Notebookcheck

Razer Lancehead: Kabellose Gaming-Maus für eSports

Razer Lancehead: Kabellose Gaming-Maus für eSports
Razer Lancehead: Kabellose Gaming-Maus für eSports
Drahtlose Funk-Mäuse haben es derzeit bei professionellen eSportlern noch schwer. Viele Profi-Gamer schwören noch immer auf Kabel-Mäuse. Razer will das mit der drahtlosen Gaming-Maus Lancehead ändern.

Ambitionierte und professionelle PC-Gamer schwören auf Gaming-Mäuse mit Kabel - noch. Denn Razer sagt den bei Funkverbindungen üblichen Latenzen und Unzuverlässigkeiten bei der drahtlosen Verbindung mit der neuen Gaming-Maus Lancehead den Kampf an. Ob das gelingt, sei angesichts der bisher für Gaming-Profis unzureichenden Präzision und Schnelligkeit von Funk-Mäusen dahingestellt. Die Lancehead sei allerdings die "fortschrittlichste kabellose Gaming-Maus der Welt", verspricht Razer.

Razer verweist dazu mit Schlagworten wie "Adaptive Frequency"-Technologie sowie On-Board- und Cloud-Hybridspeicher auf vermeintliche Vorzüge der neuen drahtlosen Gaming-Maus. Zuvor hatte schon Konkurrent Roccat auf der CES 2017 seine neue kabellose Gaming-Maus Roccat Leadr präsentiert und mit ähnlichen Vorzügen geprahlt. Denn auch Roccat nimmt den Mund bei seiner Leadr ziemlich voll und spricht mit Stolz geschwellter Brust von "null Lag und nahezu null Latency".

Die hervorragende kabellose Übertragungsstabilität soll die Razer Lancehead durch "Umherhüpfen" im 2,4-GHz-Funkspektrum bekommen, da "immer die störungsfreieste Frequenz gewählt wird und ein adaptiver Frequenzwechsel nur bei absoluter Notwendigkeit durchgeführt wird". Dazu biete der 5G-Lasersensor der Razer Lancehead bietet eine native Abtastrate von 16.000 DPI, 210 Zoll pro Sekunde (IPS) Tracking-Geschwindigkeit und erlaube eine maximale Beschleunigung von 50 G.

Für den harten Dauereinsatz bei Vielspielern verfügt die Razer Lancehead über Omron-Schalter, die nach Vorgaben von Razer hergestellt werden. Diese speziellen Mikroschalter sollen bis zu 50 Millionen Klicks abkönnen. Wer als ambitionierter Gamer oder eSportler der Funktechnik doch nicht ganz vertraut, für den bietet Razer auch die kabelgebundene Version der Razer Lancehead als Razer Lancehead Tournament Edition an.

Die Razer Lancehead Tournament Edition verfügt über einen hochwertigen optischen Gaming-Sensor mit 16.000 DPI, eine Abtastgeschwindigkeit von 450 IPS und ebenfalls über die Razer eigenen Omron-Switches und die Hybridspeicherfunktion mit On-Board- sowie Cloud-Optionen über Razer Synapse Pro (Beta).

Die Razer Lancehead kostet rund 150 Euro und ist bereits über Razerzone.com vorbestellbar. Der Marktlaunch erfolgt laut dem Hersteller weltweit im Mai/Juni 2017. Die Razer Lancehead Tournament Edition mit Kabel kostet 90 Euro und ist auf Razerzone.com schon jetzt verfügbar.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-04 > Razer Lancehead: Kabellose Gaming-Maus für eSports
Autor: Ronald Matta, 28.04.2017 (Update: 28.04.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.