Notebookcheck

eSports-TV: NBC zeigt Rocket League-Turnier

eSports-TV: NBC zeigt Rocket League-Turnier
eSports-TV: NBC zeigt Rocket League-Turnier
Auch immer mehr TV-Sender springen auf den eSports-Zug auf. Nach TBS (Counter-Strike) und ESPN (Fifa) plant nun auch NBC die Austrahlung von eSports-Veranstaltungen.

eSports ist laut vieler Analysten ein Zukunftsmarkt. Die Zuschauerzahlen und Einnahmen wachsen derzeit rasant und die Entwicklung wird in naher Zukunft nicht nur weiter anhalten, sondern vermutlich noch deutlich an Tempo gewinnen.

Denn immer mehr Mainstream-Median springen auf den eSports-Zug auf, um den Start des potentiellen Zukunftsmarktes nicht zu verpassen. Der nächste große Player im Geschäft ist der bekannte TV-Sender NBC. Seine Sparte NBC Sports hat nun angekündigt, dass man diesen Sommer ein internationales Rocket League-Turnier übertragen wird.

Die Sendung startet ab dem 22. Juli mit regionalen Qualifikationsspielen. Basis für die Austragungen wird die eSports-Plattform Faceit sein, aber die meisten Spiele werden von Angesicht zu Angesicht im Studio ausgetragen. Gespielt wird zwei gegen zwei, am 26. und 27. August werden die Finalspiele ausgetragen. Die Preisgelder sind auf insgesamt 100.000 Dollar angesetzt.

NBC verspricht insgesamt 40 Stunden Übertragungsmaterial, sowohl online als auch im TV. Im Gegensatz zu anderen, nicht-virtuellen Sportübertragungen nimmt die neue Sparte nur einen kleinen Teil ein, aber die Aufnahme ins offizielle Programm von NBC und anderen Sendern ist trotzdem ein beeindruckender Schritt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-06 > eSports-TV: NBC zeigt Rocket League-Turnier
Autor: Christian Hintze, 22.06.2017 (Update: 22.06.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).