Notebookcheck

Xiaomi: Mögliches Redmi 5A als Xiaomi MCT3B zertifiziert

Xiaomi: Mögliches Redmi 5A als Xiaomi MCT3B zertifiziert
Xiaomi: Mögliches Redmi 5A als Xiaomi MCT3B zertifiziert
Die chinesische TENAA hat ein neues Xiaomi-Smartphone mit der Bezeichnung MCT3B zertifiziert. Bei dem Einsteigergerät könnte es sich um den Redmi 4A-Nachfolger handeln.

Ein neues Xiaomi-Smartphone mit Einsteigerspezifikationen ist auf der Seite der TENAA in China aufgetaucht. Die Regulierungsbehörde hat das Modell zertifiziert und somit sollte ein Release unmittelbar bevorstehen. Es könnte sich dabei um das kommende Redmi 5A handeln.

Das Design ist nämlich durchaus sehr ähnlich zum Vorgänger Redmi 4A. Die Abemssungen des  MCT3B betragen 140,44 x 70,14 x 8,35 mm und es wiegt 137 Gramm. Das 5 Zoll große Display löst mit nur 1.280 x 720 Pixel auf.

Auf dem Smartphone ist Android 7.1.2 Nougat vorinstalliert und Xiaomi packt die eigene MIUI 9-Oberfläche darüber. Das MCT3B verfügt über Dual-SIM-Slots mit 4G LTE-Unterstützung. Als Prozessor ist ein mit 1,4 GHz getakteter Quad-Core verbaut, bei dem es sich womöglich um einen Snapdragon 425 handelt.

Weitere Ausstattungsmerkmale sind 3 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB interner Speicher mit der Möglichkeit, diesen per MicroSD-Karte um 128 GB zu erweitern. Die rückwärtige Kamera löst mit 13 Megapixel auf, verfügt über einen LED-Blitz, Autofokus und den Support für 1080p-Videoaufnahmen. Die Selfie-Kamera auf der Vorderseite begnügt sich mit 5 Megapixel.

Für Energie sorgt ein 3.000 mAh großer Akku. Das Xiaomi-Smartphone kommt in zahlreichen Farbvarianten: Schwarz, Gold, Rose Gold, Weiß, Rot, Grau, Pink und Silber.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > Xiaomi: Mögliches Redmi 5A als Xiaomi MCT3B zertifiziert
Autor: Christian Hintze,  6.09.2017 (Update:  6.09.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).