Notebookcheck

Test Honor 3C Smartphone

Michael Moser, Tanja Hinum, 04.03.2015

Habe die Ehre. Die noch junge Submarke Honor von dem chinesischen Hersteller Huawei bringt einen weiteren Spross hervor, der sich als echter Preis-Leistungsknaller herausstellt. 5-Zoll-HD-Display, Quadcore-SoC, DualSIM-Funktionalität, alles drin – für günstige 140 Euro.

Wie bereits berichtet, geht die Submarke Honor vom chinesischen Hersteller Huawei mit ihren Smartphones einen etwas anderen Vertriebsweg. Nach dem Honor 6 in der 300-Euro-Klasse greift man nun in der dicht besiedelten 200-Euro-Liga an. Für rund 140 Euro Kampfpreis tritt das gut ausgestattete Honor 3C in den Ring und möchte mit 5-Zoll-HD-Display und einem sparsamen Mediatek MT6582 Quadcore-SoC mit 1,3 GHz Taktrate sowie Dual-SIM-Funktion Kaufinteressenten überzeugen. Auf LTE und NFC muss man in dieser Preisregion freilich verzichten. 

In der vom Honor 3C anvisierten Preisklasse ist die Konkurrenz groß. In unserem Test muss sich das Smartphone gegen das Acer Liquid Z5, das Motorola Moto G2, das Huawei Ascend Y530 sowie das LG L Fino beweisen. Auch das Microsoft Lumia 535 ist ein möglicher Konkurrent.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

In dieser Preisklasse besteht das Gehäuse üblicherweise aus Kunststoff, so auch beim Honor 3C. Das Gehäuse lässt sich kaum verwinden und weist ordentliche Spaltmaße auf. Die Hochglanzoberfläche zieht Schmutz und Fingerabdrücke naturgemäß stark an. In puncto Haptik kann das verwendete Material weniger überzeugen. Dafür bietet das Testsample mit abgerundeten Kanten und Ecken eine gute Ergonomie.

Das Gehäuse ist beim Honor 3C in Schwarz, Weiß und Grau erhältlich. Das gefällige, schlichte Design überzeugt, sticht aber nicht aus der Masse der Smartphones heraus. Mit einer Höhe von 9,2 Millimetern positioniert sich das Testsample im Konkurrenzvergleich im vorderen Drittel, nur das Microsoft Lumia 535 und das Acer Liquid Z5 bauen etwas schlanker. Nimmt man die Rückseite ab, kommt der wechselbare Akku zum Vorschein. Ist dieser entnommen, wird der Zugang frei zu den Micro-SIM-Slots und dem microSD-Einschub.

145.5 mm 73.5 mm 8.8 mm 147 g141.5 mm 70.7 mm 11 mm 150 g140.2 mm 72.4 mm 8.8 mm 146 g139.5 mm 71.4 mm 9.2 mm 140 g132.5 mm 67 mm 9.3 mm 145 g127.5 mm 67.9 mm 11.9 mm 145 g

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Herausragendes Merkmal im Konkurrenzvergleich ist weder der Mediatek MT6582 Quadcore SoC noch die integrierte Mali-400 MP2, sondern der mit 2 GB recht üppig bemessene Arbeitsspeicher. Einen spürbaren Unterschied macht dieser allerdings nur bei exzessivem Multitasking. Der Speicherplatz entspricht mit 8 GB dem Klassenstandard, wobei manche Mitbewerber wie das LG L Fino auch nur 4 GB integriert haben. Gefallen hat uns die Dual-SIM-Funktionalität und das HD-Display mit 1.280 x 720 Pixeln. Erwartungsgemäß fehlen NFC und LTE im Honor 3C. Dafür werden App2SD sowie OTG unterstützt.

Software

Leider setzt Honor beim 3C auf das etwas veraltete Betriebssystem Android 4.2 JellyBean, das mit der ebenfalls nicht ganz aktuellen Benutzeroberfläche Emotion UI 2.0 versehen wird. Die optischen Eingriffe in das Stock Android halten sich dabei in sinnvollen Grenzen. Vorinstallierte Software wie das Google-Paket oder auch einen Telefonmanager gibt es ebenfalls, nervige Bloatware ist kaum vorhanden.

Seltsames Detail: Im Test wollte sich das Honor 3C erst nach mehrmaligen Neustarts und Neuversuchen in den internen Speicher schauen lassen, um Screenshots zu kopieren. 

GPS Test
GPS Test

Kommunikation & GPS 

LTE & NFC sowie Dualband-WLAN sind beim Honor 3C nicht verfügbar – in dieser Preisklasse aber auch nicht weiter verwunderlich. Das Testsample setzt auf UMTS-Dualband (900/2.100 MHz) sowie GSM-Triband (900/1.800/1.900 MHz). Ersteres offeriert eine Download-Bandbreite von bis zu 42 MBit pro Sekunde und ist nur im SIM-Slot 1 nutzbar. Mit WLAN 802.11 b/g/n und Bluetooth 4.0 wird ebenfalls Standardkost geboten. Dabei zeigte das Testgerät zum etwa 10 Meter entfernten Router durch drei Wände hindurch einen mäßigen aber durchweg stabilen Empfang. Der Webseiten-Aufbau ging leicht verzögert vonstatten. Der GPS-Empfang ist eher durchwachsen. In der Wohnung will sich keine Verbindung aufbauen. Im Freien dauert es nicht lange, bis das Gerät eine Ortung auf 3m genau bestätigt.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefon-App entspricht bis auf eine minimale grafische Anpassung der Google Standardanwendung. Alle wichtigen Funktionen wie Anruflisten, Favoriten oder Gruppen sind ebenso implementiert.

Die Sprachqualität ist annehmbar, der Gesprächspartner monierte im Testgespräch allerdings viele Störgeräusche - gerade bei höherer Sprechlautstärke. Die Lautsprecher-Funktion ist nur in stiller Umgebung nutzbar und enttäuscht durch einen lautsprecherbedingten blechernen Klang und eine mittelmäßige Maximallautstärke.

Kameras & Multimedia

Die Hauptkamera an der Rückseite des Honor 3C bietet mit 8 Megapixel gerade im Konkurrenzvergleich eine recht hohe Auflösung. Autofokus und Fotolicht sind ebenso an Bord. Fotos gelingen bei gut ausgeleuchtetem Motiv noch ordentlich. Die Low Light Performance ist jedoch mäßig und enttäuscht mit starkem Bildrauschen. Das viel zu schwache Fotolicht kann daran auch nichts ändern. Gerade im Konkurrenz-Vergleich zeigt sich, dass zu niedrige Detailschärfe und lasche Farbdarstellung beim Honor 3C wenig überzeugen können.

Die Frontkamera bietet eine für Selfies oder Groufies zeitgemäß hohe 5.0-MP-Auflösung. Die Mitbewerber haben hier meist wesentlich weniger zu bieten, einzig das Microsoft Lumia 535 hält hier mit. Die Bildqualität ist annehmbar und liefert bei gutem Licht ordentliche Schnappschüsse. Im Klassenvergleich fällt die Leistung insgesamt ordentlich aus.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Zubehör

Mitgeliefert wird beim Honor 3C Standardkost: Ladekabel, ein unterirdisch klingendes Stereo-Headset sowie USB-Netzteil und Kurzanleitung. Optional soll laut Webseite bald diverses Zubehör wie unterschiedliche Hüllen oder hochwertige In-Ear-Kopfhörer verfügbar sein.

Garantie

Der Garantiezeitraum beträgt für das Gerät 24 Monate, der Akku und das Zubehör sind 6 Monate abgesichert.

Eingabegeräte & Bedienung

Die Bedienung gelingt dank des exakten, kapazitiven Touchscreens flüssig. Zudem bietet der Bildschirm eine hohe Empfindlichkeit bis in die Ecken. Ein optionaler Handschuhmodus ist ebenfalls an Bord.

Die virtuelle Tastatur namens "Swype for Huawei" bietet diverse Eingabemöglichkeiten. Man kann also neben einfachem Tippen mittels der Wischtechnik Swype Eingaben deutlich beschleunigen. Negativ fallen der fehlende Direktzugriff auf Ziffern sowie die teils etwas überfrachtete Tastenbelegung auf. Alternativ kann man allerdings die Stock-Android-Tastatur nutzen.

Die Tastatur benötigt im Hochkant-Modus wenig Platz...
Die Tastatur benötigt im Hochkant-Modus wenig Platz...
...im Landscape-Modus schrumpft das Sichtfenster stark.
...im Landscape-Modus schrumpft das Sichtfenster stark.

Display

Wie wir testen - Display

Das 5 Zoll große LCD-IPS-Display des Honor 3C löst mit 1.280 x 720 Pixel höher auf als die Mitbewerber, einzig das Motorola Moto G2 kann hier mithalten.

Die Helligkeit kann mit maximal 479 cd/m² voll überzeugen und übertrifft im Vergleich alle Mitbewerber. Nur das Microsoft Lumia 535 kommt in ähnliche Regionen. Die Ausleuchtung fällt mit 90 % zwar sehr gleichmäßig aus, die Konkurrenz macht das aber noch minimal besser. Hier leuchtet einzig das Acer Liquid Z5 etwas weniger homogen.

429
cd/m²
479
cd/m²
435
cd/m²
433
cd/m²
474
cd/m²
442
cd/m²
432
cd/m²
465
cd/m²
452
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 479 cd/m² Durchschnitt: 449 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 474 cd/m²
Kontrast: 677:1 (Schwarzwert: 0.7 cd/m²)
ΔE Color 3.59 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 3.46 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.58
Honor 3C
Mali-400 MP2, MT6582, 8 GB eMMC Flash
Acer Liquid Z5
Mali-400 MP, MT6572, 4 GB Flash
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
Huawei Ascend Y530
Adreno 302, 200 8210, 4 GB Flash
LG L Fino
Adreno 302, 200 MSM8212, 4 GB Flash
Microsoft Lumia 535
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
Bildschirm
-77%
-1%
-52%
-23%
-2%
Helligkeit Bildmitte
474
339
-28%
349
-26%
375
-21%
299
-37%
431
-9%
Brightness
449
307
-32%
348
-22%
370
-18%
303
-33%
424
-6%
Brightness Distribution
90
85
-6%
96
7%
91
1%
93
3%
90
0%
Schwarzwert *
0.7
0.62
11%
0.4
43%
0.74
-6%
0.5
29%
0.64
9%
Kontrast
677
547
-19%
873
29%
507
-25%
598
-12%
673
-1%
DeltaE Colorchecker *
3.59
10.95
-205%
3.74
-4%
8.8
-145%
5.41
-51%
3.6
-0%
DeltaE Graustufen *
3.46
12.53
-262%
4.52
-31%
8.69
-151%
5.44
-57%
3.71
-7%
Gamma
2.58 85%
2.29 96%
2.63 84%
2.03 108%
2.23 99%
2.4 92%
CCT
7437 87%
15632 42%
7336 89%
8507 76%
7400 88%
6878 95%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Schwarzwert mit 0,7 cd/m² sowie der Kontrast mit 677:1 sind für sich genommen gut und liegen mindestens auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern. An die tolle Vorstellung des Motorola Moto G2 kommt das Honor 3C jedoch nicht heran. Dennoch - subjektiv gesehen wirken Bildinhalte plastisch und Schwarz ziemlich dunkel.

Die CalMan-Analyse zeigt jedoch Abweichungen vom Referenzfarbraum sRGB, gerade der Gelb-Grün-Bereich weicht stark ab. Zwar ist die Farbtreue recht gut gelungen, die Farbhelligkeit ist dafür etwas zu niedrig geraten. Die Graustufen offenbaren besonders im helleren Bereich einen minimalen Blaustich. Die Farbtemperatur ist dafür in den Einstellungen anpassbar. Subjektiv bietet das Honor 3C eine annehmbare Farbdarstellung, gerade im Hinblick auf die Preisklasse.

ColorChecker
ColorChecker
Farbmanagement
Farbmanagement
Graustufen
Graustufen
Farbsättigung
Farbsättigung

Beim Außengebrauch profitiert das Honor 3C zwar von seinem hellen Bildschirm, da dieser jedoch wie alle Smartphones einen spiegelnden Bildschirm besitzt, ist direkter Lichteinfall problematisch. Insgesamt reicht die Helligkeit des Displays dennoch aus, um auch draußen noch gut ablesbar zu bleiben.

Durch Einsatz der IPS-Technologie weist das Display eine hohe Blickwinkelstabilität auf. Erst bei sehr spitzen Sichtwinkeln dunkelt der Bildinhalt ab, die Farbdarstellung bleibt jedoch sehr lange stabil.

Außengebrauch bei direkter Sonneneinstrahlung
Außengebrauch bei direkter Sonneneinstrahlung
Im Halbschatten: Gute Ablesbarkeit
Im Halbschatten: Gute Ablesbarkeit
Stabile Blickwinkel dank...
Stabile Blickwinkel dank...
...IPS-Technologie.
...IPS-Technologie.

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Der Mediatek MT6582 Quadcore SoC wird im Honor 3C mit 1,3 GHz getaktet und besitzt eine integrierte Mali-400 MP2 Grafikkarte sowie 2 GB Arbeitsspeicher. Dieser Verbund ist potent genug für die meisten Anwendungen.

Im Geekbench 3 Benchmark kann das Honor 3C die Konkurrenz gerade beim Mehrkerntest teils deutlich distanzieren und offenbart in dieser Preiskategorie eine ordentliche Leistung. Nur das Motorola Moto G2 und das LG L Fino können hier noch etwas folgen.

Die synthetischen Grafikbenchmarks zeigen dagegen eine schwächere Leistung. Hier können die Mitbewerber deutlich mehr zeigen.

Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
1186 Points ∼4%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
1133 Points ∼4% -4%
Acer Liquid Z5
533 Points ∼2% -55%
Huawei Ascend Y530
605 Points ∼2% -49%
LG L Fino
1113 Points ∼4% -6%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
354 Points ∼7%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
341 Points ∼7% -4%
Acer Liquid Z5
303 Points ∼6% -14%
Huawei Ascend Y530
324 Points ∼7% -8%
LG L Fino
329 Points ∼7% -7%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
7670 Points ∼9%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
7904 Points ∼9% +3%
LG L Fino
7961 Points ∼9% +4%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
2470 Points ∼0%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
4265 Points ∼1% +73%
LG L Fino
3543 Points ∼1% +43%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
2908 Points ∼1%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
4751 Points ∼2% +63%
LG L Fino
4041 Points ∼2% +39%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
0 fps ∼0%
Huawei Ascend Y530
0 fps ∼0%
LG L Fino
1.3 fps ∼0%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
0 fps ∼0%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
4 fps ∼1%
Huawei Ascend Y530
0 fps ∼0%
LG L Fino
6.8 fps ∼2%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
3.8 fps ∼0%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
5.8 fps ∼0% +53%
Huawei Ascend Y530
0 fps ∼0% -100%
LG L Fino
4.4 fps ∼0% +16%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
6.6 fps ∼0%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
10.8 fps ∼0% +64%
Huawei Ascend Y530
11.7 fps ∼0% +77%
LG L Fino
13.3 fps ∼0% +102%

Legende

 
Honor 3C Mediatek MT6582, ARM Mali-400 MP2, 8 GB eMMC Flash
 
Motorola Moto G 2. Gen XT1068 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226, Qualcomm Adreno 305, 8 GB SSD
 
Acer Liquid Z5 MediaTek MT6572, ARM Mali-400 MP, 4 GB Flash
 
Huawei Ascend Y530 Qualcomm Snapdragon 200 8210, Qualcomm Adreno 302, 4 GB Flash
 
LG L Fino Qualcomm Snapdragon 200 MSM8212, Qualcomm Adreno 302, 4 GB Flash
 
Microsoft Lumia 535 Qualcomm Snapdragon 200 MSM8212, Qualcomm Adreno 302, 8 GB eMMC Flash

Bei den Browser-Benchmarks zeichnet sich ein durchwachsenes Bild. Hier setzt sich das Honor 3C nur im etwas älteren Sunspider Benchmark ab. Nur im Kraken 1.1 Benchmark kann das Testsample das LG L Fino überholen, bei den restlichen Tests muss es sich hinten anstellen. Getestet wurde mit dem Android-eigenen Browser. Nutzt man den ebenfalls vorinstallierten Google Chrome Browser, steigt die Performance beim Seitenaufbau und das Surfvergnügen nimmt deutlich zu.

Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
17906.6 ms * ∼30%
Huawei Ascend Y530
19673.3 ms * ∼33% -10%
LG L Fino
15615.8 ms * ∼26% +13%
Microsoft Lumia 535
27174.9 ms * ∼46% -52%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
1485 Points ∼3%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
2217 Points ∼4% +49%
LG L Fino
1938 Points ∼4% +31%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
1581.7 ms * ∼17%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
1406 ms * ∼15% +11%
Huawei Ascend Y530
1538.8 ms * ∼17% +3%
LG L Fino
1525.9 ms * ∼17% +4%
Microsoft Lumia 535
1254.1 ms * ∼14% +21%

* ... kleinere Werte sind besser

Der verbaute Massenspeicher im Honor 3C wird sehr flott angesprochen und bietet 8 GB Speicherplatz. Die Mitbewerber wie das Motorola Moto G2 werden hier deutlich übertroffen.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
2.94 MB/s ∼1%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
1.6 MB/s ∼1% -46%
Acer Liquid Z5
1.31 MB/s ∼1% -55%
Huawei Ascend Y530
0.51 MB/s ∼0% -83%
LG L Fino
0.6 MB/s ∼0% -80%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
14.71 MB/s ∼8%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
8 MB/s ∼5% -46%
Acer Liquid Z5
11.35 MB/s ∼6% -23%
Huawei Ascend Y530
8.02 MB/s ∼5% -45%
LG L Fino
9.5 MB/s ∼5% -35%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
22.73 MB/s ∼5%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
13 MB/s ∼3% -43%
Acer Liquid Z5
7.48 MB/s ∼1% -67%
Huawei Ascend Y530
9.24 MB/s ∼2% -59%
LG L Fino
10.79 MB/s ∼2% -53%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Honor 3C
78.99 MB/s ∼5%
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
58 MB/s ∼4% -27%
Acer Liquid Z5
86.72 MB/s ∼6% +10%
Huawei Ascend Y530
37.2 MB/s ∼3% -53%
LG L Fino
55.7 MB/s ∼4% -29%

Spiele

Viele aktuelle Spiele stellen kein Problem dar für das Honor 3C. Gaming macht damit Spaß, was die schnell und exakt arbeitenden Bewegungssensoren noch unterstützen.

Vorinstallierte Spiele-Demos
Vorinstallierte Spiele-Demos
Angry Birds Transformers bricht unerklärlicherweise gleich nach dem Introvideo ab.
Angry Birds Transformers bricht unerklärlicherweise gleich nach dem Introvideo ab.
Trials Frontier läuft hingegen stets geschmeidig.
Trials Frontier läuft hingegen stets geschmeidig.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Das Gehäuse des Honor 3C erwärmt sich bei andauernder Volllast maximal auf moderate 36,2 °C. Durchschnittlich messen wir an der Oberseite des Smartphones nur 32,5 °C, die Unterseite bleibt mit 30,8 °C ebenfalls unkritisch.

Im Idle-Betrieb bleibt das Testgerät stets recht kühl und erwärmt sich nicht spürbar. Im Schnitt werden 26,6 bis 30,2 °C an Rück- respektive Oberseite erreicht.

Max. Last
 30 °C31.1 °C32.9 °C 
 30.3 °C32.3 °C34.5 °C 
 31.4 °C34.3 °C35.3 °C 
Maximal: 35.3 °C
Durchschnitt: 32.5 °C
28.3 °C28.2 °C27.7 °C
29.7 °C30.6 °C29.6 °C
32.4 °C36.2 °C34.2 °C
Maximal: 36.2 °C
Durchschnitt: 30.8 °C
Netzteil (max.)  38 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Der auf der Rückseite des Honor 3C platzierte Lautsprecher erreicht eine maue Maximallautstärke und enttäuscht durch blechernen Sound mit klirrenden Höhen. Tiefen sind nicht vorhanden. Die 3,5-mm-Klinke dagegen kann mit rauscharmem Klang überzeugen.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Das Honor 3C verbraucht im Leerlauf zwischen 0,6 und 1,9 WattDas ist recht genügsam und befindet sich in etwa auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern. Unter Last mutiert das Smartphone wahrscheinlich aufgrund des hellen Bildschirms zum Energiefresser und verbraucht maximal 6,8 Watt – eigentlich Tabletwerte!

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.6 / 1.4 / 1.9 Watt
Last midlight 5.9 / 6.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Mit 2.300 mAh oder 8,8 Wattstunden fällt der Akku des Honor 3C deutlich größer aus als bei der versammelten Konkurrenz. Dennoch kann sich das Testsample bei der Akkulaufzeit aufgrund des hohen Stromverbrauchs nicht deutlich von den Mitbewerbern absetzen. Unter Volllast liegt es mit 3:25 Stunden auf Augenhöhe mit der Konkurrenz. Beim Videolaufzeittest mit dem FullHD-Video Big Buck Bunny schneidet das Motorola Moto G2 (7,9 Wh) sogar wesentlich besser ab, das Microsoft Lumia 535 (7 Wh) erreicht fast das Niveau des Testgerätes. Im praxisnahen WLAN-Test übertrifft das Honor 3C nahezu alle Konkurrenten wie das Huawei Ascend Y530 oder auch das LG L Fino mit 9:47 Stunden. Einzig das Motorola Moto G2 liegt wieder klar vorne. Einen ganzen Arbeitstag hält das Honor 3C bei moderater Nutzung und angepasster Helligkeit leicht durch.

Honor 3C
Mali-400 MP2, MT6582, 8 GB eMMC Flash
Motorola Moto G 2. Gen XT1068
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
Acer Liquid Z5
Mali-400 MP, MT6572, 4 GB Flash
Huawei Ascend Y530
Adreno 302, 200 8210, 4 GB Flash
LG L Fino
Adreno 302, 200 MSM8212, 4 GB Flash
Microsoft Lumia 535
Adreno 302, 200 MSM8212, 8 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
82%
-32%
-9%
-10%
-25%
Idle
1195
801
948
H.264
330
941
185%
322
-2%
WLAN (alt)
587
904
54%
341
-42%
483
-18%
407
-31%
376
-36%
Last
205
221
8%
161
-21%
208
1%
228
11%
127
-38%
Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
9h 47min
Big Buck Bunny H.264 1080p
5h 30min
Last (volle Helligkeit)
3h 25min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Um es vorweg zu nehmen: Das Honor 3C hat sich im Hinblick auf das tolle Preis-Leistungsverhältnis unsere Empfehlung absolut verdient. Für rund 140 Euro bekommt man einen hellen, farblich recht ordentlichen und exakten IPS-HD-Touchscreen. Die nicht ganz frische Software funktioniert rund und macht die Bedienung intuitiv. Leistung bietet das Smartphone im Alltagsbetrieb genügend und bleibt zudem stets angenehm kühl. Die Kameramodule schießen bei gutem Licht auch annehmbare Fotos. Das stabile und leichte Gehäuse ist ordentlich verarbeitet, auch das Design ist angenehm schlicht. 

Negativ fallen der miese Lautsprecher sowie der hohe Energieverbrauch auf. Dennoch sind die Akkulaufzeiten gut.

Insgesamt hat sich Huawei mit dem Honor 3C einen Konkurrenten für die hauseigenen Smartphones geschaffen, der Einsteigern und Aufsteigern gut gefallen könnte.

Wer allerdings rund 60 Euro mehr investieren kann, sollte sich das Motorola Moto G2 näher ansehen.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Gut (78%) Honor 3C Mediatek MT6582ARM Mali-400 MP2 Smartphone - 03/03/2015 - v4
Testgerät zur Verfügung gestellt von hihonor.com
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG

Datenblatt

Honor 3C
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, Kapazitiver Multitouchscreen, IPS LCD, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
, 5.1 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5 mm Klinkenbuchse, Card Reader: microSDXC (bis zu 64 GB), Sensoren: GPS; Bewegungssensor; Näherungssensor; Umgebungslichtsensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0, Dual-Micro-SIM; GSM: Tri-Band (900/1.800/1.900MHz); UMTS: Dual-Band (900/2.100MHz); Netzstandards: GPRS, EDGE, HSDPA, HSUPA, HSPA Bandbreite (Download/Upload): 42Mbps/5.76Mbps (UMTS)
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.2 x 139.5 x 71.4
Akku
8 Wh Lithium-Polymer, 2.300 mAh, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 300 h
Betriebssystem
Android 4.2
Kamera
Webcam: Frontkamera: 5 MP; Hauptkamera: 8 MP, AF, Fotolicht, Video-Auflösung: 1920 x 1080 Px
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuelle Tastatur, Tastatur-Beleuchtung: ja, Emotion UI 2.0, 24 Monate Garantie
Gewicht
140 g, Netzteil: 59 g
Preis
200 Euro

 

Im Test: Honor 3C Smartphone...
Im Test: Honor 3C Smartphone...
...mit Android 4.2.2 Jelly Bean - inklusive Emotion UI 2.0 - als Betriebssystem.
...mit Android 4.2.2 Jelly Bean - inklusive Emotion UI 2.0 - als Betriebssystem.
Android Systeminformationen
Android Systeminformationen
CPU-Z
CPU-Z
Das 5-Zoll-Display löst mit 1.280 x 720 Pixeln in HD auf.
Das 5-Zoll-Display löst mit 1.280 x 720 Pixeln in HD auf.
Sehr hell und ordentlich in der Farbdarstellung.
Sehr hell und ordentlich in der Farbdarstellung.
Die Farbtemperatur lässt sich dem eigenen Geschmack anpassen.
Die Farbtemperatur lässt sich dem eigenen Geschmack anpassen.
Die Rückseite mit Hochglanzlack zieht Schmutz und Fingerabdrücke an.
Die Rückseite mit Hochglanzlack zieht Schmutz und Fingerabdrücke an.
Die Kameramodule schießen bei heller Umgebung ordentliche Bilder.
Die Kameramodule schießen bei heller Umgebung ordentliche Bilder.
Die physikalischen Tasten weisen einen guten Druckpunkt auf.
Die physikalischen Tasten weisen einen guten Druckpunkt auf.
Bald soll auch das Zubehör erhältlich sein.
Bald soll auch das Zubehör erhältlich sein.

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Cubot J3 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Pro

+Helles IPS Display
+Ordentliche Farbdarstellung
+Kameras bei hellem Licht gut
+Leistung ausreichend
+Stabiles Gehäuse
+Akku wechselbar
+Dual-SIM
+Akkulaufzeiten
+Stabiler WLAN-Empfang
+GPS flott und exakt
 

Contra

-Schlechte Low Light Performance
-Hochglanzoberfläche schmutzanziehend
-Kein LTE und NFC

Shortcut

Was uns gefällt

Das tolle Preis-Leistungsverhältnis und die ordentliche Ausstattung.

Was wir vermissen

NFC und LTE.

Was uns verblüfft

Dass Huawei sich mit Honor hauseigene Konkurrenz schafft.

Die Konkurrenz

Acer Liquid Z5

Huawei Ascend Y530 

LG L Fino

Microsoft Lumia 535 

Motorola Moto G2

Bewertung

Honor 3C - 03.03.2015 v4(old)
Michael Moser

Gehäuse
72%
Tastatur
62 / 75 → 83%
Pointing Device
84%
Konnektivität
40 / 60 → 67%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
90%
Display
81%
Leistung Spiele
52 / 63 → 83%
Leistung Anwendungen
19 / 70 → 27%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
43 / 91 → 47%
Kamera
52%
Durchschnitt
68%
78%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Honor 3C Smartphone
Autor: Michael Moser (Update: 15.05.2018)