Notebookcheck Logo

Video-on-Demand: Boom für Streaming-Sticks und Mediaboxen

Video-on-Demand boomt und lässt den Absatz für Streaming-Sticks und Mediaboxen wie Amazon Fire TV oder Apple TV förmlich explodieren.
Video-on-Demand boomt und lässt den Absatz für Streaming-Sticks und Mediaboxen wie Amazon Fire TV oder Apple TV förmlich explodieren.
In Deutschland sind Streaming-Sticks und Mediaboxen weiter ein boomendes Marktsegment. Laut den Trendzahlen der Branchenorganisation gfu wurden in Deutschland bislang über eine Million TV-Boxen und TV-Sticks in Deutschland verkauft. Vor allem ältere Fernseher werden gerne mit Amazon Fire TV, Apple TV, Google Chromecast oder Xiaomi Mi TV aufgewertet.

Moderne Smart-TVs haben Internet und Apps für Streaming-Dienste wie Amazon Prime Video, Apple TV+, Disney+, Hulu, Netflix oder Sky Ticket bereits an Bord. Gerade ältere Fernsehgeräte ärgern die Nutzer jedoch noch mit umsändlicher Bedienung und Menüführung oder trägen Apps und vermiesen so das Entertainment zum Feierabend. Abhilfe schaffen Streaming-Sticks und Mediaboxen wie der Amazon Fire TV Stick 4K, Apple TV 4K, Google Chromecast oder Xiaomi Mi TV Stick.

Bislang wurden in Deutschland bereits über eine Million solcher Media-Boxen und TV-Sticks in verkauft, das Verkaufsvolumen für die Streaming-Geräte erreicht 2021 einen neuen Höchststand. Mediaboxen und Streaming-Sticks übertrafen bereits nach drei Quartalen 2021 die Absatzwerte des gesamten Jahres 2020. In absoluten Zahlen bedeutet das laut HEMIX einen Umsatz von 66 Millionen Euro von Januar bis September 2021, was einer einer Steigerung um 34 Prozent entspricht. In den ersten drei Quartalen wurden laut den Angaben der Branchenorganisation gfu knapp 1,1 Millionen Media-Boxen und TV-Streaming-Sticks verkauft, ein Zuwachs um knapp 86 Prozent. Zum Vergleich: 2020 wurden im Gesamtjahr 812.000 Stück verkauft.

Video-on-Demand boomt und lässt den Absatz für Streaming-Sticks und Mediaboxen wie Amazon Fire TV oder Apple TV förmlich explodieren.
Video-on-Demand boomt und lässt den Absatz für Streaming-Sticks und Mediaboxen wie Amazon Fire TV oder Apple TV förmlich explodieren.

Wie aktuelle Zahlen und Daten aus dem Digitalisierungsbericht Video 2021 der Landesmedienanstalten verdeutlichen, gehen die gestiegenen Verkaufszahlen mit einer gestiegenen Nutzung von Film- und Video-Angeboten aus dem Internet einher. Mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Personen ab 14 Jahren in Deutschland Video-Streaming-Dienste. Das sind gut sechs Prozentpunkte mehr als 2020 und entspricht in absoluten Zahlen mehr als 37 Millionen Personen.

Rund 52 Millionen Bundesbürger greifen mindestens einmal im Monat auf Videoinhalte aus dem Internet zu (74 Prozent), 68 Prozent nutzen das TV-Streaming mindestens wöchentlich, 47 Prozent streamen täglich oder fast täglich. Während sich bei den Jüngeren eine gewisse Sättigung auf sehr hohem Niveau einstellt, sind es vor allem Personen aus den mittleren und höheren Alterssegmenten, die die Nutzung von Streaming-Diensten antreiben.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Video-on-Demand: Boom für Streaming-Sticks und Mediaboxen
Autor: Ronald Matta,  8.12.2021 (Update:  8.12.2021)