Test Acer Liquid Z5 Smartphone

Florian Wimmer, 26.03.2014

Günstige Mittelklasse. Das Acer Liquid Z5 springt auf den Zug der 5-Zoll-Smartphones auf und macht auf den ersten Blick durch den Preis von 170 Euro hellhörig. Aber was bekommt man dafür?

Im Test: Acer Liquid Z5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.

Nachdem es mit den PCs und Laptops ja allgemein nicht mehr so gut klappt, verstärkt Acer stetig sein Angebot im Bereich der Tablets und Smartphones. Ein neues Angebot vom taiwanesischen Hersteller: Das Acer Liquid Z5, das sich in der unteren Mittelklasse einordnet, aber dennoch einen 5 Zoll großen Bildschirm mitbringt.

Der Preis von nur 170 Euro lässt aufhorchen und wird auch von kaum einem Gerät in der aktuellen Smartphone-Mittelklasse unterboten: Das Motorola Moto G käme als Alternative für Preisbewusste in Frage, ebenso das ZTE Blade III, das aber immerhin schon 30 Euro mehr in der Preisempfehlung stehen hat. LGs Optimus L5 II, das Sony Xperia M oder das Huawei Ascend G525 können preislich noch einigermaßen mithalten. Einen 5-Zoll-Screen kann aber keiner der Mitbewerber bieten.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

In Weiß oder Grau erhältlich: Das Gehäuse.
In Weiß oder Grau erhältlich: Das Gehäuse.

Ein farbenfrohes Gehäuse kann man dem Acer Liquid Z5 nicht gerade bescheinigen: Die Vorderseite ist immer schwarz, die Rückseite in Weiß oder Grau gehalten. Apropos Rückseite: Sie ist aus mattem Kunststoff, der sich nicht allzu wertig anfühlt, aber immerhin ist die Stabilität in Ordnung. Das kann man über die Vorderseite nicht sagen: Drückt man etwas stärker auf den Bildschirm, ergeben sich deutliche Bildfehler, die manchmal erst nach einigen Sekunden verschwinden.

Dafür ist die Verarbeitung ganz ordentlich gelungen, die Silhouette mit 8,8 Millimeter recht schlank und das Gewicht von 147 Gramm in Ordnung. Für ein bisschen Design sorgen schließlich die Lautsprechergitter an der obereren und unteren Vorderseite, dennoch bleibt das Liquid Z5 eher unauffällig.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Beim ersten Blick auf die Feature-Liste fällt auf, dass das Acer Liquid Z5 mit zwei SIM-Karten gleichzeitig zurecht kommt. Damit kann man beispielsweise den günstigen Internettarif der einen SIM-Karte mit den günstigen Telefonaten einer anderen verbinden. Oder man legt geschäftliche und private SIM-Karten in ein Gerät ein. Die Verwaltung funktioniert dank Android recht einfach. Soweit ist das allerdings auch nichts wirklich Neues.

Gut gefällt uns aber, dass Acer die zwei SIM-Slots noch für etwas anderes genutzt hat: Es gibt einen Full-Size-SIM-Slot und einen für Micro-SIMs. Dadurch braucht man keine Adapter mehr oder muss eine neue Karte des anderen Formats auswählen: Man kann einfach den Slot nehmen, der zur Karte passt.

Software

Verwendet wird das Betriebssystem Android 4.2, das mit Acers Float UI etwas erweitert wurde: Durch einen langen Druck auf die untere linke Taste poppt ein Menü auf, in dem man bestimmte, häufig benutzte Apps als Fenster über den aktuellen Screen legen kann. Das funktioniert beispielsweise mit Maps oder einem Taschenrechner.

Die Softwarebeigaben sind eher mäßig: Eine Taschenlampen-App und Polaris Office 4.0. Beides gibt es aber auch im Play Store.

In der Nähe von Gebäuden sinkt der GPS-Empfang rapide.
In der Nähe von Gebäuden sinkt der GPS-Empfang rapide.

Kommunikation & GPS 

WLAN nach 820.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, Quadband GSM und GPRS und Dualband HSPA+. Das sind die Eckdaten der Kommunikationsmodule im Acer Liquid Z5. Die Empfangsqualität des WLAN-Moduls ist in Ordnung, sinkt allerdings in zehn Metern Entfernung zum Router und durch drei Wände recht schnell auf 3/4 bis halben Empfang.

Auf freiem Feld mussten wir lange warten, bis der GPS-Empfänger genug Satelliten-Empfang hatte, um uns zu orten. Wir fahren eine Strecke mit dem Fahrrad über eine Brücke und durch den Wald und vergleichen die aufgezeichnete GPS-Strecke mit dem Profi-Navi Garmin Edge 500. Das Ergebnis: Das Acer Liquid Z5 ist sehr ungenau, kann die Brückenüberfahrt weder beim Hin- noch beim Rückweg erkennen und weicht auch im Wald weit von der eigentlichen Strecke ab.

In der Nähe von Gebäuden wird es zunehmend schwierig für den Sensor, die Position zu bestimmen, bis schließlich der Empfang komplett ausbleibt. Dementsprechend ist auch in Innenräumen kein GPS-Empfang möglich.

Acer Liquid Z5
Acer Liquid Z5
Acer Liquid Z5
Acer Liquid Z5
Acer Liquid Z5
Acer Liquid Z5
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Float Caller: Anrufe außerhalb der Telefonapp.
Float Caller: Anrufe außerhalb der Telefonapp.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

An sich kommt als Telefon-App die Standard-Software von Google zum Einsatz, Acer hat sich aber mit dem Float Caller doch noch eine Besonderheit einfallen lassen: Wenn jemand anruft, wird das in einem schwebenden Fenster unterhalb der aktuell geöffneten App angezeigt. So kann man noch schnell beenden, was man gerade macht und dann den Anruf annehmen oder ihn auch gegebenenfalls völlig ignorieren.

Die Sprachqualität ist ganz gut, Anrufer klingen allerdings ab und an etwas blechern. Die großen Lautsprecher an der Vorderseite eignen sich gut zum Freisprechen, sie sind ausreichend laut und geben das Gegenüber recht klar wieder.

Kameras & Multimedia

Bei der Kamera befindet sich Acer auf Augenhöhe mit den Mitbewerbern – zumindest, was die Auflösung angeht: Bis zu 5 Megapixel (2.560 × 1.920 Pixel) kann die Kamera darstellen. Vergleicht man allerdings die Bildqualität, verliert das Liquid Z5 an Boden: Die Bilder sind gerne überbelichtet und blaustichig. Beim Nokia 1020 beispielsweise ist die Detailzeichnung in dunklen Flächen wesentlich besser, ohne dass helle Flächen überstrahlt wirken.

Die Frontkamera ist mit 0,3 Megapixel wirklich nur für anspruchslose Nutzer ausreichend: Die beliebten "Selfies" sind pixelig und haben selbst bei mittelstarker Beleuchtung Farbsprenkler. Videotelefonie ist zwar möglich, erzeugt aber nur bei heller Beleuchtung ein annehmbares Bild.

Acer Liquid Z5 - Obst
Acer Liquid Z5 - Obst
Acer Liquid Z5 - Szene
Acer Liquid Z5 - Szene
Acer Liquid Z5 - Umgebung
Acer Liquid Z5 - Umgebung
Apple iPhone 5 - Obst
Apple iPhone 5 - Obst
Apple iPhone 5 - Szene
Apple iPhone 5 - Szene
Apple iPhone 5 - Umgebung
Apple iPhone 5 - Umgebung
Nokia 1020 - Obst
Nokia 1020 - Obst
Nokia 1020 - Szene
Nokia 1020 - Szene
Nokia 1020 - Umgebung
Nokia 1020 - Umgebung
Samsung Galaxy S4 - Obst
Samsung Galaxy S4 - Obst
Samsung Galaxy S4 - Szene
Samsung Galaxy S4 - Szene
Samsung Galaxy S4 - Umgebung
Samsung Galaxy S4 - Umgebung
Sony A57 - Obst
Sony A57 - Obst
Sony A57 - Szene
Sony A57 - Szene
Sony A57 - Umgebung
Sony A57 - Umgebung

Zubehör

An Zubehör liegt nur ein Netzteil sowie eine Stereo-Headset bei. Zu kaufen gibt es noch Flip-Cover, die allerdings im aufgeklappten Zustand den Rapid-Button an der Rückseite verdecken. Das macht sie für Linkshänder leider nur begrenzt brauchbar. Immerhin enthalten Sie ein Folienfenster, durch das man Zeit, Wetter und Akkustand ablesen kann, ohne das Cover zu öffnen.

Garantie

24 Monate Garantie gewährt Acer auf seine Smartphones.

Eingabegeräte & Bedienung

Bereits angesprochener Rapid-Button liegt an der Rückseite und ist eine nette Idee: Er kann frei belegt werden und öffnet im voreingestellten Setting die Kamera-App. Seine Positionierung an einer der Seiten hätte ihm allerdings eventuell eine bessere Eignung als Kamera-Auslöser gebracht.

Ansonsten installierte Acer als Standard-Tastatur-App Swype. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf der fließenden Texteingabe, ohne dass man den Finger vom Bildschirm nimmt. Die Buchstabentasten sind hoch, durch die angefügten Umlaut-Tasten im Hochkantmodus aber auch relativ schmal. Die Standard-Android-App fühlt sich durch die breiteren Tasten genauer an.

Der Touchscreen funktioniert zuverlässig bis in die Ecken und auch die drei Touchbuttons unterhalb des Screens sprechen verlässlich an.

Tastatur hochkant
Tastatur hochkant
Tastatur quer
Tastatur quer

Display

Wie wir testen - Display

"Nicht der Allerhellste" – was als Urteil über einen Schüler ziemlich gemein ist, muss man leider auch dem Acer Liquid Z5 bescheinigen, oder besser gesagt seinem Display. Das misst 5 Zoll und löst mit 854 x 480 Pixel auf Klassenniveau auf. Das Motorola Moto G kann als einiziges Vergleichsgerät eine 720p-Auflösung bieten.

Aber zurück zur Helligkeit: Durchschnittlich 307,1 cd/m² hell leuchtet der Bildschirm unseres Testgerätes – damit positioniert es sich am Ende der Vergleichsgeräte, nur das Huawei Ascend G525 hat einen dunkleren Bildschirm. Der Bildschirm des Sony Xperia M ist durchschnittlich 115 cd/m² heller.

295
cd/m²
333
cd/m²
315
cd/m²
292
cd/m²
339
cd/m²
298
cd/m²
287
cd/m²
318
cd/m²
287
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Infos
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 339 cd/m²
Durchschnitt: 307.1 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 339 cd/m²
Schwarzwert: 0.62 cd/m²
Kontrast: 547:1

Da auch der Schwarzwert des Bildschirms mit 0,62 cd/m² im Vergleich relativ hoch ist, sinkt der Kontrast auf magere 547:1. Damit ist das Liquid Z5 endgültig Schlusslicht unter den Vergleichsgeräten. In der Bilddarstellung äußert sich das durch blasse Farben und schwarze Flächen, die einen grauen Schleier haben und dadurch wenig plastisch wirken.

Beim genaueren Nachmessen mit Kolorimeter und der Software CalMan fällt der starke Blaustich des Displays auf. Zudem sind die Fraben weit vom Originalwert des Referenzfarbraums entfernt: Die durchschnittliche Abweichung DeltaE beträgt 10,95. Auch die Graustufen weichen stark ab und besitzen einen mit bloßem Auge deutlich sichtbaren Blaustich.

Wer sein Smartphone viel im Freien benutzt, der ist es ja gewohnt, dass die spiegelnden Touchscreens dafür meist nicht perfekt geeignet sind. Beim Acer Aspire Z5 kommt noch die nur mittelmäßige Helligkeit dazu: Sie macht es zunehmend schwierig, bei hellem Umgebungslicht etwas auf dem Bildschirm zu erkennen.

Blickt man im Hochkantmodus von den Seiten auf das Display, so bleiben die Farben und die Helligkeit relativ lange stabil. Nach oben und unten verändert sich die Helligkeit hingegen sehr schnell und verfälscht den Bildeindruck.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Sieht man sich die Benchmarks an, wird klar, dass der Dual-Core-Prozessor im MediaTek MT6572, der mit 1,2 GHz getaktet ist, auf Klassenniveau rechnet. Gleiches gilt für die ARM Mali-400 MP, den Grafikchip mit 500 MHz Taktung. Es zeigt sich aber auch deutlich, dass das Motorola Moto G für den selben Preis deutlich mehr Leistung bietet: Mal sind es 53% Vorsprung im Systembenchmark AnTuTu 4, mal gar 223% in der Grafikbewertung des 3DMark. Auch das Sony Xperia M hat besonders bei der Grafikberechnung einen deutlichen Vorsprung.

Die Bedienung des Smartphones ist im Alltag zwar meist flüssig, ab und an muss man aber mit Rucklern oder Aussetzern rechnen, wenn der relativ langsam getaktete Dual-Core-Prozessor nicht mehr mitkommt.

Wenn Sie ihr Smartphone hauptsächlich zum Surfen im Internet verwenden, dann machen Sie mit dem Liquid Z5 einen guten Griff: Die Performance liegt in den Benchmarks insgesamt leicht oberhalb des Vergleichsfeldes.

Anzumerken ist noch, dass viele Benchmarks gar nicht auf dem Gerät liefen oder abstürzten – selbst Octane, der als Javascript-Benchmark im Browser läuft, führte zu einem Absturz. Sonderlich stabil wirkt das System damit nicht, es lässt sich nicht ausschließen, dass auch andere Apps nicht laufen oder abstürzen.

AnTuTu Benchmark v4 - Total Score
Acer Liquid Z5
11317 Points ∼29%
Acer Liquid Z3 Duo
9434 Points ∼24% -17%
Motorola Moto G
17360 Points ∼45% +53%
Huawei Ascend G525
11419 Points ∼29% +1%
Geekbench 3
32 Bit Single-Core Score
Acer Liquid Z5
303 Points ∼9%
Acer Liquid Z3 Duo
254 Points ∼7% -16%
Motorola Moto G
341 Points ∼10% +13%
Sony Xperia M
349 Points ∼10% +15%
32 Bit Multi-Core Score
Acer Liquid Z5
533 Points ∼4%
Acer Liquid Z3 Duo
473 Points ∼4% -11%
Motorola Moto G
1169 Points ∼9% +119%
Sony Xperia M
619 Points ∼5% +16%
3DMark (2013)
1280x720 Ice Storm Standard Score
Acer Liquid Z5
1854 Points ∼1%
Acer Liquid Z3 Duo
1655 Points ∼1% -11%
Motorola Moto G
5438 Points ∼4% +193%
ZTE Blade III
928 Points ∼1% -50%
LG E460 Optimus L5 II
663 Points ∼0% -64%
Sony Xperia M
4207 Points ∼3% +127%
Huawei Ascend G525
3108 Points ∼2% +68%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics
Acer Liquid Z5
1619 Points ∼0%
Acer Liquid Z3 Duo
1471 Points ∼0% -9%
Motorola Moto G
5237 Points ∼1% +223%
ZTE Blade III
837 Points ∼0% -48%
LG E460 Optimus L5 II
562 Points ∼0% -65%
Sony Xperia M
4336 Points ∼1% +168%
Huawei Ascend G525
3029 Points ∼0% +87%
1280x720 Ice Storm Standard Physics
Acer Liquid Z5
3765 Points ∼7%
Acer Liquid Z3 Duo
2946 Points ∼5% -22%
Motorola Moto G
6279 Points ∼12% +67%
ZTE Blade III
1497 Points ∼3% -60%
LG E460 Optimus L5 II
1773 Points ∼3% -53%
Sony Xperia M
3812 Points ∼7% +1%
Huawei Ascend G525
3418 Points ∼6% -9%
Vellamo Mobile Benchmark 2.0
Metal
Acer Liquid Z5
479 Points ∼27%
Acer Liquid Z3 Duo
382 Points ∼21% -20%
ZTE Blade III
311 Points ∼17% -35%
LG E460 Optimus L5 II
380 Points ∼21% -21%
Sony Xperia M
436 Points ∼24% -9%
Huawei Ascend G525
385 Points ∼22% -20%
HTML5
Acer Liquid Z5
1431 Points ∼46%
Acer Liquid Z3 Duo
1498 Points ∼48% +5%
ZTE Blade III
938 Points ∼30% -34%
LG E460 Optimus L5 II
1197 Points ∼38% -16%
Sony Xperia M
1801 Points ∼58% +26%
Huawei Ascend G525
1668 Points ∼54% +17%
Peacekeeper
Acer Liquid Z5
497 Points ∼8%
Motorola Moto G
488 Points ∼8% -2%
ZTE Blade III
200 Points ∼3% -60%
LG E460 Optimus L5 II
443 Points ∼7% -11%
Sony Xperia M
337 Points ∼5% -32%
Huawei Ascend G525
398 Points ∼6% -20%
AndroBench 3
Sequential Read 256KB
Acer Liquid Z5
86.72 MB/s ∼52%
Acer Liquid Z3 Duo
50 MB/s ∼30% -42%
Motorola Moto G
103.28 MB/s ∼62% +19%
ZTE Blade III
33.67 MB/s ∼20% -61%
LG E460 Optimus L5 II
35.69 MB/s ∼21% -59%
Sony Xperia M
47.43 MB/s ∼28% -45%
Huawei Ascend G525
22.05 MB/s ∼13% -75%
Sequential Write 256KB
Acer Liquid Z5
7.48 MB/s ∼13%
Acer Liquid Z3 Duo
6.57 MB/s ∼11% -12%
Motorola Moto G
12.54 MB/s ∼22% +68%
ZTE Blade III
5.28 MB/s ∼9% -29%
LG E460 Optimus L5 II
7.63 MB/s ∼13% +2%
Sony Xperia M
6.89 MB/s ∼12% -8%
Huawei Ascend G525
4.04 MB/s ∼7% -46%
Random Read 4KB
Acer Liquid Z5
11.35 MB/s ∼54%
Acer Liquid Z3 Duo
11.87 MB/s ∼57% +5%
Motorola Moto G
13.61 MB/s ∼65% +20%
ZTE Blade III
7.69 MB/s ∼37% -32%
LG E460 Optimus L5 II
10.12 MB/s ∼48% -11%
Sony Xperia M
7.92 MB/s ∼38% -30%
Huawei Ascend G525
5.94 MB/s ∼28% -48%
Random Write 4KB
Acer Liquid Z5
1.31 MB/s ∼45%
Acer Liquid Z3 Duo
0.53 MB/s ∼18% -60%
Motorola Moto G
2.52 MB/s ∼86% +92%
ZTE Blade III
0.51 MB/s ∼17% -61%
LG E460 Optimus L5 II
0.5 MB/s ∼17% -62%
Sony Xperia M
0.51 MB/s ∼17% -61%
Huawei Ascend G525
0.19 MB/s ∼7% -85%
Legende
      Acer Liquid Z5 MediaTek MT6572, ARM Mali-400 MP, 4 GB Flash
      Acer Liquid Z3 Duo MediaTek MT6572, ARM Mali-400 MP, 4 GB Flash
      Motorola Moto G Qualcomm Snapdragon 400 MSM8226, Qualcomm Adreno 305, 8 GB SSD
      ZTE Blade III Qualcomm Snapdragon S1 MSM7227A, Qualcomm Adreno 200, 4 GB Flash
      LG E460 Optimus L5 II MediaTek MT6575, PowerVR SGX531, 4 GB Flash
      Sony Xperia M Qualcomm Snapdragon S4 Plus MSM8227, Qualcomm Adreno 305, 4 GB Flash
      Huawei Ascend G525 Qualcomm Snapdragon S4 Play MSM8225Q, Qualcomm Adreno 203, 4 GB Flash

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Erfreulich fällt das Kapitel "Temperatur" für das Acer Liquid Z5 aus: Hier können wir ohne zu zögern ein "Sehr gut" vergeben. Im Idle-Betrieb ist allenfalls an der oberen Vorderseite eine leichte Erwärmung auf 30,3 Grad Celsius spürbar, selbst unter Volllast werden es mit 33 Grad an der Rückseite nicht viel mehr. Spürbar ist das kaum, womit das Liquid Z5 in allen Betriebslagen sehr komfortabel in der Hand zu halten ist.

Max. Last
 30.8 °C28.1 °C29.1 °C 
 32.3 °C28.9 °C31 °C 
 32.4 °C28.5 °C29.4 °C 
Maximal: 32.4 °C
Durchschnitt: 30.1 °C
27 °C28.4 °C32.3 °C
27.1 °C28.4 °C32.6 °C
27.3 °C28.4 °C33 °C
Maximal: 33 °C
Durchschnitt: 29.4 °C
Netzteil (max.)  33.8 °C | Raumtemperatur 21 °C | Voltcraft IR-350

Lautsprecher

Gleich zwei Lautsprecher verbaut Acer im Liquid Z5, diese zeigen nach vorne – hat sich Acer das vielleicht vom HTC One abgeschaut? Vermutlich, aber es ist ja nicht verboten sich coole Features bei High-End-Geräten abzuschauen und sie dann in die untere Mittelklasse zu bringen.

Klanglich sind die Lautsprecher dann auch gut, kommen aber nicht an die Speaker von High-End-Geräten heran: Bei maximaler Lautstärke, die übrigens recht hoch ist, kommt es ab und an zu leichtem Verzerren. Außerdem fehlen Tiefen beinahe völlig. Dennoch ist der Klang vermutlich der beste in der unteren Mittelklasse.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Bei der Leistungsaufnahme befindet sich das Acer Liquid Z5 im Mittelfeld. Das Motorola Moto G schafft es, im Idle-Modus deutlich weniger Energie zu benötigen, gleiches gilt für Sonys Xperia M oder das Huawei Ascend G525. Bei der maximalen Leistungsaufnahme benötigen diese Geräte dann aber mehr Energie als das Acer Liquid Z5. Allerdings ist die maximale Leistungsaufnahme eher sekundär: Die meiste Zeit verbringt ein Smartphone für gewöhnlich mit leichten Aufgaben, so dass das Liquid Z5 durchaus Nachteile bei den Akkulaufzeiten haben könnte.

Stromverbrauch

Aus / Standby 0.01 / 0.1 Watt
Idle 0.8 / 1.4 / 1.7 Watt
Last 2.4 / 2.7 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Tatsächlich ergeben sich aus dem relativ hohen Idle-Verbrauch und dem etwa gleich großen Akku deutliche Nachteile bei der Akkulaufzeit für das Acer Liquid Z5 im Vergleichsfeld: Gerade mal 5:41 Stunden lässt sich ununterbrochen per WLAN im Internet surfen, bevor der Akku verbraucht ist.

Damit ist das Liquid Z5 auf einem der hinteren Plätze: Das Motorola Moto G hält fast dreimal so lange durch. Das ZTE Blade III oder das LG Optimus L5 II bieten allerdings ähnliche Laufzeiten. Insgesamt sind die Laufzeiten gerade noch praxistauglich, ohne Ladegerät sollte man aber besser nicht auf einen Tagesausflug gehen.

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
5h 41min
Last (volle Helligkeit)
2h 41min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Muss man bei einem Smartphone für 170 Euro frusttolerant sein? Vermutlich schon, denn das Acer Liquid Z5 bringt einige große Kritikpunkte mit, die man vor dem Kauf berücksichtigen sollte: Die Leistung ist ordentlich und durchaus alltagstauglich, verursacht aber immer wieder mal Wartezeiten beim Laden und Ruckler im Menü. Da es immer wieder zu Abstürzen in Apps kommt, werten wir das Endergebnis um 3% ab. Dies könnte allerdings durch ein Software-Update behoben werden. Spiele wie Iron Man 3, immerhin ein relativ flottes 3D-Game, laufen aber in der Auflösung des Displays zufriedenstellend.

Apropos Display: Hier muss man mit geringer Helligkeit, verfälschten Farben und einem starken Blaustich vorliebnehmen. Dazu kommt die bei weitem nicht perfekte Bildqualität der Kamera, das ungenaue GPS und der nicht ganz so stabile Bildschirm.

Es gibt aber durchaus auch Dinge am Liquid Z5, die clever gelöst sind und die für einen Kauf sprechen könnten: Die zwei unterschiedlich großen SIM-Slots machen das Smartphone flexibel, der Rapid-Button ist eine gute Ergänzung im Bedienkonzept und die nach vorne gerichteten Stereo-Lautsprecher kennt man sonst nur von High-End-Geräten.

Wer die Kamera in seinem Smartphone ohnehin kaum nutzt, über den blaustichigen Bildschirm hinwegsehen kann und mit seinem Smartphone auch nicht navigieren will, der kann dem Acer Liquid Z5 eine Chance geben. Alle anderen werden ohnehin schon ein Auge auf das Motorola Moto G geworfen haben, das mehr Leistung und eine bessere Verarbeitung zum selben Preis bietet. Kamera und GPS sind auch besser, damit dürfte die Luft für das Acer Liquid Z5 dünn werden.

Im Test: Acer Liquid Z5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
Im Test: Acer Liquid Z5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: Acer Liquid Z5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
Im Test: Acer Liquid Z5. Testgerät zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.

Datenblatt

Acer Liquid Z5

:: Prozessor
MediaTek MT6572 1.2 GHz
:: Speicher
512 MB
:: Grafikkarte
:: Bildschirm
5.0 Zoll 16:9, 854x480 Pixel, Kapazitiv, Multitouch, LCD, spiegelnd: ja
:: Festplatte
4 GB Flash, 4 GB , 2.7 GB verfügbar
:: Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5mm-Headsetport, Card Reader: micro-SD-Slot, Sensoren: Beschleunigung, Näherung, Hall, Acer Rapid Button, Dual-SIM-Slot
:: Netzwerkverbindungen
802.11 b/g/n (b g n ), 4.0 Bluetooth, Quadband GSM und GPRS, Dualband HSPA+
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.8 x 145.5 x 73.5
:: Gewicht
0.147 kg Netzteil: 0.046 kg
:: Akku
7.4 Wh Lithium-Polymer, 2.000 mAh, nicht austauschbar
Akkulaufzeit (laut Hersteller): 710 h
Telefonieren 2G (laut Hersteller): 12 h
:: Preis
170 Euro
:: Betriebssystem
Android 4.2
:: Sonstiges
Webcam: VGA, Hauptkamera: 5 MP, Lautsprecher: Lautsprecher, DTS-Sound, Tastatur: virtuelles Keyboard, Flip-Cover, Acer Float Caller, Float Maps, Easy Hotspot, Data Traffic Manager, Polaris Office 4.0, 24 Monate Garantie

 

In zwei Farben ist das Acer Liquid Z5 erhältlich.
In zwei Farben ist das Acer Liquid Z5 erhältlich.
Diese beziehen sich allerdings lediglich auf die Rückseite.
Diese beziehen sich allerdings lediglich auf die Rückseite.
Das Gehäuse ist relativ schlank und ordentlich verarbeitet.
Das Gehäuse ist relativ schlank und ordentlich verarbeitet.
5 Zoll bietet bisher in dieser Klasse kaum jemand.
5 Zoll bietet bisher in dieser Klasse kaum jemand.
Die Kamera ist eher Standard.
Die Kamera ist eher Standard.
Die Rückseite besteht aus rauem Kunststoff.
Die Rückseite besteht aus rauem Kunststoff.
Druck macht der Rückseite kaum etwas aus.
Druck macht der Rückseite kaum etwas aus.
Auf den Bildschirm sollte man allerdings nicht zu stark drücken.
Auf den Bildschirm sollte man allerdings nicht zu stark drücken.
Mit Float UI wurde Android 4.2 erweitert.
Mit Float UI wurde Android 4.2 erweitert.
Dadurch lässt sich beispielsweise ein Taschenrechner über die Oberfläche legen.
Dadurch lässt sich beispielsweise ein Taschenrechner über die Oberfläche legen.

Ähnliche Geräte

Notebooks mit der selben Grafikkarte

» Test Acer Liquid Z4 Duo Smartphone
Mediatek MT6572, 4.0", 0.122 kg
» Test Acer Iconia B1-721 Tablet
Mediatek MT8312, 7", 0.317 kg
» Praxistest Simvalley Mobile AW-414.Go SmartWatch
Mediatek MT6572, 1.5", 0.091 kg
» Test Acer Liquid Z3 Duo Smartphone
Mediatek MT6572, 3.5", 0.104 kg
» Test Asus Memo Pad ME172V Tablet
WM8950, 7.0", 0.358 kg
» Test Captiva PAD 8 Pro Tablet
RK3066, 8", 0.45 kg

Links

Preisvergleich

Amazon.de

EUR 32,82 Acer Liquid Z5 Smart Cover grau

Acer Liquid Z5
» 144.90 EUR (geringster Preis)
144.90 EUR Redcoon GmbH
145.00 EUR Saturn.de
149.00 EUR Media Markt
149.00 EUR eBay International AG
149.00 EUR Alternate
149.99 EUR Schwab Versand GmbH
149.99 EUR Otto GmbH & Co KG
175.53 EUR carmes-shop.de

Die dargestellten Preise können bis zu einen Tag alt sein.

Pro

+Schlankes Gehäuse
+Solide Verarbeitung
+Ordentliche Anwendungsleistung
+Echte Stereolautsprecher
+Rapid-Button als Bedienerweiterung
+Zwei SIM-Slots...
+... in unterschiedlichen Größen
+Float-UI als Erweiterung von Android
 

Contra

-Bildschirm verträgt kaum Druck
-Flip-Cover können Bedienung stören
-GPS funktioniert nur eingeschränkt
-Bildqualität der Kamera mäßig
-Bildschirm mit Blaustich
-Hoher Schwarzwert
-Apps manchmal instabil
-Nur passable Akkulaufzeit

Shortcut

Was uns gefällt

Einige clevere Ideen, wie der Rapid-Button und die unterschiedlich großen SIM-Slots.

Was wir vermissen

Vernünftige Komponenten: Bildschirm, Kamera, GPS-Modul

Was uns verblüfft

Dass Apps instabil laufen, abstürzen oder gar nicht starten.

Die Konkurrenz

Motorola Moto G, ZTE Blade III, LGs Optimus L5 II, Sony Xperia M, Huawei Ascend G525

Bewertung

Acer Liquid Z5
01.04.2014 v4
Florian Wimmer

Gehäuse
64%
Tastatur
56 / 75 → 75%
Pointing Device
86%
Konnektivität
45 / 60 → 75%
Gewicht
93%
Akkulaufzeit
88%
Display
77%
Leistung Spiele
50 / 75 → 67%
Leistung Anwendungen
12 / 65 → 18%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
50%
Kamera
54%
Auf- / Abwertung
-3%
Durchschnitt
62%
74%
Smartphone *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test Acer Liquid Z5 Smartphone
Autor: Florian Wimmer, 26.03.2014 (Update: 26.03.2014)