Notebookcheck

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet - Zweifellos das beste 11-Zoll-Android-Tablet

Sogar besser als das Galaxy Tab S7 Plus! Im direkten Vergleich zum großen Modellbruder Tab S7 Plus wirkt Galaxy Tab S7 wie ein Premium-Tablet zweiter Klasse. Warum das Samsung-Galaxy-Tablet dennoch überzeugt und auf dem zweiten Blick sogar besser ist als der große Galaxy-Bruder, erfahren Sie in unserem Testbericht zum Tab S7.
Marcus Herbrich, 👁 Daniel Schmidt, Andrea Grüblinger,
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Die Galaxy-Tab-S-Serie des koreanischen Herstellers ist mittlerweile in der siebten Generation angelangt. Das kleinere der beiden Galaxy-Tab-S7-Tablets misst 11 Zoll in der Diagonalen und setzt auf ein LTPS-Panel - im Gegensatz zum AMOLED-Panel großen Modellbruder Tab S7 Plus. Aber auch in puncto Arbeitsspeicher (nur 6 GB RAM) und Konnektivität (nur ein 4G-Modem) kann das Tab S7 nicht aus dem Vollen schöpfen.

Das Herzstück des Premium-Tablets bildet dabei kein hauseigener Exynos-Chipsatz, sondern ein Snapdragon-SoC von Qualcomm, dem ein schneller 128-GB-UFS-Speicher zur Seite steht. Wie bereits beim Vorgänger liegt der S-Pen auch im Lieferumfang des Galaxy Tab S7 bei und muss nicht separat erworben werden. 

Für dieses Premium-Tablet-Erlebnis ruft Samsung einen Preis von 681 Euro (UVP) auf, für die Variante mit einem integrierten 4G-Modem werden 779 Euro fällig. 

Samsung Galaxy Tab S7 (Galaxy Tab S Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) 8 x 2.4 - 3.1 GHz, Cortex-A77 / A55 (Kryo 585)
Hauptspeicher
6144 MB 
Bildschirm
11 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 274 PPI, kapazitiver Touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, LTPS, spiegelnd: ja, 120 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 3.1 Flash, 128 GB 
, 103 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: microSD bis zu 1 TB, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungsensor, Hallsensor, Lagesensor, Kompass, OTG, Miracast
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0, GSM: 850, 900, 1.800, 1.900 MHz; UMTS: B1 (2.100), B2 (1.900), B4, B5 (850), B8 (900), LTE: B1 (2.100), B2 (1.900), B3 (1.800), B4, B5 (850), B7 (2.600), B8 (900), B12 (700), B13 (700), B20 (800), B25 (1.900), B26 (850), B28 (700), B66, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.3 x 253.8 x 165.3
Akku
8000 mAh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 13 MPix + 5 MPix (Ultraweitwinkel), Camera2API: Level 3
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Quad-Lautsprecher by AKG, Dolby Atmos, Tastatur: Onscreen, Keyboard-Cover optional, S-Pen, modulares Netzteil, USB-Kabel, OneUI 2.5, 24 Monate Garantie, SAR Körper : 1.381 W/Kg, Widevine L1, Lüfterlos
Gewicht
500 g, Netzteil: 51 g
Preis
681 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
90 %
10.2020
Samsung Galaxy Tab S7
SD 865+ (Plus), Adreno 650
500 g6.3 mm11"2560x1600
90 %
04.2020
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic, A12Z Bionic GPU
471 g5.9 mm11"2388x1668
88 %
07.2020
Huawei MatePad Pro 10.8
Kirin 990, Mali-G76 MP16
460 g7.2 mm10.8"2560x1600
88 %
10.2020
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
SD 865+ (Plus), Adreno 650
575 g5.7 mm12.4"2800x1752

Gehäuse - Galaxy Tab wirkt hochwertig

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Galaxy Tab S7 in Mystic Bronze und Mystic Silver
Galaxy Tab S7 in Mystic Bronze und Mystic Silver

Das 500 Gramm schwere und 6,3 Millimeter dünne Galaxy Tab S7 ist in den Farben Schwarz, Silber und Bronze erhältlich. Optisch hinterlässt das Samsung-Tablet einen hervorragenden Eindruck und auch die Verarbeitungsqualität ist auf einem sehr hohen Niveau. Übergänge zwischen Gehäuse und Antennenstreifen sind haptisch kaum auszumachen. Auch die physischen Tasten bieten einen guten Druckpunkt und sitzen sehr fest im Rahmen, sodass die Bedienelemente kaum wackeln. Allerdings sitzt der Power-Button sehr tief im Gehäuse – fast schon bündig – sodass dieser sehr schwer zu erfühlen ist.  

In puncto Wertigkeit gibt es beim Galaxy Tab S7 nichts zu kritisieren. Bei der Ergonomie müssen allerdings leichte Abstriche gemacht werden, da hier das blockartige Design recht kantige Übergänge zwischen dem Metallrahmen und der Rückseite, welche ebenfalls aus Metall gefertigt ist, schafft. Infolge der leichten Mattierung der Oberfläche stechen Fingerabdrücke dem Nutzer nicht sofort ins Auge, die Griffigkeit wirkt bei trockenen Händen aber leicht reduziert.

Der mitgelieferte S Pen wird in einen eigens dafür vorgesehenen Bereich, welcher in Hochglanzoptik akzentuiert ist, magnetisch angebracht. Letzterer sitzt damit „bombenfest“ am Gehäuse und wird so positioniert auch induktiv aufgeladen. 

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Größenvergleich

285 mm 185 mm 5.7 mm 575 g253.8 mm 165.3 mm 6.3 mm 500 g247.6 mm 178.5 mm 5.9 mm 471 g246 mm 159 mm 7.2 mm 460 g

Ausstattung - Galaxy Tab S7 mit Miracast

Zur Ausstattung des Galaxy Tab S7 gehören ein Fingerabdrucksensor, der in den Sperrbutton integriert wurde, Miracast sowie USB-OTG. Der USB-Port besitzt die Type-C-Bauform, dahinter verbirgt sich ein USB-3.2-Anschluss (Gen1). An der Unterseite sind zudem drei Kontaktelemente vorhanden, welche u. a. von einem Book-Cover-Keyboard, das dort magnetisch andockt, genutzt werden kann.

Nach der Ersteinrichtung bietet der 128 GB große interne UFS-3.1-Speicher aufgrund des Betriebssystem und vorinstallierter Anwendungen nur noch knapp 103 GB zur freien Verfügung. Eine Erweiterung des fest verbauten Datenspeichers via SD-Karten um bis zu 1 TB unterstützt das Samsung-Tablet allerdings auch. Die Nutzung des FAT32-Formates sowie exFAT ist möglich. 

rechte Gehäuseseite: Kontakelemente
rechte Gehäuseseite: Kontakelemente
untere Gehäuseseite: USB-Anschluss, Lautsprecher
untere Gehäuseseite: USB-Anschluss, Lautsprecher
linke Gehäuseseite: Tasten, Mikrofon, Kartenschacht
linke Gehäuseseite: Tasten, Mikrofon, Kartenschacht
obere Gehäuseseite: Lautsprecher, Mikrofon
obere Gehäuseseite: Lautsprecher, Mikrofon

Software - Samsung-Tablet mit Android 10

Die Benutzeroberfläche des Galaxy Tab S7 basiert auf Android 10 mit den Sicherheitsupdates vom September 2020. Über stets aktuelle Android-Versionen und Sicherheitspatches können sich Nutzer des Premium-Tablets wohl auch weiterhin freuen, sollte Samsungs Updateversprechen greifen. 

Das Android-System kombiniert Samsung, wie gewohnt, mit seiner hauseigenen Benutzeroberfläche One UI in der Version 2.5, zu der ebenfalls der smarte Assistent Bixby gehört. Auch Samsung DeX ist wieder an Bord und kann direkt auf dem Tablet ausgeführt, aber auch kabelgebunden oder kabellos an einer externen Bildquelle genutzt werden. Mit der Multi-Window-Funktion lassen sich bis zu drei Anwendungen gleichzeitig öffnen und ausführen.

Insbesondere mit der Stiftbedienung und der vorinstallierten Notizanwendung bietet Samsung, ähnlich wie das Apple iPad Pro mit dem Apple Pencil, ein weiteres Element an Produktivität. Mit der neuen Version von Samsung Notes können zum Beispiel PDFs importiert und mit Anmerkungen, Notizen und Zeichnungen versehen werden oder Notizen schnell in Microsoft Word oder Power Point erstellt werden. Ebenfalls durchdacht zeigt sich die Samsung-Software bei der Verknüpfung von Audio-Bookmarks mit Notizen. Indem Galaxy-Tab-S7-Nutzer auf den entsprechenden Satz tippen, gelangen sie zu dem Moment in der Audioaufnahme indem sie die Notiz verfasst haben. 

Ähnlich wie auch beim MatePad Pro von Huawei ist auch beim Tab S7 eine Synchronisierungsfunktion sowie Anruf- und Nachrichtenverwaltung des Smartphones mit an Bord. 

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Kommunikation und GPS - Samsung-Tablet mit WiFi 6

Das Premium-Tablet aus dem Hause Samsung unterstützt den Zugang zu insgesamt 14 LTE-Bändern und deckt alle für Deutschland relevanten LTE-Frequenzen – auch das LTE-Band 28 – ab. Bei den Kommunikationsmodulen verzichtet Samsung bei der „kleinen“ Version der Tab-S7-Serie auf 5G sowie auf einen NFC-Chip, Bluetooth ist in der Version 5.0 vorhanden. 

Innerhalb des heimischen WLANs bietet das Galaxy Tab den aktuellen WLAN-Standard WiFi 6 und Multi-User-MIMO, was im heimischen Netzwerk für hohe und auch relativ konstante Übertragungsraten sorgt. Im Zusammenspiel mit unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 kommt das Samsung-Tablet auf Übertragungsraten über 800 MBit/s beim Empfang. 

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
1065 (1022min - 1104max) MBit/s ∼100% +27%
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
836 (624min - 890max) MBit/s ∼78%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 256 GB UFS 3.1 Flash
629 (284min - 753max) MBit/s ∼59% -25%
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 128 GB NVMe
609 (572min - 622max) MBit/s ∼57% -27%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Huawei MatePad Pro 10.8
Mali-G76 MP16, Kirin 990, 256 GB UFS 3.0 Flash
873 (750min - 946max) MBit/s ∼100% +29%
Apple iPad Pro 11 2020
A12Z Bionic GPU, A12Z Bionic, 128 GB NVMe
828 (752min - 864max) MBit/s ∼95% +22%
Samsung Galaxy Tab S7
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 128 GB UFS 3.1 Flash
679 (653min - 709max) MBit/s ∼78%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
Adreno 650, SD 865+ (Plus), 256 GB UFS 3.1 Flash
612 (243min - 690max) MBit/s ∼70% -10%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø835 (624-890)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø679 (653-709)
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Gebäude
GPS-Test im Gebäude

Auch wenn ein 11 Zoll großes Tablet nicht unbedingt zu Navigationszwecken prädestiniert ist, zeichnen wir trotzdem zu Vergleichszwecken parallel eine Strecke mit dem Garmin Edge 500 auf, um die Ortungsgenauigkeit in der Praxis einschätzen zu können. Etwa 160 Meter sind es am Ende der gut 12 Kilometer langen Teststrecke, die das Galaxy Tab S7 vom GPS-Fahrradcomputer trennt. Auch die Ortungsgenauigkeit bei unserem Streckenlayout ist ansprechend.

Die Positionsbestimmung mit dem Tab S7 erfolgt mittels der Satellitensysteme GPS, Galileo, BeiDou und GLONASS. Der Satfix erfolgt auch im Gebäude ohne große Verzögerung mit einer Genauigkeit von etwa 5 Metern. 

GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Garmin Edge 500
GPS Samsung Galaxy Tab S7
GPS Samsung Galaxy Tab S7
GPS Samsung Galaxy Tab S7
GPS Samsung Galaxy Tab S7
GPS Samsung Galaxy Tab S7
GPS Samsung Galaxy Tab S7

Telefonfunktionen - Mit dem Tab S7 sind Anrufe möglich

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

In der von uns getesteten LTE-Version können, wie bei den Galaxy-Smartphones auch, Anrufe über die Telefon-App via Lautsprecher getätigt werden. Zudem untersuchen wir die Sprachqualität des eingebauten Mikrofons mit der Skype-App.

Stimmen werden mit dem Tab S7 klar wiedergegeben und unsere Gesprächspartner stufen die Sprachqualität als ebenfalls sehr gut ein. Wer mit seinem Tablet gern telefonieren möchte, kann dies mit dem Samsung-Tablet bedenkenlos tun. 

Kameras - Galaxy Tab S7 mit Dual-Kamera

Frontkameraufnahme des Samsung Galaxy Tab S7
Frontkameraufnahme des Samsung Galaxy Tab S7

Auch wenn ein Tablet wohl eher selten zum Fotografieren genutzt wird, besitzt das Samsung-Tablet eine rückseitige Dual-Kamera. In puncto Objektivauswahl hat sich im Vergleich zum Vorgänger aber nicht viel getan. Das Tab S7 besitzt wieder eine 13-Megapixel-Hauptkamera, die von einer 8-MP-Ultraweitwinkel- und einer 8-MP-Selfie-Optik flankiert wird. Mit der letzteren werden relativ unscharfe und weichgezeichnete Selfies geboten, für die Nutzung von Videotelefonie ist die Qualität der Frontkamera aber zufriedenstellend. 

Die Weitwinkelkamera mit einer Offenblende von f/2.0 besitzt bei ausreichendem Umgebungslicht eine gute Bildschärfe, allerdings wirken Farben unnatürlich und die Aufnahmen insgesamt etwas gelbstichig. Auch die Dynamik könnte höher ausfallen, denn unterschiedliche Helligkeitsbereiche werden mit dem Tab S7 weniger gut wiedergegeben. Bei zunehmender Dunkelheit werden die Fotos stark verraucht, unscharf und besitzen eine geringe Helligkeit.  

Die Ultraweitwinkel-Kamera besitzt ebenfalls sichtbare Schwächen, aber bereits bei Tageslicht. Aufnahmen mit der 8-MP-Kamera sind geprägt von Bildfehlern und die Bildschärfe fällt, gerade in den Randbereichen, niedrig aus. 

Ultraweitwinkel
Ultraweitwinkel
Weitwinkel
Weitwinkel
8-facher-Zoom (max)
8-facher-Zoom (max)
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

WeitwinkelWeitwinkel5-facher ZoomLow LightUltraweitwinkel
ColorChecker
29.6 ∆E
55.1 ∆E
39.8 ∆E
34.8 ∆E
45.6 ∆E
62.4 ∆E
53.7 ∆E
36.1 ∆E
44.2 ∆E
29 ∆E
65.1 ∆E
64.1 ∆E
31.5 ∆E
47.7 ∆E
37.8 ∆E
76.8 ∆E
44.6 ∆E
42 ∆E
93.7 ∆E
71.4 ∆E
52.5 ∆E
36.9 ∆E
23.8 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S7: 47.14 ∆E min: 13.35 - max: 93.69 ∆E
ColorChecker
13.2 ∆E
8.5 ∆E
12.2 ∆E
17.5 ∆E
8.8 ∆E
4.6 ∆E
12.1 ∆E
9.1 ∆E
10.4 ∆E
5.9 ∆E
7.3 ∆E
8.8 ∆E
7.1 ∆E
12.7 ∆E
10.5 ∆E
4.3 ∆E
5.5 ∆E
7.7 ∆E
5.9 ∆E
3.4 ∆E
7.6 ∆E
7.3 ∆E
5.2 ∆E
0 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy Tab S7: 8.16 ∆E min: 0 - max: 17.55 ∆E

Zubehör und Garantie - Samsung-Tab mit optionalem Book Cover

Book Cover
Book Cover
Book Cover Keyboard
Book Cover Keyboard

Der Lieferumfang des Galaxy Tab S7 umfasst den Samsung S Pen, ein modulares 15-Watt-Netzteil, ein USB-Kabel sowie ein Werkzeug zum Öffnen des Kartenschachtes. 

Zudem bietet das Samsung-Tablet optionales Zubehör für weitere Eingabemethoden. Das Book Cover Keyboard, für etwa 230 Euro, verwandelt das Tab S7 zu einem mobilen 2in1-Gerät und dient unterwegs als Schutzabdeckung. Außerdem bietet der koreanische Hersteller optional ein Book Cover ohne Tastatur für etwa 80 Euro an.   

Samsung gewährt auf sein Tablet eine Garantie von 24 Monaten. Zusätzlich kann ein Samsung-Care+-Paket für den Schutz gegen Unfallschäden abgeschlossen werden.

Eingabegeräte & Bedienung - Samsung-Tablet mit Fingerabdrucksensor

Die Eingaben auf dem 11 Zoll großen LC-Display werden bis in die Ecken des Touchscreens akkurat und schnell umgesetzt. Dank der Bildwiederholungsrate von 120 Hz ist die Bedingung butterweich und wirkt sehr flüssig. 

In Kombination mit der niedrigen Latenz des neuen S Pens, welcher 4.096 Druckstufen unterschiedet, ermöglicht die hohe Bildwiederholungsrate ein angenehm natürliches Schreib- und Zeichenempfinden. Neben dem Zeichnen oder Schreiben kann der Samsung-Stift für eine Gestensteuerung verwendet werden, was aber im Alltag nicht sonderlich gut gelingt.

Reichlich Übung erfordert der Fingerabdrucksensor, der seitlich im Power-Button sitzt. Sowohl an der Reaktionsgeschwindigkeit als auch Erkennungsrate gibt es nichts auszusetzen, allerdings ist die Position kaum zu erfühlen, was die Bedienung deutlich erschwert. 

Als weitere Entsperroption gibt es neben dem aktiven Fingerabdrucksensor auch eine 2D-Gesichtserkennung. Letztere funktioniert zuverlässig und auch schnell, ist aber wenig sicher und funktioniert bereits bei Dämmerung nicht mehr verlässlich.

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Display - Galaxy Tab S7 mit 120 Hz

Anordnung der Sub-Pixel
Anordnung der Sub-Pixel
Lichthöfe
Lichthöfe

Das LTPS-Panel im Galaxy Tab S7 liefert eine ausreichend scharfe Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixel im 16:10-Format und bietet, wie auch ein Apple iPad Pro 11, eine Bildwiederholungsfrequenz von 120 Hz. 

Die maximale Helligkeit bei einem reinweißen Bildschirmhintergrund liegt bei guten 569 cd/m² - zur Steuerung der Displayhelligkeit setzt Samsung aber auf die Pulsweitenmodulation, was angesichts der LC-Technologie etwas negativ behaftet ist. Bei wenig Umgebungslicht und dunklen Displayinhalten sind zudem leichte Lichthöfe erkennbar.  

Zusätzlich überprüfen wir im Test die Leuchtkraft des Panels bei einem gleichmäßig verteilten Anteil von dunklen zu hellen Flächen (APL50). Hierbei haben wir eine maximale Helligkeit von 557 cd/m² ermittelt.     

548
cd/m²
519
cd/m²
515
cd/m²
569
cd/m²
554
cd/m²
521
cd/m²
535
cd/m²
525
cd/m²
526
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 569 cd/m² Durchschnitt: 534.7 cd/m² Minimum: 4.44 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 554 cd/m²
Kontrast: 1679:1 (Schwarzwert: 0.33 cd/m²)
ΔE Color 2.1 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 1.6 | 0.64-98 Ø6
97% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.32
Samsung Galaxy Tab S7
LTPS, 2560x1600, 11
Apple iPad Pro 11 2020
IPS, 2388x1668, 11
Huawei MatePad Pro 10.8
IPS, 2560x1600, 10.8
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
Super AMOLED, 2800x1752, 12.4
Bildschirm
18%
-20%
-14%
Helligkeit Bildmitte
554
617
11%
606
9%
441
-20%
Brightness
535
585
9%
579
8%
447
-16%
Brightness Distribution
91
84
-8%
89
-2%
98
8%
Schwarzwert *
0.33
0.36
-9%
0.32
3%
Kontrast
1679
1714
2%
1894
13%
DeltaE Colorchecker *
2.1
0.94
55%
2.9
-38%
2.4
-14%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
7.1
1.87
74%
6
15%
4.1
42%
DeltaE Graustufen *
1.6
1.4
12%
4.3
-169%
2.9
-81%
Gamma
2.32 95%
2.156 102%
2.22 99%
2.01 109%
CCT
6623 98%
6733 97%
7272 89%
6469 100%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 59520 Hz ≤ 21 % Helligkeit

Das Display flackert mit 59520 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 21 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 59520 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17520 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Im Vergleich zum Tab S7 Plus, welches ein OLED-Panel besitzt, verfügt das LC-Display des Tab S7 über einen sichtbaren Kontrastnachteil, allerdings ist das Verhältnis von Schwarzwert zu maximaler Helligkeit auch beim kleineren Galaxy-Modell mit etwa 1:1700 auf einem sehr guten LCD-Niveau. Auch der APL-50-Kontrast (1:1.689, 0,33 cd/m²) ist unverändert gut. 

In puncto Farbgenauigkeit sowie Exaktheit der dargestellten Graustufen kann das Samsung-Tablet ebenfalls punkten. Hier zeigt das LTPS-Panel relativ geringe Delta-E-Abweichungen und auch die P3-Farbraumabdeckung ist zu großen Teilen gegeben, ein iPad Pro 11 schneidet in unseren Messungen allerdings etwas besser ab. Etwas unverständlich ist die karge Auswahl an Farbprofilen respektive die fehlende Möglichkeit die Farbtemperatur auf den persönlichen Geschmack zu justieren.   

CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum: P3, Profil: Lebendig)
CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Farbraum (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Graustufen (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)
CalMan Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB, Profil: Natural)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6.8 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 27 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
45.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 23.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Das hohe Kontrastverhältnis sorgt im Freien für eine zufriedenstellende Ablesbarkeit des Displays. Bei direkter Sonneneinstrahlung sind Inhalte aber schwer leserlich, da Reflexionen die Panelhelligkeit an ihre Grenzen bringt. Beachtet werden sollte, dass ohne aktivierten Umgebungslichtsensor eine geringere Luminanz von 463 cd/m² erreicht wird.

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet
Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Inhalte des Galaxy Tab S7 sind recht farbstabil und auch bei sehr flachen Betrachtungswinkeln werden Farben nur wenig verfälscht wiedergegeben. Der Helligkeitsabfall ist bei flacher Betrachtung wahrnehmbar, dürfte im Alltag aber kaum eine Rolle spielen.

Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet

Leistung - Samsung-Tab mit Snapdragon 865 Plus

Die Snapdragon 865 Plus ist ein in 7 nm gefertigter Qualcomm-SoC. Er integriert einen schnellen "Prime Core" und drei weitere schnelle Cortex-A77-basierende Performancekerne mit bis zu 2,42 GHz. Zum Stromsparen sind vier Cortex-A55-Kerne integriert (maximal 1,8 GHz). Die Weiterentwicklung des Snapdragon 865 besitzt eine etwas höhere Taktrate des Prime Cores (3,1 anstatt 2,84 GHz) und die verbaute Adreno 650 soll etwa 10 Prozent höher takten (646 MHz). 

In unserem Benchmarkpaket platziert sich das Galaxy Tab S7 an vorderster Front, allerdings ist der Sprung zum Snapdragon 865 nicht bahnbrechend. Im Vergleich zum HiSilicon Kirin 990 im MatePad Pro ist der Qualcomm-SoC, gerade in den Grafikbenchmarks, deutlich performanter. Aufgrund der etwas geringen Auflösung macht das Tab S7 auch gegenüber dem großen Bruder etwas Boden gut. 

Im Alltag sorgt der High-End-Prozessor in Kombination mit dem 120-Hz-Panel und UFS-3.1-Speicher für eine sehr gute Systemperformance. Die Ladezeiten von Applikationen sind dank des sehr schnellen Speichers kurz und Animationen dank der hohen Bildwiederholungsrate des Panels sehr flüssig. Letztlich könnte der etwas gering bemessene RAM von nur 6 GB, gerade bei der parallelen Nutzung von aufwändigen Apps, zum Nadelöhr des Tab S7 werden.    

Die Geschwindigkeit des SD-Kartenslots haben wir mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M501 (max. Lesen: 270 MB/s, Schreiben 150 MB/s) überprüft. Die ermittelten Werte des Tab S7 sind auf dem guten Niveau eines MatePad Pro.

Geekbench 5.1 / 5.2
OpenCL Score 5.2
Samsung Galaxy Tab S7
3591 Points ∼2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (3466 - 3591, n=3)
3530 Points ∼2% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
3466 Points ∼2% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (529 - 3591, n=6)
1824 Points ∼1% -49%
Vulkan Score 5.2
Samsung Galaxy Tab S7
3732 Points ∼2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (3473 - 3732, n=3)
3583 Points ∼2% -4%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
3473 Points ∼2% -7%
Durchschnitt der Klasse Tablet (79 - 3732, n=8)
1357 Points ∼1% -64%
OpenCL Score 5.1
Huawei MatePad Pro 10.8
3756 Points ∼3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
3576 Points ∼3%
Xiaomi Mi 10 Pro
2932 Points ∼2%
Durchschnitt der Klasse Tablet (138 - 5353, n=5)
2292 Points ∼2%
64 Bit Multi-Core Score
Apple iPad Pro 11 2020
4707 Points ∼38% +47%
Xiaomi Mi 10 Pro
3338 Points ∼27% +4%
Samsung Galaxy Tab S7
3201 Points ∼26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (3012 - 3300, n=4)
3144 Points ∼25% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
3063 Points ∼25% -4%
Huawei MatePad Pro 10.8
2893 Points ∼23% -10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (498 - 4712, n=21)
1979 Points ∼16% -38%
64 Bit Single-Core Score
Apple iPad Pro 11 2020
1127 Points ∼70% +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (950 - 1006, n=4)
976 Points ∼60% +1%
Samsung Galaxy Tab S7
963 Points ∼59%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
950 Points ∼59% -1%
Xiaomi Mi 10 Pro
906 Points ∼56% -6%
Huawei MatePad Pro 10.8
759 Points ∼47% -21%
Durchschnitt der Klasse Tablet (135 - 1127, n=21)
590 Points ∼36% -39%
Geekbench 4.4
Compute RenderScript Score
Xiaomi Mi 10 Pro
9443 Points ∼22% +2%
Samsung Galaxy Tab S7
9279 Points ∼21%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
9279 Points ∼21% 0%
Huawei MatePad Pro 10.8
8892 Points ∼20% -4%
Durchschnitt der Klasse Tablet (840 - 43802, n=45)
5745 Points ∼13% -38%
64 Bit Multi-Core Score
Xiaomi Mi 10 Pro
13186 Points ∼23% +1%
Samsung Galaxy Tab S7
13066 Points ∼23%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
13066 Points ∼23% 0%
Huawei MatePad Pro 10.8
11885 Points ∼21% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1106 - 18041, n=62)
4764 Points ∼8% -64%
64 Bit Single-Core Score
Samsung Galaxy Tab S7
4493 Points ∼67%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus)
4493 Points ∼67% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
4261 Points ∼63% -5%
Huawei MatePad Pro 10.8
3865 Points ∼58% -14%
Durchschnitt der Klasse Tablet (429 - 5002, n=62)
1670 Points ∼25% -63%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (12457 - 13999, n=4)
12881 Points ∼84% +2%
Samsung Galaxy Tab S7
12603 Points ∼82%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
12466 Points ∼81% -1%
Xiaomi Mi 10 Pro
10952 Points ∼72% -13%
Huawei MatePad Pro 10.8
8636 Points ∼56% -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (4267 - 12603, n=60)
4914 Points ∼32% -61%
Work performance score
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (13629 - 19824, n=4)
15760 Points ∼79% +5%
Samsung Galaxy Tab S7
14982 Points ∼75%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
13629 Points ∼68% -9%
Xiaomi Mi 10 Pro
13142 Points ∼66% -12%
Huawei MatePad Pro 10.8
10918 Points ∼55% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1873 - 14982, n=96)
5329 Points ∼27% -64%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Xiaomi Mi 10 Pro
3830 Points ∼94% +17%
Huawei MatePad Pro 10.8
3658 Points ∼90% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (3100 - 3875, n=4)
3412 Points ∼84% +4%
Samsung Galaxy Tab S7
3285 Points ∼81%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
3100 Points ∼76% -6%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1152 - 3658, n=20)
2346 Points ∼58% -29%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
8768 Points ∼96%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
8745 Points ∼96% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (7613 - 9047, n=4)
8543 Points ∼94% -3%
Xiaomi Mi 10 Pro
8173 Points ∼90% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8
4156 Points ∼46% -53%
Durchschnitt der Klasse Tablet (400 - 8768, n=20)
2120 Points ∼23% -76%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Xiaomi Mi 10 Pro
6578 Points ∼94% +5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (5960 - 6977, n=4)
6364 Points ∼91% +1%
Samsung Galaxy Tab S7
6292 Points ∼90%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
6226 Points ∼89% -1%
Huawei MatePad Pro 10.8
4036 Points ∼58% -36%
Durchschnitt der Klasse Tablet (469 - 6292, n=20)
1904 Points ∼27% -70%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Xiaomi Mi 10 Pro
5277 Points ∼66% +23%
Huawei MatePad Pro 10.8
4756 Points ∼60% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (4159 - 5406, n=4)
4600 Points ∼58% +7%
Samsung Galaxy Tab S7
4298 Points ∼54%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
4159 Points ∼52% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (650 - 4756, n=61)
1950 Points ∼24% -55%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
9893 Points ∼99%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (9453 - 10043, n=4)
9836 Points ∼98% -1%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
9453 Points ∼94% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
9356 Points ∼93% -5%
Huawei MatePad Pro 10.8
4356 Points ∼43% -56%
Durchschnitt der Klasse Tablet (99 - 9893, n=61)
2021 Points ∼20% -80%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Xiaomi Mi 10 Pro
7986 Points ∼95% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (7369 - 8386, n=4)
7841 Points ∼94% +2%
Samsung Galaxy Tab S7
7701 Points ∼92%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
7369 Points ∼88% -4%
Huawei MatePad Pro 10.8
4467 Points ∼53% -42%
Durchschnitt der Klasse Tablet (129 - 7701, n=61)
1787 Points ∼21% -77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics
Huawei MatePad Pro 10.8
4702 Points ∼82% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (4178 - 5361, n=5)
4628 Points ∼80% +7%
Samsung Galaxy Tab S7
4319 Points ∼75%
Xiaomi Mi 10 Pro
4283 Points ∼74% -1%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
4178 Points ∼72% -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (739 - 4702, n=67)
1823 Points ∼32% -58%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
13779 Points ∼48%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
13149 Points ∼46% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (11617 - 13779, n=5)
12716 Points ∼44% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
12694 Points ∼44% -8%
Huawei MatePad Pro 10.8
4405 Points ∼15% -68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (165 - 28751, n=67)
3186 Points ∼11% -77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited
Samsung Galaxy Tab S7
9283 Points ∼69%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (8709 - 10059, n=5)
9132 Points ∼68% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
8902 Points ∼66% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
8823 Points ∼66% -5%
Huawei MatePad Pro 10.8
4472 Points ∼33% -52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (207 - 13454, n=67)
2237 Points ∼17% -76%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics
Xiaomi Mi 10 Pro
4895 Points ∼94% +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (4041 - 5035, n=4)
4386 Points ∼84% +4%
Samsung Galaxy Tab S7
4201 Points ∼81%
Huawei MatePad Pro 10.8
4096 Points ∼79% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
4041 Points ∼78% -4%
Durchschnitt der Klasse Tablet (729 - 4201, n=77)
1832 Points ∼35% -56%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
8894 Points ∼97%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (8548 - 9032, n=4)
8871 Points ∼97% 0%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
8548 Points ∼93% -4%
Xiaomi Mi 10 Pro
8299 Points ∼91% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8
4425 Points ∼48% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (55 - 8894, n=77)
1603 Points ∼17% -82%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1)
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (6850 - 7678, n=4)
7213 Points ∼35% +2%
Xiaomi Mi 10 Pro
7157 Points ∼35% +1%
Samsung Galaxy Tab S7
7098 Points ∼35%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
6850 Points ∼34% -3%
Huawei MatePad Pro 10.8
4334 Points ∼21% -39%
Durchschnitt der Klasse Tablet (70 - 7098, n=79)
1481 Points ∼7% -79%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics
Xiaomi Mi 10 Pro
4729 Points ∼90% +6%
Samsung Galaxy Tab S7
4482 Points ∼85%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (4104 - 4911, n=5)
4447 Points ∼84% -1%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
4104 Points ∼78% -8%
Huawei MatePad Pro 10.8
4056 Points ∼77% -10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 4482, n=80)
1716 Points ∼33% -62%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
14283 Points ∼100%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
12725 Points ∼89% -11%
Xiaomi Mi 10 Pro
12394 Points ∼87% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (11107 - 14283, n=5)
12371 Points ∼87% -13%
Huawei MatePad Pro 10.8
4256 Points ∼30% -70%
Durchschnitt der Klasse Tablet (42 - 14283, n=80)
2291 Points ∼16% -84%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0
Samsung Galaxy Tab S7
9238 Points ∼96%
Xiaomi Mi 10 Pro
9123 Points ∼95% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (8272 - 9361, n=5)
8764 Points ∼91% -5%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
8675 Points ∼90% -6%
Huawei MatePad Pro 10.8
4215 Points ∼44% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (53 - 9238, n=81)
1838 Points ∼19% -80%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
51436 Points ∼60% +20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (42810 - 56928, n=4)
49274 Points ∼57% +15%
Samsung Galaxy Tab S7
42810 Points ∼50%
Apple iPad Pro 11 2020
40279 Points ∼47% -6%
Xiaomi Mi 10 Pro
32384 Points ∼37% -24%
Huawei MatePad Pro 10.8
19565 Points ∼23% -54%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3675 - 51436, n=174)
14462 Points ∼17% -66%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score
Apple iPad Pro 11 2020
221941 Points ∼41% +35%
Samsung Galaxy Tab S7
164853 Points ∼30%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
160665 Points ∼29% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (128372 - 169103, n=4)
155748 Points ∼29% -6%
Xiaomi Mi 10 Pro
150281 Points ∼28% -9%
Huawei MatePad Pro 10.8
64715 Points ∼12% -61%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2109 - 221941, n=174)
25191 Points ∼5% -85%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score
Apple iPad Pro 11 2020
110846 Points ∼45% +9%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
109154 Points ∼44% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (91762 - 117606, n=4)
104977 Points ∼43% +4%
Samsung Galaxy Tab S7
101385 Points ∼41%
Xiaomi Mi 10 Pro
82937 Points ∼34% -18%
Huawei MatePad Pro 10.8
42861 Points ∼17% -58%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2411 - 110846, n=175)
18873 Points ∼8% -81%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Samsung Galaxy Tab S7
225 fps ∼2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
215 fps ∼2% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (171 - 225, n=4)
208 fps ∼2% -8%
Xiaomi Mi 10 Pro
203 fps ∼2% -10%
Huawei MatePad Pro 10.8
135 fps ∼1% -40%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1 - 451, n=196)
37.1 fps ∼0% -84%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Samsung Galaxy Tab S7
119 fps ∼4%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
116 fps ∼3% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (60 - 119, n=4)
102 fps ∼3% -14%
Xiaomi Mi 10 Pro
90 fps ∼3% -24%
Huawei MatePad Pro 10.8
60 fps ∼2% -50%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.1 - 120, n=200)
23.9 fps ∼1% -80%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Samsung Galaxy Tab S7
134 fps ∼21%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
125 fps ∼20% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (110 - 134, n=4)
125 fps ∼20% -7%
Xiaomi Mi 10 Pro
122 fps ∼20% -9%
Huawei MatePad Pro 10.8
64 fps ∼10% -52%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.6 - 220, n=130)
25.3 fps ∼4% -81%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi Mi 10 Pro
88 fps ∼24% +7%
Samsung Galaxy Tab S7
82 fps ∼22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (60 - 82, n=4)
71 fps ∼19% -13%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
67 fps ∼18% -18%
Huawei MatePad Pro 10.8
44 fps ∼12% -46%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.9 - 110, n=136)
17.5 fps ∼5% -79%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Samsung Galaxy Tab S7
93 fps ∼2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
88 fps ∼2% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (75 - 93, n=4)
87.3 fps ∼2% -6%
Xiaomi Mi 10 Pro
86 fps ∼2% -8%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼1% -56%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 173, n=82)
22.7 fps ∼0% -76%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Xiaomi Mi 10 Pro
77 fps ∼2% +51%
Samsung Galaxy Tab S7
51 fps ∼1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (41 - 60, n=4)
49.5 fps ∼1% -3%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
41 fps ∼1% -20%
Huawei MatePad Pro 10.8
34 fps ∼1% -33%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 95, n=82)
15.1 fps ∼0% -70%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen
Xiaomi Mi 10 Pro
30 fps ∼19% +43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (18 - 35, n=4)
24.3 fps ∼15% +16%
Samsung Galaxy Tab S7
21 fps ∼13%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
18 fps ∼11% -14%
Huawei MatePad Pro 10.8
13 fps ∼8% -38%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 49, n=32)
10.3 fps ∼7% -51%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab S7
22 fps ∼9%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
22 fps ∼9% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (22 - 22, n=4)
22 fps ∼9% 0%
Xiaomi Mi 10 Pro
20 fps ∼8% -9%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼7% -23%
Durchschnitt der Klasse Tablet (0.8 - 51.1, n=32)
9.95 fps ∼4% -55%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Xiaomi Mi 10 Pro
47 fps ∼23% +42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (27 - 54, n=4)
37 fps ∼18% +12%
Samsung Galaxy Tab S7
33 fps ∼16%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
27 fps ∼13% -18%
Huawei MatePad Pro 10.8
17 fps ∼8% -48%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.7 - 58, n=32)
15.5 fps ∼8% -53%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab S7
58 fps ∼10%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
57 fps ∼10% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (46 - 58, n=4)
54.8 fps ∼9% -6%
Xiaomi Mi 10 Pro
54 (20min) fps ∼9% -7%
Huawei MatePad Pro 10.8
41 fps ∼7% -29%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 134, n=32)
26.6 fps ∼5% -54%
off screen Car Chase Offscreen
Samsung Galaxy Tab S7
57 fps ∼13%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
53 fps ∼12% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (46 - 57, n=4)
52.8 fps ∼12% -7%
Xiaomi Mi 10 Pro
50 fps ∼11% -12%
Huawei MatePad Pro 10.8
38 fps ∼9% -33%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.8 - 107, n=58)
16.3 fps ∼4% -71%
on screen Car Chase Onscreen
Xiaomi Mi 10 Pro
45 fps ∼17% +41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (24 - 52, n=4)
34.3 fps ∼13% +7%
Samsung Galaxy Tab S7
32 fps ∼12%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
24 fps ∼9% -25%
Huawei MatePad Pro 10.8
21 fps ∼8% -34%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1.7 - 47, n=58)
10.2 fps ∼4% -68%
AnTuTu v8 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020
712218 Points ∼95% +22%
Xiaomi Mi 10 Pro
595466 Points ∼79% +2%
Samsung Galaxy Tab S7
584052 Points ∼78%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (490260 - 622888, n=4)
571612 Points ∼76% -2%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
490260 Points ∼65% -16%
Huawei MatePad Pro 10.8
409039 Points ∼54% -30%
Durchschnitt der Klasse Tablet (78450 - 751846, n=16)
324526 Points ∼43% -44%
BaseMark OS II
Web
Xiaomi Mi 10 Pro
1514 Points ∼74% +7%
Samsung Galaxy Tab S7
1409 Points ∼69%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (1268 - 1621, n=4)
1407 Points ∼69% 0%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
1268 Points ∼62% -10%
Huawei MatePad Pro 10.8
1032 Points ∼51% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (9 - 2034, n=123)
772 Points ∼38% -45%
Graphics
Samsung Galaxy Tab S7
12048 Points ∼42%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (11773 - 12048, n=4)
11899 Points ∼41% -1%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
11773 Points ∼41% -2%
Xiaomi Mi 10 Pro
11567 Points ∼40% -4%
Huawei MatePad Pro 10.8
8775 Points ∼30% -27%
Durchschnitt der Klasse Tablet (98 - 28853, n=124)
2440 Points ∼8% -80%
Memory
Xiaomi Mi 10 Pro
7945 Points ∼90% +22%
Huawei MatePad Pro 10.8
6751 Points ∼76% +4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (5918 - 8056, n=4)
6654 Points ∼75% +2%
Samsung Galaxy Tab S7
6501 Points ∼73%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
5918 Points ∼67% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (56 - 6751, n=124)
1304 Points ∼15% -80%
System
Xiaomi Mi 10 Pro
10002 Points ∼61% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (8965 - 9901, n=4)
9264 Points ∼56% +3%
Samsung Galaxy Tab S7
8994 Points ∼55%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
8965 Points ∼54% 0%
Huawei MatePad Pro 10.8
8215 Points ∼50% -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (482 - 16467, n=124)
2712 Points ∼16% -70%
Overall
Xiaomi Mi 10 Pro
6072 Points ∼72% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (5305 - 6247, n=4)
5656 Points ∼67% +1%
Samsung Galaxy Tab S7
5592 Points ∼66%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
5305 Points ∼63% -5%
Huawei MatePad Pro 10.8
4738 Points ∼56% -15%
Durchschnitt der Klasse Tablet (150 - 8450, n=123)
1426 Points ∼17% -74%

Legende

 
Samsung Galaxy Tab S7 Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
Apple iPad Pro 11 2020 Apple A12Z Bionic, Apple A12Z Bionic GPU, 128 GB NVMe
 
Huawei MatePad Pro 10.8 HiSilicon Kirin 990, ARM Mali-G76 MP16, 256 GB UFS 3.0 Flash
 
Samsung Galaxy Tab S7 Plus Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus), Qualcomm Adreno 650, 256 GB UFS 3.1 Flash
 
Xiaomi Mi 10 Pro Qualcomm Snapdragon 865, Qualcomm Adreno 650, 256 GB UFS 3.0 Flash
Jetstream 2 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
124.503 Points ∼100% +73%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
72.541 Points ∼58% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (69.8 - 75.5, n=4)
72.4 Points ∼58% +1%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
71.821 Points ∼58%
Durchschnitt der Klasse Tablet (14 - 126, n=19)
61.7 Points ∼50% -14%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
55.115 Points ∼44% -23%
JetStream 1.1 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
274.4 Points ∼100% +116%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
127.58 Points ∼46% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (122 - 132, n=4)
127 Points ∼46% 0%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
126.98 Points ∼46%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
101.24 Points ∼37% -20%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10.9 - 279, n=108)
61 Points ∼22% -52%
WebXPRT 3 - ---
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
141 Points ∼100% +22%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
126 Points ∼89% +9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (114 - 126, n=4)
120 Points ∼85% +3%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
116 Points ∼82%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
97 Points ∼69% -16%
Durchschnitt der Klasse Tablet (13 - 182, n=43)
74.8 Points ∼53% -36%
Speedometer 2.0 - Result
Apple iPad Pro 11 2020 (Chome 80)
125 runs/min ∼100% +76%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
71.3 runs/min ∼57% +1%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
70.9 runs/min ∼57%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (41.2 - 73.3, n=4)
64.2 runs/min ∼51% -9%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
63.9 runs/min ∼51% -10%
Durchschnitt der Klasse Tablet (5.68 - 139, n=28)
55 runs/min ∼44% -22%
Octane V2 - Total Score
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
42372 Points ∼100% +60%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
27360 Points ∼65% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (25953 - 27360, n=4)
26679 Points ∼63% +1%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
26495 Points ∼63%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
19885 Points ∼47% -25%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1238 - 45734, n=193)
7803 Points ∼18% -71%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (603 - 43092, n=205)
8823 ms * ∼100% -364%
Huawei MatePad Pro 10.8 (Huawei Browser V10.1.2)
2344.9 ms * ∼27% -23%
Samsung Galaxy Tab S7 Plus (Samsung Browser 12.1)
1947 ms * ∼22% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 865+ (Plus) (1854 - 1947, n=4)
1908 ms * ∼22% -0%
Samsung Galaxy Tab S7 (Chrome86)
1900.3 ms * ∼22%
Apple iPad Pro 11 2020 (Chrome 80)
646.4 ms * ∼7% +66%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung Galaxy Tab S7Huawei MatePad Pro 10.8Samsung Galaxy Tab S7 PlusDurchschnittliche 128 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
1%
4%
-2%
-69%
Sequential Write 256KB SDCard
69.04 (Toshiba Exceria Pro M501)
71.72 (NM Card)
4%
69.32 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
69
0%
50.2 (14 - 73.8, n=72)
-27%
Sequential Read 256KB SDCard
86 (Toshiba Exceria Pro M501)
82.42 (NM Card)
-4%
85.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
86
0%
68.1 (17.6 - 87.7, n=72)
-21%
Random Write 4KB
211.5
262.42
24%
204.97
-3%
201 (121 - 244, n=4)
-5%
11.5 (0.13 - 262, n=224)
-95%
Random Read 4KB
218.97
224.61
3%
230.14
5%
199 (133 - 230, n=4)
-9%
25.9 (1.04 - 230, n=224)
-88%
Sequential Write 256KB
680.21
398.96
-41%
731.99
8%
701 (674 - 728, n=4)
3%
57 (2.04 - 732, n=224)
-92%
Sequential Read 256KB
1511.54
1788.66
18%
1674.99
11%
1538 (1348 - 1659, n=4)
2%
149 (6.75 - 1789, n=224)
-90%

Spiele - Galaxy Tablet mit Gaming-Ambitionen

Die integrierten Lagesensoren sowie der Touchscreen geben während des Spielbetriebs keine Gründe für Kritik. Die leistungsstarke Grafikeinheit Adreno 650 ebenfalls nicht, denn anspruchsvolle Spiele aus dem PlayStore werden mit dem Tab S7 flüssig wiedergegeben. 

Mit der App von GameBench ermitteln wir die exakten Bildwiederholungsraten. Asphalt 9 Legends wird in hohen Details mit temporären Einbrüchen nahe der 60-fps-Schwelle wiedergeben, PUBG mobile wird bei der aktuell höchsten Grafikeinstellung mit einer Bildwiederholungsrate von 40 fps, mit etwas weniger Details bei 60 fps, dargestellt. Wie unser Test des großen Bruder zeigt, erreichen dafür ausgelegte Spieletitel (u. a. Armajet) auch die native Bildwiederholungsfrequenz des Panels, sodass 120 fps auch beim Tab S7 möglich sein sollten.   

PUBG mobile
PUBG mobile
Asphalt 9 Legends
Asphalt 9 Legends
PUBG Compare
010203040506070Tooltip
; Balanced: Ø59.9 (58-60)
; HD: Ø59.7 (52-61)
; Ultra HD: Ø40 (39-41)
Asphalt 9 Legends
0102030405060Tooltip
: Ø57.3 (44-60)

Emissionen - Galaxy Tab S7 bleibt cool

Temperatur

Das Gehäuse des Samsung-Tablets erwärmt sich im Alltag kaum. Allerdings scheint das Abwärmeverhalten im Inneren bei anhaltender Last dennoch problematisch zu sein, denn der Akkutest der App GFXBench offenbart leichtes Throttling. Anhand des Manhattan-3.1-Tests wird deutlich, dass nach etwa 18 Wiederholungen die Framezahl deutlich einbricht, somit sind Leistungseinbrüche der GPU unter langen Lastphasen möglich.

Max. Last
 28.1 °C27.4 °C33.4 °C 
 28.8 °C26.5 °C33.5 °C 
 27.8 °C25.4 °C32.2 °C 
Maximal: 33.5 °C
Durchschnitt: 29.2 °C
25.6 °C27.1 °C28.5 °C
25.3 °C27.3 °C29.8 °C
25 °C26.3 °C28.1 °C
Maximal: 29.8 °C
Durchschnitt: 27 °C
Netzteil (max.)  24.8 °C | Raumtemperatur 20 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30.6 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.6 °C (von 22.2 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 29.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.6 °C.

Lautsprecher

Lautsprechertest: Pink Noise
Lautsprechertest: Pink Noise

Im Galaxy Tab S7 stehen dem Nutzer vier Lautsprecher, jeweils zwei auf Ober- und Unterseite des Tablets platziert, zur Verfügung. Die Qualität der vier Klanggeber ist nicht frei von Kritik, denn Bass ist kaum wahrzunehmen, allerdings ist die Wiedergabe für ein Tablet sehr gut. Im Bereich der Mitten bis Höhen liefert das Samsung-Tablet eine sehr lineare Darbietung. Zudem ist die maximale Lautstärke mit über 88 dB(A) ausreichend kraftvoll. 

Die Audioausgabe über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss ist nicht möglich, stattdessen müssen Audioinhalte per Adapter über den USB-C-Port ausgegeben werden. Einen entsprechenden Dongle liefert Samsung aber nicht mit – angesichts der hohen UVP nicht nachvollziehbar. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.523.22521.326.73118.426.44022.5275020.333.56315.828.48015.735.710016.746.912515.153.51601561.920010.662.125014.167.331510.872.140010.973.650010.577.46308.877.28001075.7100010.179125011.177160011.97720001174.6250012.171.6315012.574.4400012.778.5500013.476630013.879.180001576100001475.61250014.1651600014.157.3SPL24.488.4N0.584median 12.5median 74.6Delta2642.340.440.741.131.138.634.34334.751.928.946.423.840.926.249.42253.720.757.32157.218.657.117.762.517.268.31970.51771.515.27217.369.715.468.618.564.615.958.715.165.614.464.314.860.115.161.215.363.815.664.915.961.416.161.216.65760.869.667.428.378.515.224.219.31.145.8median 16.6median 62.51.65.3hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy Tab S7Apple iPad Pro 11 2020
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy Tab S7 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (2.9% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple iPad Pro 11 2020 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 6.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (10.4% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 6% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 90% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 3% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Samsung-Tablet mit 8.000 mAh

Energieaufnahme

Der 8.000 mAh starke Akku des Galaxy Tab S7 kann mittels Schnellladefunktion relativ zügig wieder aufgeladen werden – Berichten zufolge in etwa 80 Minuten. Das 45-Watt-Schnellladegerät gehört jedoch nicht zum Standardlieferumfang und muss separat erworben werden. Mit dem beiliegenden 15-Watt-Neteil dauert die Energieversorgung etwa 2,5 Stunden. 

Der Verbrauch ist für ein 11 Zoll großes Tablet zufriedenstellend, im direkten Vergleich mit dem großen OLED-Bruder macht sich die relativ ineffiziente LC-Technologie bemerkbar.  

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.01 / 0.11 Watt
Idledarkmidlight 1.16 / 4.42 / 4.43 Watt
Last midlight 8.86 / 11.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Apple iPad Pro 11 2020
7538 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
10090 mAh
Stromverbrauch
-25%
-13%
-5%
Idle min *
1.16
1.3
-12%
1.98
-71%
2.41
-108%
Idle avg *
4.42
3.5
21%
5.66
-28%
3.4
23%
Idle max *
4.43
5.6
-26%
5.69
-28%
3.43
23%
Last avg *
8.86
12.5
-41%
6.96
21%
6.63
25%
Last max *
11.6
19.2
-66%
6.98
40%
10.29
11%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Bei unserem praxisnahen Akkutest mit einer Helligkeit von 150 cd/m² positioniert sich das Galaxy Tab S7 im 120-Hz-Modus mit 13,5 Stunden bei WLAN und fast 15 Stunden bei der Videowiedergabe deutlich vor dem großen Bruder, muss sich aber dem MatePad Pro geschlagen geben. 

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
32h 43min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
13h 31min
Big Buck Bunny H.264 1080p
14h 45min
Last (volle Helligkeit)
3h 41min
Samsung Galaxy Tab S7
8000 mAh
Apple iPad Pro 11 2020
7538 mAh
Huawei MatePad Pro 10.8
7250 mAh
Samsung Galaxy Tab S7 Plus
10090 mAh
Akkulaufzeit
2%
4%
-18%
Idle
1963
2001
2%
1877
-4%
898
-54%
H.264
885
936
6%
909
3%
620
-30%
WLAN
811
902
11%
891
10%
425
-48%
Last
221
197
-11%
233
5%
355
61%

Pro

+ kontrastreiches 120-Hz-Panel
+ Performance
+ schneller Speicher
+ Verarbeitung
+ Tolle Lautsprecher
+ S Pen

Contra

- Power-Tase sitzt sehr tief im Gehäuse
- "nur" 6 GB RAM
- kein 5G-Modem
- PWM
- Kein IP-Rating
- 45 Watt-Schnellladegerät nicht im Lieferumfang

Fazit zum Galaxy Tab S7: Samsung macht vieles richtig, aber nicht alles

Im Test: Samsung Galaxy Tab S7. Testgerät zur Verfügung gestellt von notebooksbilliger.de
Im Test: Samsung Galaxy Tab S7. Testgerät zur Verfügung gestellt von notebooksbilliger.de

Samsung bringt mit dem Tab S7 ein sehr ansprechendes Android-Tablet auf dem Markt, was sich gegen die – zugegebenermaßen sehr spärliche – Konkurrenz in diesem Premium-Segment klar durchsetzen kann. Eigentlich bietet einzig Huawei mit dem MatePad Pro dem Galaxy-Tablet im hochpreisigen Android-Lager wirklich Parole. Letzteres offenbarte in unserem Test einige Defizite, die Samsung mit dem Tab S7 besser löst. So besitzt das Samsung-Gerät einen Fingerabdrucksensor, ein 120-Hz-Panel und verzichtet auf ein Punch-Hole, wodurch es keine Schattenbildung im Bereich der Frontkamera gibt. Außerdem kann Galaxy Tab bekanntermaßen auf Google-Services samt PlayStore zurückgreifen. 

Neben dem sehr schnellen UFS-Speicher, tollem Lautsprechersystem und leistungsstarkem Qualcomm-Prozessor hat uns der bereits im Lieferumfang enthaltene S Pen und dessen Präzision sowie Funktionalität gefallen. Auch die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben, jedoch gibt es gewisse Einschränkungen bei der Haptik. 

Das Galaxy Tab S7 ist ein hervorragendes Android-Tablet, wird allerdings etwas stiefmütterlich behandelt.   

Insgesamt bietet das Premium-Tablet, anderes als bei den Galaxy-S20-Smartphones, deutlich mehr Angriffsfläche für Kritik. So besitzt das Tab S7 kaum „Premium“-Features, wie eine IP-Zertifizierung, NFC oder Wireless Charging. Auch das Weglassen des 45-Watt-Schnellladegerätes ist angesichts der hohen UVP unverständlich. Gleiches gilt für die RAM-Politik des koreanischen Herstellers. Warum sich ein für Multitaskting ausgelegtes „Arbeitstier“ mit nur 6 GB Arbeitsspeicher zufriedengeben muss, während bereits der Vorgänger eine 8-GB-Option im Portfolio hatte oder ein Note 20 Ultra mit 16 GB RAM ins Rennen geschickt wird, ist nicht nachvollziehbar. Auch die Gründe für das „Downgrade“ auf den LTE-Standard für das mobilere 11-Zoll-Gerät der Tab-S7-Serie bleibt wohl Samsungs Geheimnis.           

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Samsung Galaxy Tab S7 - 15.10.2020 v7
Marcus Herbrich

Gehäuse
88 / 98 → 89%
Tastatur
72 / 80 → 89%
Pointing Device
94%
Konnektivität
66 / 70 → 94%
Gewicht
83 / 40-88 → 90%
Akkulaufzeit
90%
Display
88%
Leistung Spiele
63 / 78 → 80%
Leistung Anwendungen
83 / 92 → 90%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
89 / 91 → 98%
Kamera
57 / 85 → 68%
Durchschnitt
82%
90%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy Tab S7 Tablet - Zweifellos das beste 11-Zoll-Android-Tablet
Autor: Marcus Herbrich, 16.10.2020 (Update: 19.10.2020)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art.