Notebookcheck

Versteckte Selfie-Cam: Hands-On mit dem portlosen Oppo-Handy mit unsichtbarer Kamera

Oppo zeigt Ende 2019 mehr von seinem ersten Handy mit unsichtbarer, unter dem Display versteckter Kamera.
Oppo zeigt Ende 2019 mehr von seinem ersten Handy mit unsichtbarer, unter dem Display versteckter Kamera.
Im Juni gab es die ersten Technologie-Demos von Oppo und Xiaomi zum Thema Under-Screen-Camera, dem heiligen Gral der näheren Smartphone-Zukunft, die eine rand-, notch- und lochfreie Displayfront verspricht. Oppo hat nun einen aktuellen Prototypen vorgeführt und lässt bereits einige Journalisten ran.
Alexander Fagot,

Oppo hat auf den kürzlich in China abgehaltenen Innovation Days 2019 ein wenig Einblick in die Entwicklungsabteilung gegeben und einige spannende Dinge gezeigt, der Star der Show war aber wohl der Smartphone-Prototyp mit direkt unter dem Display integrierter Selfie-Cam. Nein, nicht so wie wir das von aktuell verfügbaren Smartphones von Samsung, Huawei und Co. kennen, die dazu noch ein Loch ins AMOLED-Panel bohren müssen, sondern ein völlig lochfreies Display, unter dem sich, ähnlich wie beim Fingerabdrucksensor bereits üblich, die Front-Kamera verbirgt.

Schon im Juni gab es die ersten diesbezüglichen Technologiedemos, hauptsächlich von Oppo, auch wenn etwa Xiaomi ebenfalls ein frühes Testexemplar vorzuzeigen hatte. Knapp ein halbes Jahr später durften einige eingeladene Journalisten nun den aktuellen Oppo-Prototypen mit Under-Screen-Camera (USC) antesten und waren durchaus angetan von den Verbesserungen, die hier bereits zu sehen waren. Oppo selbst setzt die Erwartungen an die Qualität der Kamera noch eher niedrig an und spricht von einer "Annäherung" an eine herkömmliche Selfie-Cam, zumindest ein Durchschnittsuser dürfte allerdings bereits mit dem Ergebnis leben können, wie etwa Pocketnow in ihrem Hands-On-Video auf Youtube erwähnt.

Das verlinkte Video unten, das wir stellvertretend für einige andere Hands-On-Berichte herausgegriffen haben, zeigt uns ein auch sonst recht futuristisch wirkendes Smartphone im aktuellen Reno-Design. Buttons und Ports sucht man hier vergeblich - geladen wird ausschließlich kabellos per Qi-Charging, ein kleiner Vorgeschmack also auf das was Apple angeblich für 2021 vorbereitet und Vivo und Meizu bereits Anfang des Jahres vorgeführt hatten. Wenn man es drauf anlegt, kann man die quadratische Fläche in der Mitte des oberen Displayrands durchaus erkennen, hinter der sich die nicht näher spezifizierte Frontkamera befindet, im Alltag fällt sie aber tatsächlich nicht auf und realisiert somit das ultimate Fullview-Display ohne Tricks wie motorisierten Pop-Up-Kameras, Dual-Displays, Notches oder Displaylöchern.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > Versteckte Selfie-Cam: Hands-On mit dem portlosen Oppo-Handy mit unsichtbarer Kamera
Autor: Alexander Fagot, 11.12.2019 (Update: 11.12.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.