Notebookcheck

Test Nokia 7.2 - Gutes Smartphone mit Fehlern im Detail

Wackerer Finne. Nach einem hervorragenden Start der 7er-Reihe sorgte das Nokia 7.1 im Test für lange Gesichter, denn vor allem dessen Akkulaufzeiten konnten nicht überzeugen. Mit dem Nokia 7.2 soll alles besser werden und HMD Global legt eine dicke Schüppe Akkuleistung, mehr Speicher und eine Triple-Kamera nach.

Nokia 7.2 (7 Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.3 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 409 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, PureDisplay, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, , 51.56 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Audioklinke (3,5 mm), Card Reader: microSD bis 512 GB (FAT, FAT32), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: RGB-, Näherungs- und Beschleunigungssensor, E-Kompass, Gyroskop
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, GSM/GPRS/Edge (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (Band 1, 5 und 8), LTE Cat. 6 (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 38, 40 und 41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.25 x 159.92 x 75.15
Akku
0 Wh, 3500 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 48 MPix (f/1.8, 1/2", 0.8 µm) + 8 MPix (f/2.2, 13 mm) + 5 MPiX; Zeiss-Optik, Camera2-API: Level 3
Secondary Camera: 20 MPix (f/2.0, Quad-Pixel)
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, Tastatur: onscreen, Netzteil, USB-Kabel, Headset, SIM-Werkzeug, Kurzanleitung, Android One, 24 Monate Garantie, Kopf-SAR: 1.497 W/kg, Körper-SAR: 1.444 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
180 g, Netzteil: 64 g
Preis
300 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

BewertungRating VersionDatumModellGewichtLaufwerkGroesseAufloesungPreis ab
79%711.2019Nokia 7.2
660, Adreno 512
180 g64 GB eMMC Flash6.3"2340x1080
80%704.2019Samsung Galaxy A50
Exynos 9610, Mali-G72 MP3
166 g128 GB UFS 2.1 Flash6.4"2340x1080
78%705.2019Huawei P30 Lite
Kirin 710, Mali-G51 MP4
159 g128 GB eMMC Flash6.15"2312x1080
79%711.2019Xiaomi Redmi Note 8
665, Adreno 610
190 g128 GB eMMC Flash6.3"2340x1080

Gehäuse, Ausstattung und Bedienung

Die Verarbeitungsqualität des Nokia 7.2 gefällt uns sehr gut. Die Spaltmaße sind passgenau und das Panel vergleichsweise unempfindlich gegen Druck. Zudem ist unser grünes Testgerät richtig schick und die matte Glasrückseite weniger anfällig für Fingerabdrücke.

Als Betriebssystem kommt noch Android 9.0 Pie zum Einsatz. Da auch das Nokia 7.2 auf Android One setzt, kann hier für zwei Jahre mit regelmäßigen Updates gerechnet werden, Android 10 soll bis Anfang 2020 verteilt werden.

Die Mobilfunk-Frequenzabdeckung ist für den europäischen Raum vollkommen ausreichend und HMD Global spendiert dem Nokia-Handy ein flottes WLAN-Modul, welches im Test stabile Übertragungsraten zeigt.

Der microSD-Kartenslot unterstützt offiziell Medien bis zu einer Größe von 512 GB, beherrscht jedoch nicht das exFAT-Dateisystem. Der USB-2.0-Anschluss (Type-C) unterstützt USB-OTG und Power Delivery, kann jedoch nicht zur Bildausgabe genutzt werden. NFC, Bluetooth 5.0 und ein analoger Radio-Empfänger machen die Ausstattung nahezu komplett. Auch bei der GNSS-Unterstützung zeigt sich das Nokia 7.2 fortschrittlich und kann Single-Band-Signale von GPS, Glonass, BeiDou, QZSS und Galileo verarbeiten.

Die physischen Tasten besitzen ein wenig Spiel im Gehäuse, aber klar definierte Druckpunkte. Außerdem gibt es eine dedizierte Taste für den Google Assistenten sowie einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, welcher seine Arbeit recht zuverlässig verrichtet und den Nutzer direkt auf die Oberfläche befördert. Alternativ steht auch eine weniger sichere 2D-Gesichtserkennung zur Verfügung.

Größenvergleich

159.92 mm 75.15 mm 8.25 mm 180 g158.3 mm 75.3 mm 8.3 mm 190 g158.5 mm 74.7 mm 7.7 mm 166 g152.9 mm 72.7 mm 7.4 mm 159 g149.7 mm 71.2 mm 8 mm 160 g
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Nokia 7.2
802.11 a/b/g/n/ac
344 (min: 336, max: 352) MBit/s ∼100%
Xiaomi Redmi Note 8
802.11 a/b/g/n/ac
339 (min: 320, max: 349) MBit/s ∼99% -1%
Samsung Galaxy A50
802.11 a/b/g/n/ac
294 (min: 278, max: 302) MBit/s ∼85% -15%
Huawei P30 Lite
802.11 a/b/g/n/ac
188 (min: 45, max: 237) MBit/s ∼55% -45%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Xiaomi Redmi Note 8
802.11 a/b/g/n/ac
303 (min: 242, max: 355) MBit/s ∼100% +2%
Nokia 7.2
802.11 a/b/g/n/ac
296 (min: 223, max: 308) MBit/s ∼98%
Samsung Galaxy A50
802.11 a/b/g/n/ac
272 (min: 250, max: 285) MBit/s ∼90% -8%
Huawei P30 Lite
802.11 a/b/g/n/ac
218 (min: 95, max: 239) MBit/s ∼72% -26%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø344 (336-352)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø296 (223-308)

Kameras - Triple-Kamera im Nokia 7.2

Die Triple-Kamera des Nokia 7.2 bietet neben dem Hauptsensor (48 MP, Samsung Isocell-GM1) eine 5-MP-Linse für das Sammeln von Tiefeninformation und einen 8 MP Ultraweitwinkel (118 Grad). Bei Tageslicht gelingen ausgewogene Aufnahmen, welche durch einen ordentlichen Dynamikumfang überzeugen, jedoch etwas überschärft sind. Bei schwachem Umgebungslicht wirken die Aufnahmen zu kühl und Details werden verwaschen abgebildet.

Videos werden bestenfalls in Ultra HD (30 FPS) aufgezeichnet und von OZO Audio unterstützt. Auch der Ultraweitwinkel kann uneingeschränkt genutzt werden, liefert jedoch eine erheblich schlechtere Bildqualität. Während der Aufnahme kann nicht zwischen den Objektiven gewechselt werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Photo
26.1 ∆E
46.6 ∆E
34.5 ∆E
37.6 ∆E
38.1 ∆E
57.6 ∆E
47.4 ∆E
28.6 ∆E
32 ∆E
21 ∆E
57.5 ∆E
59.1 ∆E
25.4 ∆E
43.2 ∆E
27 ∆E
64.8 ∆E
34.4 ∆E
42.8 ∆E
64.7 ∆E
62.3 ∆E
46.4 ∆E
34.3 ∆E
22.7 ∆E
13 ∆E
ColorChecker Nokia 7.2: 40.3 ∆E min: 12.99 - max: 64.82 ∆E
ColorChecker Photo
16 ∆E
8.5 ∆E
12.2 ∆E
17.7 ∆E
8.2 ∆E
3.3 ∆E
11.8 ∆E
9.6 ∆E
12.7 ∆E
7.7 ∆E
5.4 ∆E
8.9 ∆E
5.4 ∆E
10.2 ∆E
13.9 ∆E
4.4 ∆E
8.9 ∆E
7.6 ∆E
9.7 ∆E
3.3 ∆E
3.7 ∆E
6.3 ∆E
4.6 ∆E
6.8 ∆E
ColorChecker Nokia 7.2: 8.61 ∆E min: 3.25 - max: 17.7 ∆E
Testchart @ 2.500 Lux
Testchart @ 1 Lux
Selfie mit dem Nokia 7.2

Display - Gutes IPS im Nokia-Handy, aber mit PWM

Subpixel-Anordnung

Das 6,3 Zoll messende IPS-Display des Nokia 7.2 bietet eine hohe Pixeldichte. Auch die Helligkeit des Panels ist hoch, die Ausleuchtung gleichmäßig und gegenüber dem Vorgänger zeigt sich auch eine verbesserte Farbdarstellung. Leider nutzt Nokia wieder Pulsweitenmodulation zur Helligkeitssteuerung, was angesichts der hohen Frequenz die meisten Nutzer nicht stören wird, aber besonders sensitive Personen könnten dennoch Beschwerden zeigen.

Im Freien schlägt sich das HMD-Smartphone richtig gut, nur das spiegelnde Display erschwert die Ablesbarkeit an sonnigen Tagen.

581
cd/m²
589
cd/m²
607
cd/m²
587
cd/m²
604
cd/m²
590
cd/m²
600
cd/m²
613
cd/m²
567
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 613 cd/m² Durchschnitt: 593.1 cd/m² Minimum: 5.65 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 604 cd/m²
Kontrast: 1510:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 5.1 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 6.4 | 0.64-98 Ø6.2
100% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.23
Nokia 7.2
IPS, 2340x1080, 6.3
Nokia 7.1
IPS, 2280x1080, 5.84
Samsung Galaxy A50
AMOLED, 2340x1080, 6.4
Huawei P30 Lite
IPS LCD, 2312x1080, 6.15
Xiaomi Redmi Note 8
IPS, 2340x1080, 6.3
Response Times
8%
20%
-28%
-5%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
48 (21, 27)
43.6 (20.4, 23.2)
9%
8 (5, 3)
83%
54.4 (26, 28.4)
-13%
49.6 (23.6, 26)
-3%
Response Time Black / White *
22 (5, 17)
18.4 (6, 12.4)
16%
6 (3, 3)
73%
31.2 (14.8, 16.4)
-42%
23.6 (9.6, 14)
-7%
PWM Frequency
2315 (19)
2315 (21)
0%
119
-95%
Bildschirm
-18%
22%
7%
23%
Helligkeit Bildmitte
604
577
-4%
644
7%
451
-25%
656
9%
Brightness
593
550
-7%
628
6%
430
-27%
643
8%
Brightness Distribution
92
91
-1%
91
-1%
90
-2%
95
3%
Schwarzwert *
0.4
0.36
10%
0.55
-38%
0.54
-35%
Kontrast
1510
1603
6%
820
-46%
1215
-20%
DeltaE Colorchecker *
5.1
7.4
-45%
2.64
48%
1.4
73%
1.1
78%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.3
15
-46%
9.23
10%
4.4
57%
2.4
77%
DeltaE Graustufen *
6.4
10.2
-59%
2.5
61%
2.5
61%
2.2
66%
Gamma
2.23 99%
2.29 96%
2.024 109%
2.22 99%
2.2 100%
CCT
8149 80%
9657 67%
6649 98%
6422 101%
6263 104%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-5% / -11%
21% / 21%
-11% / -0%
9% / 18%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
22 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 27 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.8 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
48 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 27 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 78 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.4 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2315 Hz ≤ 19 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2315 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 19 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2315 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9338 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.


Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum: sRGB)
Blickwinkelstabilität
im Freien

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit

Das Nokia 7.2 wird von dem mittlerweile etwas betagtem Snapdragon 660 angetrieben, welcher von 4 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Die Kombi sorgt für eine flüssige Systemperformance, bei der nur selten kleinere Ruckler erkennbar sind. Wer gerne aufwändige 3D-Spiele nutzt, wird jedoch gegebenenfalls die Detailstufe reduzieren müssen. Die Speichergeschwindigkeit ist ordentlich, nur beim Schreiben von kleinen Datenblöcken schwächelt das Nokia-Handy ein wenig.

Die Oberflächentemperaturen des Nokia 7.2 sind zu jeder Zeit unbedenklich und auch das mitgelieferte Netzteil erwärmt sich kaum. Unter andauernder Last wird das Smartphone gerade mal handwarm.

Der Lautsprecher an der Unterkante liefert einen soliden Klang im mittleren Lautstärkebereich. Wer das Smartphone bis zum Anschlag aufdreht, erhält einen recht blechernen Sound, der nur wenig begeistern kann. Eine Alternative bietet die Audioklinke, wer lieber kabelloses Kopfhörer oder Lautsprecher nutzt, dem stehen auf hochauflösende Audio-Codecs wie aptX HD oder LDAC zur Verfügung.

Die Akkulaufzeiten des 3.500 mAh starken Akkus werden einen Nutzer gut durch den Tag bringen, viele Reserven bleiben dann aber nicht.

Geekbench 5
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1483 Points ∼75%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1327 Points ∼67% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1127 - 1483, n=2)
1305 Points ∼66% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (807 - 3575, n=46)
1979 Points ∼100% +33%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
313 Points ∼55%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
314 Points ∼55% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (313 - 330, n=2)
322 Points ∼56% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (155 - 1344, n=46)
572 Points ∼100% +83%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
5917 Points ∼91%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
5827 Points ∼90% -2%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6483 Points ∼100% +10%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
6498 Points ∼100% +10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (5789 - 6187, n=11)
6012 Points ∼93% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 11690, n=398)
5367 Points ∼83% -9%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
7029 Points ∼87%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
8125 Points ∼100%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
7446 Points ∼92%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (6274 - 7026, n=10)
6654 Points ∼82%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 15193, n=565)
5831 Points ∼72%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2693 Points ∼100%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
2266 Points ∼84% -16%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2550 Points ∼95% -5%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
2298 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (2121 - 2797, n=11)
2658 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5576, n=405)
1996 Points ∼74% -26%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1256 Points ∼69%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1188 Points ∼66% -5%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
843 Points ∼47% -33%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
980 Points ∼54% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1134 - 1268, n=11)
1237 Points ∼68% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 8374, n=405)
1811 Points ∼100% +44%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1425 Points ∼85%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1328 Points ∼79% -7%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
981 Points ∼58% -31%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1134 Points ∼67% -20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1270 - 1442, n=11)
1405 Points ∼84% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 6916, n=406)
1681 Points ∼100% +18%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2640 Points ∼98%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
2241 Points ∼83% -15%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2578 Points ∼96% -2%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
2348 Points ∼87% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (2238 - 2815, n=11)
2695 Points ∼100% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5133, n=434)
1905 Points ∼71% -28%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2007 Points ∼83%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1553 Points ∼64% -23%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1336 Points ∼55% -33%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1668 Points ∼69% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1734 - 2033, n=11)
1940 Points ∼80% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=434)
2414 Points ∼100% +20%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2120 Points ∼100%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1667 Points ∼79% -21%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1494 Points ∼70% -30%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1778 Points ∼84% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1887 - 2151, n=11)
2061 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10427, n=434)
2027 Points ∼96% -4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2649 Points ∼100%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
2351 Points ∼89% -11%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2489 Points ∼94% -6%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
2408 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1883 - 2759, n=11)
2579 Points ∼97% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (486 - 4909, n=485)
1902 Points ∼72% -28%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1181 Points ∼79%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1149 Points ∼77% -3%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
819 Points ∼55% -31%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
967 Points ∼64% -18%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1061 - 1201, n=11)
1174 Points ∼78% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 7150, n=485)
1501 Points ∼100% +27%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1347 Points ∼93%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1296 Points ∼90% -4%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
963 Points ∼67% -29%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1114 Points ∼77% -17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1175 - 1372, n=12)
1339 Points ∼93% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 6319, n=486)
1444 Points ∼100% +7%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2632 Points ∼98%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
2432 Points ∼90% -8%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2490 Points ∼92% -5%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
2378 Points ∼88% -10%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (2383 - 2834, n=11)
2693 Points ∼100% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 4900, n=526)
1765 Points ∼66% -33%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
1913 Points ∼97%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1279 Points ∼65% -33%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1256 Points ∼64% -34%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1607 Points ∼82% -16%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1711 - 1938, n=11)
1893 Points ∼96% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 11302, n=525)
1967 Points ∼100% +3%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
2037 Points ∼100%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
1430 Points ∼70% -30%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
1414 Points ∼69% -31%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
1728 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (1825 - 2073, n=11)
2026 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 8338, n=528)
1697 Points ∼83% -17%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
18094 Points ∼89%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
14353 Points ∼71% -21%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
12023 Points ∼59% -34%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
20354 Points ∼100% +12%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (15088 - 21016, n=11)
19242 Points ∼95% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 45072, n=686)
14321 Points ∼70% -21%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
28898 Points ∼100%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
16593 Points ∼57% -43%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
21643 Points ∼75% -25%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
24654 Points ∼85% -15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (25561 - 29496, n=11)
28596 Points ∼99% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209204, n=684)
22437 Points ∼78% -22%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
25513 Points ∼99%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
16037 Points ∼62% -37%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
18377 Points ∼71% -28%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
23534 Points ∼91% -8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (22145 - 26731, n=11)
25782 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 97276, n=684)
18114 Points ∼70% -29%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
4.9 fps ∼49%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
4.9 fps ∼49% 0%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
4.2 fps ∼42% -14%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
2.8 fps ∼28% -43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (3 - 6.3, n=6)
4.88 fps ∼48% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=197)
10.1 fps ∼100% +106%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
3.2 fps ∼46%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
3.1 fps ∼44% -3%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
2.6 fps ∼37% -19%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
4.4 fps ∼63% +38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (3.2 - 4.8, n=6)
3.47 fps ∼49% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 33, n=196)
7.03 fps ∼100% +120%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
7.7 fps ∼52%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
8.2 fps ∼55% +6%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
6.4 fps ∼43% -17%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
7.2 fps ∼48% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (7.5 - 9.7, n=6)
8.13 fps ∼55% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=201)
14.9 fps ∼100% +94%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Nokia 7.2
Qualcomm Snapdragon 660, Adreno 512, 4096
8.7 fps ∼52%
Samsung Galaxy A50
Samsung Exynos 9610, Mali-G72 MP3, 4096
9 fps ∼54% +3%
Huawei P30 Lite
HiSilicon Kirin 710, Mali-G51 MP4, 4096
7 fps ∼42% -20%
Xiaomi Redmi Note 8
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 6144
8.1 fps ∼49% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 660
  (8.5 - 8.7, n=6)
8.62 fps ∼52% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 87, n=201)
16.7 fps ∼100% +92%
Nokia 7.2Samsung Galaxy A50Huawei P30 LiteXiaomi Redmi Note 8Durchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
23%
90%
93%
6%
-8%
Sequential Write 256KB SDCard
63.99 (Toshiba Exceria Pro M501)
60.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
67.85 (Toshiba Exceria Pro M501)
6%
52.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
-17%
57.4 (11.2 - 74.7, n=104)
-10%
49.5 (1.7 - 87.1, n=436)
-23%
Sequential Read 256KB SDCard
83.3 (Toshiba Exceria Pro M501)
73.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-11%
76.83 (Toshiba Exceria Pro M501)
-8%
71.63 (Toshiba Exceria Pro M501)
-14%
76.5 (21.1 - 87.2, n=104)
-8%
67.7 (8.1 - 96.5, n=436)
-19%
Random Write 4KB
13.38
18.2
36%
87.29
552%
91.23
582%
24.8 (3.4 - 125, n=118)
85%
23.1 (0.14 - 259, n=762)
73%
Random Read 4KB
79.64
98.9
24%
71.57
-10%
84.76
6%
55 (11.4 - 149, n=118)
-31%
48.5 (1.59 - 226, n=762)
-39%
Sequential Write 256KB
161.4
192.1
19%
158.63
-2%
160.53
-1%
171 (40 - 246, n=118)
6%
99.5 (2.99 - 590, n=762)
-38%
Sequential Read 256KB
290.83
507.3
74%
293.23
1%
297.65
2%
273 (95.6 - 704, n=118)
-6%
280 (12.1 - 1781, n=762)
-4%

Temperatur

Max. Last
 35.2 °C35.4 °C37 °C 
 33.3 °C34 °C36.6 °C 
 32.5 °C33.3 °C34.3 °C 
Maximal: 37 °C
Durchschnitt: 34.6 °C
30.6 °C33.5 °C35.3 °C
29.8 °C32.6 °C34.2 °C
30.7 °C32.2 °C34 °C
Maximal: 35.3 °C
Durchschnitt: 32.5 °C
Netzteil (max.)  26.1 °C | Raumtemperatur 22 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 35.3 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.


Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2034.936.22529.130.83125.422.34029.424.75039.431.96327.323.68021.626.41002423.912520.72116019.930.12001835.425016.840.331516.247.640015.950.950013.558.163013.961.780012.966.310001470.3125014.770.2160014.171.8200014.273.8250014.575.1315015.476.1400014.974.7500014.876.963001573.7800015.368.81000015.366.41250015.661.31600015.552.4SPL2785N0.957.1median 15.3median 66.3Delta1.312.842.246.742.143.934.636.737.342.739.84532.736.427.729.327.83125.734.323.340.22344.221.449.221.455.720.161.620.563.421.869.520.472.12074.618.273.918.972.9187419.174.518.276.71871.21968.21872.418.17518.166.418.252.318.148.365.965.66267.731.38518.518.514.623.11.662.7median 19.1median 68.21.811.9hearing rangehide median Pink NoiseNokia 7.2Samsung Galaxy A50
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Nokia 7.2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 33.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.1% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 67% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 24% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 79% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 15% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Samsung Galaxy A50 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 25.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.6% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 37% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 61% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 31% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit

Nokia 7.2
3500 mAh
Samsung Galaxy A50
4000 mAh
Huawei P30 Lite
3340 mAh
Xiaomi Redmi Note 8
4000 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing 1.3
570
701
23%
515
-10%
824
45%
663 (223 - 2636, n=628)
16%
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chrome 78)
9h 30min

Pro

+ helles und kontraststarkes Display
+ Speicher erweiterbar
+ vollwertiges Dual-SIM
+ Android One

Contra

- microSD ohne exFAT-Support
- PWM
- altes SoC

Fazit - Schwächen im Detail

Im Test: Nokia 7.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Nokia 7.2. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

HMD Global macht mit dem Nokia 7.2 vieles richtig, das Smartphone zeigt aber in einigen Bereichen Schwächen im Detail. So gibt es eine vollwertige Dual-SIM-Option plus einen zusätzlichen Platz für eine microSD-Karte, jedoch unterstützt letztere kein exFAT. Das Display ist sowohl hell als auch kontraststark, nutzt aber PWM. Das SoC sorgt für eine flüssige Systemperformance, ist aber bereits drei Jahre alt. Vor allem mit Blick auf die kommenden Updates ist die Verwendung eines so alten Prozessors fragwürdig.

Auch die Kamera weiß im Test zu gefallen, sofern genügend Licht vorhanden ist. Außerdem übertreibt es die Optik ein wenig mit dem Nachschärfen. Der Akku ist nur ausreichend dimensioniert, viele Konkurrenten wie das Galaxy A50 oder das Wiko View 3 Pro setzen jedoch bereits auf 4.000 mAh und das macht sich im Alltag bemerkbar.

Das Nokia 7.2 bietet ein pures Android-Vergnügen und regelmäßige Updates.

Dennoch ist das Nokia 7.2 im Vergleich zum Vorgänger eine sehr gelungene Weiterentwicklung, denn vor allem in puncto Akkulaufzeit hat sich viel getan und auch der Speicher wurde kräftig aufgepeppt. Wer zudem Wert auf ein pures Android-Erlebnis legt, für den führt in dieser Preisklasse kaum ein Weg vorbei am Nokia-Handy vorbei, da es mit Android One ausgestattet ist.

Nokia 7.2 - 14.11.2019 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
88%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
91%
Konnektivität
47 / 70 → 68%
Gewicht
90%
Akkulaufzeit
88%
Display
83%
Leistung Spiele
16 / 64 → 25%
Leistung Anwendungen
58 / 86 → 67%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
69 / 90 → 77%
Kamera
61%
Durchschnitt
73%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 7 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Nokia 7.2 - Gutes Smartphone mit Fehlern im Detail
Autor: Daniel Schmidt, 14.11.2019 (Update: 14.11.2019)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.