Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi stellt am 29. März einen selbst-entwickelten Chip vor: Neuer Surge ARM-SoC oder doch der gemunkelte ISP?

Mit dem kommenden Mi 11 Ultra, hier in einem Konzeptbild von Ben Geskin auf Basis früherer Leaks, soll auch ein neuer Xiaomi-Chip vorgestellt werden.
Mit dem kommenden Mi 11 Ultra, hier in einem Konzeptbild von Ben Geskin auf Basis früherer Leaks, soll auch ein neuer Xiaomi-Chip vorgestellt werden.
Die Teaserwelle zum Xiaomi-Launchevent kommenden Montag ist nicht zu stoppen. Neben Mi 11 Ultra, Mi 11 Pro, einem neuen Mi Mix, einer neuen Akkutechnologie und der ersten Liquid-Lens-Kamera, kündigt Xiaomi nun auch die Eigenentwicklung eines "kleinen Chips" an. Wird es ein neuer ARM-Prozessor der Surge-Familie oder doch eher der gemunkelte ISP für Mi 11 Pro und Mi 11 Ultra?
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi ist nicht gerade als Chip-Produzent bekannt und doch gab es durchaus Experimente mit der Expansion in die Halbleiterfertigung, wie es ja Huawei mit der HiSilicon-Tochter bis vor Kurzem recht erfolgreich praktizierte. Bei Xiaomi wurden die 2017 begonnenen Gehversuche mit dem "Surge S1"-Chip aber bald wieder eingestampft - eine echte Konkurrenz für Qualcomm ist daraus nie erwachsen.

Mit einem brandneuen Teaser auf der Weibo-Seite von Xiaomi kündigt sich heute aber eine Rückkehr in den Chipsektor an, konkret dürfte Xiaomi-Gründer Lei Jun kommenden Montag einen selbst entwickelten "kleinen Chip" vorstellen, was von den meisten Medien als Rückkehr der Surge-Familie, also möglicherweise einen "Surge S2" mit aktueller Cortex ARM-Architektur interpretiert wird. Ich bin mir da nicht so sicher.

Viel eher passt das zu den in China umherschwirrenden und durchaus auch durch einige Codeschnipsel bekräftigten Gerüchten in Bezug auf einen neuen ISP (Image Signal Processor, Bildprozessor), der angeblich in Kooperation mit dem taiwanesischen Hersteller Altek und der Modellnummer Altek AL6021 entwickelt wurde und erstmals mit dem riesigen ISOCELL GN2-Sensor im Mi 11 Pro sowie Mi 11 Ultra zum Einsatz kommen soll. Damit will Xiaomi angeblich die Photo- und Videoqualität im Vergleich zum Onboard-ISP im Snapdragon 888 erhöhen - ob sich die Leaks bewahrheiten, werden wir dann spätestens am Montag sehen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7233 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Xiaomi stellt am 29. März einen selbst-entwickelten Chip vor: Neuer Surge ARM-SoC oder doch der gemunkelte ISP?
Autor: Alexander Fagot, 26.03.2021 (Update: 26.03.2021)