8% -83%
Lenovo Tab P11 Pro
10 fps ∼5% -90%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
214.4 fps ∼37% +12%
Durchschnittliche Apple M1 (177 - 214, n=6)
198 fps ∼34% +4%
Apple iPad Pro 11 2021
191 fps ∼33%
Apple iPad Air 2020
105.6 fps ∼18% -45%
Samsung Galaxy Tab S7
58 fps ∼10% -70%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼7% -79%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 191, n=33, der letzten 2 Jahre)
28.8 fps ∼5% -85%
Lenovo Tab P11 Pro
16 fps ∼3% -92%
AnTuTu v8 - Total Score
Durchschnittliche Apple M1 (1017190 - 1037960, n=2)
1027575 Points ∼99% +1%
Apple iPad Pro 11 2021
1017190 Points ∼98%
Apple iPad Pro 11 2020
712218 Points ∼69% -30%
Apple iPad Air 2020
647374 Points ∼62% -36%
Samsung Galaxy Tab S7
584052 Points ∼56% -43%
Huawei MatePad Pro 10.8
409039 Points ∼39% -60%
Durchschnitt der Klasse Tablet (75328 - 1037960, n=24, der letzten 2 Jahre)
337050 Points ∼32% -67%
Lenovo Tab P11 Pro
275660 Points ∼27% -73%
BaseMark OS II
Overall
Samsung Galaxy Tab S7
5592 Points ∼66%
Huawei MatePad Pro 10.8
4738 Points ∼56%
Lenovo Tab P11 Pro
3421 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (157 - 5592, n=23, der letzten 2 Jahre)
2309 Points ∼27%
Apple iPad Air 2020
Points ∼0%
Apple iPad Pro 11 2021
Points ∼0%
System
Samsung Galaxy Tab S7
8994 Points ∼55%
Huawei MatePad Pro 10.8
8215 Points ∼50%
Lenovo Tab P11 Pro
6753 Points ∼41%
Durchschnitt der Klasse Tablet (946 - 8994, n=23, der letzten 2 Jahre)
4465 Points ∼27%
Apple iPad Air 2020
Points ∼0%
Memory
Huawei MatePad Pro 10.8
6751 Points ∼75%
Samsung Galaxy Tab S7
6501 Points ∼72%
Lenovo Tab P11 Pro
4053 Points ∼45%
Durchschnitt der Klasse Tablet (464 - 6751, n=23, der letzten 2 Jahre)
2842 Points ∼31%
Apple iPad Air 2020
Points ∼0%
Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
12048 Points ∼42%
Huawei MatePad Pro 10.8
8775 Points ∼30%
Lenovo Tab P11 Pro
3875 Points ∼13%
Durchschnitt der Klasse Tablet (143 - 12048, n=23, der letzten 2 Jahre)
3171 Points ∼11%
Apple iPad Air 2020
Points ∼0%
Web
Samsung Galaxy Tab S7
1409 Points ∼65%
Lenovo Tab P11 Pro
1291 Points ∼60%
Huawei MatePad Pro 10.8
1032 Points ∼48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1409, n=23, der letzten 2 Jahre)
916 Points ∼42%
Apple iPad Air 2020
Points ∼0%

Legende

 
Apple iPad Pro 11 2021 Apple M1, Apple M1 8-Core GPU, 128 GB NVMe
 
Apple iPad Pro 11 2020 Apple A12Z Bionic, Apple A12Z Bionic GPU, 128 GB NVMe
 
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM) Apple M1, Apple M1 8-Core GPU, Apple SSD AP0512
 
Apple iPad Air 2020 Apple A14 Bionic, Apple A14 Bionic GPU, 256 GB NVMe
 
Samsung Galaxy Tab S7 Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
Lenovo Tab P11 Pro Qualcomm Snapdragon 730G, Qualcomm Adreno 618, 128 GB UFS 2.0 Flash
 
Huawei MatePad Pro 10.8 HiSilicon Kirin 990, ARM Mali-G76 MP16, 256 GB UFS 3.0 Flash
Jetstream 2 - Total Score
Durchschnittliche Apple M1 (178 - 183, n=4)
179 Points ∼100% 0%
Apple iPad Pro 11 2021 (Safari 14.1)
178.45 Points ∼100%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
166.551 Points ∼93% -7%
Apple iPad Pro 11 2020 (Safari 14.1)
127.4 Points ∼71% -29%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
124.503 Points ∼70% -30%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
71.821 Points ∼40% -60%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 183, n=27, der letzten 2 Jahre)
67.8 Points ∼38% -62%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
55.115 Points ∼31% -69%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
47.583 Points ∼27% -73%
JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnittliche Apple M1 (402 - 403, n=4)
402 Points ∼100% 0%
Apple iPad Pro 11 2021 (Safari 14.1)
401.54 Points ∼100%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
375.89 Points ∼94% -6%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
274.4 Points ∼68% -32%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
126.98 Points ∼32% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (11.2 - 403, n=35, der letzten 2 Jahre)
109 Points ∼27% -73%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
101.24 Points ∼25% -75%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
84.382 Points ∼21% -79%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnittliche Apple M1 (216 - 281, n=4)
250 Points ∼100% +16%
Apple iPad Pro 11 2021
216 Points ∼86%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
195 Points ∼78% -10%
Apple iPad Pro 11 2020 (Safari 14.1)
194 Points ∼78% -10%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
141 Points ∼56% -35%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
116 Points ∼46% -46%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
97 Points ∼39% -55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (13 - 221, n=36, der letzten 2 Jahre)
83.5 Points ∼33% -61%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
67 Points ∼27% -69%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnittliche Apple M1 (209 - 213, n=4)
211 runs/min ∼100% +1%
Apple iPad Pro 11 2021 (Safari 14.1)
209 runs/min ∼99%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
198 runs/min ∼94% -5%
Apple iPad Pro 11 2020 (Safari 14.1)
154 runs/min ∼73% -26%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
70.9 runs/min ∼34% -66%
Durchschnitt der Klasse Tablet (5.68 - 210, n=28, der letzten 2 Jahre)
64 runs/min ∼30% -69%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
63.9 runs/min ∼30% -69%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
41.4 runs/min ∼20% -80%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2021 (Safari 14.1)
62946 Points ∼100%
Durchschnittliche Apple M1 (62113 - 62946, n=4)
62519 Points ∼99% -1%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
58568 Points ∼93% -7%
Apple iPad Pro 11 2020 (Safari 14.1)
42425 Points ∼67% -33%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
42372 Points ∼67% -33%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
26495 Points ∼42% -58%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
19885 Points ∼32% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1712 - 62946, n=36, der letzten 2 Jahre)
18722 Points ∼30% -70%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
16476 Points ∼26% -74%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (464 - 19212, n=35, der letzten 2 Jahre)
5265 ms * ∼100% -1004%
Lenovo Tab P11 Pro (Chrome 89.0.4389.105)
2888 ms * ∼55% -506%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
2344.9 ms * ∼45% -392%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
1900.3 ms * ∼36% -298%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
646.4 ms * ∼12% -36%
Durchschnittliche Apple M1 (477 - 516, n=4)
494 ms * ∼9% -4%
Apple iPad Pro 11 2021 (Safari 14.1)
476.9 ms * ∼9%
Apple iPad Air 2020 (Safari Mobile 14)
464.2 ms * ∼9% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele - Viel Potenzial

Das Apple iPad Pro 11 (2021) ist aufgrund der starken GPU für alle mobilen Spiele aus dem App Store eigentlich überdimensioniert und es gibt keinen Titel, der die Möglichkeiten des Tablets ausreizen kann. Die Frameraten bei bestehenden Titeln sind auch nicht höher als auf dem iPhone oder dem iPad Air, was sicherlich auch damit zusammenhängt, die Akkulaufzeiten zu maximieren. Dennoch wäre es wünschenswert gewesen, eventuell ein paar exklusive Titel für das iPad Pro zu offerieren, um dessen Möglichkeiten besser zu veranschaulichen. Außerdem sind die Reaktionszeiten des Displays recht lang.

Das ändert aber nichts daran, mit dem Tablet auch einen starken Gaming-Begleiter zu erhalten. Neben dem 120-Hz-Display überzeugen die Lautsprecher und alle Spiele laufen butterweich, wie unsere mit GameBench aufgezeichneten Tests veranschaulichen. Außerdem werden sowohl PS- als auch Xbox-Controller unterstützt. Zum Zocken für unterwegs wird das iPad jedoch auf Dauer doch recht schwer.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
League of Legends: Wild Rift
League of Legends: Wild Rift
Armajet
Armajet
05101520253035404550556060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060604546434645464636454344455046434344444543444546454344454343434444434344434343444343454446424040394039393939424040404039394039403939394040403939434443434445434343434344434344444443444343434344434344444341394039393940393939403940393939394039393940393939403940434343434344434344434343434443404039393939403939403939393940393940393940394039393939403940393939393940394039393940393940393939394039394039393939403939403939393940394040393939403939403939393939403940393940403940393939394039394039393939406060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606060606045464346454646364543444550464343444445434445464543444543434344444343444343434443434544464240403940393939394240404040393940394039393940404039394344434344454343434343444343444444434443434343444343444443413940393939403939394039403939393940393939403939394039404343434343444343444343434344434040393939394039394039393939403939403939403940393939394039403939393939403940393939403939403939393940393940393939394039394039393939403940403939394039394039393939394039403939404039403939393940393940393939394043454844454343434345454344444343444443454445454443454347454743434544464343434543434645444343444343434443434343434443444444434444444344444343444443444344444345444443434344444443444344444445444544434343444343444444434344444344434345434443444343464545434443434343444443434343444343444444434445434443434443444343444446474443465147464544444644555645434546454344444444434846454343434447464343444344434443444344434343434443444444444544474545444343434443444343434344434543444343434444444343434344434344434343434443444344434444434443434344434344434343434443434443434344434344434344434544454443444444434343434443444343434344Tooltip
; Armajet; 1.59.8: Ø60 (60-60)
; League of Legends: Wild Rift; 2.3.0: Ø60 (60-60)
; PUBG Mobile; HD; 1.4.0: Ø40.9 (36-50)
; PUBG Mobile; Ultra HD; 1.4.0: Ø43.9 (43-56)

Emissionen - Vier Lautsprecher mit Dolby Atmos

Temperatur

GFXBench Akkutest: T-Rex
T-Rex
GFXBench Akkutest: Manhattan
Manhattan

Die Oberflächentemperaturen des Apple iPad Pro 11 (2021) liegen zu jeder Zeit in einem unauffälligen Bereich, selbst unter andauernder Last wird das Tablet nicht einmal handwarm.

Wie das iPad mit der Abwärme im Gehäuse umgeht, haben wir unter anderem mit dem Akkutest des GFXBench überprüft, bei welchem das jeweilige Szenario dreißigmal hintereinander durchgeführt wird und neben dem Akkustand auch die Frameraten protokolliert werden. Im älteren T-Rex-Benchmark arbeitet das Apple-Tablet durchgehend mit maximaler Leistung, im anspruchsvolleren Manhattan-Test fällt die Leistung jedoch kontinuierlich, steigt im 21. Durchlauf nochmal kurz an, um dann wieder abzuflachen, was zwischenzeitlich Leistungseinbußen von bis zu 23 Prozent bedeutet.

Ähnlich verhält sich das iPad Pro im Stresstest des 3DMark, bleibt aber selbst im schlimmsten Fall immer noch 26 Prozent schneller als das iPad Air (Apple A14) zum Beginn des Tests.

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Lenovo Tab P11 Pro
Adreno 618, SD 730G, 128 GB UFS 2.0 Flash
96.9 (715min - 738max) % ∼100% +54%
Apple iPad Air 2020
A14 Bionic GPU, A14, 256 GB NVMe
95.1 (8194min - 8612max) % ∼98% +51%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
62.8 (10881min - 17315max) % ∼65%
Wild Life Extreme Stress Test
Apple iPad Air 2020
A14 Bionic GPU, A14, 256 GB NVMe
91.1 (2255min - 2476max) % ∼100% +45%
Apple iPad Pro 11 2021
M1 8-Core GPU, M1, 128 GB NVMe
62.9 (3132min - 4982max) % ∼69%
Max. Last
 27.2 °C28.3 °C28.1 °C 
 28.6 °C29.9 °C29.3 °C 
 31.8 °C33.6 °C34 °C 
Maximal: 34 °C
Durchschnitt: 30.1 °C
28.5 °C28.3 °C27.6 °C
29.2 °C28.8 °C28.3 °C
28.6 °C29.1 °C28.4 °C
Maximal: 29.2 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
Netzteil (max.)  31.1 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.5 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.5 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.5 °C.

Lautsprecher

Das iPad Pro 11 der 3. Generation ist wieder mit vier Lautsprecher bestückt, welche Dolby Atmos unterstützen. Diese klingen richtig gut und liefern einen ausgeglichenen Klang bis in die tiefen Mitten, lediglich auf echte Bässe muss verzichtet werden.

Mit Bluetooth 5.0 (SBC, AAC) können kabellose Kopfhörer oder Lautsprecher verbunden und über den USB-Port können solche per Kabel angeschlossen werden. Eine Audioklinke ist nicht vorhanden, jedoch offeriert Apple passende USB-Adapter.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203031.82526.725.53125.627.24026.124.85036.440.36329.228.7802531.310017.844.912518.353.216018.662.220017.457.425014.260.231515.965.240012.8675001471.963013.374.580012.276.3100012.375.7125011.971.7160012.869.2200012.767.2250012.169.4315012.972.2400013.266.6500013.468.2630013.670.8800013.472.71000013.969.5125001463.51600014.251.7SPL25.283.5N0.761.8median 13.4median 68.2Delta1.25.730.523.221.326.718.426.422.52720.333.515.828.415.735.716.746.915.153.51561.910.662.114.167.310.872.110.973.610.577.48.877.21075.710.17911.17711.9771174.612.171.612.574.412.778.513.47613.879.115761475.614.16514.157.324.488.40.584median 12.5median 74.626hearing rangehide median Pink NoiseApple iPad Pro 11 2021Samsung Galaxy Tab S7
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple iPad Pro 11 2021 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.1% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.7% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 89% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 4% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy Tab S7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Schwaches Netzteil in der Box

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des iPads ist bei maximaler Displayhelligkeit im Leerlauf angestiegen, hat sich unter Last jedoch deutlich verringert. Letzteres wird auf das stärkere SoC zurückzuführen sein, welches in den jeweiligen Szenarien nicht voll ausgelastet wird. Die Messungen bei angepasster Displayhelligkeit zeigen aber, dass sehr wohl eine hohe Leistungsaufnahme möglich ist und das mitgelieferte Netzteil (20 Watt) damit an seine Grenzen stößt.

Die Ladedauer fällt mit über drei Stunden recht lang aus, kann aber mit einem optionalen, stärkeren Netzteil verkürzt werden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.17 Watt
Idledarkmidlight 1.01 / 6.2 / 6.23 Watt
Last midlight 8.99 / 9.89 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Apple iPad Pro 11 2021
7538 mAh
Apple iPad Pro 11 2020
7538 mAh
Apple iPad Air 2020
 mAh
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Lenovo Tab P11 Pro
8600 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Stromverbrauch
-22%
-19%
5%
14%
-5%
Idle min *
1.01
1.3
-29%
1.3
-29%
1.16
-15%
1.55
-53%
1.98
-96%
Idle avg *
6.2
3.5
44%
7.89
-27%
4.42
29%
4.91
21%
5.66
9%
Idle max *
6.23
5.6
10%
7.91
-27%
4.43
29%
5.02
19%
5.69
9%
Last avg *
8.99
12.5
-39%
9.28
-3%
8.86
1%
4.38
51%
6.96
23%
Last max *
9.89
19.2
-94%
10.78
-9%
11.6
-17%
6.81
31%
6.98
29%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench, GFXBench und im Leerlauf (150 cd/m²)

0123456789101112131415162.462.372.222.292.342.212.212.22.212.212.322.212.22.22.332.22.352.212.22.22.342.192.342.22.282.512.322.182.32.192.42.232.692.272.422.382.212.242.732.622.442.192.332.252.562.22.352.22.22.212.322.22.242.22.242.232.372.242.22.212.462.372.222.292.342.212.212.22.212.212.322.212.22.22.332.22.352.212.22.22.342.192.342.22.282.512.322.182.32.192.42.232.692.272.422.382.212.242.732.622.442.192.332.252.562.22.352.22.22.212.322.22.242.22.242.232.372.242.22.2116.316.416.416.516.316.416.316.416.316.516.316.316.316.316.316.416.416.416.616.516.516.416.416.416.416.516.516.516.516.516.516.516.516.516.516.416.516.516.516.516.416.516.516.616.516.516.516.616.616.616.616.616.616.616.616.616.616.516.616.516.516.416.22.462.372.222.292.342.212.212.22.212.212.322.212.22.22.332.22.352.212.22.22.342.192.342.22.282.512.322.182.32.192.42.232.692.272.422.382.212.242.732.622.442.192.332.252.562.22.352.22.22.212.322.22.242.22.242.232.372.242.22.2116.316.416.416.516.316.416.316.416.316.516.316.316.316.316.316.416.416.416.616.516.516.416.416.416.416.516.516.516.516.516.516.516.516.516.516.416.516.516.516.516.416.516.516.616.516.516.516.616.616.616.616.616.616.616.616.616.616.516.616.516.516.416.24.135.457.9287.872.157.962.396.948.742.158.332.382.298.463.473.472.395.392.62.1110.810.72.297.342.1311.22.094.448.854.972.612.128.968.622.162.128.958.9410.17.782.149.322.14.113.985.5316.716.716.715.916.116.72.17166.22.9216.716.46.882.782.1916.12.1916.42.168.8816.714.32.151510.72.2213.55.943.626.7211.82.315.816.72.7316.42.2816.316.716.12.517.264.9915.816.716.716.716.72.286.458.9616.216.415.82.223.383.26Tooltip
; Idle 1min: Ø2.29 (2.18-2.73)
; Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø16.5 (16.2-16.6)
; Geekbench 5.4: Ø8.23 (2.09-16.7)

Akkulaufzeit

Bei den minimalen und maximalen Laufzeiten hat das iPad Pro 11 (2021) sich verbessert, lässt jedoch ein paar Federn beim praxisnahen WLAN-Test mit angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²), erreicht aber immer noch sehr gute Laufzeiten. Besser machen es in dieser Disziplin nur das Vorjahresmodell und das MatePad Pro.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
37h 58min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Safari 14.1)
13h 39min
Big Buck Bunny H.264 1080p
15h 32min
Last (volle Helligkeit)
4h 46min
Apple iPad Pro 11 2021
7538 mAh
Apple iPad Pro 11 2020
7538 mAh
Apple iPad Air 2020
 mAh
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Lenovo Tab P11 Pro
8600 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Apple MacBook Air Late 2020 (M1, 8 Core GPU, 8 GB RAM)
4380 mAh
Akkulaufzeit
-8%
-4%
-11%
-10%
-8%
14%
Idle
2278
2001
-12%
2039
-10%
1963
-14%
1641
-28%
1877
-18%
H.264
932
936
0%
671
-28%
885
-5%
851
-9%
909
-2%
WLAN
819
902
10%
702
-14%
811
-1%
624
-24%
891
9%
933
14%
Last
286
197
-31%
388
36%
221
-23%
348
22%
233
-19%

Pro

+ kontraststarkes und PWM-freies 120-Hz-Display
+ extreme hohe Leistung
+ gute Lautsprecher
+ exakte Ortung
+ langer Update-Support

Contra

- schwaches Netzteil im Lieferumfang
- nur 12 Monate Garantie
- langsame Reaktionszeiten des Panels

Fazit - Starkes Upgrade im Schatten des iPad Pro 12.9

Im Test: Apple iPad Pro 11 (2021). Testgerät zur Verfügung gestellt von notebooksbilliger.de.
Im Test: Apple iPad Pro 11 (2021). Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Das Apple iPad Pro 11 (2021) ist wieder ein gelungenes Tablet, welches in puncto Performance und Ausstattung schwer bis gar nicht zu toppen ist. Vor allem bei der Rechenpower und dem hochmodernen Anschluss kann dem Apple-Tablet momentan niemand Paroli bieten. USB 4 beziehungsweise Thunderbolt 3 ermöglichen nicht nur hohe Datenübertragungsraten, sondern auch den Anschluss zahlreicher Peripheriegeräte und hochauflösender Displays.

Was sich Apple weiterhin ankreiden lassen muss, ist die fehlende Erweiterbarkeit des internen Speichers, wenn auch die externe Erweiterungsmöglichkeit optimal vorbereitet ist. In der Preisklasse hätten wir uns den modernsten WLAN-Standard gewünscht und keine abgespeckte Variante von Wi-Fi 6. Das Display hätte zudem etwas exakter kalibriert sein dürfen, was dem größten Konkurrenten, dem Galaxy Tab S7, jedoch nicht besser gelingt. Anders sieht es bei den Reaktionszeiten aus, hier ist das Samsung-Tablet schneller.

Wer ein Pro-Grade-Tablet sucht, kommt am Apple iPad Pro 11 (2021) kaum vorbei.

Das iPad Pro 11 legen wir allen ans Herz, die schnelle Hardware benötigen, um beispielsweise Videos oder große Bilddateien zu bearbeiten. Außerdem auch all denen, die ein Tablet suchen, welches eine lange Nutzungsdauer verspricht. Günstiger und etwas flexibler sind Android-Tablets, vor allem das Tab S7 sei hier nochmal genannt. Aber auch das Lenovo Tab P11 Pro ist eine spannende Alternative, welches bereits mit Tastatur und Stift im Bundle erhältlich ist und dann nicht mal die Hälfte des iPad Pros kostet. Wer im Apple-Cosmos bleiben möchte, findet auch mit dem iPad Air eine starke Alternative. Gleiches gilt fürs MacBook Air, welches sogar etwas bessere Akkulaufzeiten bietet, jedoch auch ein dunkleres Display besitzt und schwerer ist.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das