Notebookcheck

Überraschungsbox: OnePlus 5T im Sandstone-Look Anfang 2018?

OnePlus lässt seine Fans in London raten, was sich in der Box verbirgt. Ein OnePlus 5T im Sandstone-Look?
OnePlus lässt seine Fans in London raten, was sich in der Box verbirgt. Ein OnePlus 5T im Sandstone-Look?
Die Marketing-Abteilung von OnePlus ist immer wieder für Überraschungen gut. Zum Jahresende liefert sie uns noch schnell einen Ausblick auf den Januar 2018, in dem offenbar etwas griffiges zu haben sein wird: Ein OnePlus 5T im Sandstone-Look etwa?

In London, wo die Überraschungsbox (siehe Video unten) aufgestellt war, gaben mehrere Passanten an, dass sie etwas griffiges gespürt hätten, etwas, was sich nach Sandstein anfühlt, und dieses Wort verrät eigentlich schon den Inhalt, denn "Sandstone Black" gab es bei OnePlus schon vor Jahren mal zu OnePlus One und OnePlus 2-Zeiten. Vermutlich wird also auch das OnePlus 5T Anfang 2018 noch in einem etwas raueren Schwarz erscheinen und nicht nur im Midnight Black-Stil.

Ein simples Cover dürfte es jedenfalls nicht sein, denn das gibt es bereits jetzt als Option. Mit neuen Varianten wollen die Chinesen also auch im neuen Jahr das Interesse am OnePlus 5T hoch halten, obwohl das angesichts der geballten Ladung an neuer Elektronik, die uns dank CES 2018 im Januar und Mobile World Congress im Februar erwartet, schwierig sein dürfte. Hoffentlich entscheidet sich OnePlus zumindest für einen europaweiten Launch der Sandstone-Version und nicht nur für einzelne regionale Märkte wie bei der Star Wars-Limited-Edition.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Überraschungsbox: OnePlus 5T im Sandstone-Look Anfang 2018?
Autor: Alexander Fagot, 30.12.2017 (Update: 30.12.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.