Notebookcheck

VRGO Mini: Neuartiger Sitz-Controller für die virtuelle Realität

VRGO Mini: Neuartiger Sitz-Controller für die virtuelle Realität
VRGO Mini: Neuartiger Sitz-Controller für die virtuelle Realität
Mit dem VRGO Mini wird aktuell ein ungewöhnliches Eingabegerät für die virtuelle Realität im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne finanziert. Das Steuergerät soll auch Motion Sickness verhindern können.
Silvio Werner,

Auch wenn VR-Systeme bereits seit einigen Jahren erhältlich und schon vergleichsweise aufgereift sind, ist insbesondere das Feld der immersiven Steuersysteme noch nicht komplett ausdifferenziert. Mit dem VRGO Mini ist nun ein neues Eingabegerät vorgestellt wurden.

Konkret handelt es sich bei dem VRGO Mini um eine Sitzkissen, mit welchem man sich durch die virtuelle Realität bewegen kann. Das Kissen ist dabei beweglich gelagert, so kann durch das Vorlehnen etwa eine Vorwärtsbewegung eingeleitet werden, wobei die Stärke der Neigung die Bewegungsgeschwindigkeit bestimmt.

Zugleich soll durch die direkte Bewegung und die physische Involviertheit Motion Sickness vermindert werden, wozu auch zwei Vibrationsmotoren verbaut sind. Der VRGO Mini wird über Kickstarter finanziert, ein Exemplar kann aktuell für 132 Euro erstanden werden. Die Lieferung soll im März 2020 erfolgen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > VRGO Mini: Neuartiger Sitz-Controller für die virtuelle Realität
Autor: Silvio Werner,  1.09.2019 (Update:  1.09.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.