Notebookcheck

Test Samsung Galaxy M21 Smartphone – Schlicht, aber gut

Darf's ein bisschen weniger sein? Das Samsung Galaxy M21 ist ein enger, aber günstigerer Verwandter des Galaxy M31. Es bringt etwas weniger Speicher mit und macht bei der Kamera leichte Abstriche, der riesige Akku ist aber immer noch da. Also das ideale Galaxy-Handy für Sparfüchse? Im Test erfahren Sie mehr.
Florian Schmitt 👁, Felicitas Krohn,
Samsung Galaxy M21

Für sparsame Käufer, die dennoch nicht auf eine passable Kamera und einen großen Akku verzichten wollen, gibt es bei Samsung die Galaxy-M-Serie. Sie ist im Gegensatz zur Galaxy-A-Serie nicht überall erhältlich, aber für interessante Smartphones wie das Galaxy M31 oder das gerade erschienene Galaxy M51 könnte es sich durchaus lohnen, danach zu suchen. Das Galaxy M21, das wir uns in diesem Test ansehen wollen, ist etwas günstiger als das M31, besitzt dafür etwas weniger Speicher und kein Makroobjektiv. Klingt so, als könnte man mit den Einschränkungen leben, wenn man dafür 50 Euro spart, oder?

Samsung Galaxy M21
Prozessor
Samsung Exynos 9611 8 x 1.7 - 2.3 GHz, Exynos 7 Series
Grafikkarte
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
6.4 Zoll 19.5:9, 2340 x 1080 Pixel 403 PPI, kapazitiver Touchscreen, Super AMOLED, Corning Gorilla Glass 3, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB UFS 2.1 Flash, 64 GB 
, 56 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm-Audioport, Card Reader: microSD bis 512 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B2/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B38/​B40/​B41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.9 x 159 x 75.1
Akku
6000 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 10
Kamera
Primary Camera: 48 MPix f/​2.0, Phasenvergleich-AF, LED-Blitz, Videos @2160p/​30fps (Kamera 1); 8.0MP, f/​2.2, Weitwinkelobjektiv (Kamera 2); 5.0MP, f/​2.2, Tiefenschärfe (Kamera 3)
Secondary Camera: 20 MPix f/2.2
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Ladegerät, USB-Kabel, SIM-Tool, 24 Monate Garantie, LTE-Speed: 600 Mbit/s (Download), 150 Mbit/s (Upload); SAR-Wert: 0,492 W/​kg (Kopf), 1,13 W/​kg (Körper) , Lüfterlos
Gewicht
188 g, Netzteil: 54 g
Preis
200 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Vergleichsgeräte

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Größe
Auflösung
Preis ab
80 %
09.2020
Samsung Galaxy M21
Exynos 9611, Mali-G72 MP3
188 g64 GB UFS 2.1 Flash6.4"2340x1080
75 %
08.2020
Sony Xperia L4
Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320
178 g64 GB eMMC Flash6.2"1680x720
77 %
07.2020
Oppo A72
SD 665, Adreno 610
192 g128 GB UFS 2.1 Flash6.5"2400x1080
79 %
06.2020
Samsung Galaxy A41
Helio P65, Mali-G52 MP2
152 g64 GB eMMC Flash6.1"2400x1080
81 %
05.2020
Xiaomi Redmi Note 9S
SD 720G, Adreno 618
209 g128 GB UFS 2.0 Flash6.67"2400x1080

Gehäuse – Einfaches Design, gute Verarbeitung

Abgesehen vom Kameramodul sehen sich Galaxy M31 und Galaxy M21 recht ähnlich, die Abmessungen sind beinahe identisch, das Gewicht unterscheidet sich nur um ein paar Gramm. Auch die Farbauswahl ist gleich: Schwarz, Blau und Grün stehen als Farben zur Verfügung. Die Kunststoffrückseite im glänzenden Design, das Gorilla Glass 3 an der Vorderseite und die kleine Waterdrop-Notch für die Frontkamera, all das ist ebenfalls identisch.

Die Verarbeitung gefällt uns auch beim M21 sehr gut, das Gerät gibt auf Druck kaum nach. Die abgerundeten Kanten sorgen dafür, dass das Smartphone gut in der Hand liegt, die Rückseite ist aber auch hier sehr anfällig für Fingerabdrücke.

Das Samsung Galaxy A41 oder das schlanke Xperia L4 von Sony sind eher Empfehlungen für Menschen mit kleineren Händen, das Galaxy M21 ist zwar nicht wuchtig, aber auch kein extrem handliches Smartphone.

Samsung Galaxy M21
Samsung Galaxy M21
Samsung Galaxy M21
Samsung Galaxy M21
Samsung Galaxy M21
Samsung Galaxy M21

Größenvergleich

165.8 mm 76.7 mm 8.8 mm 209 g162 mm 75.5 mm 8.9 mm 192 g159 mm 75.1 mm 8.9 mm 188 g159 mm 71 mm 8.7 mm 178 g149.9 mm 69.8 mm 7.9 mm 152 g

Ausstattung – NFC für mobiles Bezahlen im Galaxy

4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB für Dateien sind keine überragende Ausstattung für die Preisklasse, aber auch nicht schlecht. Immerhin gibt es flotten UFS-2.1-Memory, einen USB-C-Anschluss und einen 3,5-mm-Audioport. Wer gern kontaktlos bezahlt, der kann das Galaxy M21 bedenkenlos nutzen, da es NFC mitbringt.

Zwei SIM-Slots sind ebenfalls vorhanden und falls man eine microSD einlegen möchte, um den Speicher zu erweitern, so ist dies dank des eigenen Slots problemlos möglich, ohne auf eine SIM-Karte verzichten zu müssen.

Unten: 3,5-mm-Audioport, USB-C-Port, Mikrofon, Lautsprecher
Unten: 3,5-mm-Audioport, USB-C-Port, Mikrofon, Lautsprecher
Oben: Mikrofon
Oben: Mikrofon
Links: SIM-Slot
Links: SIM-Slot
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe
Rechts: Standby-Taste, Lautstärkewippe

Software – Eigene Software auf Android-Basis

Samsungs OneUI 2.0 basiert auf Android 10, die Sicherheitspatches sind vom 1. Juli 2020 und damit zum Testzeitpunkt noch einigermaßen aktuell. Obwohl es bereits OneUI 2.1 gibt, ist ein Update zum Testzeitpunkt noch nicht verfügbar. Beim Design seiner Software hat Samsung sich bemüht, die Bedienung mit einer Hand in den Vordergrund zu stellen und benutzt deshalb vorrangig den unteren Teil des Bildschirms für die Bedienelemente.

Es gibt einiges an vorinstallierten Apps von Drittherstellern auf dem Smartphone, einige davon lassen sich auch lediglich deaktivieren und belegen so weiterhin Speicherplatz, selbst, wenn man sie nicht nutzen möchte.

Samsung Galaxy M21 Software
Samsung Galaxy M21 Software
Samsung Galaxy M21 Software

Kommunikation und GPS – WiFi 5 mit guter Geschwindigkeit

WiFi 5 ist im Smartphone verbaut, das Galaxy M21 erreicht damit Übertragungsraten, die auf Klassenniveau liegen. Die WLAN-Tests machen wir mit dem Referenz-Router Netgear Nighthawk AX12. Sonderlich viele 4G-Frequenzen gibt es nicht, sodass man sich bei weiteren Auslandsreisen erkundigen sollte, ob die nötigen Frequenzen für mobiles Internet im jeweiligen Land vom Galaxy M21 unterstützt werden.

Die Empfangsstärke des Galaxy M21 ist höchstens mittelmäßig, andere Geräte bieten ein noch stärkeres Signal, vor allem in Gebäuden.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy A41
Mali-G52 MP2, Helio P65, 64 GB eMMC Flash
365 (349min - 370max) MBit/s ∼100% +10%
Oppo A72
Adreno 610, SD 665, 128 GB UFS 2.1 Flash
347 (330min - 356max) MBit/s ∼95% +5%
Samsung Galaxy M21
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.1 Flash
332 (231min - 352max) MBit/s ∼91%
Xiaomi Redmi Note 9S
Adreno 618, SD 720G, 128 GB UFS 2.0 Flash
286 (225min - 321max) MBit/s ∼78% -14%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (5.9 - 1414, n=600)
282 MBit/s ∼77% -15%
Sony Xperia L4
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 64 GB eMMC Flash
120 (106min - 124max) MBit/s ∼33% -64%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Samsung Galaxy A41
Mali-G52 MP2, Helio P65, 64 GB eMMC Flash
349 (339min - 355max) MBit/s ∼100% +15%
Oppo A72
Adreno 610, SD 665, 128 GB UFS 2.1 Flash
330 (284min - 346max) MBit/s ∼95% +9%
Samsung Galaxy M21
Mali-G72 MP3, Exynos 9611, 64 GB UFS 2.1 Flash
304 (285min - 323max) MBit/s ∼87%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 1599, n=600)
268 MBit/s ∼77% -12%
Xiaomi Redmi Note 9S
Adreno 618, SD 720G, 128 GB UFS 2.0 Flash
256 (247min - 263max) MBit/s ∼73% -16%
Sony Xperia L4
PowerVR GE8320, Helio P22 MT6762, 64 GB eMMC Flash
109 (103min - 114max) MBit/s ∼31% -64%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø331 (231-352)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø304 (285-323)
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
Verfügbare Satelliten
Verfügbare Satelliten

Bei der Ortung gelingt es dem Galaxy M21 sehr schnell, ausreichend viele Satelliten zu erkennen. Bis auf 6 Meter genau ortet uns das Gerät, was eine gute Genauigkeit darstellt. Es werden viele verschiedene Netzwerke zur Ortung unterstützt, allerdings nicht das SBAS-Unterstützungsnetzwerk.

Das GPS-Modul das Galaxy-Handys muss sich natürlich auch in unserem Praxistest beweisen. Dafür unternehmen wir eine Radtour und nehmen zusätzlich noch das Garmin Edge 520 als Vergleichsgerät mit. Das Samsung Galaxy M21 zeigt sich dabei als sehr gutes Navigationsgerät, die Runde im Kreisverkehr kann es zwar nicht völlig exakt darstellen, aber es zeigt insgesamt sogar eine deutlich exaktere Wegführung als unser Vergleichs-Navi von Garmin. Somit können wir das Smartphone für die Navigation absolut empfehlen.

Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Überblick
Ortung Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
Ortung Garmin Edge 520 – Kreisverkehr
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung Garmin Edge 520 – Brücke
Ortung Samsung Galaxy M21 – Überblick
Ortung Samsung Galaxy M21 – Überblick
Ortung Samsung Galaxy M21 – Kreisverkehr
Ortung Samsung Galaxy M21 – Kreisverkehr
Ortung Samsung Galaxy M21 – Brücke
Ortung Samsung Galaxy M21 – Brücke

Telefonfunktionen und Sprachqualität – Nicht zu leise reden

Samsung nutzt seine eigene Telefon-App, diese zeigt auf der Startseite die Telefontastatur, lässt einen aber natürlich auch auf die letzten Anrufe und Kontakte zugreifen. VoLTE wird unterstützt, VoWiFi auch, wobei man es in der App eigens aktivieren muss, während VoLTE ab Werk aktiviert ist.

Beim Telefonieren sollte man nicht zu leise sprechen, sonst kommt unsere Stimme nicht beim Gegenüber an. Der Ohrhörer könnte noch etwas lauter sein, so wird es bei lauten Umgebungsgeräuschen oft schwierig, etwas zu verstehen. Per Lautspecher und Freisprechmikrofon wirkt das Gegenüber leicht dumpf, insgesamt aber gut verständlich. Auch hier ist das Mikrofon nicht allzu empfindlich, sodass eine laute Stimme von Vorteil ist.

Kameras – Sehr flexibel

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera Schwachlicht
Aufnahme Frontkamera Schwachlicht

Wie viele moderne Smartphones setzt auch Samsungs Galaxy M21 auf ein flexibles Kamerasystem. Es entspricht demjenigen im Galaxy M31, allerdings fehlt die Makrolinse für extreme Nahaufnahmen. Die Hauptkamera ist also eine 48-Megapixel-Linse, die im Normalfall allerdings je vier Pixel zu einem zusammenfasst. So wird eine größere Lichtausbeute in den Bildern erreicht. Auf Wunsch lassen sich aber tatsächlich auch extrem hochauflösende Aufnahmen anfertigen.

Als Unterstützung verbaut Samsung zudem ein Weitwinkelobjektiv mit 8 Megapixel und ein Objektiv, das Informationen für die Tiefenunschärfe sammelt. Ein Zoomen in mehreren Stufen zwischen den Objektiven ist nicht möglich, man muss sich also für eines der beiden Aufnahme-Objektive entscheiden.

Die Bilder der Hauptkamera sind auf Mittelklasse-Niveau und bieten ordentliche Farben und Details. Ab und an kommt es zu leichten Unschärfen zu den Rändern hin, das kann man aber in dieser Preisklasse verschmerzen. Bei schwachem Licht wird das Bild sehr körnig, die Aufhellung ist aber nicht so schlecht. Die Weitwinkelkamera bietet solide Helligkeitsdynamik, im Detail sind die Bilder aber recht unscharf.

Videos lassen sich in 4K-Auflösung aufzeichnen, dann muss man auf eine digitale Stabilisierung allerdings verzichten, diese gibt es maximal bis zur Full-HD-Auflösung.

Die Frontkamera ist ein weiterer Unterschied zum Samsung Galaxy M31: Hier gibt es nur 20 Megapixel statt 32. Damit kann man leben, die Kamera macht ordentliche Fotos, solange man eine einigermaßen helle Umgebung hat und nicht zu sehr ins Detail geht.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptobjektiv BlumeHauptobjektiv UmgebungHauptobjektiv Low LightUltraweitwinkel

Unter Laborbedingungen mit festgelegter Beleuchtung zeigt das Galaxy M21 nochmals deutlich die Unschärfen am Bildrand. Farben wirken etwas blass, in der Bildmitte ist die Darstellung aber recht scharf. Die Farbwiedergabe bei Studiobeleuchtung ist zu dunkel.

ColorChecker
27.6 ∆E
46 ∆E
36 ∆E
31.9 ∆E
41.1 ∆E
56 ∆E
43.6 ∆E
30.7 ∆E
34 ∆E
27.3 ∆E
55.7 ∆E
55.5 ∆E
26.5 ∆E
42.8 ∆E
29.5 ∆E
65 ∆E
38.2 ∆E
39.3 ∆E
59.9 ∆E
62.3 ∆E
47.7 ∆E
35.4 ∆E
23.3 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy M21: 40.35 ∆E min: 13.35 - max: 65.03 ∆E
ColorChecker
11.4 ∆E
10.1 ∆E
13 ∆E
18.3 ∆E
12.6 ∆E
6.3 ∆E
8 ∆E
7.1 ∆E
10.3 ∆E
2.1 ∆E
11.1 ∆E
7.3 ∆E
4.7 ∆E
8.2 ∆E
8.5 ∆E
4.6 ∆E
5.8 ∆E
9 ∆E
3.2 ∆E
7.2 ∆E
8.1 ∆E
10.2 ∆E
3.6 ∆E
4.2 ∆E
ColorChecker Samsung Galaxy M21: 8.11 ∆E min: 2.1 - max: 18.27 ∆E

Zubehör und Garantie – 2 Jahre Sicherheit

Mitgeliefert werden ein Schnellladegerät, das über einen normalen USB-A-Ausgang verfügt, und das passende Kabel mit USB-C-Anschluss für das Galaxy M21. Ein SIM-Tool liegt ebenfalls bei.

Samsung bietet 24 Monate Garantie auf seine Smartphones.

Eingabegeräte & Bedienung – Schneller Fingerabdrucksensor

An der Rückseite findet sich ein physischer Fingerabdrucksensor, der durch einen erhabenen Rand ertastbar und leicht im Gehäuse eingelassen ist. Die Registrierung funktioniert blitzschnell und auch die Entsperrung geht sehr schnell von der Hand. Streicht man bei entsperrtem Bildschirm über den Sensor, so kann man auf Wunsch damit das Benachrichtigungsfeld herunterziehen. Auch per Gesichtserkennung lässt sich das Smartphone entsperren. Das funktioniert ebenfalls schnell und zuverlässig.

Als Tastatur kommt Samsungs eigene Lösung zum Einsatz, die recht offensichtlich von Apples On-Screen-Tastatur inspiriert wurde. Andere Tastatur-Apps lassen sich problemlos nachinstallieren. Die Bedienung des Touchscreens funktioniert sehr fein und verlässlich. Die Tasten an der rechten Seite des Gehäuses wirken zwar nicht sonderlich hochwertig, lassen sich aber gut ertasten und bedienen.

Tastatur quer
Tastatur quer
Tastatur hochkant
Tastatur hochkant

Display – Heller, guter Bildschirm

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Sehr erfreulich ist, dass Samsung auch bei diesem recht günstigen Mittelklasse-Modell ein Full-HD-AMOLED-Display verbaut. Die Messwerte entsprechen recht exakt dem Display des Galaxy M31, sodass man davon ausgehen kann, dass Samsung hier dasselbe Panel verbaut.

614 cd/m² messen wir durchschnittlich als maximale Helligkeit bei aktiviertem Helligkeitssensor. Die Helligkeit ist recht exakt verteilt und durch die Möglichkeit, die OLEDs komplett zu deaktivieren, ist der Schwarzwert nahezu perfekt und Farben wirken vor dem tiefen Schwarz leuchtend und kräftig.

600
cd/m²
614
cd/m²
621
cd/m²
599
cd/m²
617
cd/m²
629
cd/m²
602
cd/m²
616
cd/m²
626
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 629 cd/m² Durchschnitt: 613.8 cd/m² Minimum: 1.82 cd/m²
Ausleuchtung: 95 %
Helligkeit Akku: 617 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.11 | 0.6-29.43 Ø5.8
ΔE Greyscale 2.6 | 0.64-98 Ø6
141.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.073
Samsung Galaxy M21
Super AMOLED, 2340x1080, 6.4
Sony Xperia L4
IPS, 1680x720, 6.2
Oppo A72
IPS LCD, 2400x1080, 6.5
Samsung Galaxy A41
Super AMOLED, 2400x1080, 6.1
Xiaomi Redmi Note 9S
IPS, 2400x1080, 6.67
Bildschirm
-103%
-100%
-18%
-46%
Helligkeit Bildmitte
617
429
-30%
505
-18%
554
-10%
622
1%
Brightness
614
404
-34%
482
-21%
559
-9%
612
0%
Brightness Distribution
95
92
-3%
93
-2%
92
-3%
94
-1%
Schwarzwert *
0.26
0.55
0.56
DeltaE Colorchecker *
2.11
6.14
-191%
6.3
-199%
2
5%
3.98
-89%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.41
10.51
-208%
10.1
-196%
7.7
-126%
7.33
-115%
DeltaE Graustufen *
2.6
6.6
-154%
6.8
-162%
1.6
38%
4.5
-73%
Gamma
2.073 106%
2.23 99%
2.29 96%
2.11 104%
2.206 100%
CCT
6921 94%
8346 78%
8161 80%
6589 99%
7361 88%
Kontrast
1650
918
1111
Color Space (Percent of sRGB)
114.9

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 215.5 Hz

Das Display flackert mit 215.5 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 215.5 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17520 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Während Graustufen in unseren Tests mit der Software CalMAN recht exakt dargestellt werden, gibt es bei den Farben teils deutliche Abweichungen, besonders bei Rot. Die Umstellung auf das Farbprofil "Natürlich" bringt hier Besserung. Die Farbraumabdeckung ist für so ein günstiges Smartphone sehr großzügig, wobei man sagen muss, dass unsere Messung in diesem Fall nur Anhaltspunkte liefern kann.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum AdobeRGB
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Farbraum DCI P3
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung
CalMAN Farbgenauigkeit – Natürlich
CalMAN Farbgenauigkeit – Natürlich
 

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 3 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind kurz wodurch sich der Bildschirm auch für Spiele gut eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 8 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
10 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 9 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Leichte Helligkeitsverschiebungen bei Blickwinkeln von rechts gibt es zwar, insgesamt sind diese aber minimal und die Kamera nimmt sie stärker wahr als das Auge. Im Freien lässt sich das Galaxy M21 an einem bewölkten Tag gut einsetzen, bei direkter Sonneneinstrahlung wird es schon schwerer, noch etwas auf dem Bildschirm zu erkennen. Die Helligkeit ist aber auch für hellere Umgebungen ausreichend.

Blickwinkel
Blickwinkel
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Leistung – Für die Preisklasse langsam

Der Exynos 9611 stammt aus Samsungs eigener Produktion und ist eine solide Wahl für ein Smartphone der unteren Mittelklasse. Mit dem ebenfalls gern genommenen Qualcomm Snapdragon 720G kann er aber nicht mithalten, was die Leistung angeht. Auch das Samsung Galaxy A41 mit MediaTek-SoC ist flotter unterwegs.

Für den Alltag ist die Leistung ausreichend, laufen aufwändige Apps, kommt es aber beispielsweise zu einer Verzögerung bei der Anzeige für die Lautstärkeregelung. Man sollte also nicht mehrere aufwändige Apps gleichzeitig laufen lassen oder das Smartphone überfordern. Wer aber nur Standard-Apps nutzt, für den reicht das Smartphone aus.

Geekbench 5.1 / 5.2
OpenCL Score 5.2 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1565 Points ∼77%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
387 Points ∼19% -75%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1565 - 1605, n=2)
1585 Points ∼78% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 5532, n=32)
2039 Points ∼100% +30%
Vulkan Score 5.2 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1208 Points ∼68%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
453 Points ∼25% -62%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1208 - 1345, n=2)
1277 Points ∼72% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (72 - 4789, n=33)
1785 Points ∼100% +48%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1322 Points ∼68%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
883 Points ∼45% -33%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1256 Points ∼65% -5%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1222 Points ∼63% -8%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
1690 Points ∼87% +28%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1207 - 1325, n=3)
1285 Points ∼66% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (421 - 3531, n=121)
1945 Points ∼100% +47%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
349 Points ∼62%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
150 Points ∼27% -57%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
309 Points ∼55% -11%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
357 Points ∼64% +2%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
559 Points ∼100% +60%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (345 - 349, n=3)
347 Points ∼62% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (124 - 1342, n=121)
553 Points ∼99% +58%
PCMark for Android
Work 2.0 performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
5892 Points ∼52%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
5251 Points ∼46% -11%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
11432 Points ∼100% +94%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
6742 Points ∼59% +14%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
7673 Points ∼67% +30%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5351 - 5925, n=6)
5654 Points ∼49% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2630 - 15299, n=524)
5973 Points ∼52% +1%
Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
6043 Points ∼67%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6909 Points ∼77% +14%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
7651 Points ∼85% +27%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
7594 Points ∼84% +26%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
9027 Points ∼100% +49%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5886 - 6697, n=6)
6231 Points ∼69% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1077 - 19989, n=682)
6555 Points ∼73% +8%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2125 Points ∼77%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2287 Points ∼83% +8%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2281 Points ∼82% +7%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2765 Points ∼100% +30%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2061 - 2163, n=6)
2120 Points ∼77% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1740 - 4061, n=175)
2664 Points ∼96% +25%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1439 Points ∼47%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
981 Points ∼32% -32%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1005 Points ∼33% -30%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2257 Points ∼74% +57%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1320 - 1442, n=6)
1419 Points ∼46% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (203 - 9047, n=175)
3054 Points ∼100% +112%
2560x1440 Sling Shot Extreme (Vulkan) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1550 Points ∼57%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1123 Points ∼41% -28%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1148 Points ∼42% -26%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2353 Points ∼86% +52%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1442 - 1557, n=6)
1531 Points ∼56% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (253 - 6977, n=175)
2722 Points ∼100% +76%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2260 Points ∼69%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1102 Points ∼34% -51%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2154 Points ∼66% -5%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2427 Points ∼75% +7%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3256 Points ∼100% +44%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2058 - 2332, n=6)
2224 Points ∼68% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (573 - 5780, n=527)
2229 Points ∼68% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1532 Points ∼60%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
467 Points ∼18% -70%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
987 Points ∼39% -36%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1028 Points ∼40% -33%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2551 Points ∼100% +67%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1267 - 1533, n=6)
1486 Points ∼58% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (75 - 10043, n=527)
2160 Points ∼85% +41%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1650 Points ∼62%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
536 Points ∼20% -68%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1097 Points ∼41% -34%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1179 Points ∼44% -29%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2680 Points ∼100% +62%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1390 - 1659, n=6)
1604 Points ∼60% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (93 - 8386, n=528)
2014 Points ∼75% +22%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1917 Points ∼59%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1106 Points ∼34% -42%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2199 Points ∼67% +15%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2466 Points ∼75% +29%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3267 Points ∼100% +70%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1917 - 2336, n=5)
2224 Points ∼68% +16%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (375 - 5765, n=559)
2145 Points ∼66% +12%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1601 Points ∼42%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
782 Points ∼21% -51%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1653 Points ∼43% +3%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1486 Points ∼39% -7%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3803 Points ∼100% +138%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1601 - 2021, n=5)
1848 Points ∼49% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (70 - 20154, n=559)
2908 Points ∼76% +82%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1662 Points ∼45%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
836 Points ∼23% -50%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1765 Points ∼48% +6%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1630 Points ∼44% -2%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3669 Points ∼100% +121%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1662 - 2074, n=5)
1919 Points ∼52% +15%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (88 - 10699, n=559)
2441 Points ∼67% +47%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2186 Points ∼69%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1078 Points ∼34% -51%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2246 Points ∼71% +3%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2296 Points ∼73% +5%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3152 Points ∼100% +44%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2080 - 2258, n=6)
2196 Points ∼70% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (435 - 5209, n=608)
2107 Points ∼67% -4%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1445 Points ∼61%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
405 Points ∼17% -72%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
980 Points ∼41% -32%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1016 Points ∼43% -30%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2369 Points ∼100% +64%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1203 - 1478, n=6)
1420 Points ∼60% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53 - 9032, n=608)
1821 Points ∼77% +26%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1563 Points ∼62%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
470 Points ∼19% -70%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1134 Points ∼45% -27%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1160 Points ∼46% -26%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
2507 Points ∼100% +60%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1342 - 1601, n=6)
1540 Points ∼61% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (68 - 7678, n=609)
1732 Points ∼69% +11%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2176 Points ∼71%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1084 Points ∼35% -50%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2282 Points ∼74% +5%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2181 Points ∼71% 0%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3070 Points ∼100% +41%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2176 - 2286, n=5)
2216 Points ∼72% +2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (293 - 5274, n=651)
1977 Points ∼64% -9%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2092 Points ∼57%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
680 Points ∼19% -67%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1564 Points ∼43% -25%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1093 Points ∼30% -48%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3647 Points ∼100% +74%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1468 - 2092, n=5)
1931 Points ∼53% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (43 - 12632, n=650)
2412 Points ∼66% +15%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2110 Points ∼60%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
741 Points ∼21% -65%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1675 Points ∼48% -21%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1229 Points ∼35% -42%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3501 Points ∼100% +66%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1595 - 2110, n=5)
1983 Points ∼57% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (55 - 9549, n=653)
2068 Points ∼59% -2%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
19902 Points ∼99%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
14930 Points ∼74% -25%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
17865 Points ∼89% -10%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
17231 Points ∼86% -13%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
20019 Points ∼100% +1%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (19797 - 20393, n=5)
20068 Points ∼100% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (735 - 58293, n=795)
15577 Points ∼78% -22%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
25024 Points ∼47%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
11549 Points ∼22% -54%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
24321 Points ∼46% -3%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
22232 Points ∼42% -11%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
52700 Points ∼100% +111%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (15971 - 25625, n=5)
23373 Points ∼44% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (536 - 209431, n=793)
27196 Points ∼52% +9%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
23670 Points ∼61%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
12161 Points ∼31% -49%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
22445 Points ∼58% -5%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
20885 Points ∼54% -12%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
38671 Points ∼100% +63%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (16738 - 24052, n=5)
22432 Points ∼58% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (662 - 117606, n=793)
21154 Points ∼55% -11%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
35 fps ∼41%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
35 fps ∼41% 0%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
39 fps ∼45% +11%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
86 fps ∼100% +146%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (35 - 48, n=6)
41 fps ∼48% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.5 - 322, n=796)
45.8 fps ∼53% +31%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
31 fps ∼53%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
32 fps ∼54% +3%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
37 fps ∼63% +19%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
59 fps ∼100% +90%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (31 - 44, n=6)
36.8 fps ∼62% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 138, n=805)
31.5 fps ∼53% +2%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
18 fps ∼43%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
19 fps ∼45% +6%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
21 fps ∼50% +17%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
42 fps ∼100% +133%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (18 - 26, n=6)
21 fps ∼50% +17%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.8 - 175, n=701)
27.1 fps ∼65% +51%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
19 fps ∼51%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
17 fps ∼46% -11%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
20 fps ∼54% +5%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
37 fps ∼100% +95%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (17 - 24, n=6)
20.7 fps ∼56% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 115, n=709)
22.7 fps ∼61% +19%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
16 fps ∼52%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
13 fps ∼42% -19%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
13 fps ∼42% -19%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
31 fps ∼100% +94%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (14 - 16, n=6)
15.5 fps ∼50% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.87 - 117, n=564)
21.8 fps ∼70% +36%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
14 fps ∼52%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
11 fps ∼41% -21%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
13 fps ∼48% -7%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
27 fps ∼100% +93%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (14 - 14, n=6)
14 fps ∼52% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.2 - 110, n=566)
19.7 fps ∼73% +41%
GFXBench
Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
5.6 fps ∼49%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
4.1 fps ∼36% -27%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
4 fps ∼35% -29%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
4.9 fps ∼43% -12%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
11 fps ∼96% +96%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (5.5 - 8.3, n=6)
6.08 fps ∼53% +9%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.61 - 60, n=320)
11.4 fps ∼100% +104%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
3.5 fps ∼43%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
1.4 fps ∼17% -60%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2.7 fps ∼33% -23%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2.8 fps ∼34% -20%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
7 fps ∼86% +100%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (3.5 - 3.6, n=6)
3.55 fps ∼44% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.21 - 101, n=318)
8.12 fps ∼100% +132%
Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
9.2 fps ∼54%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
6.4 fps ∼37% -30%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
6.2 fps ∼36% -33%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
7.5 fps ∼44% -18%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
17 fps ∼99% +85%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (8.8 - 9.7, n=6)
9.27 fps ∼54% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.4 - 60, n=324)
17.1 fps ∼100% +86%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
10 fps ∼51%
Sony Xperia L4
Mediatek Helio P22 MT6762, PowerVR GE8320, 3072
3.8 fps ∼19% -62%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
7.8 fps ∼40% -22%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
7.5 fps ∼38% -25%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (9.8 - 10, n=6)
9.97 fps ∼51% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 257, n=323)
19.6 fps ∼100% +96%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
10 fps ∼56%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
6.9 fps ∼38% -31%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
8.1 fps ∼45% -19%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
18 fps ∼100% +80%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (9.6 - 10, n=6)
9.93 fps ∼55% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.6 - 73, n=489)
14.6 fps ∼81% +46%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
8.9 fps ∼56%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
6 fps ∼38% -33%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
7.7 fps ∼48% -13%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
16 fps ∼100% +80%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (8.6 - 9.6, n=6)
9.03 fps ∼56% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.1 - 60, n=493)
13 fps ∼81% +46%
AnTuTu v8 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
180019 Points ∼56%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
177251 Points ∼55% -2%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
157473 Points ∼49% -13%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
275931 Points ∼85% +53%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (174870 - 187087, n=6)
179355 Points ∼56% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (53335 - 622888, n=118)
322814 Points ∼100% +79%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1200 Points ∼85%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1231 Points ∼87% +3%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1062 Points ∼75% -11%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
1410 Points ∼100% +18%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (10 - 1202, n=6)
576 Points ∼41% -52%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (7 - 1745, n=735)
826 Points ∼59% -31%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2138 Points ∼56%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
1897 Points ∼50% -11%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1113 Points ∼29% -48%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3807 Points ∼100% +78%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (2127 - 2168, n=6)
2151 Points ∼57% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (18 - 16996, n=735)
2543 Points ∼67% +19%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
1759 Points ∼41%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2451 Points ∼57% +39%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
2148 Points ∼50% +22%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
4295 Points ∼100% +144%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (1605 - 2122, n=6)
1775 Points ∼41% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (21 - 8874, n=735)
1895 Points ∼44% +8%
System (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
4586 Points ∼67%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
4787 Points ∼70% +4%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
5142 Points ∼75% +12%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
6828 Points ∼100% +49%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (4029 - 4978, n=6)
4615 Points ∼68% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (369 - 14189, n=735)
3495 Points ∼51% -24%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy M21
Samsung Exynos 9611, Mali-G72 MP3, 4096
2133 Points ∼60%
Oppo A72
Qualcomm Snapdragon 665, Adreno 610, 4096
2232 Points ∼63% +5%
Samsung Galaxy A41
Mediatek Helio P65, Mali-G52 MP2, 4096
1901 Points ∼54% -11%
Xiaomi Redmi Note 9S
Qualcomm Snapdragon 720G, Adreno 618, 6144
3542 Points ∼100% +66%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
  (634 - 2191, n=6)
1384 Points ∼39% -35%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1 - 6273, n=735)
1787 Points ∼50% -16%

Schaut man sich die Ergebnisse der Browser-Benchmarks an, so müssen wir dem Galaxy M12 leider bescheinigen, dass es eine vergleichsweise niedrige Leistung beim Surfen im Web für seine Preisklasse bringt. Das Scrollen durch Websites ist aber einigermaßen flüssig möglich und Bilder brauchen nicht allzu lang, bis sie geladen sind.

Jetstream 2 - Total Score
Xiaomi Redmi Note 9S (Chrome 81)
48.527 Points ∼100% +58%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.13 - 140, n=195)
41.1 Points ∼85% +34%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
32.643 Points ∼67% +7%
Samsung Galaxy M21 (Chrome 85)
30.642 Points ∼63%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (27.5 - 30.6, n=6)
28.3 Points ∼58% -8%
Oppo A72 (Chrome 83)
22.887 Points ∼47% -25%
JetStream 1.1 - Total Score
Xiaomi Redmi Note 9S (Chrome 81)
89.457 Points ∼100% +81%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
55.972 Points ∼63% +13%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (47.5 - 51.9, n=6)
50.2 Points ∼56% +1%
Samsung Galaxy M21 (Chrome 85)
49.497 Points ∼55%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (10 - 302, n=625)
47.6 Points ∼53% -4%
Speedometer 2.0 - Result
Xiaomi Redmi Note 9S (Chome 81)
44.1 runs/min ∼100% +66%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6.42 - 158, n=177)
43 runs/min ∼98% +62%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (26.6 - 30.5, n=6)
29 runs/min ∼66% +9%
Oppo A72 (Chrome 83)
28.2 runs/min ∼64% +6%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
27.8 runs/min ∼63% +5%
Samsung Galaxy M21 (Chome 85)
26.6 runs/min ∼60%
WebXPRT 3 - ---
Durchschnitt der Klasse Smartphone (19 - 184, n=262)
70 Points ∼100% +27%
Xiaomi Redmi Note 9S (Chrome 81)
69 Points ∼99% +25%
Samsung Galaxy M21 (Chrome 85)
55 Points ∼79%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (46 - 57, n=6)
53 Points ∼76% -4%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
52 Points ∼74% -5%
Oppo A72 (Chrome 83)
50 Points ∼71% -9%
Octane V2 - Total Score
Xiaomi Redmi Note 9S (Chrome 81)
17303 Points ∼100% +76%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
10499 Points ∼61% +7%
Samsung Galaxy M21 (Chrome 85)
9810 Points ∼57%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (7442 - 10434, n=6)
9497 Points ∼55% -3%
Oppo A72 (Chrome 83)
9345 Points ∼54% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (894 - 49388, n=793)
7954 Points ∼46% -19%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1854 - 59466, n=819)
9707 ms * ∼100% -108%
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611 (4332 - 6212, n=6)
4874 ms * ∼50% -4%
Samsung Galaxy M21 (Chrome 85)
4664.3 ms * ∼48%
Oppo A72 (Chrome 83)
4487.2 ms * ∼46% +4%
Samsung Galaxy A41 (Chrome 83.0.4103.101)
3778.9 ms * ∼39% +19%
Xiaomi Redmi Note 9S (Chrome 81)
2794.2 ms * ∼29% +40%

* ... kleinere Werte sind besser

Mit UFS-2.1-Speicher ist das Samsung Galaxy M21 flott unterwegs, wenn es um das Lesen und Schreiben von Daten geht. Sicher, im Huawei P30 Lite New Edition gibt es sogar noch schnelleren Speicher, aber für ein Gerät der unteren Mittelklasse sind die Datendurchsätze gut.

Mit unserer Referenz-microSD Toshiba Exceria Pro M501 testen wir noch den Kartenleser: Er ist zwar nicht superflott, aber noch auf gutem Niveau.

Samsung Galaxy M21Sony Xperia L4Oppo A72Samsung Galaxy A41Xiaomi Redmi Note 9SDurchschnittliche 64 GB UFS 2.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-30%
-8%
-15%
1%
-4%
-36%
Sequential Write 256KB SDCard
62.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
62.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
31.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
-50%
67 (Toshiba Exceria Pro M501)
8%
54.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
-12%
51.4 (17.1 - 71.9, n=31)
-17%
51.1 (1.7 - 87.1, n=536)
-18%
Sequential Read 256KB SDCard
77.9 (Toshiba Exceria Pro M501)
83.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
37.76 (Toshiba Exceria Pro M501)
-52%
83.01 (Toshiba Exceria Pro M501)
7%
74.5 (Toshiba Exceria Pro M501)
-4%
67.5 (18 - 87.1, n=31)
-13%
69.1 (8.1 - 96.5, n=536)
-11%
Random Write 4KB
124.2
22.5
-82%
152.9
23%
72.53
-42%
123.6
0%
67.6 (8.77 - 165, n=42)
-46%
36.6 (0.14 - 319, n=891)
-71%
Random Read 4KB
126
61.2
-51%
135.91
8%
84
-33%
137
9%
134 (78.2 - 173, n=42)
6%
59.9 (1.59 - 324, n=891)
-52%
Sequential Write 256KB
192.7
165
-14%
234.61
22%
211.05
10%
214.8
11%
199 (133 - 388, n=42)
3%
130 (2.99 - 911, n=891)
-33%
Sequential Read 256KB
487.8
293.4
-40%
504.32
3%
299.89
-39%
496.6
2%
708 (476 - 895, n=42)
45%
346 (12.1 - 1802, n=891)
-29%

Spiele – Nur für einfache Games

Mithilfe von GameBench messen wir, wie sich das Samsung Galaxy M21 in Spielen schlägt. Dabei macht sich das Spiel im flotten Teamshooter Armajet nicht schlecht, erreicht sogar ab und an die 60 fps. Das aufwändigere PUBG Mobile hingegen lässt sich im HD-Modus nur mit Rucklern spielen, in niedrigsten Einstellungen läuft es hingegen einigermaßen flüssig.

Das Galaxy-Phone ist also zum Spielen einfacherer Games gut geeignet, wer aber grafisch etwas aufwändigere Mobile-Spiele bevorzugt, der braucht mehr Power.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Armajet
Armajet
0102030405060Tooltip
; PUBG Mobile; Smooth; 1.0.0: Ø36.3 (28-41)
; PUBG Mobile; HD; 1.0.0: Ø25 (10-40)
; Armajet; 1.15.1: Ø56.1 (37-60)

Emissionen – Schwankende Leistung unter Last

Temperatur

GFXBench Akkutest
GFXBench Akkutest

Die obere Vorderseite rund um die Frontkamera erwärmt sich bei unserem Testgerät unter Last am meisten. Allerdings sind maximal 42,5 °C noch vertretbar, solange die Umgebungstemperatur auf normalem Niveau ist. Nutzt man das Smartphone allerdings im Sommer bei hohen Temperaturen, so könnte es durchaus etwas unangnehm werden. Im Idle-Modus ist die Erwärmung nicht spürbar.

Mit dem Akkutest des GFXBench können wir eine Langzeitbelastung des Smartphones simulieren und erhalten Daten über die Leistungsfähigkeit des Smartphones über längere Zeit. Tatsächlich schwankt die Leistungsfähigkeit um 25 % bei längerer Last, kehrt aber immer wieder auf das Ausgangsniveau zurück. Im Durchschnitt liegt die Leistung aber deutlich unter dem maximal möglichen Leistungswert.

Max. Last
 42.5 °C36.1 °C34.3 °C 
 41.5 °C36.2 °C34.4 °C 
 40.1 °C36.6 °C34.4 °C 
Maximal: 42.5 °C
Durchschnitt: 37.3 °C
33.1 °C35.2 °C38.1 °C
33.8 °C35.2 °C39.2 °C
33.9 °C36.2 °C38.3 °C
Maximal: 39.2 °C
Durchschnitt: 35.9 °C
Netzteil (max.)  41.2 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 37.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.3 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.9 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.
Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechertest Pink Noise
Lautsprechertest Pink Noise

Der Monolautsprecher an der Unterkante ist durchschnittlich laut, er stellt Stimmen stark heraus und klingt recht höhenlastig, da es kaum tiefe Mitten und schon gar keine Bässe zu hören gibt. Man kann in ein Musikstück reinhören, sollte dann aber die maximale Lautstärke reduzieren, da dort die Höhen schon mal unangenehm im Ohr dröhnen.

3,5-mm-Anschluss und Bluetooth sind die Optionen, falls man Kopfhörer anschließen möchte. Per analogem Audioausgang bekommt man ein sauberes Signal, die Bluetooth-Verbindung wird zuverlässig und recht flott hergestellt, auch hier ist der Klang gut.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.941.42536.838.33133.135.14032.935.25035.337.36328.728.18019.121.810020.421.612520.519.316017.227.320014.237.325014.545.831514.550.840012.85450013.456.863013.661.780018.966.2100018.672.6125021.273.7160014.975.2200014.174.4250014.672.6315014.769.4400015.566.6500016.263.163001766.880001875.51000018.876.61250019.663.21600020.549.5SPL62.158.42983.8N14.110.61.154.2median 16.2median 63.2Delta2.512.234.829.419.626.323.92524.324.730.533.418.726.820.422.518.621.417.517.419.532.919.239.416.448.315.254.314.25714.760.413.862.514.66714.168.613.568.414.473.113.976.513.878.413.873.714.772.414.275.414.473.714.974.61563.415.152.315.350.126.585.50.859.7median 14.7median 63.40.813.4hearing rangehide median Pink NoiseSamsung Galaxy M21Samsung Galaxy A41
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Samsung Galaxy M21 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.9% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (28% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 75% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 84% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 12% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy A41 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (85.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 9.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (27.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 72% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 24%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 82% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 13% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit – Riesiger Akku mit guter Laufzeit

Energieaufnahme

So richtig sparsam ist das Samsung Galaxy M21 nicht, immerhin sind die Verbrauchswerte aber insgesamt geringer als beim Galaxy M31. Das Xiaomi Redmi Note 9S zeigt sich im Idle-Modus, also bei keiner bis wenig Last noch großzügiger beim Energieverbrauch, unter Last ist es hingegen sparsamer.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1.2 / 1.8 / 2.1 Watt
Last midlight 6.2 / 7.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Samsung Galaxy M21
6000 mAh
Oppo A72
5000 mAh
Samsung Galaxy A41
3500 mAh
Xiaomi Redmi Note 9S
5020 mAh
Durchschnittliche Samsung Exynos 9611
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
20%
29%
-8%
-9%
18%
Idle min *
1.2
0.7
42%
0.96
20%
1.5
-25%
1.135 (0.9 - 1.6, n=6)
5%
0.891 (0.2 - 3.4, n=897)
26%
Idle avg *
1.8
1.97
-9%
1.57
13%
2.1
-17%
2.29 (1.7 - 4.24, n=6)
-27%
1.756 (0.6 - 6.2, n=896)
2%
Idle max *
2.1
1.98
6%
1.61
23%
2.5
-19%
2.77 (1.8 - 4.34, n=6)
-32%
2.04 (0.74 - 6.6, n=897)
3%
Last avg *
6.2
3.83
38%
2.93
53%
5.2
16%
5.92 (5 - 6.99, n=6)
5%
4.12 (0.8 - 10.8, n=891)
34%
Last max *
7.9
6.2
22%
4.97
37%
7.5
5%
7.65 (6.3 - 9.4, n=6)
3%
6.11 (1.2 - 14.2, n=891)
23%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Samsungs Exynos-SoCs sind leider nicht als Energiesparmeister bekannt, dennoch sollte mit dem riesigen 6.000-mAh-Akku im Galaxy M21 einiges an Laufzeit möglich sein. Das bestätigt sich in unseren Tests, mit über 21 Stunden bei unserem WLAN-Test liegt es leicht hinter dem Samsung Galaxy M31, ansonsten kann ihm aber keines der Vergleichsgeräte das Wasser reichen. Damit sollten locker auch 3 Arbeitstage bei normaler Nutzung drin sein, bevor das Smartphone wieder ans Netz muss.

Maximal 15 Watt leistet das Ladegerät, damit dauert es über 2 Stunden, das Smartphone wieder komplett aufzuladen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
38h 17min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
21h 38min
Big Buck Bunny H.264 1080p
22h 32min
Last (volle Helligkeit)
4h 49min
Samsung Galaxy M21
6000 mAh
Sony Xperia L4
3580 mAh
Oppo A72
5000 mAh
Samsung Galaxy A41
3500 mAh
Xiaomi Redmi Note 9S
5020 mAh
Akkulaufzeit
-40%
-22%
-26%
-5%
Idle
2297
1843
-20%
2263
-1%
H.264
1352
998
-26%
1269
-6%
WLAN
1298
783
-40%
1018
-22%
650
-50%
1187
-9%
Last
289
268
-7%
279
-3%

Pro

+ heller AMOLED-Screen
+ lange Laufzeiten
+ flexibles Kamerasystem
+ exakte Ortung

Contra

- schwankende Leistungswerte
- wenig effizientes SoC
- Bloatware vorinstalliert

Fazit – Für alle, die etwas Solides suchen

Im Test: Samsung Galaxy M21
Im Test: Samsung Galaxy M21

Das Samsung Galaxy M21 setzt in Sachen Leistung und Kameraqualität sicher keine neuen Maßstäbe, dafür sind andere Hersteller zuständig. Samsung baut lieber solide Smartphones, die sich kaum Schwächen leisten und das ein oder andere Highlight zu bieten haben.

Beim Galaxy M21 sind das zum Beispiel die sehr exakte Ortung, die sehr langen Laufzeiten und der helle AMOLED-Screen, der mit seiner Full-HD-Auflösung vor gar nicht so langer Zeit noch wesentlich teureren Smartphones vorbehalten war.

Das Samsung Galaxy M21 ist ein grundsolides, günstiges Mittelklasse-Smartphone mit tollem Bildschirm und guter Laufzeit.

Die Schwachstellen sind, wie schon erwähnt, wenige und liegen hauptsächlich darin begründet, dass Samsung auf sein selbstentwickeltes Exynos-SoC setzt: Es ist nicht so energieeffizient und auch nicht so leistungsstark wie die Mobil-Prozessoren der Konkurrenz, macht seine Sache aber insgesamt auch nicht schlecht.

Für den Alltag ist das Galaxy M21 jedenfalls völlig brauchbar, es kommt mit einem gut verarbeiteten Chassis und bringt alles mit, was man zu diesem Preis erwarten darf.

Samsung Galaxy M21 - 24.09.2020 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
80%
Tastatur
65 / 75 → 87%
Pointing Device
94%
Konnektivität
46 / 70 → 66%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
93%
Display
89%
Leistung Spiele
17 / 64 → 27%
Leistung Anwendungen
57 / 86 → 66%
Temperatur
89%
Lautstärke
100%
Audio
68 / 90 → 76%
Kamera
60%
Durchschnitt
73%
80%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Samsung Galaxy M21 Smartphone – Schlicht, aber gut
Autor: Florian Schmitt, 24.09.2020 (Update: 25.09.2020)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.