Notebookcheck

Xiaomi zerlegt sein Mi 10 Ultra gleich selbst und zeigt dabei einige der Top-Features

Xiaomi zerlegt sein Jubiläums-Flaggschiff Mi 10 Ultra und entblößt das interessante Innenleben.
Xiaomi zerlegt sein Jubiläums-Flaggschiff Mi 10 Ultra und entblößt das interessante Innenleben.
Noch bevor die üblichen Verdächtigen wie iFixit oder JerrryRigEverything ihre Hand anlegen können, hat sich Xiaomi in China dazu entschieden, das Innere des Mi 10 Ultra selbst freizulegen und allen Interessenten Einblick in das aktuell gerade sehr gehypte Kamera-Flaggschiff zu geben. Der Fokus liegt hier naturgemäß nicht bei Themen wie Reparierbarkeit sondern bei den intergrierten Features.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Auch wenn das Mi 10 Ultra aktuell nur in China verkauft wird und aufgrund der von DxOMark hochgelobten Kamera bei Import-Händlern bereits hoch im Kurs steht - auch JerryRigEverything wird früher oder später an eines der begehrten Xiaomi-Flaggschiffe gelangen, insbesondere wohl an die transparente Edition, die auch bereits in zwei Hands-On-Videos beziehungsweise einem frühen Youtube-Test analysiert wurde.

In letzter Zeit haben aber auch die Smartphone-Hersteller selber ihr Interesse am Zerlegen ihrer Produkte entdeckt, offizielle Teardown-Videos werden zunehmend auch als eine Art Promo im Anschluss an einen Launch veröffentlicht, um noch etwas mehr Interesse zu generieren. So auch im Fall des Mi 10 Ultra. Auf Xiaomis Weibo-Seite wurde das Mi 10 Ultra bereits in seine Einzelteile zerlegt, die wichtigsten Screenshots sowie das auf Youtube übertragene Video haben wir unten eingebettet.

Im Vordergrund steht hier natürlich weder Kritik noch die Reparierbarkeit. Stattdessen kann Xiaomi so einmal mehr die vielen Features des Jubiläums-Flaggschiffs herzeigen und das gleich von innen. Zu erwähnen sind etwa die 55 Watt-fähige Ladespule für Wireless Charging, der duale Akku, der 120 Watt Quick Charge 5 unterstützt und natürlich die aktuelle Nummer 1 unter den Quad-Cams. Ebenfalls zu sehen sind die Lautsprecher, der Vibrationsmotor, die Frontkamera, die beiden Mainboards mit den Komponenten wie UFS 3.1 Speicher und Snapdragon 865 inklusive VC-Kühlung oder etwa der Goodix-Fingerabdrucksensor unterhalb des Displays. 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Xiaomi zerlegt sein Mi 10 Ultra gleich selbst und zeigt dabei einige der Top-Features
Autor: Alexander Fagot, 17.08.2020 (Update: 17.08.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.