Notebookcheck Logo

Video: Selbstfahrendes Tesla Model Y crasht in 2 Millionen Dollar teures Flugzeug

Die sogenannte "Smart Summon" Autopilot-Funktion des Tesla Model Y hat zu einer Kollision mit einem geparkten Flugzeug geführt (Bild: Smiteme)
Die sogenannte "Smart Summon" Autopilot-Funktion des Tesla Model Y hat zu einer Kollision mit einem geparkten Flugzeug geführt (Bild: Smiteme)
Die bequeme "Smart Summon" Autopilot-Funktion, die Tesla vor ein paar Jahren als Beta-Version veröffentlicht hat, kann ausdrücklich nur in gewöhnlichen und berechenbaren Verkehrssituationen sicher eingesetzt werden, weshalb ein Model Y auf einem Flugfeld nun mit einem kleineren aber trotzdem teuren Flugzeug kollidiert ist.

Teslas Autopilot ist zweifelsohne eine beeindruckende Errungenschaft im Bereich des autonomen Fahrens. In bestimmten Situationen können Features wie beispielsweise die "Smart Summon" Funktion allerdings zu gefährlichen Vorfällen führen, wie ein aktuelles Unfall-Video aus den USA aufzeigt. Hierfür scheint allerdings hauptsächlich der unvorsichtige Besitzer des Tesla Model Y verantwortlich zu sein, der die Warnungen des Herstellers fahrlässig ignorierte.

Das besagte Überwachungsvideo vom Felts Field Flughafen im US-Bundesstaat Washington zeigt ein herbeigerufenes und somit selbstfahrendes Tesla Model Y, welches bei geringer Geschwindigkeit mit dem Heck eines Flugzeugs des Typs Cirrus Vision kollidiert. Das geringe Tempo lässt dabei vermuten, dass der Besitzer den Elektro-SUV beim herbeirufen nicht im Blick behalten hat, da das Fahrzeug ohne abrupte Lenkbewegungen zielstrebig auf das Heck des rund zwei Millionen US-Dollar teuren Flugzeugs zusteuerte.

Die "Smart Summon" Funktion des Tesla Model Y kann nicht auf alle Hindernisse reagieren

Ein weiterer Grund für den Unfall scheint die unsachgemäße Verwendung der Herbeirufen-Funktion des Tesla Model Y zu sein, die laut dem Hersteller nur auf Parkplätzen oder privaten Einfahrten zu benutzen ist, bei denen eine vertraute und berechenbare Verkehrssituation vorliegt. Ein Flugfeld gehört laut dieser Definition mit Sicherheit nicht zu den vorgesehen Anwendungsgebieten der Autopilot-Funktion. Es ist außerdem verständlich, dass die Sensoren des elektrischen SUVs die hohe Heckpartie eines Flugzeugs wie dem Cirrus Vision nur erschwert wahrnehmen und interpretieren können. Es bleibt abzuwarten, wie die Autoversicherung des Tesla-Fahrers auf diesen vermutlich hohen Sachschaden reagieren wird.

Typ 2 Ladekabel für Elektroautos (22kW, 32A, 5m) ab 199 Euro bei Amazon erhältlich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Video: Selbstfahrendes Tesla Model Y crasht in 2 Millionen Dollar teures Flugzeug
Autor: Enrico Frahn, 23.04.2022 (Update: 23.04.2022)