Notebookcheck

Xiaomi Mi A1: Stock-Android-Midranger kommt nach (Ost)Europa

Das Mi A1 kommt als Android One-Smartphone um 197 Euro auch nach Europa.
Das Mi A1 kommt als Android One-Smartphone um 197 Euro auch nach Europa.
Sie haben es getan! Xiaomi hat heute in Indien sein erstes Android-One-Smartphone mit Stock Android statt MIUI vorgestellt. Das Mi A1 kommt auch nach Europa, wenngleich vorerst nur in einige osteuropäische Länder. Um knapp 200 Euro bietet es gute Midrange-Specs mit einer 2-fach-Zoom-fähigen Dual-Cam und Band 20-Support.

Es wurde bereits gemunkelt, dass Xiaomi heute eine Variante des Mi 5X außerhalb China's vorstellen wird und so kam es dann auch. Das Mi A1 ist der erste Vertreter einer neuen Android-One-Serie von Xiaomi, und basiert hardwaremäßig auf dem in China bereits veröffentlichtem Mi 5X. Das Midrange-Gerät bietet ein 5,5 Zoll Full-HD-LTPS-Display, das in einem schwarzen, goldenen oder rosa-färbigem Metallgehäuse mit 7,3 mm Dicke integriert ist und mit Gorilla Glas 3-Schutz überzogen wurde.

Im Inneren des Dual-SIM-Geräts steckt ein Snapdragon 625-SOC und damit Midrange-Technik von Qualcomm. Mit 4 GB RAM und 64 GB erweiterbarem Speicher ist das Mi A1 für den Preis gut mit Speicher bestückt. Xiaomi bewirbt die rückwärtige Dual-Cam als gute Alternative zur Dual-Cam von Apple, insbesondere bei den Bokeh-Effekten will Xiaomi den Vordergrund besser vom Hintergrund abheben können. Die 4K-fähige Dual-Cam besteht aus einem 12 Megapixel-Sensor mit F/2.2 Blende, 26 mm Weitwinkel-Optik und 1,25 um großen Pixeln. Die Telefoto-Linse mit 12 Megapixel-Sensor und 50 mm Brennweite hat eine F/2.6 Blende. Wie das iPhone 7 Plus bietet Xiaomi hier einen zweifachen optischen Zoom.

An der Frontseite ist eine 5 Megapixel-Linse mit F/2.0 Blende integriert. Der via USB-C ladende Akku fasst 3.080 mAh. Neben Dual-Band-WLAN nach 802.11ac ist auch Bluetooth 4.2 vorhanden. Die Anzahl der unterstützten LTE-Bänder ist mit den Bändern 1, 3, 5, 7, 8, 20, 38 und 40 zwar stark beschränkt, in Europa und Asien dürfte man damit aber recht gut über die Runden kommen. Das Besondere am neuen Mi A1 ist neben der geplanten Verfügbarkeit in 37 Ländern (siehe Liste in den Bildern unten) natürlich das Stock Android ohne MIUI-Oberfläche. Xiaomi verspricht rasche Sicherheitsupdates und Android O noch in diesem Jahr. Ausgeliefert wird das Mi A1 aber noch mit Android 7.1 um 15.000 indische Rupien, was umgerechnet 197 Euro entspricht. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Xiaomi Mi A1: Stock-Android-Midranger kommt nach (Ost)Europa
Autor: Alexander Fagot,  5.09.2017 (Update:  5.09.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.