Notebookcheck

Alienware 17, Radeon R9 M290X

Ausstattung / Datenblatt

Alienware 17, Radeon R9 M290XNotebook: Alienware 17, Radeon R9 M290X (17 Serie)
Prozessor: Intel Core i7 4710MQ
Grafikkarte: AMD Radeon R9 M290X
Bildschirm: 17.3 Zoll, 16:9, 1920x1080 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht: 4.1kg
Preis: 1700 Euro
Bewertung: 77% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

Testberichte für das Alienware 17, Radeon R9 M290X

Ausländische Testberichte

84% Alienware 17 Review (2014 Edition)
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Alienware 17 is one of the few notebooks we’ve tested that leaves us with almost all praise. We like its futuristic design and AlienFX customizable lighting system, excellent gaming performance, solid build quality, good keyboard, touchpad and speakers; and effective cooling system. We noticed battery life at just less than three hours was considerably less than the Nvidia-based Alienware 17 we tested last year (five hours). This AMD-based Alienware 17 still turned an acceptable time for a desktop replacement but it leaves room for improvement.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 23.07.2014
Bewertung: Gesamt: 84%
70% Alienware 17
Quelle: Digital Trends Englisch EN→DE
The new Alienware 17 is a powerful, well-built laptop that should fit the needs of most gamers well. While the Radeon M290X in our review unit provided slightly less capable graphics processing than the GTX 880M, it is also sold for less. You’ll have to spend about $250 more to receive a similar configuration with Nvidia’s hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 17.07.2014
Bewertung: Gesamt: 70%

Kommentar

Serie:

Alienware hat kürzlich mit der Herstellung eines 18-Zoll Gaming-Riesen einen beeindruckenden Ausflug gemacht. Während die Kombination von 2 Grafikkarten und einigen der leistungsstärksten Komponenten in einem angeblich portablen Gerät ein Wunder zum Liebäugeln war, kehrte Alienware nun zur benutzerfreundlicheren 17-Zoll Größe zurück. Das ist immer noch die Größe eines Desktop-Replacements, doch mit 1 Zoll weniger sollte es leichter tragbar sein. Die minimalistisch aussehende Maschine wird von einem gedämpften silbernen Farbton umhüllt. Der bekannt Alienware-Kopf sticht, passend zu Tastatur und Handballenablagen, in mattem Schwarz hervor. Wer angeben will, dem steht die bekannte, konfigurierbare Alienware-Lichtshow zur Verfügung. Logo, Tastaturbeleuchtung und Alienware-Kopf am Bildschirmdeckel können in einer konfigurierbaren Farbe leuchten und pulsieren.

Am oberen Ende der verfügbaren Konfigurations-Optionen ist das Alienware 17 mit einem 2.7 GHz Intel Core i7 4800MQ und einer 4GB Nvidia GeForce GTX 780M ausgestattet. In Kombination mit 16 GB RAM werden nur die anspruchsvollsten Spiele mittlere Einstellungen benötigen. Der matte 17-Zoll Bildschirm mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel könnte jene enttäuschen, die sich nach der neueren 3200 x 1800 Auflösung umsehen, die erst von aktuellen Gaming-Laptops angenommen werden muss. Typisch für derart leistungsstarke Geräte, erreicht das Alienware ungefähr 4 Stunden Akkulaufzeit bei leichter Last. Bei intensiveren Spielen ist ein Stromanschluss notwendig. Insgesamt handelt es sich um einen hochwertigen Laptop mit hoher Leistung für begeisterte Spieler mit viel Geld.

AMD Radeon R9 M290X: High-End-GPU von AMD basierend auf dem 28nm Neptune Chip (GCN Architektur). Technisch eine umbenannte Radeon HD 8970M mit identischen Taktraten.

High-End Grafikkarten welche auch neueste und anspruchsvolle 3D Spiele in hohen Auflösungen und Detailstufen flüssig wiedergeben können. Durch den hohen Stromverbrauch, werden diese GPUs nur in großen und schweren Notebooks mit geringen Akkulaufzeiten angeboten.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


4710MQ: Auf der Haswell-Architektur basierender Quad-Core Prozessor mit mit integrierter Grafikkarte und DDR3-Speicherkontroller.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


17.3": 17 Zoll Displaygrösse ist ein seit 2006 häufig angebotenes Standardformat für Desktop-Replacements. Die DTR-Laptops sind schwerer zu tragen, brauchen mehr Strom, dafür sind Texte leicht lesbar und hohe Auflösungen kein Problem. DTR sind hauptsächlich für stationären Schreibtischeinsatz vorgesehen, wo Gewicht und Energiehunger egal sind.

alle aktuellen 17 Zoll Widescreen-Testberichte

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


4.1 kg: Dieser Laptop ist überdurchschnittlich schwer, verglichen mit dem Durchschnitt der Notebooks. Deshalb wird diese Gewichtsklasse vor allem von Desktop Replacements mit 17 Zoll Display bevölkert.


Alienware: Alienware wurde 1996 gegründet. Heute zählt das Unternehmen mit weltweit mehr als 500 Angestellten und einem Umsatz von mehr als 90 Millionen US-Dollar in 2003 zu den eher kleineren internationalen Anbietern von High-Performance Desktops, Notebooks und Workstations für Privat- und Geschäftskunden. Die europäische Niederlassung befindet sich in Irland. Alienware gehört seit 2006 gemeinsam mit Dell zum gleichen Konzern.

alle aktuellen Alienware-Tests


77%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte mit der selben Grafikkarte

» MSI GX60-3CC87FD
A-Series A10-5750M, 15.6", 3.5 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

» MSI GT72 2QE-207UK
GeForce GTX 980M, Core i7 4710HQ
» Asus G751JY-DH71
GeForce GTX 980M, Core i7 4710HQ
» MSI GT72 2PE-006FR Dominator Pro
GeForce GTX 880M, Core i7 4710HQ
» Asus G750JZ-T4079H
GeForce GTX 880M, Core i7 4700HQ
» MSI GT72 2PE-072UK
GeForce GTX 880M, Core i7 4710HQ
» MSI GT70 2PE-1862UK
GeForce GTX 880M, Core i7 4810MQ
» MSI GT72-2PE16SR231BW
GeForce GTX 880M, Core i7 4710HQ
» Asus G750JZ-T4039D
GeForce GTX 880M, Core i7 4700HQ
» Asus G750JH-T4180H
GeForce GTX 780M, Core i7 4700HQ
» MSI GT70 Dominator-893
GeForce GTX 870M, Core i7 4800MQ
» Alienware 17 (GTX 880M)
GeForce GTX 880M, Core i7 4700MQ
» Asus G750JZ-T4024H
GeForce GTX 880M, Core i7 4700HQ
» Asus G750JS-T4064H
GeForce GTX 870M, Core i7 4700HQ
» Asus G750JZ-T4023H
GeForce GTX 880M, Core i7 4700HQ
» MSI GT70 2PE-1051FR Dominator Pro
GeForce GTX 880M, Core i7 4800MQ
» Schenker XMG P724
GeForce GTX 880M SLI, Core i7 4810MQ
» MSI GT70-2PC-1282UK
GeForce GTX 870M, Core i7 4800MQ
» MSI GT70-2PE16SR231B
GeForce GTX 880M, Core i7 4800MQ
» Asus G750JZ-XS72
GeForce GTX 880M, Core i7 4700HQ
» Notebookguru EARTH V
Radeon R9 M290X Crossfire, Core i7 4700MQ
» MSI GT70 2OD-679UK
GeForce GTX 780M, Core i7 4930MX
» Origin PC EON17-SLX, Haswell
GeForce GTX 780M SLI, Core i7 4930MX
» HP ZBook 17 E9X11AA-ABA
Quadro K610M, Core i7 4900MQ
» Dell Precision M6800
Quadro K3100M, Core i7 4800MQ
» Medion Erazer X7827
GeForce GTX 780M, Core i7 4700MQ
» Asus G750JW-T4031
GeForce GTX 765M, Core i7 4700HQ
» Alienware 17, GTX 780M
GeForce GTX 780M, Core i7 4800MQ
» Asus G750JH-T4080H
GeForce GTX 780M, Core i7 4700HQ
Preisvergleich

Amazon.de

Auf Amazon.de suchen

Pricerunner n.a.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Alienware > Alienware 17, Radeon R9 M290X
Autor: Stefan Hinum, 22.07.2014 (Update: 22.07.2014)