Notebookcheck

Withings ScanWatch endlich erhältlich - Health-Funktionen der Hybrid-Smartwatch mit hoher Genauigkeit

Endlich da: Die ScanWatch von Withings. Ein wichtiges Feature fehlt noch.
Endlich da: Die ScanWatch von Withings. Ein wichtiges Feature fehlt noch.
Die bereits Anfang des Jahres vorgestellte ScanWatch von Withings kommt in den Handel. Damit erfüllt das französische Unternehmen nach der Verschiebung des Markstarts in den September sein Versprechen, vertagt aber ein wichtiges Feature auf ein Update im Dezember.
Inge Schwabe,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Zur CES im Januar hatte der französische Hersteller die hybride Smartwatch angekündigt, den für das 2. Quartal angekündigten Verkaufsstart im Juli auf September verschoben. Diesen Termin hält Withings nun, vertröstet hinsichtlich einer zuverlässigen Erkennung des Schlafapnoe-Syndroms aber noch auf ein Update zu Jahresende: Die Corona-bedingte Bindung von medizinischem Fachpersonal und Laboren verzögere die Validierung der klinischen Studien, mit denen Withings eine außergewöhnlich hohe Zuverlässigkeit bei der Erkennung von Atmungsstörungen gewährleisten will.

Withings’ medizinisch fortschrittlichstes Wearable

Neben einem Multi-Wellenlängen-Sensor (PPG-Sensor) für die Messung von Herzfrequenz und relativer Blutsauerstoffsättigung kann die ScanWatch bei einem Verdacht auf Vorhofflimmern ein 1-Kanal-EKG aufzeichnen. Für die Genauigkeit der SpO2-Messung auf medizinischem Niveau erhielt Withings inzwischen die angestrebte CE-Kennzeichnung. Das medizinische Gütekennzeichen für die Erkennung von Schlafapnoe steht noch aus, bis Jahresende will Withings das Update liefern.

Die ScanWatch erkenne aber bereits die Anzeichen für nächtliche Atemstörungen und protokolliere Länge und Qualität der verschiedenen Schlafphasen. Über die zugehörige Health Mate App sollen Nutzer die medizinischen Daten exportieren können, um sie mit ihrem Arzt zu teilen.

Für Sportler: Wasserdicht, Ermittlung von VO2-Max

Sportlern gibt die Scan Watch anhand der Ermittlung des VO2-Max-Wertes Auskunft über ihr Fitnessniveau und ermittelt beim Training Strecke, Entfernung, Tempo und Höhenmeter sowie den Kalorienverbrauch. Die Laufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 30 Tagen an.

Das PMOLED-Hybrid-Display schützt Withings durch Saphirglas. Das Edelstahlgehäuse ist wasserdicht bis 5 ATM und besitzt eine digitale Krone für eine komfortable Bedienung. 

Erhältlich ist die ScanWatch ab heute bei Amazon, Gravis und auf withings.com. Das 38-mm-Modell kostet 279,95 Euro die größere Uhr in 42 mm 299,95 Euro. Bei den austauschbaren Bändern stehen Varianten in Silikon-, Leder- und Milanaise zur Wahl.

Quelle(n)

Withings

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Withings ScanWatch endlich erhältlich - Health-Funktionen der Hybrid-Smartwatch mit hoher Genauigkeit
Autor: Inge Schwabe,  7.09.2020 (Update: 30.10.2020)
Inge Schwabe
Anders als viele Techies fand ich nicht durch einen C64 oder dergleichen zur Technik; mich hat vielmehr der letzte Meter Kupferdraht fasziniert, über den ein Freund am anderen Ende der Leitung so glasklar zu hören war. Ich studierte Informatik und verfolgte danach über viele Jahre begeistert die Entwicklung des Telefons zum Smartphone. Aktuell werden Innovationen weniger, ihnen auf den Grund zu gehen aber bleibt spannend und interessant.