Notebookcheck

Test Cyrus CS24 Smartphone

Florian Schmitt 👁, Andrea Grüblinger, 09.03.2019

Alt aber gut? Das Cyrus CS24 ist schon etwas Besonderes: Seit 2016 wird das Outdoor-Smartphone angeboten, der Hersteller liefert Sicherheitsupdates und bietet günstigen Support auch nach Garantieende. Ob Nachhaltigkeits-Fans zuschlagen können, erfahren Sie im Test.

Cyrus CS24

Deutsche Wertarbeit bei Mobiltelefonen? Da denkt man zunächst an vergangene Zeiten, als Nokia noch in Bochum Handys bauen ließ, oder an Gigaset, die nun erneut ein Smartphone aus deutscher Fabrikation auf den Markt bringen. Der deutsche Hersteller Cyrus produziert seine Outdoor-Smartphones zwar nicht in Deutschland, die Entwicklung der Geräte und vor allem der Service erfolgen aber in Aachen. Und was hier vor allem dem Begriff "deutsche Wertarbeit" entspricht, ist die Langlebigkeit der Geräte: So bietet der Hersteller seine Geräte sehr lange an, bringt regelmäßige Sicherheitsupdates auch Jahre nach Release und tauscht für nicht einmal 20 Euro den Akku nach Garantieende aus.

Wir haben das Cyrus CS24 zum Test bekommen. Das stabile Smartphone bekommt man aktuell bei allen großen Händlern für um die 200 Euro. Das ist für ein robustes Smartphone ein günstiger Preis, als Vergleichsgeräte finden wir in unserer Datenbank das CAT S31, Samsungs Galaxy XCover 4 oder das Poptel P60.

Cyrus CS24
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel 294 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 11.2 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 128 GB, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Annäherungssensor, Kompass
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5), 4G (B1/​B3/​B7/​B8/​B20/​B40), Dual SIM, LTE
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 14 x 151 x 79
Akku
17.1 Wh, 4500 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 7.0 Nougat
Kamera
Primary Camera: 13 MPix Kontrast-AF, LED-Blitz, Videos @720p/​60fps
Secondary Camera: 5 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Lautsprecher an der Rückseite, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, 24 Monate Garantie, LTE Cat 4 (150Mbps/​50Mbps); DRM Widevine L3; ExFAT: nein; SAR-Wert: 0,55 W/kg (Kopf); IP68-zertifiziert, MIL-STD-810G-zertifiziert, Lüfterlos, Ruggedized
Gewicht
220 g, Netzteil: 64 g
Preis
229 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse – Gummiert und wasserfest

Ein gummiertes, recht klassisches Outdoor-Gehäuse umgibt die Komponenten des CS24, durch die strukturierte Oberseite hat man das Smartphone sicher im Griff. Wasser- und Staubdichtigkeit und auch Bruchsicherheit bei 1,50 m Fallhöhe garantiert der Hersteller. Wir konnten alle Aspekte ausführlich testen und haben sowohl beim Eintauchen in Wasser als auch beim Fall von der Tischkante keine Probleme festgestellt. Die mit Gummikappen versehenen Anschlüsse müssen für die Dichtigkeit des Smartphones allerdings fest verschlossen sein. Ebenfalls aus Gründen der Dichtigkeit ist der Akku fest verbaut.

Starker Fingerdruck auf das Gerät macht dem CS24 tatsächlich nichts aus und auch verwinden lässt es sich mit bloßen Händen nicht. Knarzgeräusche stellen wir ebenso wenig fest.

Größenvergleich

167 mm 78 mm 13.8 mm 248 g151 mm 79 mm 14 mm 220 g146 mm 74.4 mm 12.6 mm 200 g146.2 mm 73.3 mm 9.7 mm 172 g

Ausstattung – Typisch für die Klasse

2 GB RAM und 16 GB interner Datenspeicher sind in dieser Klasse üblich, das bieten auch die Vergleichsgeräte, das aktuellere Poptel P60 allerdings ist ein typischer China-Preisbrecher, das mit 6 GB RAM und 128 GB Massenspeicher deutlich über der Ausstattung der anderen Geräte im Vergleich liegt.

Software – Cyrus CS24 mit Android 7

Als Software ist Android 7.0 installiert. Eine aktuellere Version bietet Cyrus im Moment leider nicht an. Die Sicherheitspatches sind aber vom 5. November 2018 und damit zumindest etwas aktueller. Cyrus ändert am Betriebssystem nichts und installiert auch keine zusätzliche Software, sodass der Käufer frei entscheiden kann, was auf dem Smartphone installiert werden soll.

Cyrus CS24 Software
Cyrus CS24 Software
Cyrus CS24 Software

Kommunikation und GPS – Ungenaues GPS

Es gibt LTE Cat. 4 mit den nötigsten Bändern, für Weltreisende ist das Cyrus CS24 also eher weniger geeignet, in Europa sollte aber mobiles Internet auf dem Gerät vorhanden sein. Dazu gibt es WLAN nach den Standards 802.11 a/b/g/n, den flotten ac-Standard bekommt man also nicht, aber man kann sich immerhin ins weniger genutzte 5-GHZ-Netz einwählen. In unserem WLAN-Test mit dem Referenz-Router Linksys EA8500 erreicht das Cyrus CS24 recht stabile und gute Übertragungsraten im Klassenvergleich.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 939, n=381)
221 MBit/s ∼100% +268%
Cyrus CS24
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
60 (min: 55, max: 60) MBit/s ∼27%
Samsung Galaxy XCover 4
Mali-T720, 7570 Quad, 16 GB eMMC Flash
49.2 MBit/s ∼22% -18%
CAT S31
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
41.6 MBit/s ∼19% -31%
Poptel P60
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763V, 128 GB eMMC Flash
40.4 (min: 10, max: 55) MBit/s ∼18% -33%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=381)
212 MBit/s ∼100% +291%
Poptel P60
Mali-G71 MP2, Helio P23 MT6763V, 128 GB eMMC Flash
67.6 (min: 17, max: 90) MBit/s ∼32% +25%
Cyrus CS24
Mali-T720 MP2, MT6737T, 16 GB eMMC Flash
54.2 (min: 52, max: 57) MBit/s ∼26%
CAT S31
Adreno 304, 210 MSM8909, 16 GB eMMC Flash
39.3 MBit/s ∼19% -27%
Samsung Galaxy XCover 4
Mali-T720, 7570 Quad, 16 GB eMMC Flash
37.9 MBit/s ∼18% -30%
0102030405060Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø58.3 (55-60)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø54.3 (52-57)
GPS Test Innenraum
GPS Test Innenraum
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien

In Innenräumen ist eine Ortung nicht möglich, im Freien geht die Ortung schnell, aber mit 7 Metern Genauigkeit nur mäßig exakt vonstatten.

In Sachen GPS erwarten wir von einem Outdoor-Smartphone etwas mehr als das Cyrus CS24 bieten kann: Manche Abschnitte sind eher eine ungefähre Andeutung, wo wir entlanggefahren sind als eine ernsthafte Nachverfolgung der Strecke. Schade.

GPS Cyrus CS24 – Überblick
GPS Cyrus CS24 – Überblick
GPS Cyrus CS24 – Kreisverkehr
GPS Cyrus CS24 – Kreisverkehr
GPS Cyrus CS24 – Brücke
GPS Cyrus CS24 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Überblick
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
GPS Garmin Edge 520 – Brücke
GPS Garmin Edge 520 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – In Ordnung

Als Telefon-App kommt Googles Standardanwendung zum Einsatz.

Das Cyrus CS24 ist auf maximaler Lautstärke beim Telefonieren laut genug, unser Gegenüber klingt nicht ganz klar und es gibt auf hoher Lautstärke auch deutliche Nebengeräusche, insgesamt ist die Klangqualität aber in Ordnung. Das Mikrofon funktioniert ordentlich, bei lauten Stimmen verzerrt es aber schnell.

Kameras – Cyrus-Smartphone mit mäßigen Kameras

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Die Kameraausstattung ist ebenfalls eher einfach: Eine 13-Megapixel-Kamera an der Rückseite und eine 5-Megapixel-Linse an der Front. Die Frontkamera bietet eine passable Farbwiedergabe, allerdings verschwimmen Details schnell zu Pixelbrei.

Die Hauptkamera zeigt eine etwas unsaubere Darstellung, Details auf dem Umgebungsbild wirken unscharf. Die Farbwiedergabe ist ordentlich, bei schwachem Licht werden nur noch wenig Einzelheiten dargestellt.

Videos lassen sich maximal in 720p mit 60 fps aufzeichnen, die Helligkeitsanpassung erfolgt hier in deutlich sichtbaren Stufen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Unter festgelegten Lichtbedingungen zeigt die Hauptkamera eine recht warme Farbwiedergabe. Details wirken auch hier teils unscharf.

Testchart abfotografiert
Testchart abfotografiert
Testchart Detail
Testchart Detail
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.
ColorChecker Farben abfotografiert. In der unteren Hälfte jedes Patches haben wir die Originalfarben abgebildet.

Zubehör und Garantie – Deutscher Service

An Zubehör gibt es eigentlich nur das Nötigste: Ein Ladegerät, ein USB-Kabel und ein SIM-Tool, dazu ein Reinigungsset für den Bildschirm.

Die Serviceleistungen von Cyrus sind durchaus erwähnenswert: Der Hersteller bietet 2 Jahre Garantie, darüber hinaus wird aber der Akku auch nach Ablauf der Garantie für knapp 20 Euro getauscht. Auch werden alle Serviceanfragen an -reparaturen direkt bei Cyrus in Deutschland durchgeführt. Der Hersteller garantiert bei sachgerechter Verwendung auch die Wasserdichtigkeit des Gerätes.

Eingabegeräte & Bedienung – Mit Apps belegbarer Button

Das Cyrus CS24 besitzt einen Touchscreen, der zuverlässig funktioniert und auch in den Ecken gut bedienbar ist. Lediglich bei aufwändigeren Apps kann es zu Verzögerungen in der Bedienung kommen. Rechts finden sich eine Lautstärkewippe und die Standby-Taste, sie wirken sehr widerstandsfähig und lassen sich ordentlich bedienen.

Links findet sich eine frei belegbare Taste, sie kann zum Starten diverser Apps verwendet werden.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Durchschnittlich hell und sehr blau

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit 451 cd/m² im Schnitt ist der Bildschirm des Cyrus CS24 Work einigermaßen hell, das CAT S31 nimmt hier die Spitzenposition ein, sein Bildschirm ist nochmal deutlich heller und damit im Freien wesentlich flexibler. Das CS24 bietet auch nur eine durchschnittliche Gleichmäßigkeit der Ausleuchtung, besonders im oberen Bereich des Displays im Hochkantformat ist die Helligkeit deutlich geringer. Die Auflösung ist mit 1.280 x 720 in Ordnung.

414
cd/m²
469
cd/m²
477
cd/m²
445
cd/m²
468
cd/m²
480
cd/m²
419
cd/m²
428
cd/m²
463
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 480 cd/m² Durchschnitt: 451.4 cd/m² Minimum: 27.14 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 468 cd/m²
Kontrast: 1614:1 (Schwarzwert: 0.29 cd/m²)
ΔE Color 8.27 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 9.7 | 0.64-98 Ø6.3
89.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.231
Cyrus CS24
IPS, 1280x720, 5
Samsung Galaxy XCover 4
IPS, 1280x720, 5
CAT S31
IPS, 1280x720, 4.7
Poptel P60
LCD IPS, 2160x1080, 5.7
Bildschirm
-14%
28%
15%
Helligkeit Bildmitte
468
445
-5%
784
68%
401
-14%
Brightness
451
437
-3%
750
66%
387
-14%
Brightness Distribution
86
88
2%
92
7%
92
7%
Schwarzwert *
0.29
0.67
-131%
0.45
-55%
0.14
52%
Kontrast
1614
664
-59%
1742
8%
2864
77%
DeltaE Colorchecker *
8.27
6.5
21%
4.28
48%
7.5
9%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.34
10.6
35%
8.75
46%
16.1
1%
DeltaE Graustufen *
9.7
7.2
26%
6.1
37%
9.6
1%
Gamma
2.231 99%
2.53 87%
2.49 88%
1.99 111%
CCT
9504 68%
8274 79%
7175 91%
8242 79%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9603 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Ein heftiger Blaustich wird in unseren Tests mit der Software CalMAN und dem Spektralfotometer sichtbar. In Sachen Genauigkeit der Farben und Graustufen liegt das Cyrus CS24 im Vergleich auf dem letzten Platz. Das ist aber natürlich im Alltag nicht so wichtig, es sei denn, man möchte gerne wissen, wie ein Foto später in gedruckter Form aussehen wird oder man muss anderweitig Farben auf dem Display beurteilen.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum
CalMAN Farbraum
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 9 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 40 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
47 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 24 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 75 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.6 ms).

Im Freien reicht die Helligkeit aus, um an bewölkten Tagen den Bildschirm abzulesen. An Tagen mit viel Sonnenschein allerdings muss man sich in schattige Ecken zurückziehen. Die Blickwinkel von der Seite zeigen leichte Farbverschiebungen.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Genug Power

Als SoC kommt der Mediatek MT6737T zum Einsatz. Er ist schon etwas älter, bietet aber immer noch genug Power für den einfachen Smartphone-Alltag. Im Vergleich liegt das Poptel P60 deutlich vorne, das Samsung Galaxy XCover 4 in etwa auf selbem Niveau wie das Cyrus CS24 und das CAT S31 bildet das Schlusslicht.

Insgesamt kann man mit dem Cyrus CS24 einfache Apps problemlos ausführen, auch die Navigation durch die Menüs funktionierte ohne Stottern. Benchmarks dauern etwas länger und die modernsten Grafikschnittstellen beherrscht die GPU nicht, alles in allem kann man mit dem CS24 aber auf einfachem Niveau gut arbeiten.

Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
1077 Points ∼24%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
3041 Points ∼67% +182%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (1077 - 1241, n=5)
1174 Points ∼26% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (663 - 21070, n=285)
4518 Points ∼100% +319%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
1807 Points ∼41%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
1855 Points ∼42% +3%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1135 Points ∼26% -37%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
3732 Points ∼84% +107%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (1807 - 1932, n=6)
1869 Points ∼42% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1174 - 11598, n=339)
4432 Points ∼100% +145%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
648 Points ∼49%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
629 Points ∼48% -3%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
437 Points ∼33% -33%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
789 Points ∼60% +22%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (648 - 682, n=6)
668 Points ∼51% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (437 - 4824, n=340)
1314 Points ∼100% +103%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
3253 Points ∼67%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
3446 Points ∼71% +6%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
2300 Points ∼47% -29%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
4778 Points ∼98% +47%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (2249 - 3487, n=8)
3163 Points ∼65% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3227 - 9974, n=334)
4867 Points ∼100% +50%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
4404 Points ∼73%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
4508 Points ∼75% +2%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
3080 Points ∼51% -30%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
6036 Points ∼100% +37%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (2759 - 4607, n=7)
4041 Points ∼67% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4290 - 13531, n=502)
5304 Points ∼88% +20%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
939 Points ∼52%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
944 Points ∼53% +1%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1455 Points ∼81% +55%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (824 - 984, n=7)
947 Points ∼53% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 4535, n=349)
1792 Points ∼100% +91%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
138 Points ∼9%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
87 Points ∼6% -37%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
382 Points ∼25% +177%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (131 - 138, n=7)
134 Points ∼9% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (76 - 8206, n=349)
1529 Points ∼100% +1008%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
170 Points ∼12%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
109 Points ∼8% -36%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
457 Points ∼32% +169%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (162 - 171, n=7)
166 Points ∼12% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (94 - 6312, n=352)
1428 Points ∼100% +740%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
942 Points ∼53%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
1002 Points ∼57% +6%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1476 Points ∼83% +57%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (767 - 988, n=8)
897 Points ∼51% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 4493, n=364)
1768 Points ∼100% +88%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
227 Points ∼11%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
162 Points ∼8% -29%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
599 Points ∼28% +164%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (199 - 227, n=8)
217 Points ∼10% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (131 - 14951, n=364)
2107 Points ∼100% +828%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
273 Points ∼15%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
187 Points ∼10% -32%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
690 Points ∼38% +153%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (242 - 273, n=8)
261 Points ∼15% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (159 - 7980, n=365)
1794 Points ∼100% +557%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
918 Points ∼53%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
952 Points ∼55% +4%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
560 Points ∼32% -39%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1374 Points ∼80% +50%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (814 - 985, n=9)
927 Points ∼54% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4262, n=425)
1724 Points ∼100% +88%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
150 Points ∼12%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
85 Points ∼7% -43%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
386 Points ∼31% +157%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (138 - 151, n=9)
145 Points ∼11% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (65 - 6362, n=427)
1263 Points ∼100% +742%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
184 Points ∼15%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
107 Points ∼9% -42%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
0 Points ∼0% -100%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
439 Points ∼36% +139%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (169 - 186, n=9)
178 Points ∼15% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (80 - 5734, n=435)
1210 Points ∼100% +558%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
924 Points ∼57%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
955 Points ∼59% +3%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1365 Points ∼84% +48%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (762 - 973, n=9)
918 Points ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (512 - 4240, n=458)
1631 Points ∼100% +77%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
238 Points ∼14%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
157 Points ∼9% -34%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
587 Points ∼34% +147%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (217 - 262, n=9)
232 Points ∼13% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 9983, n=458)
1719 Points ∼100% +622%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
285 Points ∼19%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
193 Points ∼13% -32%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
654 Points ∼44% +129%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (258 - 285, n=9)
277 Points ∼19% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 7673, n=466)
1476 Points ∼100% +418%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
10617 Points ∼79%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
11459 Points ∼85% +8%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
6396 Points ∼48% -40%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
10234 Points ∼76% -4%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (7424 - 11393, n=9)
10350 Points ∼77% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (8253 - 45072, n=618)
13405 Points ∼100% +26%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
6014 Points ∼31%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
3985 Points ∼21% -34%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5042 Points ∼26% -16%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1152 Points ∼6% -81%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (5380 - 6184, n=9)
5980 Points ∼31% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3585 - 162695, n=618)
19338 Points ∼100% +222%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
6655 Points ∼41%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
4661 Points ∼29% -30%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5291 Points ∼33% -20%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
10956 Points ∼68% +65%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (5731 - 6858, n=9)
6593 Points ∼41% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4164 - 83518, n=619)
16165 Points ∼100% +143%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
11 fps ∼33%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
6.8 fps ∼20% -38%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
5.6 fps ∼17% -49%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
21 fps ∼62% +91%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (9.8 - 11, n=9)
10.9 fps ∼32% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (6 - 251, n=644)
33.7 fps ∼100% +206%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
20 fps ∼76%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
11 fps ∼42% -45%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
9.8 fps ∼37% -51%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
22 fps ∼84% +10%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (9.7 - 20, n=9)
16.2 fps ∼62% -19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.8 - 120, n=647)
26.3 fps ∼100% +32%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
4.1 fps ∼22%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
2.6 fps ∼14% -37%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1.9 fps ∼10% -54%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
10 fps ∼54% +144%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (3.9 - 4.1, n=9)
4.04 fps ∼22% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.7 - 132, n=563)
18.4 fps ∼100% +349%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
8.9 fps ∼52%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
5.4 fps ∼32% -39%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
4.3 fps ∼25% -52%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
10 fps ∼58% +12%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (4 - 8.9, n=9)
7.13 fps ∼42% -20%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.4 - 115, n=568)
17.1 fps ∼100% +92%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
2.6 fps ∼17%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
1.6 fps ∼10% -38%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
6.6 fps ∼43% +154%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (2.5 - 2.6, n=9)
2.57 fps ∼17% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.6 - 88, n=425)
15.3 fps ∼100% +488%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
3.5 fps ∼24%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
3.9 fps ∼27% +11%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
6.3 fps ∼43% +80%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (2.6 - 6.3, n=9)
4.67 fps ∼32% +33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3.4 - 110, n=428)
14.7 fps ∼100% +320%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
41484 Points ∼33%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
83745 Points ∼67% +102%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (41484 - 45193, n=4)
43737 Points ∼35% +5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0 - 374820, n=246)
125764 Points ∼100% +203%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Cyrus CS24
Mediatek MT6737T, Mali-T720 MP2, 2048
36883 Points ∼45%
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
35379 Points ∼43% -4%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
24865 Points ∼30% -33%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
64189 Points ∼78% +74%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (35747 - 40981, n=9)
38233 Points ∼46% +4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (23275 - 274007, n=449)
82754 Points ∼100% +124%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
661 Points ∼91%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
10 Points ∼1%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
10 Points ∼1%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (10 - 787, n=8)
457 Points ∼63%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1731, n=576)
726 Points ∼100%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
253 Points ∼14%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
256 Points ∼14%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
866 Points ∼46%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (383 - 386, n=8)
385 Points ∼21%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 15969, n=576)
1864 Points ∼100%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
1066 Points ∼77%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
328 Points ∼24%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
1136 Points ∼82%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (402 - 1288, n=8)
773 Points ∼56%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 6283, n=576)
1386 Points ∼100%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
1396 Points ∼51%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
899 Points ∼33%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
2465 Points ∼89%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (562 - 1498, n=8)
1230 Points ∼45%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 12202, n=576)
2758 Points ∼100%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy XCover 4
Samsung Exynos 7570 Quad, Mali-T720, 2048
706 Points ∼52%
CAT S31
Qualcomm Snapdragon 210 MSM8909, Adreno 304, 2048
1 Points ∼0%
Poptel P60
Mediatek Helio P23 MT6763V, Mali-G71 MP2, 6144
384 Points ∼28%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
  (177 - 845, n=8)
548 Points ∼40%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (150 - 6097, n=580)
1367 Points ∼100%

Beim Surfen im Web zeigt sich das Testgerät auf Klassenniveau, tatsächlich muss man auf Bilder meist nicht allzu lange warten.

JetStream 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17.6 - 23832, n=483)
87.1 Points ∼100% +357%
Poptel P60 (Chrome 71)
22.098 Points ∼25% +16%
Samsung Galaxy XCover 4 (Chrome 58)
20.988 Points ∼24% +10%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T (17.4 - 22, n=9)
19.4 Points ∼22% +2%
Cyrus CS24 (Chrome 72)
19.063 Points ∼22%
CAT S31
12.442 Points ∼14% -35%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3126 - 43280, n=637)
6025 Points ∼100% +78%
Poptel P60 (Chrome 71)
3998 Points ∼66% +18%
Cyrus CS24 (Chrome 72)
3381 Points ∼56%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T (2684 - 3483, n=9)
3200 Points ∼53% -5%
Samsung Galaxy XCover 4 (Chrome 58)
3133 Points ∼52% -7%
CAT S31
2010 Points ∼33% -41%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
CAT S31
17827.9 ms * ∼100% -34%
Cyrus CS24 (Chrome 72)
13300 ms * ∼75%
Poptel P60 (Chrome 71)
13076.9 ms * ∼73% +2%
Durchschnittliche Mediatek MT6737T (10544 - 13300, n=9)
12142 ms * ∼68% +9%
Samsung Galaxy XCover 4 (Chrome 58)
11130 ms * ∼62% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=656)
10986 ms * ∼62% +17%

* ... kleinere Werte sind besser

Bei den Speicherzugriffen allerdings liegt das Cyrus CS24 auf dem letzten Platz, zumindest was die Schreibzugriffe auf den internen Speicher und den Zugriff auf die externe microSD, in diesem Fall unsere Referenz Toshiba Exceria Pro M501, betrifft. Die internen Lesezugriffe sind immerhin noch etwas schneller als beim CAT S31, damit sollte sich das Gerät aber nicht brüsten, denn sie liegen auf niedrigem Niveau.

Cyrus CS24Samsung Galaxy XCover 4CAT S31Poptel P60Durchschnittliche 16 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
110%
105%
259%
55%
167%
Sequential Write 256KB SDCard
19.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
55.66 (Toshiba Exceria Pro M401)
190%
59.5
210%
72.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
279%
38.1 (6.38 - 65.4, n=123)
98%
47.9 (9.5 - 87.1, n=382)
149%
Sequential Read 256KB SDCard
29.8 (Toshiba Exceria Pro M501)
68.97 (Toshiba Exceria Pro M401)
131%
81.8
174%
80.02 (Toshiba Exceria Pro M501)
169%
56.8 (8.1 - 87.7, n=123)
91%
66 (8.1 - 96.5, n=382)
121%
Random Write 4KB
4.4
11.9
170%
14.81
237%
15.18
245%
7.7 (0.49 - 43.2, n=238)
75%
18.9 (0.14 - 250, n=686)
330%
Random Read 4KB
14.9
21.8
46%
14.28
-4%
69.7
368%
20.7 (2.49 - 61.7, n=238)
39%
43.1 (1.59 - 174, n=686)
189%
Sequential Write 256KB
39.3
73.6
87%
62.13
58%
188.76
380%
41.7 (8.74 - 97.6, n=238)
6%
89.1 (2.99 - 388, n=686)
127%
Sequential Read 256KB
136.6
181.6
33%
71.06
-48%
288.22
111%
162 (9.66 - 294, n=238)
19%
251 (12.1 - 1468, n=686)
84%

Spiele – Gaming OK

Das Mobile-Game Arena of Valor läuft auch in hohen Einstellungen in der nativen Auflösung des Displays flüssig. Mit Temple Run 2 überprüfen wir, ob auch der Touchscreen und Lagesensor ausreichend schnell reagieren, auch hier haben wir keine Beanstandungen.

Temple Run 2
Temple Run 2
Arena of Valor
Arena of Valor

Emissionen – Kaum Erwärmung

Temperatur

Im Idle-Betrieb erwärmt sich das Outdoor-Smartphone kaum, unter längerer Last wird mit maximal 39,7 °C eine gute Maximaltemperatur erreicht, die man kaum als Erwärmung wahrnimmt.

Max. Last
 38.5 °C35.1 °C35 °C 
 38.5 °C35.4 °C35.6 °C 
 37.4 °C35.4 °C34.3 °C 
Maximal: 38.5 °C
Durchschnitt: 36.1 °C
32.9 °C35 °C39.7 °C
31.9 °C35.1 °C38.6 °C
32.7 °C35.6 °C38.3 °C
Maximal: 39.7 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
Netzteil (max.)  43.2 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite
Heatmap Front
Heatmap Front

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Lautsprecher an der Rückseite klingt sehr höhenlastig, wer gelegentlich in ein Musikstück reinhören will, der bekommt aber immerhin einen recht lauten Speaker ohne Störgeräusche.

Per Bluetooth war die Kopplung eines externen Lautsprechers problemlos möglich. Der 3,5mm-Anschluss liegt hinter einer recht kleinen Klappe und ist recht tief im Gehäuse versenkt, sodass wir Schwierigkeiten hatten größere 3,5mm-Stecker sicher einzustecken. Der Klang erscheint uns zudem auch hier etwas dünn.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.343.72547.146.43129.630.6403232.85031.732.66325.427.78024.223.510023.525.212524.624.216022.722.120021.82425021.734.231523.443.740019.75250025.159.463025.765.980021.672100018.174.4125014.973.4160016.870.4200015.969.6250016.271315017.369.4400015.666.8500018.964.7630017.269.4800017.674.5100001772.51250015.665.91600015.851.7SPL67.431.282.6N20.71.552.6median 18.1median 65.9Delta2.913.431.634.125.433.425.332.332.927.633.628.131.634.428.430.12736.520.833.42241.221.347.620.852.121.255.219.457.419.560.317.765.417.968.617.87017.370.617.47216.771.317.269.718.27117.972.417.666.317.761.417.857.917.95818.149.218.246.63080.41.347.4median 17.9median 60.31.310.7hearing rangehide median Pink NoiseCyrus CS24Samsung Galaxy XCover 4
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Cyrus CS24 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 37% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (9.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 76% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 84% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 11% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy XCover 4 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 36% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 32% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit – Cyrus-Handy mit langen Laufzeiten

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch des Cyrus CS24 liegt auch auf üblichem Niveau für das SoC, das Samsung Galaxy XCover 4 kann hier mit besseren Verbrauchswerten, vor allem im Idle-Betrieb punkten.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1.9 / 2.5 Watt
Last midlight 4.9 / 6.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Cyrus CS24
4500 mAh
Samsung Galaxy XCover 4
2800 mAh
CAT S31
4000 mAh
Poptel P60
5000 mAh
Durchschnittliche Mediatek MT6737T
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
16%
13%
12%
1%
5%
Idle min *
0.7
0.56
20%
0.73
-4%
0.81
-16%
0.811 (0.5 - 1.5, n=8)
-16%
0.883 (0.2 - 3.4, n=714)
-26%
Idle avg *
1.9
1.57
17%
2.21
-16%
2.14
-13%
1.771 (1.12 - 2.6, n=8)
7%
1.735 (0.6 - 6.2, n=713)
9%
Idle max *
2.5
1.68
33%
2.25
10%
2.16
14%
2.09 (1.25 - 3.8, n=8)
16%
2.02 (0.74 - 6.6, n=714)
19%
Last avg *
4.9
4.6
6%
2.99
39%
3.02
38%
5.12 (2.89 - 7.5, n=8)
-4%
4.06 (0.8 - 10.8, n=708)
17%
Last max *
6.2
5.92
5%
4.12
34%
4.01
35%
6.06 (4.33 - 8, n=8)
2%
5.85 (1.2 - 14.2, n=708)
6%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Cyrus CS24 bietet einen nicht austauschbaren Akku mit 4.500 mAh. Wie schon erwähnt, bietet der Hersteller einen günstigen Austausch des Akkus auch nach dem Garantieende. Über 18 Stunden Laufzeit erreicht das Cyrus-Smartphone im WLAN-Test und liegt damit ebenfalls auf dem Niveau ähnlicher Geräte. Das Galaxy XCover 4 muss hier aufgrund seines deutlich kleineren Akkus Federn lassen.

Mit exakt 18:43 Stunden Laufzeit sollte man auch nach mehreren Tagen bei sparsamem Gebrauch noch Akku haben. Das Ladegerät braucht dann knapp 3 Stunden, um das Cyrus-Handy wieder aufzuladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
18h 43min
Cyrus CS24
4500 mAh
Samsung Galaxy XCover 4
2800 mAh
CAT S31
4000 mAh
Poptel P60
5000 mAh
Akkulaufzeit
-41%
-4%
8%
Idle
1388
WLAN
1123
668
-41%
1074
-4%
1214
8%
Last
205
H.264
681

Pro

+ gute Service-Angebote
+ stabiles Gehäuse
+ ordentliche WLAN-Übertragungsraten
+ lange Akkulaufzeiten

Contra

- ungenaues GPS
- blaustichiger Bildschirm
- langsamer Speicher
- detailarme Kamerabilder

Fazit – Einfach mit gutem Service

Im Test: Cyrus CS24. Testgerät zur Verfügung gestellt von Cyrus Deutschland.
Im Test: Cyrus CS24. Testgerät zur Verfügung gestellt von Cyrus Deutschland.

Das Cyrus CS24 liegt in seinem Preisbereich auf dem Niveau der meisten Konkurrenten. Man sollte weder allzu hohe Leistung erwarten, noch ist der Bildschirm sonderlich farbtreu und die Kamera kann auch nicht so richtig überzeugen. Alles ist auf akzeptablem Niveau, es gibt aber kaum Highlights. Dazu kommt die recht alte Android-Version, die immerhin einigermaßen regelmäßig mit neuen Sicherheitsupdates versorgt wird und ein etwas quäkiger Lautsprecher.

Wer einfache Ansprüche hat, der kann mit dem Cyrus CS24 dank großem Akku recht lange arbeiten. Stabil ist das CS24 außerdem, sowie wasser- und staubdicht.

Das Cyrus CS24 ist ein einfaches Outdoor-Smartphone mit Serviceversprechen.

Modernere Smartphones wie das Poptel P60 zeigen aber auch, was mittlerweile für Outdoor-Handys in diesem Preisbereich möglich ist und das ist mit höherer Display-Auflösung, mehr Leistung und modernerer Software nicht gerade wenig. Man sollte bei Cyrus aber nicht vergessen, dass man deutschsprachigen Support mit einkauft und eine relativ unkomplizierte Abwicklung bei Reparaturfällen. Wer ein einfaches Outdoor-Gerät sucht und dazu den "Peace of mind" des guten Service, der kann sich das Cyrus CS24 durchaus einmal anschauen.

Cyrus CS24 - 08.03.2019 v6
Florian Schmitt

Gehäuse
81%
Tastatur
62 / 75 → 82%
Pointing Device
82%
Konnektivität
35 / 60 → 59%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
100%
Display
80%
Leistung Spiele
11 / 63 → 18%
Leistung Anwendungen
36 / 70 → 51%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
55%
Durchschnitt
67%
77%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Cyrus CS24 Smartphone
Autor: Florian Schmitt,  9.03.2019 (Update:  9.03.2019)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.