Notebookcheck Logo

Test Teclast P26T - Am Budget-Tablet scheiden sich die Geister

Günstig oder schon zu billig? Ein Tablet für 100 Euro, kann das gutgehen? Bei vielen günstigen Konkurrenten kann man das definitiv bejahen. Beim Teclast P26T kommen aber einige Nachteile zusammen, die den 10,1-Zöller trotz Sparpreis nicht unbedingt zum Schnäppchen machen. Für wen sich der Kauf trotzdem lohnen kann, zeigt unser Test.
Teclast P26T

Mit dem P26T bietet der chinesische Hersteller Teclast ein sehr preiswertes Android-Tablet an. Offiziell kostet der 10,1-Zöller 100 US-Dollar und wird hierzulande unter anderem bei Amazon angeboten, wo es immer wieder mal zu Angebotspreisen von unter 100 Euro zu haben ist.

Bei Budget-Tablets sind Einschränkungen bei Leistung, Akkulaufzeit und Display oft vorprogrammiert. Das Teclast P26T ist mit Android 13, dem Achtkern-SoC Allwinner A523, 4 GB RAM, 128 GB Speicher, einem IPS-Panel und einem 6000 mAh großen Akku auf den ersten Blick aber eigentlich ganz solide aufgestellt. Was das Teclast P26T tatsächlich leistet und für wen es sich eignet, klärt unser Test.

Teclast P26T
Prozessor
Allwinner A523 8 x 0.5 - 2 GHz, Cortex-A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
10.10 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 149 PPI, 10 point multitouch, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 109 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm headphone jack, Card Reader: microSD up to 1 TB, Sensoren: accelerometer, hall, DRM Widevine L1, Camera2 API Limited, Wi-Fi Direct
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 10.2 x 245.8 x 153.4
Akku
6000 mAh Lithium-Ion
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 5 MPix LED Flash
Secondary Camera: 2 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: stereo, Tastatur: virtual, 10W charger (5V/2A), USB cable, protective case, quick start guide, warranty card, 12 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
511 g, Netzteil: 42 g
Preis
100 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
75.2 %
01.2024
Teclast P26T
A523, Mali-G57 MP1
511 g10.2 mm10.10"1280x800
80.4 %
01.2024
Blackview Tab 80
T606, Mali-G57 MP1
484 g7.5 mm10.10"1280x800
80 %
03.2023
Lenovo Tab M10 Gen 3
T610, Mali-G52 MP2
460 g8.5 mm10.10"1920x1200
79.4 %
01.2024
Teclast M50 HD
T606, Mali-G57 MP1
435 g8 mm10.10"1920x1200
81.2 %
05.2023
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
T618, Mali-G52 MP2
477 g7 mm10.40"2000x1200
83.5 %
01.2024
Xiaomi Redmi Pad SE
SD 680, Adreno 610
481 g7.36 mm11.00"1920x1200

Gehäuse - Blaues Kunststoff-Gehäuse mit Wellenmuster

Das Teclast P26T wiegt mit 511 Gramm etwas mehr als ähnlich günstige Vergleichsgeräte wie etwa das Lenovo Tab M10 Gen 3. Die Displayränder sind mit jeweils 1,4 Zentimeter an den kurzen Seiten und 0,8 Zentimeter an den langen Seiten nicht allzu schmal, helfen aber dabei, Fehleingaben auf dem Touchscreen zu vermeiden. Für die Position der Selfiekamera hat sich Teclast eine ungewöhnliche Stelle ausgesucht, denn sie sitzt leicht nach oben versetzt am linken Bildschirmrand.

Ein hellblaues Backcover ist das auffälligste Design-Merkmal des Teclast P26T. Die matte Rückseite ist mit einem wellenförmigen Muster texturiert und reflektiert das einfallende Licht je nach Blickwinkel etwas unterschiedlich, was ganz schick aussieht. Durch die deutlich fühlbare Wellentextur liegt das Tablet auch relativ sicher in der Hand. Andere Farbvarianten bietet Teclast nicht an.

Eine IP-Zertifizierung besitzt das P26T nicht und ist damit auch nicht speziell gegen das Eindringen von Staub oder Wasser geschützt. Beim Verwinden kann man dem Tablet leise Knarzgeräusche entlocken. Stärkerer Druck gefällt auch dem IPS-Panel nicht, das dann mit Bildartefakten reagiert. Insgesamt macht das P26T aber einen recht stabilen Eindruck und ist gut verarbeitet.

Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T

Größenvergleich

255.53 mm 167.08 mm 7.36 mm 481 g245.8 mm 153.4 mm 10.2 mm 511 g248 mm 157 mm 7 mm 477 g241 mm 156 mm 7.5 mm 484 g239.84 mm 158.62 mm 8.5 mm 460 g238.4 mm 157.7 mm 8 mm 435 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g

Ausstattung - Viel Speicherplatz für das Teclast P26T

Mit 4 GB RAM und 128 GB Speicher fährt das Teclast P26T eine für seinen Preis ziemlich solide Speicherausstattung auf. Der Hersteller spricht sogar von bis zu 8 GB RAM. Die werden allerdings nur über eine Auslagerungsdatei im Flashspeicher erreicht, der deutlich langsamer läuft als das RAM.

In der Praxis hat das „Expandable RAM“-Feature damit kaum Relevanz und sollte auch nur genutzt werden, wenn noch genug freier Speicherplatz vorhanden ist. Bei einem frisch eingerichteten P26T sind das 109 GB. Schaltet man die standardmäßig aktive RAM-Erweiterung aus, kommen 4 GB dazu.

Der USB-C-Port des Teclast-Tablets läuft mit USB-2.0-Tempo und unterstützt USB-OTG, womit er sich zum Beispiel für den Anschluss von externen Speichermedien nutzen lässt. Eine Speichererweiterung ist auch über den microSD-Slot möglich. Der sitzt an der linken Gehäuseseite und kommt mit bis zu 1 TB großen Karten zurecht. Für die Audioübertragung gibt es einen separaten 3,5-mm-Klinkenanschluss. NFC unterstützt das P26T nicht.

links: USB-C 2.0, microSD-Slot
links: USB-C 2.0, microSD-Slot
rechts: Stereolautsprecher
rechts: Stereolautsprecher
Kopfseite: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Lautstärkewippe, Powertaste, Mikrofon
Kopfseite: 3,5-mm-Klinkenbuchse, Lautstärkewippe, Powertaste, Mikrofon
Fußseite: Mikrofon
Fußseite: Mikrofon

microSD-Kartenleser

Gefüttert mit unserer microSD-Referenzkarte Angelbird AV Pro V60 erreicht der Kartenslot beim Kopiertest eine nicht gerade hohe Übertragungsgeschwindigkeit von 25,3 MByte/s. Für diese Preisklasse ist sie aber auch nicht ungewöhnlich.

Beim sequenziellen Lesen und Schreiben agiert der microSD-Slot noch langsamer. Mit maximal 56,6 beziehungsweise 37,1 MByte/s bleibt er nicht nur weit hinter den Möglichkeiten der Angelbird AV Pro V60 zurück, sondern muss sich auch den Kartenlesern etlicher Vergleichsgeräte geschlagen geben, darunter dem des Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
35.2 MB/s +39%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash (Angelbird AV Pro V60)
28.92 MB/s +14%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
26.6 MB/s +5%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
25.3 MB/s
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
21.3 MB/s -16%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
20.9 MB/s -17%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
Teclast P26T Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø28.8 (20.9-37.1)
Blackview Tab 80 Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø30.2 (18.7-44.8)
Lenovo Tab M10 Gen 3 Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø34 (17.4-45.3)
Teclast M50 HD Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø38.1 (30.7-46.7)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø34.5 (12.9-44.1)
Xiaomi Redmi Pad SE Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø36.7 (21.9-44.3)
Teclast P26T Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø49.1 (29.5-56.4)
Blackview Tab 80 Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø77 (38.6-86.6)
Lenovo Tab M10 Gen 3 Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø71.3 (43.6-81.3)
Teclast M50 HD Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.2 (41.4-81.8)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø73.6 (44.2-82)
Xiaomi Redmi Pad SE Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø64.6 (36.3-77.6)

Software - Pures Android 13 und DRM Widevine L1

Auf dem Budget-Tablet von Teclast läuft Android 13, das praktischerweise ohne Werbe-Apps von Drittanbietern auskommt, so dass sich der Speicherplatz effektiv nutzen lässt. Auch an der Android-Benutzeroberfläche nimmt der Hersteller keine Veränderungen vor, weshalb sich User auch nicht auf ein neues UI umstellen müssen. Zudem wird DRM Widevine L1 für HD-Streaming unterstützt.

Zum Testzeitpunkt Ende Januar erhält das Teclast P26T eine Systemaktualisierung auf Version V1.07.20240102. Die bringt seine Android-Sicherheitspatches auf den Stand vom 5.November 2023, womit sie trotz neuestem Update nicht sehr aktuell sind. Wie lange und in welchen Zeitabständen das Tablet mit Sicherheitspatches versorgt wird und ob es auch OS-Upgrades geben soll, verrät Teclast auch auf Nachfrage nicht.

Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T
Teclast P26T

Kommunikation und GNSS - Lahmes WiFi 5 mit Verbindungsproblemen

Drahtlos kommuniziert das Teclast P26T über Bluetooth 5.2 und WiFi 5. Verbunden mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erreicht das Tablet allerdings nur Übertragungsgeschwindigkeiten von maximal 184 MBit/s. Hinzu kommt, dass die Transferraten stark schwanken und in Empfangsrichtung teilweise sogar komplett zum Stillstand kommen.

Es treten auch immer wieder Verbindungsprobleme mit dem GT-AXE11000 auf, die sich im Alltagsbetrieb deutlich bemerkbar machen. Mit anderen Routern ergibt sich im Test das gleiche Bild. Beispielsweise erkannte das P26T das 5-GHz-Netzwerk der Fritzbox 7490 nicht und konnte erst dann eine Verbindung zu ihr herstellen, nachdem wir das 2,4-GHz-Band ausgewählt hatten. Nach einem Neustart erkannte das Tablet das 5-GHz-Band dagegen wieder problemlos.

Das Teclast P26T besitzt kein GPS-Modul und eignet sich damit auch nicht für Navigationsaufgaben.

Networking
iperf3 receive AXE11000
Lenovo Tab M10 Gen 3
319 (310min - 325max) MBit/s +354%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
317 (251min - 326max) MBit/s +351%
Xiaomi Redmi Pad SE
307 (284min - 322max) MBit/s +337%
Teclast M50 HD
305 (259min - 319max) MBit/s +334%
Teclast P26T
70.3 (2min - 157max) MBit/s
Blackview Tab 80
44.1 (27min - 57max) MBit/s -37%
iperf3 transmit AXE11000
Xiaomi Redmi Pad SE
369 (179min - 379max) MBit/s +198%
Teclast M50 HD
358 (336min - 370max) MBit/s +189%
Lenovo Tab M10 Gen 3
351 (333min - 366max) MBit/s +183%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
218 (172min - 258max) MBit/s +76%
Teclast P26T
124 (99min - 184max) MBit/s
Blackview Tab 80
47.8 (32min - 60max) MBit/s -61%
020406080100120140160180200220240260280300320Tooltip
Teclast P26T Allwinner A523, ARM Mali-G57 MP1; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø72.7 (2-157)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø317 (251-326)
Teclast P26T Allwinner A523, ARM Mali-G57 MP1; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø124.1 (99-184)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø218 (172-258)

Kameras - 5-MP-Hauptkamera mit unscharfem Bild

Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Selfiekamera

Vom Kameramodul eines günstigen Tablets kann man meistens nicht viel erwarten. Das trifft auch auf das Teclast P26T zu. Seine Selfiekamera löst mit 2 MP auf und macht auch bei guten Lichtverhältnissen nicht besonders helle und scharfe Bilder.

Für Videochats reicht die Bildqualität der Selfiekamera zwar aus, doch dafür muss man gewillt sein, mindestens ein Auge zuzudrücken. Verwendet man die Selfiekamera empfiehlt es sich auch, das P26T ins Hochformat zu drehen. Weil sie am linken Rand des Tablets sitzt, sind User erst dann komplett im Querformat-Bild zu sehen, wenn sie das P26T leicht nach rechts oben versetzt von sich weghalten. Gerade bei längeren Videochats kann das ziemlich unbequem werden.

Die Hauptkamera löst mit 5 MP auf und verfügt über einen LED-Blitz. Das zweite, weiter innen liegende Objektiv sieht genauso aus, dient aber lediglich als Tiefensensor, der mit 0,3 MP auflöst und zusätzliche Daten für Unschärfeeffekte sammelt.

Unscharf ist auch das Stichwort für die Bildqualität, denn der Hauptkamera fehlt es sichtbar an Bildschärfe. Insgesamt wirken die Aufnahmen blass und sind häufig von Farbsäumen sowie fleckigen Flächen durchsetzt. Die Farbwiedergabe wirkt wiederum natürlich. Vor schwachem Umgebungslicht kapituliert die 5-MP-Kamera völlig und produziert dann nur noch düstere und verschwommene Aufnahmen.

Videos kann die Hauptkamera mit maximal 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Durch ihr blasses und unscharfes Bild sind die Aufnahmen kaum zu gebrauchen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Tageslicht-Aufnahme 1Tageslicht-Aufnahme 2Lowlight-Aufnahme
Zum Laden anklicken

Unter kontrollierten Lichtbedingungen nehmen wir die Hauptkamera nochmals unter die Lupe. Das Ergebnis verbessert sich allerdings nicht. Auch bei optimaler Ausleuchtung sind die Aufnahmen unscharf und bei 1 Lux Restlicht ist vom Testchart nichts mehr zu sehen.

ColorChecker
6.3 ∆E
3.9 ∆E
11 ∆E
11.2 ∆E
12.7 ∆E
9.4 ∆E
3.5 ∆E
8.6 ∆E
10.1 ∆E
10.8 ∆E
10.3 ∆E
13.8 ∆E
6.2 ∆E
6.3 ∆E
9 ∆E
11.9 ∆E
10.5 ∆E
9.5 ∆E
8.2 ∆E
7.8 ∆E
10.4 ∆E
15.9 ∆E
16.6 ∆E
12.6 ∆E
ColorChecker Teclast P26T: 9.86 ∆E min: 3.47 - max: 16.63 ∆E
ColorChecker
27 ∆E
53 ∆E
39.3 ∆E
41 ∆E
42.1 ∆E
68.9 ∆E
55.1 ∆E
33.9 ∆E
42.1 ∆E
25.3 ∆E
68.6 ∆E
66.5 ∆E
26.9 ∆E
53.7 ∆E
36.6 ∆E
79 ∆E
41.3 ∆E
51.2 ∆E
89.7 ∆E
70.9 ∆E
52.1 ∆E
36.9 ∆E
24.2 ∆E
17.5 ∆E
ColorChecker Teclast P26T: 47.61 ∆E min: 17.52 - max: 89.71 ∆E

Zubehör und Garantie - Folio-Cover im Lieferumfang

Das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil.
Das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil.

Zum Lieferumfang des Teclast P26T gehören ein 10-Watt-Netzteil (5V/2A), ein USB-Kabel, eine Folio-Tasche sowie eine Kurzanleitung. Ein SIM-Werkzeug liegt nicht bei, braucht es aber auch nicht, weil der microSD-Slot keine Abdeckung besitzt und damit direkt zugänglich ist.

Auf das P26T gibt Teclast 12 Monate Garantie. Davon unberührt bleibt die gesetzliche Händler-Gewährleistung.

Eingabegeräte & Bedienung - Lichthungrige 2D-Gesichtserkennung

Der 16:10-Touchscreen des Teclast P26T setzt Eingaben relativ zügig um. Man merkt allerdings im Betrieb schnell, dass der Allwinner A523 kein Performance-Wunder ist. Zwar kann er im Tablet auf 4 GB RAM zurückgreifen, doch im Alltag gibt es immer wieder kleine Verzögerungen und Wartezeiten. Teilweise muss man Schaltflächen auch ein zweites Mal antippen, damit eine Reaktion erfolgt. Scrollgesten und andere Animationen wirken durch die 60-Hz-Bildrate ruckelig.

Zum Entsperren des Tablets steht neben Muster, PIN und Passwort auch eine 2D-Gesichtserkennung über die Selfiekamera zur Verfügung. Wirklich schnell und zuverlässig funktioniert sie aber nur, wenn auch ausreichend Umgebungslicht vorhanden ist. Schon bei leicht abgedunkelten Räumen, die beispielsweise von einer Jalousie verschattet werden, erkennt uns die Kamera im Test nicht mehr.

Tastatur im Querformat
Tastatur im Querformat
Tastatur im Hochformat
Tastatur im Hochformat

Display - Dunkles IPS-Panel mit Farbstich

Subpixel
Subpixel

Das IPS-Panel des Teclast P26T löst mit 1280 x 800 Pixeln auf, was selbst für das Budget-Segment ziemlich wenig ist. Dadurch bringt es der 16:10-Bildschirm nur auf eine Pixeldichte von 149 PPI, wodurch die Darstellung nicht allzu scharf ist. HDR unterstützt das Display nicht.

Bei den übrigen Bildparametern muss sich das Teclast-Tablet ebenfalls hinten anstellen, wenn es gegen aktuelle Geräte der gleichen Preisklasse antritt. Bei weißem Hintergrund leuchtet das IPS-Panel bis zu 262 cd/m² hell, während bei einer gleichmäßigen Verteilung von hellen und dunklen Bildbereichen (APL18-Messung) maximal 258 cd/m² drin sind. Konkurrenten wie das Blackview Tab 80 schaffen da wesentlich mehr.

Inhalte wirken durch das magere Kontrastverhältnis von 620:1 wenig lebendig. Zudem sind die Farben deutlich ins Bläuliche verschoben, was den blutleeren Bildeindruck weiter verstärkt. Die Pulsweitenmodulation (PWM) kommt dafür auch bei sehr niedrigen Helligkeitseinstellungen nicht zum Einsatz, sodass sich das P26T gut für Personen eignet, die empfindlich auf PWM reagieren.

262
cd/m²
242
cd/m²
211
cd/m²
245
cd/m²
248
cd/m²
219
cd/m²
241
cd/m²
239
cd/m²
219
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 262 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 236.2 cd/m² Minimum: 27.7 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 248 cd/m²
Kontrast: 620:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 8.62 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 10.1 | 0.57-98 Ø5.3
83.2% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.438
Teclast P26T
IPS, 1280x800, 10.10
Blackview Tab 80
LCD, 1280x800, 10.10
Lenovo Tab M10 Gen 3
IPS, 1920x1200, 10.10
Teclast M50 HD
IPS, 1920x1200, 10.10
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
IPS, 2000x1200, 10.40
Xiaomi Redmi Pad SE
TFT-LCD, 1920x1200, 11.00
Bildschirm
48%
36%
13%
20%
74%
Helligkeit Bildmitte
248
425
71%
343
38%
246
-1%
322
30%
473
91%
Brightness
236
423
79%
332
41%
227
-4%
303
28%
449
90%
Brightness Distribution
81
83
2%
94
16%
88
9%
89
10%
85
5%
Schwarzwert *
0.4
0.4
-0%
0.31
22%
0.33
17%
0.45
-13%
0.28
30%
Kontrast
620
1063
71%
1106
78%
745
20%
716
15%
1689
172%
Delta E Colorchecker *
8.62
5.11
41%
5.9
32%
6.28
27%
7.02
19%
3
65%
Colorchecker dE 2000 max. *
17.81
9.8
45%
11.2
37%
14.1
21%
10.38
42%
6
66%
Delta E Graustufen *
10.1
2.8
72%
7.9
22%
8.8
13%
7.1
30%
2.7
73%
Gamma
2.438 90%
2.183 101%
2.184 101%
2.277 97%
2.179 101%
2.27 97%
CCT
10183 64%
7136 91%
9198 71%
8024 81%
8730 74%
6589 99%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17900 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Bei unseren Tests mit in der Analysesoftware Calman und dem Spektralfotometer zeigt sich, das das IPS-Panel Farben stark verfälscht darstellt und besonders bei Blau- und Grüntonen deutlich über die Stränge schlägt. Zudem ist die Farbraumabdeckung insgesamt nur gering.

Farbtreue
Farbtreue
Graustuen
Graustuen
Farbsättigung
Farbsättigung
Farbraumabdeckung sRGB
Farbraumabdeckung sRGB
Farbraumabdeckung DCI-P3
Farbraumabdeckung DCI-P3
Farbraumabdeckung AdobeRGB
Farbraumabdeckung AdobeRGB

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
25.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 12.6 ms steigend
↘ 13.1 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 57 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.5 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
60.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 33.7 ms steigend
↘ 26.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 96 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.7 ms).

Durch sein wenig leuchtstarkes IPS-Panel eignet sich das Teclast P26T kaum für den Außeneinsatz. Selbst bei bewölktem Januarwetter lassen sich Inhalte teilweise nur schwer auf dem blickwinkelstabilen Bildschirm erkennen. Im Sommer dürfte es dann auch im Schatten mit der Ablesbarkeit schwer werden.

Außeneinsatz (volle Displayhelligkeit)
Außeneinsatz (volle Displayhelligkeit)
Außeneinsatz (volle Displayhelligkeit)
Außeneinsatz (volle Displayhelligkeit)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Allwinner-SoC mit wenigen Leistungsreserven

Der Allwinner A523 hält im Teclast P26T die Dinge am Laufen. Das Achtkern-SoC der Einsteigerklasse setzt auf zwei Quad-Core-Cluster, die sich aus jeweils 4 Cortex-A55-Kernen zusammensetzen. Der schnellere Quad-Cluster arbeitet mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,8 GHz, der zweite mit bis zu 1,4 GHz. Als Grafikeinheit dient dem Allwinner A523 die ARM Mali-G57 MC1.

Was sich im Alltag zeigt, legen auch die Benchmarks offen: Wirklich leistungsstark ist der Allwinner A523 nicht. Das Achtkern-SoC macht das P26T zu einem selbst nach Budget-Maßstäben eher unterdurchschnittlich schnellen Tablet. Fordert man den 10,1-Zöller nicht zu stark durch anspruchsvolle Apps, läuft aber meist alles in zufriedenstellendem Tempo.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=68, der letzten 2 Jahre)
664 Points +298%
Xiaomi Redmi Pad SE
384 Points +130%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
373 Points +123%
Lenovo Tab M10 Gen 3
346 Points +107%
Blackview Tab 80
309 Points +85%
Teclast M50 HD
305 Points +83%
Durchschnittliche Allwinner A523 (167 - 171, n=2)
169 Points +1%
Teclast P26T
167 Points
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8524, n=68, der letzten 2 Jahre)
2362 Points +204%
Xiaomi Redmi Pad SE
1684 Points +116%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
1345 Points +73%
Lenovo Tab M10 Gen 3
1267 Points +63%
Blackview Tab 80
1245 Points +60%
Teclast M50 HD
1191 Points +53%
Durchschnittliche Allwinner A523 (778 - 815, n=2)
797 Points +2%
Teclast P26T
778 Points
Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 2107, n=44, der letzten 2 Jahre)
812 Points +258%
Xiaomi Redmi Pad SE
413 Points +82%
Blackview Tab 80
377 Points +66%
Teclast M50 HD
372 Points +64%
Durchschnittliche Allwinner A523 (227 - 231, n=2)
229 Points +1%
Teclast P26T
227 Points
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 5652, n=44, der letzten 2 Jahre)
2287 Points +168%
Xiaomi Redmi Pad SE
1439 Points +69%
Teclast M50 HD
1392 Points +63%
Blackview Tab 80
1298 Points +52%
Teclast P26T
854 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 (852 - 854, n=2)
853 Points 0%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (92766 - 1416727, n=52, der letzten 2 Jahre)
453858 Points +258%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
213115 Points +68%
Teclast M50 HD
202973 Points +60%
Xiaomi Redmi Pad SE
201810 Points +59%
Lenovo Tab M10 Gen 3
199786 Points +58%
Durchschnittliche Allwinner A523 (126757 - 136065, n=2)
131411 Points +4%
Teclast P26T
126757 Points
PCMark for Android - Work 3.0
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=65, der letzten 2 Jahre)
8736 Points +67%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
7404 Points +42%
Teclast M50 HD
7259 Points +39%
Blackview Tab 80
7178 Points +37%
Xiaomi Redmi Pad SE
7068 Points +35%
Durchschnittliche Allwinner A523 (5224 - 5749, n=2)
5487 Points +5%
Teclast P26T
5224 Points
BaseMark OS II
Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=52, der letzten 2 Jahre)
3631 Points +163%
Xiaomi Redmi Pad SE
2551 Points +85%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
2550 Points +85%
Lenovo Tab M10 Gen 3
2283 Points +66%
Teclast M50 HD
1923 Points +40%
Blackview Tab 80
1887 Points +37%
Teclast P26T
1378 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
1378 Points 0%
System
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=52, der letzten 2 Jahre)
6543 Points +148%
Xiaomi Redmi Pad SE
5580 Points +111%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
5507 Points +108%
Lenovo Tab M10 Gen 3
4777 Points +81%
Teclast M50 HD
4335 Points +64%
Blackview Tab 80
4335 Points +64%
Teclast P26T
2642 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
2642 Points 0%
Memory
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 8890, n=52, der letzten 2 Jahre)
4284 Points +212%
Lenovo Tab M10 Gen 3
3412 Points +149%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
3178 Points +131%
Xiaomi Redmi Pad SE
3120 Points +127%
Teclast M50 HD
2805 Points +104%
Blackview Tab 80
2675 Points +95%
Teclast P26T
1373 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
1373 Points 0%
Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=52, der letzten 2 Jahre)
6639 Points +449%
Xiaomi Redmi Pad SE
2179 Points +80%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
2124 Points +76%
Lenovo Tab M10 Gen 3
1497 Points +24%
Teclast P26T
1210 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
1210 Points 0%
Blackview Tab 80
1076 Points -11%
Teclast M50 HD
1011 Points -16%
Web
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=52, der letzten 2 Jahre)
1205 Points +47%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
1138 Points +38%
Xiaomi Redmi Pad SE
1116 Points +36%
Lenovo Tab M10 Gen 3
1114 Points +36%
Teclast M50 HD
1112 Points +35%
Blackview Tab 80
1034 Points +26%
Teclast P26T
822 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
822 Points 0%
AImark - Score v3.x
Durchschnitt der Klasse Tablet (84 - 156427, n=39, der letzten 2 Jahre)
5325 Points +3759%
Xiaomi Redmi Pad SE
348 Points +152%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
304 Points +120%
Lenovo Tab M10 Gen 3
302 Points +119%
Teclast M50 HD
279 Points +102%
Blackview Tab 80
256 Points +86%
Durchschnittliche Allwinner A523 (138 - 162, n=2)
150 Points +9%
Teclast P26T
138 Points
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=49, der letzten 2 Jahre)
8899 Points +223%
Xiaomi Redmi Pad SE
4150 Points +51%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
4094 Points +48%
Durchschnittliche Allwinner A523 (2757 - 2824, n=2)
2791 Points +1%
Teclast P26T
2757 Points
Teclast M50 HD
2690 Points -2%
Blackview Tab 80
2678 Points -3%
Lenovo Tab M10 Gen 3
1662 Points -40%

Legende

 
Teclast P26T Allwinner A523, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Blackview Tab 80 UNISOC T606, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab M10 Gen 3 UNISOC T610, ARM Mali-G52 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Teclast M50 HD UNISOC T606, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Pad SE Qualcomm Snapdragon 680 4G, Qualcomm Adreno 610, 128 GB eMMC Flash

Mit der ARM Mali-G57 MC1 kann sich das Teclast P26T besser gegen die Konkurrenz behaupten als bei den synthetischen Benchmarks. Wie der T-Rex-Benchmark von GFXBench zeigt, sind bei Spielen FPS-Werte um die 30 Bilder pro Sekunde durchaus realistisch. Zugute kommt dem Tablet dabei vor allem seine niedrige Display-Auflösung von 1280 x 800 Pixeln, womit es deutlich weniger Bildpunkte berechnen muss als viele seiner Mitbewerber.

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
185 Points +36%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
136 Points
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
132 Points -3%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
121 Points -11%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
104 Points -24%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
100 Points -26%
3DMark / Wild Life Extreme
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
189 Points +35%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
140 Points
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
135 Points -4%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
123 Points -12%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
101 Points -28%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
90 Points -36%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
722 Points +44%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
574 Points +15%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
522 Points +4%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
500 Points
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
424 Points -15%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
421 Points -16%
3DMark / Wild Life Score
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
721 Points +42%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
589 Points +16%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
524 Points +3%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
508 Points
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
432 Points -15%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
425 Points -16%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
1527 Points +48%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
1429 Points +39%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
1146 Points +11%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
1029 Points
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
989 Points -4%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
978 Points -5%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
1332 Points +41%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
1309 Points +39%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
979 Points +4%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
942 Points
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
829 Points -12%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
822 Points -13%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
3124 Points +106%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
2848 Points +88%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
2650 Points +75%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
2593 Points +71%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
2105 Points +39%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
1517 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
38 fps +27%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
37 fps +23%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
34 fps +13%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
31 fps +3%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
30 fps
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
22 fps -27%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
41 fps +95%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
41 fps +95%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
32 fps +52%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
22 fps +5%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
21 fps 0%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
21 fps
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
27 fps +29%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
24 fps +14%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
21 fps 0%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
21 fps
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
19 fps -10%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
14 fps -33%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
26 fps +73%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
22 fps +47%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
20 fps +33%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
15 fps
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
14 fps -7%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
14 fps -7%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
19 fps 0%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
19 fps
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
14 fps -26%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
14 fps -26%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
11 fps -42%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
8.7 fps -54%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
15 fps +50%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
15 fps +50%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
12 fps +20%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
10 fps
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
8.7 fps -13%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
8.7 fps -13%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
11 fps 0%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
11 fps
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
8.8 fps -20%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
7.5 fps -32%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
6.4 fps -42%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.2 fps -53%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
9.7 fps +64%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
8.1 fps +37%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
6.6 fps +12%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
5.9 fps
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.7 fps -3%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.4 fps -8%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
7.9 fps
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
7 fps -11%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
5.9 fps -25%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
5.3 fps -33%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
4.5 fps -43%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
3.4 fps -57%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
3.7 fps +54%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
3.3 fps +38%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
2.7 fps +13%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
2.4 fps
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
2.1 fps -12%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
2 fps -17%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
13 fps
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
11 fps -15%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
9.4 fps -28%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
9 fps -31%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
7.4 fps -43%
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.4 fps -58%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
10 fps +59%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
9.8 fps +56%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
7.8 fps +24%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
6.3 fps
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.5 fps -13%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
5.3 fps -16%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash
1.6 fps +60%
Xiaomi Redmi Pad SE
Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash
1.4 fps +40%
Lenovo Tab M10 Gen 3
Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash
1.2 fps +20%
Teclast P26T
Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash
1 fps
Teclast M50 HD
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
0.85 fps -15%
Blackview Tab 80
Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash
0.8 fps -20%

Das Websurfen geht mit dem P26T im Normalfall schnell und zügig. Die Browser-Tests spiegeln das allerdings nicht wieder, denn dort landet das P26T durchwegs auf dem letzten Platz.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 236, n=59, der letzten 2 Jahre)
84.9 Points +280%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 116)
52.9 Points +137%
Teclast M50 HD (Chrome 120)
50.247 Points +125%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chrome 112)
49.8 Points +123%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
47.753 Points +114%
Lenovo Tab M10 Gen 3 (Chrome 111)
46.85 Points +110%
Durchschnittliche Allwinner A523 (22.3 - 26.9, n=2)
24.6 Points +10%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
22.32 Points
WebXPRT 4 - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 227, n=57, der letzten 2 Jahre)
85.7 Points +230%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chrome 112)
58 Points +123%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 116)
57 Points +119%
Lenovo Tab M10 Gen 3 (Chrome 111)
53 Points +104%
Teclast M50 HD (Chrome 120)
52 Points +100%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
51 Points +96%
Durchschnittliche Allwinner A523 (26 - 30, n=2)
28 Points +8%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
26 Points
WebXPRT 3 - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (34 - 342, n=42, der letzten 2 Jahre)
120.7 Points +194%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chrome 112)
93 Points +127%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 116)
93 Points +127%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
78 Points +90%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
41 Points
Durchschnittliche Allwinner A523 ()
41 Points 0%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Tablet (14.7 - 376, n=52, der letzten 2 Jahre)
77.2 runs/min +291%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 116)
53.5 runs/min +171%
Teclast M50 HD (Chrome 120)
39.3 runs/min +99%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chome 112)
38.16 runs/min +93%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
36.9 runs/min +87%
Lenovo Tab M10 Gen 3 (Chome 111)
34.43 runs/min +74%
Durchschnittliche Allwinner A523 (19.8 - 21.8, n=2)
20.8 runs/min +5%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
19.75 runs/min
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2672 - 74614, n=72, der letzten 2 Jahre)
23028 Points +290%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 120)
14279 Points +142%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chrome 112)
12681 Points +115%
Teclast M50 HD (Chrome 120)
12397 Points +110%
Lenovo Tab M10 Gen 3 (Chrome 111)
11952 Points +102%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
11786 Points +99%
Durchschnittliche Allwinner A523 (5911 - 6314, n=2)
6113 Points +3%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
5911 Points
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnittliche Allwinner A523 (8641 - 8772, n=2)
8707 ms * -1%
Teclast P26T (Chrome 114.0.5735.60)
8641.2 ms *
Durchschnitt der Klasse Tablet (451 - 34733, n=59, der letzten 2 Jahre)
3209 ms * +63%
Blackview Tab 80 (Chrome 120)
3176.1 ms * +63%
Lenovo Tab M10 Gen 3 (Chrome 111)
3075.1 ms * +64%
Teclast M50 HD (Chrome 120)
3053.2 ms * +65%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 (Chrome 112)
2895.3 ms * +66%
Xiaomi Redmi Pad SE (chrome 116)
2650.1 ms * +69%

* ... kleinere Werte sind besser

Der eMMC-Flashspeicher des Teclast P26T ist in dieser Preisklasse häufig anzutreffen, allerdings nicht wirklich schnell. Kurze Ladezeiten oder hohe Datendurchsätze sind damit nicht drin.

Teclast P26TBlackview Tab 80Lenovo Tab M10 Gen 3Teclast M50 HDSamsung Galaxy Tab A7 LTE 2022Xiaomi Redmi Pad SEDurchschnittliche 128 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
148%
177%
122%
94%
328%
113%
475%
Sequential Read 256KB
237.62
266.71
12%
277.2
17%
266.2
12%
249
5%
297.47
25%
Sequential Write 256KB
137.55
235.98
72%
210.4
53%
192.3
40%
83
-40%
228.97
66%
Random Read 4KB
63.08
65.11
3%
105.1
67%
70.4
12%
67.3
7%
102.41
62%
Random Write 4KB
11.69
70.74
505%
78.5
572%
61
422%
58.8
403%
146.92
1157%

Spiele - PUBG Mobile kratzt an der 30-FPS-Marke

Bei Spielen macht das Teclast P26T gar keinen schlechten Eindruck, zumal die Steuerung über den Touchscreen gut funktioniert. Wirklich flüssig dargestellt werden aber nur grafisch einfache Titel wie Subway Surfers. Der kurzzeitige Einbruch in dessen FPS-Verlauf kommt übrigens vom Aufruf des Menüs und kann daher vernachlässigt werden.

Bei aufwändigeren Titeln wie Asphalt 9 (Grafikqualität High) oder PUBG Mobile (Setting HD/Hoch) kratzt das P26T an der Marke von 30 Bildern pro Sekunde. Allerdings kommt es bei beiden auch immer mal wieder zu deutlichen Einbrüchen bei der Framerate. Insgesamt bewegt sich der Spieleindruck bei Asphalt 9 und PUBG Mobile damit zwischen „ruckelig“ und „akzeptabel“.

Die Spiele-Frameraten ermitteln wir mit unserem Test-Tool Gamebench.

Asphalt 9
Asphalt 9
PUBG Mobile
PUBG Mobile
051015202530354045505560Tooltip
Teclast P26T; Asphalt 9: Legends; 4.4.0k: Ø25.8 (11-37)
Teclast P26T; PUBG Mobile; 3.0.0: Ø28.4 (17-31)
Teclast P26T; Subway Surfers; 3.23.1: Ø60.9 (29-62)

Emissionen - Flacher Stereosound beim Teclast P26T

Temperatur

Das Teclast P26T erwärmt sich im Betrieb kaum. An der Oberfläche messen wir im Bereich um die Kameras einen Spitzenwert von 47,8 °C. Der stellt sich allerdings erst dann ein, nachdem der Burnout-Benchmark eine Stunde lang das Tablet ausgelastet hat. Bei normaler Nutzung liegen die Oberflächentemperaturen deutlich darunter.

Die Abwärme des Allwinner A523 kann das Tablet effizient abführen, wie die Wild Life-Stresstests von 3DMark zeigen. Auch nach dem 20. Durchlauf der beiden Testszenarios sind die Frameraten praktisch genauso hoch wie zu Beginn der Messung.

Max. Last
 43.5 °C28.5 °C28.2 °C 
 46.2 °C29.5 °C28.6 °C 
 37.2 °C29.8 °C27.4 °C 
Maximal: 46.2 °C
Durchschnitt: 33.2 °C
28 °C30.6 °C43.3 °C
28 °C30.6 °C47.8 °C
27.8 °C29.4 °C36 °C
Maximal: 47.8 °C
Durchschnitt: 33.5 °C
Netzteil (max.)  43.1 °C | Raumtemperatur 20.5 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.2 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 46.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.8 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 47.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 25.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.

3DMark Wild Life Stress Test

00.20.40.70.91.11.31.51.722.22.42.62.83.13.33.53.73.94.1Tooltip
Teclast P26T Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø3.04 (3.03-3.05)
Blackview Tab 80 Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.54 (2.52-2.56)
Lenovo Tab M10 Gen 3 Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø3.14 (3.13-3.16)
Teclast M50 HD Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.54 (2.53-2.55)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø4.35 (4.34-4.36)
Xiaomi Redmi Pad SE Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø3.5 (3.49-3.5)
Teclast P26T Mali-G57 MP1, A523, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø0.825 (0.817-0.835)
Blackview Tab 80 Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø0.619 (0.55-0.676)
Lenovo Tab M10 Gen 3 Mali-G52 MP2, T610, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø0.799 (0.789-0.809)
Teclast M50 HD Mali-G57 MP1, T606, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø0.633 (0.547-0.721)
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 Mali-G52 MP2, T618, 32 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø1.117 (1.11-1.127)
Xiaomi Redmi Pad SE Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø0.726 (0.72-0.741)
Xiaomi Redmi Pad SE Adreno 610, SD 680, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Unlimited Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø3.52 (3.52-3.53)
3DMark
Wild Life Extreme Stress Test
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
98.5 (1.11min - 1.127max) % +1%
Teclast P26T
97.8 (0.817min - 0.835max) %
Lenovo Tab M10 Gen 3
97.5 (0.789min - 0.809max) % 0%
Xiaomi Redmi Pad SE
97.3 (0.72min - 0.741max) % -1%
Blackview Tab 80
81.3 (0.55min - 0.676max) % -17%
Teclast M50 HD
75.9 (0.547min - 0.721max) % -22%
Wild Life Stress Test Stability
Xiaomi Redmi Pad SE
99.6 (3.49min - 3.5max) % 0%
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
99.4 (4.34min - 4.36max) % 0%
Lenovo Tab M10 Gen 3
99.3 (3.13min - 3.16max) % 0%
Teclast M50 HD
99.3 (2.53min - 2.55max) % 0%
Teclast P26T
99.3 (3.03min - 3.05max) %
Blackview Tab 80
98.2 (2.52min - 2.56max) % -1%
Wild Life Unlimited Stress Test Stability
Xiaomi Redmi Pad SE
99.9 (3.52min - 3.53max) %

Legende

 
Teclast P26T Allwinner A523, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Blackview Tab 80 UNISOC T606, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab M10 Gen 3 UNISOC T610, ARM Mali-G52 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Teclast M50 HD UNISOC T606, ARM Mali-G57 MP1, 128 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 UNISOC T618, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Xiaomi Redmi Pad SE Qualcomm Snapdragon 680 4G, Qualcomm Adreno 610, 128 GB eMMC Flash
Teclast P26T
Teclast P26T

Lautsprecher

Die beiden Lautsprecher des P26T sitzen an der rechten kurzen Seite, so dass man Stereosound nur dann bekommt, wenn das Tablet im Hochformat gehalten wird. Der Klangmix mit seinen nicht vorhandenen Bässen ist insgesamt wenig ausgeglichen und lässt Musik ziemlich flach klingen. Sprache wird dafür sehr deutlich transportiert.

Externe Audiogeräte kann man über die 3,5-mm-Klinkenbuchse oder über Bluetooth 5.2 anschließen. Das P26T unterstützt die Bluetooth-Audio-Codecs AAC, aptX, aptX HD, LDAC und SBC.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2037.228.42530.324.53124.121.24031.4275037.332.66325.923.48019.518.810016.524.112513.729.216013.736.22009.239.32508.3453156.750.4400757.55008.860.86308.365.88008.965.8100010.767.812508.766.816009.170.420009.775.8250010.677.3315011.372.240001261.6500012.957.9630013.759.6800014.450.51000015.350.2125001647160001743SPL23.982.6N0.543.7median 10.7median 57.9Delta2.71136.437.128.23126.626.226.627.732.436.622.528.81733.125.532.921.234.919.141.5154914.755.113.761.711.367.414.767.716.271.316.573.314.377.412.174.211.674.211.171.713.669.621.470.924.872.72875.523.464.723.156.920.867.223.461.82253.233.584.41.561.4median 16.5median 67.44.48.7hearing rangehide median Pink NoiseTeclast P26TSamsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Teclast P26T Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (82.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 20.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 8.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.6% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (26.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 79% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 3% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 78% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 18% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.6% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.7% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.2% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (10.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 44% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 50% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 39% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 53% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - Sehr kurze Akkulaufzeiten und langes Laden

Energieaufnahme

Das Teclast-Tablet verfügt über einen 6000 mAh großen Akku, der über das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil aufgeladen wird. Im Test dauert ein kompletter Ladezyklus damit 4:12 Stunden.

Bei der Leistungsaufnahme verhält sich das P26T mit durchschnittlich 1,3 Watt im Leerlauf und 4,6 Watt unter Last unauffällig. Trotzdem laufen Vergleichsgeräte wie das Blackview Tab 80 und das Teclast M50 HD energieeffizienter.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 1 / 1.3 / 1.7 Watt
Last midlight 4.6 / 8.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Teclast P26T
6000 mAh
Blackview Tab 80
7680 mAh
Lenovo Tab M10 Gen 3
5100 mAh
Teclast M50 HD
6000 mAh
Samsung Galaxy Tab A7 LTE 2022
7040 mAh
Xiaomi Redmi Pad SE
8000 mAh
Stromverbrauch
26%
-53%
10%
-14%
-98%
Idle min *
1
0.8
20%
1.9
-90%
1.2
-20%
1.4
-40%
0.63
37%
Idle avg *
1.3
1
23%
2.1
-62%
1.3
-0%
1.6
-23%
4.25
-227%
Idle max *
1.7
1.5
12%
2.5
-47%
1.5
12%
2
-18%
4.34
-155%
Last avg *
4.6
3.2
30%
7.6
-65%
3.6
22%
4.2
9%
10.24
-123%
Last max *
8.7
4.9
44%
9
-3%
5.5
37%
8.7
-0%
10.47
-20%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)