Notebookcheck

HTC U11 life: Erster Android One-Midranger mit Android 8 Oreo is da

Das erste HTC-Smartphone mit purem Android ist da: Das HTC U11 life.
Das erste HTC-Smartphone mit purem Android ist da: Das HTC U11 life.
HTC prescht vor und bringt ein Midrange-Smartphone mit purem Android auf den Markt. Im Gegensatz zur Konkurrenz läuft am HTC U11 life bereits die aktuelle Android-Version Oreo. Extras wie Edge Sense und HTC USonic gibt es ebenfalls.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Wem das neue 18:9-Flaggschiff HTC U11+ zu trendig, teuer oder überladen vorkommt, findet beim HTC U11 life das genaue Gegenteil. Das Midrange-Gerät ist in vielerlei Hinsicht auf das nötigste reduziert, besitzt aber gerade dadurch einen klassischen Charme im typischen HTC-Design. Das aus Acrylglas bestehende, nach IP67-Norm wasser- und staubdichte Gehäuse soll widerstandsfähig sein und trotz seines nur 2.600 mAh Akkus bessere Laufzeiten als das HTC 10 aus dem Vorjahr bieten. 

Erstes Android One-Gerät mit Oreo

Das Highlight des ansonsten recht unauffälligen Midrangers ist natürlich die Zugehörigkeit zum Android One-Programm von Google, was bedeutet, dass hier keine HTC Sense-Oberfläche zu finden ist. Stattdessen setzt HTC auf ein pures Android ohne jeglichen Schickschnack. Im Gegensatz zu Xiaomi beim Mi A1 und Motorola beim Moto X4 mit purem Android installiert HTC gleich die neueste Android Oreo-Version: Bravo! HTC verspricht für das HTC U11 life mindestens 2 Jahre neue Android-Versionen und 3 Jahre Sicherheitsupdates. 

2 Jahre Android-Updates versprochen

Das ist zwar nicht ganz so lange wie bei den aktuellen Google-Flaggschiffen Pixel 2 und Pixel 2 XL, für die der Hersteller ganze 3 Jahre Android-Updates verspricht, dafür ist das HTC U11 life aber auch deutlich günstiger zu haben. Um 349 Euro bekommt man einen 5,2 Zöller mit Full-HD-LCD-Display, Snapdragon 630-SoC, 3 GB RAM sowie 32 GB erweiterbaren Speicher. Direkt online bei HTC wird man auch eine erweiterte Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher um 379 Euro bestellen können.

Edge Sense und USonic integriert

In beiden Fällen handelt es sich um Single-SIM-Geräte ohne beigelegtem USB-C-auf-3,5mm Audioadapter. Das aus dem HTC U11 bekannte USonic-Headset ist allerdings im Lieferumfang mit dabei, Active Noise Cancelling wird auch am HTC U11 life unterstützt, ebenso wie die touchsensitiven Metallränder Edge Sense. Bei den Kameramodulen muss man im Vergleich zu den HTC-Flaggschiffen allerdings mit Einschränkungen leben. Sowohl hinten als auch vorne sind 16 Megapixel-Sensoren mit F/2.0 Blende integriert, optische Bildstabilisierung (OIS) gibt es aber in dieser Preisklasse nicht.

Ab Anfang November erhältlich

Der Fingerabdrucksensor befindet sich an der Frontseite, direkt im physikalischen Home Button, der von zwei kapazitiven Navigationstasten links und rechts begleitet wird. Mit 12 unterstützten LTE-Bändern sollte man in Europa und am amerikanischen Kontinent über die Runden kommen, für manche asiatische Länder fehlt im neuen Midranger aber Unterstützung für die TDD LTE-Bänder 38 bis 41. Der USB 2.0-Anschluss ist als USB-C Variante ausgeführt, Kopfhöreranschluss gibt es keinen. HTC liefert das HTC U11 life in den Farben "Sapphire Blue" und "Brilliant Black" bereits ab Anfang November aus. 

Quelle(n)

HTC

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > HTC U11 life: Erster Android One-Midranger mit Android 8 Oreo is da
Autor: Alexander Fagot,  2.11.2017 (Update: 31.10.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.