Notebookcheck Logo

Test Samsung Galaxy A15 5G Smartphone – Wichtige Neuerungen beim günstiges Handy

Kompakter Leuchtturm. Wer ein günstiges Smartphone mit 5G-Fähigkeiten sucht, der wird wohl auch das Galaxy A15 5G im Blick haben. Mit vielen Neuerungen versucht Samsung, das Phone auf dem Stand der Zeit zu halten. Klappt das, oder hat sich im Vergleich zur Konkurrenz zu wenig getan? Im Test finden wir es heraus.

Eines der günstigsten Handymodelle von Samsung ist das Galaxy A15 5G. Man bekommt es beim Hersteller für knapp 230 Euro, im Internet aber bereits wenige Wochen nach dem Marktstart auch deutlich günstiger. Trotz des relativ geringen Preises bringt das Smartphone ein 5G-Modem mit, sodass man auch den modernsten Mobilfunk-Standard nutzen kann.

Der Vorgänger, das Galaxy A14 5G, war vor einem Jahr bereits ein interessantes Smartphone, allerdings kann der Nachfolger mit einigen neuen Ausstattungsdetails punkten: So gibt es nun einen AMOLED-Bildschirm und erstmals eine Ultraweitwinkelkamera.

Ein Upgrade war auch wichtig, denn die Konkurrenz, beispielsweise in Form von Motorola oder Xiaomi schläft nicht und hat mittlerweile sehr überzeugende Modelle auf den Markt gebracht. Darum klären wir nun die Frage: Ist das Samsung Galaxy A15 5G mit seinen Neuerungen wieder konkurrenzfähig? Los geht's.

Samsung Galaxy A15 5G (Galaxy A10 Serie)
Prozessor
MediaTek Dimensity 6100+ 8 x 2 - 2.2 GHz, Cortex-A76 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
6.50 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 396 PPI, capacitive touchscreen, AMOLED, spiegelnd: ja, 90 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 2.2 Flash, 128 GB 
, 102 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm audio port, Card Reader: microSD (shared, up to 1TB), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, light sensor, compass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.3, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B4/​B5/​B8), 4G (B1/​B2/​B3/​B4/​B5/​B7/​B8/​B12/​B17/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41/​B66), 5G (n1/​n3/​n7/​n8/​n20/​n28/​n38/​n40/​n41/​n77/​n78) , Dual SIM, LTE, 5G, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.4 x 160.1 x 76.8
Akku
5000 mAh Lithium-Ion, 25 Watt charging
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 14
Kamera
Primary Camera: 50 MPix f/​1.8, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1080p/​30fps (Camera 1); 5.0MP, f/​2.2, wide angle lens (Camera 2); 2.0MP, f/​2.4, macro lens (Camera 3)
Secondary Camera: 13 MPix f/​2.0
Sonstiges
USB cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, SAR: 0.796W/​kg Head, 1.461W/​kg Body, Lüfterlos
Gewicht
200 g
Preis
230 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
80.1 %
03.2024
Samsung Galaxy A15 5G
Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2
200 g128 GB UFS 2.2 Flash6.50"2340x1080
79.4 %
05.2023
Samsung Galaxy A14 5G
Dimensity 700, Mali-G57 MP2
202 g64 GB UFS 2.2 Flash6.60"2408x1080
81.9 %
03.2024
Motorola Moto G34
SD 695 5G, Adreno 619
179 g128 GB UFS 2.1 Flash6.50"1600x720
78.3 %
08.2023
Nokia G42
SD 480+, Adreno 619
194 g128 GB UFS 2.2 Flash6.56"1612x720
81.7 %
06.2023
Xiaomi Redmi Note 12 5G
SD 4 Gen 1, Adreno 619
189 g128 GB UFS 2.2 Flash6.67"2400x1080

Gehäuse – Kunststoff in frischen Farben

Zunächst werfen wir einen Blick auf das Gehäuse: Das Phone ist im Vergleich zum Galaxy A14 5G etwas kompakter geworden, der Bildschirm besitzt nun ein Seitenverhältnis von 19.5:9. Die Ränder um den Screen sind weiterhin deutlich sichtbar, das ist bei einem Handy um die 200 Euro aber in Ordnung.

An Farbvarianten für die Kunststoffrückseite bietet Samsung Dunkelblau, Hellblau und Gelb an, wobei die Rückseite jeweils matt im Licht schimmert. Fingerabdrücke und Staub sind nach kurzer Zeit deutlich sichtbar, sodass regelmäßige Pflege oder eine Hülle empfehlenswert sind. Auch der Rahmen besteht aus Kunststoff, das Phone ist dennoch robust gebaut und widersteht Druck recht gut. Beim Verwinden gibt das Gehäuse kaum nach, allerdings knarzt das Handy ab und an.

Die Materialübergänge sind sauber ausgeführt und die Kanten gut abgerundet. Die drei Kameraobjektive sind einzeln ausgeführt und befinden sich untereinander im linken Bereich der Rückseite. Sie stehen deutlich aus dem Gehäuse, sodass das Telefon leicht kippelt, wenn es auf dem Tisch liegt und man den Touchscreen bedient.

Größenvergleich

167.7 mm 78 mm 9.1 mm 202 g165.9 mm 76.2 mm 8 mm 189 g165 mm 75.8 mm 8.6 mm 194 g162.7 mm 74.7 mm 8.2 mm 179 g160.1 mm 76.8 mm 8.4 mm 200 g148 mm 105 mm 1 mm 1.5 g

Ausstattung – Gute Speicherausstattung, aber keine eSIM

Für 230 Euro bekommt man beim Galaxy A15 5G 128 GB Massenspeicher und 4 GB RAM. Damit liegt Samsung im Gegensatz zum Vorgänger unseres Testgerätes wieder auf Klassenniveau.

Der USB-C-Port ist intern nur mit USB-2.0-Geschwindigkeit angebunden, kann also Datenübertragungen nur mit Standardgeschwindigkeit ausführen. Wer seinen Kopfhörer mit analogem Klinkenanschluss liebt, der wird sich über den 3,5mm-Audioport freuen.

NFC für mobile Bezahldienste ist an Bord. Eine Unterstützung für eSIM, wie beispielsweise beim Motorola Moto G34, gibt es allerdings nicht.

Unten: 3,5mm-Audioport, Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Unten: 3,5mm-Audioport, Mikrofon, USB-C-Port, Lautsprecher
Oben: Mikrofon
Oben: Mikrofon
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe
Links: SIM-Slot
Links: SIM-Slot

microSD-Kartenleser

Grundsätzlich sind zwei SIM-Slots vorhanden, einen davon belegt aber eine eingelegte microSD-Karte zur Speichererweiterung. So muss man sich entscheiden: Entweder man nutzt zwei SIM-Karten, oder nur eine und eine microSD.

Der Kartenleser arbeitet laut unseren Tests mit der Referenzkarte Angelbird V60 recht flott und lässt im Kopiertest die meisten Vergleichsgeräte aus der Preisklasse hinter sich.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird AV Pro V60)
50.48 MB/s +4%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird V60)
48.7 MB/s
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash (Angelbird V60)
39.5 MB/s -19%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird AV Pro V60)
23.14 MB/s -52%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird V60)
21.4 MB/s -56%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø38.4 (26.3-44.9)
Samsung Galaxy A14 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø37.2 (22.3-48.4)
Motorola Moto G34 Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø39.4 (26.3-51.7)
Nokia G42 Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB: Ø44.4 (30-53.7)
Xiaomi Redmi Note 12 5G Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø36.3 (4.86-48.5)
Samsung Galaxy A15 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø71.1 (32-79.2)
Samsung Galaxy A14 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø75.7 (20.1-83.4)
Motorola Moto G34 Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø73.1 (31.5-85.3)
Nokia G42 Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB: Ø76.8 (25.5-84.7)
Xiaomi Redmi Note 12 5G Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø61.2 (29.9-79.8)

Software – Langes Updateversprechen mit Einschränkungen?

Android 14 ist auf dem Smartphone vorinstalliert, darüber liegt Samsungs eigene Oberfläche OneUI 6.0. Diese verändert das Vanilla-Android doch erheblich und macht in manchen Bereichen eine Umgewöhnung nötig, wenn man von einem Smartphone eines anderen Herstellers wechselt. Gleichzeitig gibt es viele zusätzliche nützliche Funktionen, wie anpassbare Spracheinstellungen für jede App, Shortcuts für die Standby-Taste und die gleichzeitige Nutzung von mehreren Accounts in Messenger-Apps.

Samsung verspricht lange Updates für sein Handy: 4 Betriebssystem-Generationen, also bis Android 18 und 5 Jahre Sicherheitsupdates alle drei Monate. Wobei der Hersteller hier auch den Zusatz anbringt, dass sich die Richtlinien für Updates ändern können und der Update-Support vorzeitig beendet werden könnte. Nun würde sich Samsung den damit einhergehenden PR-Skandal wohl kaum leisten und vermutlich handelt es sich daher eher um eine rechtliche Floskel, aber völlig verlassen kann man sich auf das Versprechen damit nicht.

Auf unserem Testgerät sind die Sicherheitsupdates zum Testzeitpunkt vom Januar 2024. Damit liegen sie noch im 3-Monats-Zeitraum, welchen der Hersteller verspricht. Üblicherweise hält sich Samsung unserer Erfahrung nach zumindest in den ersten Jahren auch an diese Regelmäßigkeit.

Kommunikation und GNSS – Flottes WLAN und internationales 5G

Das Galaxy A15 5G bringt WiFi 5 als schnellsten WLAN-Standard mit und erreicht damit die üblichen Geschwindigkeiten um die 300 - 350 MBit/s. Eine Gigabit-Internetleitung kann man damit also nicht ausnutzen, aber die Unterschiede zeigen sich hauptsächlich bei großen Downloads.

Nahe am Router ist der volle Empfang verfügbar, große Websites bauen dennoch nur mit einiger Verzögerung auf. In 10 Meter Entfernung und durch 3 Wände gibt es nur noch halbe Signalqualität, das Laden dauert noch ein wenig länger, vor allem bei Bildern.

Beim Galaxy A15 5G lässt der Name schon vermuten, dass man auch den aktuellsten Mobilfunkstandard 5G nutzen kann. Das Smartphone gehört damit zu den günstigsten Handys, welche das ermöglichen. Es sind einige Frequenzen im LTE- und 5G-Bereich vorhanden, sodass man das Phone auch im Ausland nutzen kann. Bei weiteren Reisen sollte man sich aber genau über vorhandene und benötigte Frequenzen informieren, das Galaxy-Handy ist nicht weltweit einsetzbar.

Networking
Samsung Galaxy A15 5G
iperf3 receive AXE11000
317 (min: 290) MBit/s ∼48%
iperf3 transmit AXE11000
341 (min: 324) MBit/s ∼49%
Samsung Galaxy A14 5G
iperf3 receive AXE11000
369 (min: 361) MBit/s ∼56%
iperf3 transmit AXE11000
369 (min: 337) MBit/s ∼53%
Motorola Moto G34
iperf3 receive AXE11000
279 (min: 210) MBit/s ∼43%
iperf3 transmit AXE11000
337 (min: 287) MBit/s ∼49%
Nokia G42
iperf3 receive AXE11000
336 (min: 310) MBit/s ∼51%
iperf3 transmit AXE11000
362 (min: 340) MBit/s ∼52%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
iperf3 receive AXE11000
347 (min: 336) MBit/s ∼53%
iperf3 transmit AXE11000
363 (min: 349) MBit/s ∼53%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
iperf3 receive AXE11000
654 (min: 34.8) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
690 (min: 40.5) MBit/s ∼100%
020406080100120140160180200220240260280300320340Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø317 (290-347)
Samsung Galaxy A15 5G; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø341 (324-350)
GPS Test im Freien
GPS Test im Freien
Verfügbare Satellitennetzwerke
Verfügbare Satellitennetzwerke

Für die Positionsbestimmung werden alle großen Satellitennetzwerke verwendet. Da auch SBAS für noch genauere Ortung zum Einsatz kommt, werden wir im Freien schnell auf bis zu 2 Meter genau geortet.

Wir wollen genau wissen, wie gut die Positionierung im Alltag ist und schwingen uns aufs Fahrrad. Mit dabei: Die Smartwatch Garmin Venu 2, welche für ihre besonders exakte Ortung bekannt ist.

Auch das Galaxy A15 5G schlägt sich aber nicht schlecht: Die vom Smartphone aufgezeichnete Position liegt ab und an ein wenig neben der eigentlich gefahrenen Strecke, sodass wir scheinbar durch Vorgärten oder Häuser fahren. Insgesamt wird das aber nur bei genauem Hinsehen sichtbar und der Weg wird gut nachvollzogen.

Für die Navigation kann man das Handy guten Gewissens verwenden. Wenn man sich allerdings absolute Genauigkeit wünscht, dann gibt es noch bessere Geräte.

Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Überblick
Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Überblick
Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Wende
Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Wende
Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Brücke
Ortung Samsung Galaxy A15 5G – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Überblick
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Wende
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke
Ortung Garmin Venu 2 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Gut verständliche Gespräche

Samsung nutzt seine eigene Telefon-App, welche das Tastenfeld mehr in den Vordergrund stellt als die App von Google, welche standardmäßig bei Android installiert ist. Auch die Samsung-App lässt sich aber gut bedienen und bietet viele Funktionen inklusive der Blockade von unerwünschten Anrufen.

Bei gewünschten Gesprächen ist die Sprachqualität auf gutem Niveau für die Preisklasse. Natürlich gibt es Handys, bei welchen das Gegenüber noch klarer und präsenter klingt, aber unser Test-Telefonat läuft gut verständlich für beide Seiten ab und auch die maximale Lautstärke ist ausreichend, um Nebengeräusche zu übertönen.

Per Lautsprecher und Freisprechmikrofon funktioniert das Telefonieren ebenso recht gut, hier sollte die Besitzerin oder der Besitzer des Galaxy A15 5G nur nicht zu leise sprechen, sonst zeichnet das Mikrofon nichts auf.

Kameras – Endlich auch mit Weitwinkelblick

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Eine Ultraweitwinkelkamera ist in der Preisklasse um die 200 Euro noch kein Standard, Samsung sieht darin also vielleicht eine gute Möglichkeit, sich von der Konkurrenz abzusetzen.

Erstmals bringt das Galaxy A15 5G also auch ein Objektiv mit 5 Megapixel für sehr weitwinklige Aufnahmen mit. Unser Testbild wirkt etwas wenig kontraststark, aber solange man es nicht vergrößert ganz passabel. Einzelne Details lassen sich kaum noch erkennen. Zudem ist der Aufnahmewinkel deutlich kleiner als bei hochwertigeren Handys: Auf 35mm-Format umgerechnet erreicht die Kamera nur 17 Millimeter, während andere Smartphones hier 13 Millimeter Brennweitenäquivalent erreichen.

Die Hauptkamera löst mit 50 Megapixel auf, nutzt aber üblicherweise Pixel Binning, nimmt also nur Bilder mit 12,5 Megapixel, dafür mit höherer Lichtausbeute auf. Die Fotos sind insgesamt etwas dunkel und besitzen eine mittlere Detailvielfalt. Der dramatische Himmel im Umgebungsbild wird mit recht vielen Einzelheiten wiedergegeben, andere Bildbereiche wirken aber etwas verwaschen.

Bei wenig Licht und hohen Kontrasten kann die Kamera zwar gut aufhellen, allerdings gehen dann Einzelheiten rund um die Kerze verloren. Zudem wirkt das Foto teils sehr grobkörnig und die Detailschärfe ist nur gering.

Als dritte Linse an der Rückseite gibt es eine Makrokamera, welche für extreme Nahaufnahmen genutzt werden kann. Sie macht passable Aufnahmen bei gutem Licht, löst allerdings sehr niedrig auf, sodass man die Bilder nicht vergrößern sollte.

Für Selfies steht an der Vorderseite eine Kamera mit 13 Megapixel zur Verfügung. Die entstehenden Fotos bei guten Lichtverhältnissen wirken scharf und können auch vergrößert werden, zeigen aber in dunklen Bereichen nur wenige Details.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low LightWeitwinkelkamera

Im Labor bei voller Studiobeleuchtung zeigt die Hauptkamera nur wenig Detailschärfe und Kontrast. Bei nur 1 Lux Beleuchtung sind grobe Einzelheiten noch erkennbar.

ColorChecker
4.4 ∆E
4.9 ∆E
8.2 ∆E
4 ∆E
10.3 ∆E
4.6 ∆E
5.7 ∆E
6.7 ∆E
5 ∆E
3.7 ∆E
2.8 ∆E
4.5 ∆E
4.3 ∆E
4.3 ∆E
4 ∆E
1.4 ∆E
8.4 ∆E
9.4 ∆E
6.1 ∆E
5.6 ∆E
9.1 ∆E
4.8 ∆E
5.9 ∆E
8 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy A15 5G: 5.67 ∆E min: 1.41 - max: 10.33 ∆E
ColorChecker
30.4 ∆E
53.5 ∆E
39.3 ∆E
34.1 ∆E
44.9 ∆E
59.2 ∆E
52.4 ∆E
33.8 ∆E
43.1 ∆E
28.5 ∆E
63.1 ∆E
62.4 ∆E
31.5 ∆E
46.3 ∆E
37.8 ∆E
74 ∆E
43.7 ∆E
40.4 ∆E
80.9 ∆E
68.7 ∆E
50.6 ∆E
36.4 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy A15 5G: 45.52 ∆E min: 13.46 - max: 80.95 ∆E

Zubehör und Garantie – Kein Charger dabei

Samsung liefert kein Ladegerät mit seinem Handy aus. Den passenden 25-Watt-Charger verkauft der Hersteller über seinen amazon.de-Shop für 11 Euro. In der Packung finden sich lediglich ein USB-Kabel und ein SIM-Tool.

Der Hersteller bietet 24 Monate Garantie auf seine Smartphones, dazu kommt in der EU noch die Händlergewährleistung. In vielen großen Städten gibt es Servicezentren von Samsung, in welchen man sein Gerät direkt zur Reparatur abgeben kann.

Eingabegeräte & Bedienung – Fingerabdrucksensor zuverlässig

Samsung installiert auch seine eigene Tastatur-App, mit welcher es sich zuverlässig schreiben lässt. Wer lieber eine andere Bildschirmtastatur nutzen möchte, der findet im Google Play Store zahlreiche Alternativen, welche sich problemlos installieren und nutzen lassen.

Der Touchscreen wir bis zu 90 Mal pro Sekunde auf Berührungen abgefragt und lässt sich reaktiv und zuverlässig bedienen. Auch in den Ecken und an den Rändern funktioniert der Touchscreen einwandfrei.

Der Fingerabdrucksensor ist im Standby-Button an der rechten Seite des Gehäuses integriert. Er entsperrt das Gerät mit einmal angelernten Abdrücken nach nur sehr kurzer Wartezeit und meist schon beim ersten Versuch.

Auch eine Gesichtserkennung kann man nutzen. Es handelt sich dabei um ein 2D-Verfahren mittels der Frontkamera, welches nicht ganz so sicher vor Manipulationen ist. Die Erkennung erfolgt aber zügig und zuverlässig.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display – Helles OLED als Highlight

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit seiner leicht erweiterten Full-HD-Auflösung und dem 6,5-Zoll-Bildschirm liegt das Smartphone erstmal auf Klassenniveau, wobei es auch noch niedriger aufösende Screens bei der Konkurrenz gibt. Recht selten findet man in dieser Preisklasse allerdings einen AMOLED-Screen und den bringt das Galaxy A15 5G als Neuerung nun ebenfalls mit. Die Bildrate bleibt wie beim Vorgänger bei 90 Hz.

Die maximale Helligkeit beträgt um die 700 cd/m² und ist damit auch in hellen Umgebungen gut einsetzbar. Zudem ist der Kontrast durch die AMOLED-Technologie theoretisch unendlich hoch, was Farben leuchten lässt.

Wir stellen ein Flackern des Bildschirm bei niedriger Helligkeit fest, dieses ist allerdings an die Bildwiederholrate angepasst, zudem sind die Helligkeitsschwankungen recht gering. Empfindliche Personen sollten den Bildschirm vor dem Kauf dennoch einmal ausprobieren, da Probleme wie Kopfschmerzen bei längerer Betrachtung nicht ausgeschlossen werden können.

683
cd/m²
694
cd/m²
708
cd/m²
701
cd/m²
705
cd/m²
712
cd/m²
699
cd/m²
703
cd/m²
706
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 712 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 701.2 cd/m² Minimum: 1.53 cd/m²
Ausleuchtung: 96 %
Helligkeit Akku: 705 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 1.88 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 1.5 | 0.57-98 Ø5.3
99% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.116
Samsung Galaxy A15 5G
AMOLED, 2340x1080, 6.50
Samsung Galaxy A14 5G
PLS LCD, 2408x1080, 6.60
Motorola Moto G34
IPS, 1600x720, 6.50
Nokia G42
IPS, 1612x720, 6.56
Xiaomi Redmi Note 12 5G
AMOLED, 2400x1080, 6.67
Bildschirm
-169%
-27%
-116%
7%
Helligkeit Bildmitte
705
579
-18%
523
-26%
495
-30%
658
-7%
Brightness
701
543
-23%
512
-27%
452
-36%
663
-5%
Brightness Distribution
96
87
-9%
95
-1%
84
-12%
98
2%
Schwarzwert *
0.57
0.47
0.5
Delta E Colorchecker *
1.88
7.6
-304%
1.89
-1%
6.09
-224%
1.4
26%
Colorchecker dE 2000 max. *
4.57
12.7
-178%
4.63
-1%
9.35
-105%
2.7
41%
Delta E Graustufen *
1.5
8.7
-480%
3.1
-107%
5.8
-287%
1.7
-13%
Gamma
2.116 104%
2.23 99%
2.262 97%
2.325 95%
2.23 99%
CCT
6501 100%
9344 70%
6471 100%
8169 80%
6504 100%
Kontrast
1016
1113
990

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 90 Hz

Das Display flackert mit 90 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 90 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17900 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Helligkeit
minimale Helligkeit
25% Helligkeit
25% Helligkeit
50% Helligkeit
50% Helligkeit
75% Helligkeit
75% Helligkeit
100% Helligkeit
100% Helligkeit

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Im Farbmodus "Natürlich", welcher sich in den Bildschirmeinstellungen des Handys findet, erreichen wir in unseren Tests mit dem Spektralphotometer und der Software CalMAN eine sehr exakte Darstellung von Farben und Graustufen. Somit lässt sich der Bildschirm auch für professionelle Zwecke einsetzen.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.3 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.6 ms steigend
↘ 0.7 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 3 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.8 ms steigend
↘ 0.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 4 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.7 ms).

Im Freien schafft es der Bildschirm an hellen Tagen bei eingeschaltetem Helligkeitssensor meist, den Inhalt so darzustellen, dass man ihn auch trotz der Spiegelungen des Himmels noch erkennen kann. Das Arbeiten in dunkleren Bereichen ist dennoch angenehmer.

Die Blickwinkel sind ohne Beanstandung, das Display ist also auch aus seitlichen Ansichten gut ablesbar.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung – Mehr Power wäre gut

Zwar besitzt das Samsung Galaxy A15 5G im Vergleich zum Galaxy A14 5G vom letzten Jahr ein neues SoC. Dieses ist allerdings kein wirklicher Fortschritt, da es nur minimale Verbesserungen bietet. Der MediaTek Dimensity 6100+ arbeitet mit exakt denselben Kernen und derselben Taktfrequenz wie das SoC im Vorgänger, es wird lediglich im etwas effizienteren 6-nm-Prozess gefertigt.

Leider kann die Leistungsfähigkeit des SoCs selbst für diese recht günstige Preisklasse nicht überzeugen. Das Galaxy A15 5G schafft in den allermeisten Benchmarks nur hintere Plätze, ab und an findet es sich im Mittelfeld der Vergleichsgeräte. Mittlerweile gibt es also deutlich leistungsfähigere Smartphones für ähnliches Geld und das merkt man auch im Alltag: Immer wieder muss man bei der Bedienung des Handys Wartezeiten und Ruckler in Kauf nehmen.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (119 - 2138, n=219, der letzten 2 Jahre)
913 Points +70%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
676 Points +26%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
642 Points +19%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
554 Points +3%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
538 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (521 - 538, n=3)
530 Points -1%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
525 Points -2%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (473 - 6681, n=219, der letzten 2 Jahre)
2996 Points +68%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
1954 Points +10%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1794 Points +1%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
1780 Points
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
1700 Points -4%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (1589 - 1780, n=3)
1694 Points -5%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
1643 Points -8%
Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (193 - 2930, n=104, der letzten 2 Jahre)
1399 Points +103%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
907 Points +31%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
746 Points +8%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (690 - 699, n=3)
694 Points +1%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
690 Points
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (845 - 7408, n=104, der letzten 2 Jahre)
3865 Points +113%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
2020 Points +11%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
1917 Points +6%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (1814 - 1944, n=3)
1890 Points +4%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
1814 Points
Antutu v9 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (102602 - 1650926, n=153, der letzten 2 Jahre)
738503 Points +146%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
395991 Points +32%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (300573 - 353627, n=3)
332388 Points +11%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
308581 Points +3%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
300573 Points
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
Points -100%
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4761 - 21385, n=214, der letzten 2 Jahre)
11787 Points +31%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
11314 Points +25%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
10492 Points +16%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
9018 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (8482 - 9018, n=3)
8832 Points -2%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
8038 Points -11%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
7953 Points -12%
CrossMark - Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (200 - 1474, n=165, der letzten 2 Jahre)
837 Points +68%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
598 Points +20%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
539 Points +8%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
534 Points +7%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
525 Points +5%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (499 - 524, n=3)
515 Points +3%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
499 Points
BaseMark OS II
Overall
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (411 - 11438, n=166, der letzten 2 Jahre)
5759 Points +100%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
3644 Points +26%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
3337 Points +16%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
3311 Points +15%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
2884 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (2808 - 2884, n=3)
2841 Points -1%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
2825 Points -2%
System
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2376 - 16475, n=166, der letzten 2 Jahre)
9672 Points +47%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
7037 Points +7%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
6975 Points +6%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
6591 Points
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
6437 Points -2%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (5137 - 6591, n=3)
5839 Points -11%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
5508 Points -16%
Memory
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (670 - 12716, n=166, der letzten 2 Jahre)
6267 Points +112%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
4065 Points +37%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
4005 Points +35%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
3991 Points +35%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
3715 Points +26%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (2959 - 3784, n=3)
3301 Points +12%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
2959 Points
Graphics
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (697 - 58651, n=166, der letzten 2 Jahre)
14220 Points +414%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
4360 Points +58%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
4001 Points +45%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
3826 Points +38%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
2768 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (2749 - 2768, n=3)
2759 Points 0%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
2676 Points -3%
Web
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10 - 2145, n=166, der letzten 2 Jahre)
1495 Points +17%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1434 Points +12%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
1282 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (1159 - 1282, n=3)
1240 Points -3%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
1213 Points -5%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
1184 Points -8%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
1083 Points -16%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (207 - 84787, n=150, der letzten 2 Jahre)
21814 Points +247%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (6283 - 6895, n=3)
6542 Points +4%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
6303 Points 0%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
6283 Points
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
5790 Points -8%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
5395 Points -14%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
5126 Points -18%
AImark - Score v3.x
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (298 - 245629, n=105, der letzten 2 Jahre)
17833 Points +1731%
Samsung Galaxy A15 5G
MediaTek Dimensity 6100+, Mali-G57 MP2, 4096
974 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
  (905 - 987, n=3)
955 Points -2%
Samsung Galaxy A14 5G
MediaTek Dimensity 700, Mali-G57 MP2, 4096
949 Points -3%
Motorola Moto G34
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
426 Points -56%
Nokia G42
Qualcomm Snapdragon 480 Plus 5G, Adreno 619, 6144
413 Points -58%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Qualcomm Snapdragon 4 Gen 1, Adreno 619, 6144
Points -100%

Auch in Sachen Grafikleistung kann das SoC kaum überzeugen: Die meisten Vergleichsgeräte liefern hier mehr Power. Wer also gerne spielt oder grafisch anspruchsvolle Apps nutzen möchte, der sollte sich anderweitig umsehen.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
354 Points +9%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
325 Points
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
310 Points -5%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
288 Points -11%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
Points -100%
3DMark / Wild Life Extreme
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
364 Points +8%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
336 Points
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
324 Points -4%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
294 Points -12%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
Points -100%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
1206 Points 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
1204 Points
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
1139 Points -5%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
970 Points -19%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
Points -100%
3DMark / Wild Life Score
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
1228 Points
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
1212 Points -1%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
1191 Points -3%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
984 Points -20%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
Points -100%
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2846 Points +4%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2799 Points +2%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2741 Points
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
2677 Points -2%
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
2347 Points +3%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2289 Points +1%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2269 Points
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2231 Points -2%
3DMark / Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
2413 Points +2%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2393 Points +1%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2359 Points
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2336 Points -1%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
3618 Points +9%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
3359 Points +1%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
3327 Points
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
3231 Points -3%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
2590 Points +11%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2448 Points +5%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2347 Points 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2336 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
2709 Points +8%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2605 Points +4%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2546 Points +2%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2502 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
108 fps +100%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
83 fps +54%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps +7%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
56 fps +4%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
54 fps
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
94 fps +54%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
85 fps +39%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
81 fps +33%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
64 fps +5%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
61 fps
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
75 fps +108%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
62 fps +72%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
36 fps 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
36 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
27 fps -25%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
47 fps +18%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
43 fps +8%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
41 fps +3%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
36 fps -10%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
63 fps +186%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
51 fps +132%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps +14%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
22 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
21 fps -5%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
34 fps +36%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
31 fps +24%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
29 fps +16%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
24 fps -4%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
35 fps +192%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
28 fps +133%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps +25%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
12 fps 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
12 fps
GFXBench / Car Chase Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
20 fps +33%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
17 fps +13%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps +7%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
15 fps 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
24 fps +179%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
19 fps +121%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
11 fps +28%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.6 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
7.9 fps -8%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
8.2 fps +44%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
7.1 fps +25%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
6.5 fps +14%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.7 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
5.3 fps -7%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
38 fps +171%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
30 fps +114%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
17 fps +21%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
12 fps -14%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
21 fps +40%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
20 fps +33%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
18 fps +20%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
14 fps -7%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
3.6 fps +50%
Xiaomi Redmi Note 12 5G
Adreno 619, SD 4 Gen 1, 128 GB UFS 2.2 Flash
3.1 fps +29%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.9 fps +21%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.4 fps
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
2.3 fps -4%

Bei großen Websites muss man immer wieder mit Wartezeiten rechnen, vor allem, bis Bilder geladen sind. In den Benchmarks schafft es unser Testgerät zwar meist ins Mittelfeld, das liegt aber auch an der aktuelleren Browser-Version.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (13.8 - 351, n=173, der letzten 2 Jahre)
106.1 Points +41%
Motorola Moto G34 (Chrome 122)
105.304 Points +40%
Samsung Galaxy A15 5G (Chrome 122)
75.019 Points
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+ (74.5 - 75, n=3)
74.8 Points 0%
Nokia G42 (Chrome 115)
65.687 Points -12%
Xiaomi Redmi Note 12 5G (Chrome 113.0.5672.76)
58.044 Points -23%
Samsung Galaxy A14 5G (Chrome 112)
48.955 Points -35%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Smartphone (14.9 - 445, n=157, der letzten 2 Jahre)
107.1 runs/min +90%
Motorola Moto G34 (Chrome 122)
80.1 runs/min +42%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+ (56.5 - 63.3, n=3)
59 runs/min +4%
Samsung Galaxy A15 5G (Chrome 122)
56.5 runs/min
Xiaomi Redmi Note 12 5G (Chrome 113.0.5672.76)
48.5 runs/min -14%
Nokia G42 (Chrome 115)
47.6 runs/min -16%
Samsung Galaxy A14 5G (Chrome 112)
34.4 runs/min -39%
WebXPRT 4 - Overall
Motorola Moto G34 (Chrome 122)
111 Points +48%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (22 - 202, n=160, der letzten 2 Jahre)
100.2 Points +34%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+ (75 - 79, n=3)
77.7 Points +4%
Samsung Galaxy A15 5G (Chrome 122)
75 Points
Xiaomi Redmi Note 12 5G (Chrome 113.0.5672.76)
68 Points -9%
Nokia G42 (Chrome 115)
63 Points -16%
Samsung Galaxy A14 5G (2111)
50 Points -33%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4633 - 89112, n=213, der letzten 2 Jahre)
33503 Points +54%
Motorola Moto G34 (Chrome 122)
31647 Points +45%
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+ (21764 - 22617, n=3)
22165 Points +2%
Samsung Galaxy A15 5G (Chrome 122)
21764 Points
Nokia G42 (Chrome 115)
20689 Points -5%
Xiaomi Redmi Note 12 5G (Chrome 113.0.5672.76)
19867 Points -9%
Samsung Galaxy A14 5G (Chrome 112)
15352 Points -29%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Samsung Galaxy A14 5G (Chrome 112)
2337.2 ms * -17%
Nokia G42 (Chrome 115)
2279.9 ms * -14%
Xiaomi Redmi Note 12 5G (Chrome 113.0.5672.76)
2117.2 ms * -6%
Samsung Galaxy A15 5G (Chrome 122)
2002.7 ms *
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+ (1984 - 2003, n=3)
1992 ms * +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (388 - 9999, n=173, der letzten 2 Jahre)
1595 ms * +20%
Motorola Moto G34 (Chrome 122)
1298.2 ms * +35%

* ... kleinere Werte sind besser

Beim Speicher gibt es sogar Rückschritte gegenüber dem Samsung Galaxy A14 5G: Der Speichercontroller zeigt sich deutlich langsamer, was sich vor allem beim sequentiellen Lesen bemerkbar macht.

Im Vergleich zu den anderen Smartphones der Preisklasse liegt das Galaxy A15 5G aber immerhin auf Augenhöhe, was die Speichergeschwindigkeiten angeht.

Samsung Galaxy A15 5GSamsung Galaxy A14 5GMotorola Moto G34Nokia G42Xiaomi Redmi Note 12 5GDurchschnittliche 128 GB UFS 2.2 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
14%
-4%
-11%
-9%
6%
94%
Sequential Read 256KB
499.6
849.3
70%
524.1
5%
492.5
-1%
520.09
4%
Sequential Write 256KB
498.1
469.83
-6%
495
-1%
461.8
-7%
505.55
1%
Random Read 4KB
194
193.63
0%
192.1
-1%
183.3
-6%
170.61
-12%
Random Write 4KB
223.5
204
-9%
180.2
-19%
161.1
-28%
161.26
-28%
182.5 ?(68.8 - 419, n=61)
-18%
Samsung Galaxy A15 5GMotorola Moto G34Durchschnittliche 128 GB UFS 2.2 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
PCMark for Android
16%
12%
146%
Storage 2.0 seq. read int.
449 ?(3.0.4061)
462 ?(3.0.4061)
3%
Storage 2.0 seq. write int.
372 ?(3.0.4061)
420 ?(3.0.4061)
13%
Storage 2.0 random read int.
27.7 ?(3.0.4061)
29 ?(3.0.4061)
5%
Storage 2.0 random write int.
29 ?(3.0.4061)
41.9 ?(3.0.4061)
44%
Storage 2.0
16516 ?(3.0.4061)
18862 ?(3.0.4061)
14%

Spiele – Eher einfaches Gaming

Zocken macht auf dem Samsung Galaxy A15 5G Spaß, solange man keine allzu hohen Ansprüche hat: Das Phone kann hohe Details etwa in Games wie Genshin Impact oder PUBG Mobile mit um die 30 fps darstellen, allerdings sind diese Frameraten kaum verlässlich und es gibt immer wieder Einbrüche.

Stellt man die Details auf niedrig, sind immerhin bis zu 40 fps möglich, auch hier ist die Stabilität aber eher mäßig. Wir messen die Frameraten mit der Software von GameBench.

Insgesamt ist das Samsung-Handy also eher für Spielerinnen und Spieler geeignet, welche sich mit Casual Games zufrieden geben oder bei aufwändigen Games Ruckler nicht scheuen.

Die Steuerung per Touchscreen und gegebenenfalls den Lagesensor klappt in unseren Tests ohne Probleme.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Genshin Impact
Genshin Impact
051015202530354045Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G; Genshin Impact; lowest 120 fps: Ø35.4 (13-46)
Samsung Galaxy A15 5G; Genshin Impact; highest 120 fps: Ø23.2 (9-30)
Samsung Galaxy A15 5G; PUBG Mobile; Smooth: Ø37.4 (26-41)
Samsung Galaxy A15 5G; PUBG Mobile; HD: Ø29.1 (21-31)

Emissionen – Galaxy A15 5G mit deutlicher Erwärmung

Temperatur

Bis zu 45,5 °C messen wir an der Oberfläche des Handys nach längerer Last. Das ist durchaus spürbar und kann auch mal unangenehm werden, zumal wir bei Raumtemperatur messen. Höhere Umgebungstemperaturen können diesen Wert also noch weiter ansteigen lassen.

Auf die Leistungsfähigkeit des SoCs hat die hohe Erwärmung allerdings keinen Einfluss: Auch nach 20 Durchläufen eines Benchmarks bleiben die Frameraten stabil.

Max. Last
 42.5 °C34.6 °C33.1 °C 
 43.4 °C35.6 °C32.9 °C 
 42.3 °C39.2 °C32.7 °C 
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 37.4 °C
31.9 °C33.3 °C44.2 °C
32.3 °C33.7 °C45.5 °C
32 °C36.5 °C44.4 °C
Maximal: 45.5 °C
Durchschnitt: 37.1 °C
Netzteil (max.)  41.9 °C | Raumtemperatur 21 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.7 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35 °C (von 21.9 bis 56 °C für die Klasse Smartphone v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.7 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

3DMark
Wild Life Stress Test Stability
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
99.5 % 0%
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
99.4 % 0%
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
99.4 % 0%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
99.3 %
Wild Life Extreme Stress Test
Nokia G42
Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash
99.5 % +2%
Motorola Moto G34
Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash
98.7 % +1%
Samsung Galaxy A14 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash
98.4 % +1%
Samsung Galaxy A15 5G
Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash
97.4 %
01234567Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø2.02 (1.986-2.04)
Samsung Galaxy A14 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø1.978 (1.957-1.988)
Motorola Moto G34 Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø2.16 (2.15-2.18)
Nokia G42 Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø1.747 (1.744-1.754)
Samsung Galaxy A15 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 6100+, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.34 (7.3-7.35)
Samsung Galaxy A14 5G Mali-G57 MP2, Dimensity 700, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø7.2 (7.18-7.21)
Motorola Moto G34 Adreno 619, SD 695 5G, 128 GB UFS 2.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.24 (7.23-7.28)
Nokia G42 Adreno 619, SD 480+, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø5.88 (5.86-5.9)
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Der Lautsprecher an der Unterkante liefert guten Monoklang auch bei hoher Lautstärke. Tiefe Mitten oder Bässe sollte man nicht erwarten und der Sound klingt etwas höhenlastig. Das führt dazu, dass Stimmen und Gesang recht gut verständlich sind, Musik hat aber insgesamt wenig Fülle und Filmeffekte klingen etwas schwachbrüstig.

Mehr Wumms bekommt man, wenn man externe Lautsprecher oder Kopfhörer anschließt. Das klappt über die analoge 3,5mm-Audiobuchse ebenso wie per Bluetooth. Bei Samsung darf man nicht zu viel Auswahl bei den drahtlosen Audiocodecs erwarten: Neben dem hauseigenen SSC, welcher vor allem von Samsung-Kopfhörern unterstützt wird, gibt es SBC, aptX, LDAC und AAC.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.637.92537.637.23130.728.14033.431.95038.433.56324.526.38016.524.110015.820.712513.129.216014.6372008.641.12507.846.83157.252.24008.558.250010.161.463010.961.980010.969.3100012.667.512509.174.416009.672.5200010.174.5250010.869.9315012.769.9400013.265.6500015.272.8630014.373.2800015.3771000016.167.11250016.359.61600017.252.4SPL24.983.7N0.656.8median 12.6median 65.6Delta2.98.930.734.720.835.31931.217.134.233.440.120.940.116.638.720.541.416.54214.742.21445.414.349.213.154.613.660.313.267.312.370.212.572.211.979.312.678.812.979.113.379.612.578.813.480.513.98313.983.113.580.713.776.313.977.713.576.413.761.825.391.50.787.4median 13.5median 76.40.79.7hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy A15 5GXiaomi Redmi Note 12 5G
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy A15 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (22.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 40% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 60% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 34% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Xiaomi Redmi Note 12 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (91.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.6% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (4.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.7% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (18.9% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 17% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 74% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 38%, das schlechteste Gerät hat 134%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 39% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 54% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit – Flottes Laden und gute Laufzeiten

Energieaufnahme

Die Energieaufnahme liegt auf einem relativ geringen Niveau, gegenüber dem Vorgänger scheinen die Effizienz-Verbesserungen des SoCs also gut zu funktionieren.

Laden kann man das Smartphone mit bis zu 25 Watt. Ein Ladegerät liegt nicht in der Packung, das Smartphone funktionierte aber mit allen von uns getesteten Chargern unterschiedlicher Marken problemlos. Durch die im Vergleich zum Vorgänger gesteigerte Ladeleistung sinkt auch die benötigte Ladezeit: Maximal 2 Stunden sind es noch, bis der 5.000-mAh-Akku wieder komplett geladen ist.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1.1 / 1.3 / 1.5 Watt
Last midlight 2.6 / 4.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Samsung Galaxy A15 5G
5000 mAh
Samsung Galaxy A14 5G
5000 mAh
Motorola Moto G34
5000 mAh
Xiaomi Redmi Note 12 5G
5000 mAh
Durchschnittliche MediaTek Dimensity 6100+
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-25%
-10%
-21%
5%
-39%
Idle min *
1.1
0.64
42%
1
9%
0.99
10%
1.05 ?(1 - 1.1, n=2)
5%
Idle avg *
1.3
2.1
-62%
1.5
-15%
1.98
-52%
1.25 ?(1.2 - 1.3, n=2)
4%
Idle max *
1.5
2.17
-45%
1.8
-20%
2.02
-35%
Last avg *
2.6
3.73
-43%
3.2
-23%
3.35
-29%
2.45 ?(2.3 - 2.6, n=2)
6%
Last max *
4.7
5.44
-16%
4.8
-2%
4.72
-0%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

00.20.50.70.91.21.41.61.92.12.32.62.833.23.53.73.94.24.4Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G; Geekbench 5.5 Power Consumption 150cd: Ø2.71 (1.132-4.64)
Samsung Galaxy A15 5G; Idle 150cd/m2: Ø1.185 (1.11-1.353)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

00.10.30.40.60.70.911.21.31.51.61.71.922.22.32.52.62.8Tooltip
Samsung Galaxy A15 5G; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø2.71 (2.57-2.9)
Samsung Galaxy A15 5G; Idle 150cd/m2: Ø1.185 (1.11-1.353)

Akkulaufzeit

Bei den Akkulaufzeiten erweist sich das Galaxy A15 5G innerhalb seiner Preisklasse als durchaus konkurrenzfähig, fällt allerdings hinter den direkten Vorgänger zurück. Besonders bei den Idle-Laufzeiten, also ohne hohe Last, hält das Phone deutlich kürzer durch.

Mit über 16 Stunden in unserem WLAN-Test sollte es im Alltag aber dennoch für einen regnerischen Tag am Handy ohne Ladevorgang ausreichen. Fast 19:18 Stunden Videowiedergabe aus dem Speicher reichen knapp nicht für alle 8 Harry-Potter-Filme am Stück.

Unter Last hält das Handy 5:38 Stunden durch, so lange kann man also problemlos zocken.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
29h 15min
WiFi Websurfing
16h 05min
Big Buck Bunny H.264 1080p
19h 18min
Last (volle Helligkeit)
5h 38min
Samsung Galaxy A15 5G
5000 mAh
Samsung Galaxy A14 5G
5000 mAh
Motorola Moto G34
5000 mAh
Nokia G42
5000 mAh
Xiaomi Redmi Note 12 5G
5000 mAh
Akkulaufzeit
13%
-3%
-3%
-8%
Idle
1755
2558
46%
1472
-16%
1668
-5%
H.264
1158
1111
-4%
1205
4%
1065
-8%
WLAN
965
1029
7%
995
3%
933
-3%
645
-33%
Last
338
340
1%
329
-3%
388
15%

Pro

+ heller AMOLED-Screen
+ Ultraweitwinkelkamera
+ 5G und NFC an Bord
+ langes Updateversprechen
+ schnelles Laden
+ gute Ortungsgenauigkeit
+ flotter Fingerabdrucksensor
+ praxistaugliche Laufzeiten

Contra

- anfällig für Fingerabrücke
- Bildschirmflackern gemessen
- relativ wenig Power
- schmales Blickfeld beim Weitwinkel
- kein Ladegerät im Lieferumfang

Fazit – Empfehlenswert dank der Neuerungen

Im Test: Samsung Galaxy A15 5G. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Samsung Galaxy A15 5G. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
cyberport.de

Es ist recht günstig zu bekommen, bringt dennoch 5G mit und hat als Neuerungen einen Full-HD-AMOLED-Screen, eine Ultraweitwinkelkamera, lädt schneller und bekommt 5 Jahre lang Sicherheitsupdates – Das Samsung Galaxy A15 5G bringt wichtige Neuerungen mit, um einerseits den Anschluss an die Konkurrenz nicht zu verlieren. Andererseits macht der Hersteller damit auch eine klare Ansage, dass man gute Ausstattung zum günstigen Preis liefern kann.

Einige kleine Einschränkungen trüben die Freude über das gute und günstige Mittelklasse-Handy etwas: Das Updateversprechen hat Samsung über den Zusatz "bis zu" ein wenig wacklig gemacht, man bekommt kein Ladegerät mitgeliefert und das Ultraweitwinkelobjektiv bietet deutlich weniger Blickwinkel als bei anderen Phones.

Wer sein Handy ohne Schutzhülle nutzen möchte, der muss sich mit Fingerabdrücken auf der Rückseite herumärgern und die viele vorinstallierte Software muss man erst aufräumen, wenn man sich ein reines System wünscht. Auch hätte Samsung seinem günstigen Phone noch mehr Power verpassen können, so muss man mit gelegentlichen Rucklern und Wartezeiten leben.

Dennoch gefällt uns Vieles am Galaxy A15 5G: Die recht exakte Ortung, das zuverlässige WLAN, die guten Laufzeiten und der helle Bildschirm beispielsweise. Das macht das Samsung-Handy insgesamt zu einer sehr wertigen Wahl.

Samsung liefert mit dem Galaxy A15 5G ein überzeugendes günstiges Mittelklasse-Handy ab, das gegenüber dem Vorgänger an den richtigen Stellen verbessert wurde.

Wem der AMOLED-Screen nicht so wichtig ist, der bekommt den Vorgänger bereits recht günstig: Das Galaxy A14 5G gibt es schon für knapp 150 Euro im Internet. Überzeugen konnte uns als Alternative auch das Motorola Moto G34 5G, hier muss man aber mit einem niedriger auflösenden Display vorlieb nehmen.

Preis und Verfügbarkeit

Bei Samsung direkt gibt es das Handy für 229 Euro, wobei man aktuell nur vorbestellen kann.

Bereits verfügbar ist das Gerät in zahlreichen Online-Shops: Schon für günstige 189 Euro bekommt man das Galaxy A15 5G zum Testzeitpunkt bei amazon.de. Bei unserem Leihsteller Cyberport muss man mit 214 Euro schon tiefer in die Tasche greifen.

Samsung Galaxy A15 5G - 27.03.2024 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
82%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
88%
Konnektivität
50 / 70 → 71%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
91%
Display
91%
Leistung Spiele
26 / 64 → 41%
Leistung Anwendungen
69 / 86 → 80%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
70 / 90 → 78%
Kamera
58%
Durchschnitt
74%
80%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.