Notebookcheck

Windows 10: Nearby Share bald mit Android und iOS

Nearby Share wird künftig auch mit Android- und iOS-Handys funktionieren.
Nearby Share wird künftig auch mit Android- und iOS-Handys funktionieren.
Wer Apples AirDrop kennt, weiß auch, was Microsoft mit Nearby Share vorschwebt, auch wenn der Name weniger cool klingt. Seit dem April 2018-Update funktioniert der Datenaustausch per Funk primär zwischen Windows-Geräten. Künftig sollen auch Android- und iOS-Handys in das Nearby Share-Universum eingebunden werden.

Zwischen Apple-Geräten können Dateien über Funk ganz einfach per AirDrop ausgetauscht werden, was sicher eines der Perks im Apple-Universum darstellt, und zwischen Mac, iPad und iPhone problemlos funktioniert, ein Teil der Continuity zwischen den unterschiedlichen Apple-Geräten. Auch Microsoft versucht sich ja neuerdings verstärkt mit Android- und iOS-Smartphones zu vernetzen, ein erster Schritt in diese Richtung wurde bereits beim Fall Creators Update im vergangenen Herbst gesetzt, der mit dem April 2018-Update und Nearby Share fortgesetzt wurde.

Bislang ist das bequeme Teilen von Daten oder Webseiten (in Microsoft Edge) aber primär zwischen Windows 10-Geräten, etwa zwei PCs integriert. Viel gefragter wäre wohl der Datenaustausch zwischen Windows-PC und Mobilgerät und genau das wird nachgeliefert, wie Microsoft mittlerweile bestätigt hat. Sofern das "Project Rome-SDK" vom Android-App-Entwickler benutzt wird, ist auch jetzt schon das Teilen vom Android-Gerät aus auf den PC möglich, in die andere Richtung und mit iPhones soll das Feature demnächst nachgereicht werden. Eine Einschränkung gegenüber AirDrop dürfte die Abhängigkeit von den einzelnen App-Entwicklern sein, die das Feature wohl explizit unterstützen müssen.

Update 19:10

Fehlerbehebungen und Texterweiterung

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Windows 10: Nearby Share bald mit Android und iOS
Autor: Alexander Fagot, 13.05.2018 (Update: 13.05.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.