Notebookcheck

Videochats über Google Meet sind bald für alle kostenlos

Bis zum 30. September kann man Google Meet kostenlos und ohne Einschränkungen nutzen. (Bild: Google)
Bis zum 30. September kann man Google Meet kostenlos und ohne Einschränkungen nutzen. (Bild: Google)
Google Meet ermöglicht Videochats mit interessanten Features, wie etwa der maximalen Teilnehmer-Anzahl von 100 Personen oder auch den automatisch erstellten Live-Untertiteln. Normalerweise benötigt man ein kostenpflichtiges G Suite-Abo, um den Service ohne Einschränkungen nutzen zu können, bis Ende September erhält nun aber jeder Zugang zum Service.
Hannes Brecher,

Wie Google in einem Blogeintrag angegeben hat wird das Unternehmen im Mai damit beginnen, Google Meet allen Nutzern mit einem kostenlosen Google-Account ohne Einschränkungen zur Verfügung zu stellen. Wer den Start des kostenlosen Dienstes nicht verpassen möchte kann sich über diese Webseite benachrichtigen lassen, sobald Meet kostenlos zur Verfügung steht. Bislang war der Service nur als Teil der G Suite erhältlich, die selbst im günstigsten Abonnement zumindest 4,68 Euro pro Monat und Nutzer kostet. 

Dabei wird Google Meet auch in Zukunft jedem Nutzer mit einem kostenlosen Google-Account zur Verfügung stehen, nach dem 30. September wird der Konzern allerdings ein Zeitlimit von 60 Minuten pro Videochat einführen, das man nur mit einem Abo umgehen kann. Über die nächsten fünf Monate darf man den Dienst allerdings komplett kostenlos und ohne Einschränkungen nutzen, womit die in vielen Ländern nach wie vor gültigen Ausgangssperren gut überbrückt werden können.

Google verspricht dabei einige interessante Features für seine Videochat-Plattform. Das fängt schon bei der Sicherheit an, denn jede Übertragung soll verschlüsselt werden, Google will keinerlei Daten sammeln oder gar an Drittanbieter verkaufen. Der Service kann über die offizielle Webseite in einem Browser genutzt werden, für Smartphones und Tablets stehen auch iOS- und Android-Apps bereit.

Zu den interessanteren Features von Google Meet zählen die Live-Untertitel, die automatisch erstellt werden können. (Bild: Google)
Zu den interessanteren Features von Google Meet zählen die Live-Untertitel, die automatisch erstellt werden können. (Bild: Google)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Videochats über Google Meet sind bald für alle kostenlos
Autor: Hannes Brecher, 29.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.