Notebookcheck
 

Alienware: M14x und M18x Gaming Notebooks gesichtet

Alienware: M14x und M18x Gaming Notebooks gesichtet
Alienware: M14x und M18x Gaming Notebooks gesichtet
Das Portfolio der Gaming Marke Alienware (Dell) wächst und wird um zwei Geräte erweitert. Diese heißen M14x und M18x und sollen auch Unterwegs für Spielspaß sorgen.

Kurz nach dem Speaker-Update des Alienware M17x tauchen die ersten Details zu neuen Geräte auf. Die Kollegen von Notebook Italia haben über mehrere Ecken zwei neue Gaming-Notebooks aufgespürt. Darunter anscheinend ein neues High-End-Gerät sowie ein Subnotebook.

Das Alienware M14x mit 14-Zoll-Bildschirm schließt die Lücke zwischen dem kleinen M11x R2 und dem Mainstream-Gamer M15x. Das Design basiert augenscheinlich auf bereits erhältlichen Geräten. Die abfotografierte Innenseite bietet eine matte Lackierung um die Tastatur und einen glänzenden Bildschirmrahmen. Auch die beleuchtete Tastatur und das Touchpad scheinen übernommen wurden zu sein. Die Beleuchtung dieser Komponenten ist sicherlich in unterschiedlichen Farben möglich. Von der Außenseite gibt es bisher nur ein Foto, dass einen mattierten Displaydeckel zeigt.

Über die Konfiguration gibt es bisher kaum Details. Die Basis soll aber Intel Huron River Plattform bilden. Neben den Sandy Bridge Prozessoren werden unterschiedliche Grafikeinheiten für dieses Gerät gehandelt. Darunter die Nvidia GeForce GT 555M, die AMD Radeon HD 6730M oder die AMD Radeon HD 6770M.

Mit dem Alienware M18x soll das Portfolio um ein neues Desktop-Replacement (DTR) erweitert werden. Dieses Gaming-Notebook mit 18,4-Zoll-WLED-Bildschirm (Full HD, 1920 x 1080 Pixel, Glare-Type, TruLife) soll mit den neuen Intel Sandy Bridge CPUs und zwei unterschiedlichen Grafiklösungen kommen. Bisher bisher werden zwei AMD Radeon HD 6870M im CrossfireX-Verbund, zwei Nvidia GeForce GTX 460M (SLI) oder zwei Nvidia GeForce GTX 485M (SLI) als Optionen gesehen.

Des Weiteren soll das Gerät in Schwarz oder Rot erhältlich sein. Ob der angegebene 12-Zellen-Akku mit 97 Wattstunden bei den vermuteten Konfigurationen für Mobilität sorgt, bleibt fraglich.

Alienware M14x Innen
Alienware M14x Innen
Alienware M14x Außen (Rechts)
Alienware M14x Außen (Rechts)

[Update 29.03.2011 - 17:40 Uhr]

Heute, zwei Wochen später, sind weitere Details zum kommenden Alienware M14x Gaming-Notebook bekannt geworden. Quelle für die Informationen ist abermals Dell-Lab.

Bekannt war bisher, dass Intels neue Huron River Plattform an Bord sein wird. Bei den Prozessoren soll nun ein breites Spektrum angeboten werden, welches vom Intel Core i3-2310M bis zum Intel Core i7-2820QM reichen soll. Zu den GPUs gibt es weiterhin keine Informationen.

Des Weiteren soll auch ein bisher unbekanntes Solid State Drive zur Auswahl stehen, dass die aktuelle Übertraung von maximal 6 Gbit/s unterstützt (SATA 3). Denkbar wären die Intel SSD Serie 510 oder die OCZ Vertex 3. Höchst interessant ist zudem das anscheinend optional erhältiche 14 Zoll Panel, das mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixel auflösen soll.

Zu beachten ist, dass diese Informationen von Dell noch nicht bestätigt sind und noch kein Launch Event stattgefunden hat.

Die weiteren Spezifikationen zusammengefasst:

  • Bildschirm: 14 Zoll (1366 x 768 Pixel) | 14 Zoll (1920 x 1080 Pixel, Full HD)
  • HDD: 250 - 750 GByte (7200 U/Min)
    oder
  • SSD: 256 GByte (Samsung P810, SATA 2) | 256 GByte (SATA 3)
  • RAM: 1, 2 oder 4 GByte (DDR3, 1333 MHz) | 2 oder 4 GByte (DDR3, 1600 MHz)
  • Sonstiges: SiBeam WirelessHD Karte mit Antenne | LTE / WiMax 4G Option

Quelle(n)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 03 > Alienware: M14x und M18x Gaming Notebooks gesichtet
Autor: Felix Sold, 29.03.2011 (Update:  6.06.2013)