Notebookcheck

Test Doogee Nova Y100X Smartphone

Allen Ngo, Tanja Hinum (übersetzt von Andreas Osthoff), 23.09.2015

Viel Display für kleines Geld. Smartphones werden immer größer, was jedoch nicht bedeuten muss, dass sie auch immer teurer werden. Das Doogee Nova Y100X ist aktuell eines der günstigsten 5-Zoll-Geräte mit ordentlichen Komponenten. An welchen Stellen musste der Hersteller den Rotstift ansetzen?

Mit der Valencia-Serie bietet Doogee bereits sehr günstige Smartphones an. Das Nova Y100X geht mit einem noch geringeren Preis allerdings noch einen Schritt weiter, verwendet aber dennoch ein 5 Zoll großes Display. Das Y100X kostet aktuell nur rund 90 Euro und wird standardmäßig mit Android 5.0 Lollipop ausgeliefert.

Bei so einem geringen Preis ist man im ersten Moment natürlich erstmal misstrauisch, denn irgendeinen Haken muss es doch geben? Geht das Smartphone schon nach einigen Tagen kaputt? Ist die Leistung schlecht? Wir schicken das Doogee durch unseren Test-Parcours, um diese Fragen zu beantworten.

Doogee Nova Y100X
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, kapazitiv (5-Touchpunkte), IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB eMMC Flash, 8 GB 
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5-mm-Klinke, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungssensor, GPS, Umgebungslichtsensor, Annäherungssensor
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0, 2G: GSM 850/900/1800/1900MHz, 3G: WCDMA 850/1900/2100MHz
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.9 x 141.2 x 70.2
Akku
Lithium-Polymer, 2200 mAh
Betriebssystem
Android 5.0 Lollipop
Kamera
Webcam: Hinten: 8 MP mit Blitz, Vorne: 5 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Mono, USB-Kabel, Netzteil, Handbuch, Reinigungstuch, Kopfhörer, Schutzhülle, 12 Monate Garantie
Gewicht
119 g, Netzteil: 30 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Wenn man das Smartphone zum ersten Mal in der Hand hält, bemerkt man sofort das geringe Gewicht des Y100X. Mit weniger als 120 Gramm ist das Doogee leichter als die meisten anderen 5-Zoll-Geräte inklusive dem HTC Desire 626G (137 g), Motorola Moto G (155 g), Microsoft Lumia 535 (146 g) sowie dem HTC One M9 (157 g). Dafür besteht das Y100X allerdings auch komplett aus Kunststoff, wobei sich die Kanten und Ecken in einer Chromoptik etwas fester anfühlen, um mögliche Stöße oder Stürze zu überstehen. Zudem ist der Bildschirm durch Gorilla Glas geschützt. Die Rückseite besteht aus einfachem und glattem Kunststoff ohne irgendwelche Texturen oder Muster.

Die Stabilität des Y100X reicht aus, um Druck auf die Vorder- bzw. Rückseite (jeweils in der Mitte) zu widerstehen. Es ist allerdings möglich, das Gerät leicht zu verwinden, was jedoch nicht zu Knarzgeräuschen führt. Die Rückseite schließt sauber ab und auch an den Ecken oder Kanten gibt es keine sichtbaren Lücken, die man bei günstigen Geräten häufig vorfindet.

Die Abmessungen des Y100X sind für die Displaygröße durchschnittlich. Das Doogee ist dicker als konkurrierende Smartphones wie das ZTE Blade V6 oder das Sony Xperia M4 Aqua, aber auch dünner als das HTC Desire 626G oder das neue LG G4s. Das rahmenlose Sharp Aquos Crystal ist daher weiterhin das kleinste 5-Zoll-Smartphone in Bezug auf die Länge und die Breite.

146.9 mm 70.9 mm 8.19 mm 137 g144.6 mm 69.7 mm 9.61 mm 157 g142.1 mm 72.4 mm 11.6 mm 155 g145.5 mm 72.59 mm 7.3 mm 136 g142.7 mm 72.6 mm 9.9 mm 140 g141.2 mm 70.2 mm 7.9 mm 119 g142 mm 69.5 mm 6.8 mm 120 g131 mm 67 mm 10 mm 141 g

Ausstattung

Die verfügbaren Anschlüsse beschränken sich auf den üblichen Micro-USB-Anschluss sowie den 3,5-mm-Klinkenstecker. Die Schächte für die SIM-Karten sowie die microSD befinden sich unter der abnhembaren Rückseite, die sich leicht entfernen lässt. USB-OTG wird unterstützt und eine Maus sowie eine Tastatur wurden sofort erkannt.

Rechts: Keine Anschlüsse
Rechts: Keine Anschlüsse
Unten: Micro-USB-2.0-Anschluss
Unten: Micro-USB-2.0-Anschluss
Links: Lautstärkewippe
Links: Lautstärkewippe
Oben: 3,5-mm-Klinke, Power-Button
Oben: 3,5-mm-Klinke, Power-Button

Kommunikation & GPS

Die WLAN-Verbindung war während unseres Tests stabil und es gab keine Aussetzer oder sonstige Verbindungsprobleme. Der schnelle WLAN-Standard 802.11ac wird zwar nicht unterstützt, allerdings war das bei einem so günstigen Gerät auch nicht zu erwarten. Wir konnten uns bis zu 30 Meter vom Router entfernen, bevor die Signalstärke auf unzuverlässige 80 bis 90 dBm abfiel. Teurere Geräte wie das Galaxy Note 5 oder selbst das ältere LG G2 schneiden hierbei mit 70 bis 80 dBm unter den gleichen Bedingungen besser ab. Während des Tests hatten die Geräte Sichtkontakt zum Router, um Einflüsse durch Wände oder andere Hindernisse zu vermeiden.

Sogar ohne die Hilfe des WLAN-Signals kann das GPS-Modul die Position des Smartphones ziemlich schnell bestimmen. In einem Praxistest konnten wir keine Verbindungsprobleme feststellen.

1 Meter vom Router
1 Meter vom Router
10 Meter vom Router
10 Meter vom Router
30 Meter vom Router
30 Meter vom Router
GPS im Freien
GPS im Freien
GPS im Gebäude
GPS im Gebäude

Telefonfunktionen & Sprachqualität

SIM-Schächte und microSD-Schacht sitzen hinter dem Deckel
SIM-Schächte und microSD-Schacht sitzen hinter dem Deckel

Das Smartphone unterstützt 2G- (GSM 850/900/1.800 und 1.900 MHz) sowie 3G-Funkverbindungen (WCDMA 850/1.900 und 2.100 MHz) mit zwei SIM-Karten (Mini-SIM + Micro-SIM). Wir konnten das 3G-Netz von T-Mobile ohne Probleme nutzen, LTE oder VoIP-Telefonate werden allerdings nicht unterstützt. Das Entfernen der Micro-SIM ist etwas kompliziert, da man einen kleinen Aluminium-Hebel betätigen muss, um die Karte zu lösen.

Die Gesprächsqualität des Y100X ist sehr gut. Stimmen sind klar verständlich und es gibt kein Rauschen oder sonstige Hintergrundgeräusche. Auf der Gegenseite (LG G2) gab es ebenfalls keine Nebengeräusche, allerdings beklagte sich der Gesprächspartner über eine zu geringe Lautstärke, was auf ein etwas zu schwaches Mikrofon schließen lässt.

Kameras & Multimedia

Die rückwärtige 8-MP-Kamera ist mit einem LED-Blitz sowie einem Autofokus ausgestattet, wobei der Blitz sehr schwach ist und sich damit eigentlich nur für Nahaufnahmen eignet. Andernfalls werden die Bilder mit dem Y100X deutlich matschiger. Der Autofokus agiert langsamer als erwartet und benötigt zunächst einige Sekunden zur Aktivierung und nochmal etwa dieselbe Zeit zum Scharfstellen. Wir erwarten hier sicherlich nicht die Geschwindigkeit von einem Laser-Fokus, aber die Aktivierungszeit könnte verbessert werden. Vor allem bei der Aufnahme von vielen Bildern hintereinander oder bei schnellen Bewegungen wird es problematisch. 

In hellen Umgebungen schlägt sich die Kamera etwas besser. Details sind etwas klarer, aber dennoch sind die Ergebnisse insgesamt ziemlich matschig. Harte Ecken und Kanten sind verschwommen und es kann durchaus schwer fallen, einzelne Zweige eines Baumes oder Grashalme zu erkennen. Die Belichtung und Farben sind ebenfalls unterdurchschnittlich, denn Details gehen in dunklen Szenen leicht verloren, während weiße Flächen sehr hell erscheinen können.

Doogee Y100X
Doogee Y100X
Canon Rebel XSi
Canon Rebel XSi
Doogee Y100X
Doogee Y100X
Canon Rebel XSi
Canon Rebel XSi
Doogee Y100X
Doogee Y100X
Doogee Y100X
Doogee Y100X
Doogee Y100X
Doogee Y100X

Zubehör & Garantie

In der Verpackung findet man die üblichen Kopfhörer sowie ein Micro-USB-2.0-Kabel samt Netzteil. Doogee spendiert zusätzlich noch eine Schutzhülle, ein Handbuch und ein Reinigungstuch für das Display. 

Der standardmäßige Garantiezeitraum für das Smartphone beträgt 12 Monate, wobei das Zubehör allerdings nicht mit abgedeckt ist.

Eingabegeräte & Handling

Touchscreen

Die Position der Lautstärkewippe ist gewöhnungsbedürftig.
Die Position der Lautstärkewippe ist gewöhnungsbedürftig.

Der kapazitive Touchscreen erkennt bis zu 5 Eingaben gleichzeitig und funktioniert beim Navigieren auf dem Home Screen sowie in den Menüs zufriedenstellend. Leider ist das Ansprechverhalten bei der Verwendung der virtuellen Tastatur schlechter, da man in diesem Fall deutlich mehr Druck ausüben muss, bevor das Smartphone Eingaben erkennt. Damit wird schnelles Tippen im Vergleich zu teureren Mainstream-Smartphones deutlich erschwert. Das Problem ist hierbei nicht die Präzision in den Randbereichen, sondern die zuverlässige Erkennung von Eingaben.

Abgesehen von dem Touchscreen ist uns noch die Platzierung der Lautstärkewippe negativ aufgefallen. Im Gegensatz zu den meisten Geräten, bei denen sich die Tasten für die Lautstärke an der Seite befinden (bzw. auf der Rückseite bei Smartphones von LG), wurden die Tasten beim Y100X direkt in der Krümmung der abgerundeten Rückseite platziert. Das ist nicht sehr ergonomisch und macht die Lautstärkeregelung damit schwieriger als erwartet, vor allem wenn man das Smartphone mit der linken Hand bedient. Das haptische Feedback mit einem kurzen Hub und einem hörbaren Auslösen ist jedoch zufriedenstellend.

Unser letzter Kritikpunkt betrifft die dedizierten Android-Tasten unter dem Bildschirm, die nicht beleuchtet sind. In dunklen Umgebungen sind sie damit praktisch nicht sichtbar. Hier wurde also gespart, um den niedrigen Preis des Y100X zu realisieren.

Display

Das 5 Zoll große 720p-Display sieht subjektiv ganz gut aus. Es gibt kein nennenswertes Screen Bleeding an den Kanten und auch sonst konnten wir keine Probleme feststellen. Die Farben und die Pixel wirken allerdings etwas körniger als üblich. In den offiziellen Produktbildern des Doogee Y100X kann man eine leichte Wölbung des Displays analog zur Edge Serie von Samsung erkennen, in Wirklichkeit ist der Bildschirm aber komplett flach.

Unsere Vergleichstabelle zeigt, dass weder die Helligkeit noch der Kontrast mit den Vergleichsgeräten mithalten können. Die Farben sind beispielsweise ungenauer und auch die Farbtemperatur ist kühler. Die Display-Qualität ist einfach nicht so "sauber" oder scharf wie bei den Mainstream-Rivalen.

375.9
cd/m²
387.3
cd/m²
406.6
cd/m²
374.6
cd/m²
387.9
cd/m²
404
cd/m²
373.5
cd/m²
393.6
cd/m²
408.3
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2 // Gossen Mavo-Monitor
Maximal: 408.3 cd/m² Durchschnitt: 390.2 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 387.9 cd/m²
Kontrast: 665:1 (Schwarzwert: 0.583 cd/m²)
ΔE Color 9.91 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 10.04 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 2.53
Doogee Nova Y100XHTC Desire 626G dual simMotorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541ZTE Blade V6LG G4sHonor 3CMicrosoft Lumia 535HTC One M9
Bildschirm
17%
26%
7%
27%
21%
20%
31%
Helligkeit Bildmitte
387.9
497
28%
418
8%
336
-13%
411
6%
474
22%
431
11%
474
22%
Brightness
390
483
24%
407
4%
315
-19%
392
1%
449
15%
424
9%
458
17%
Brightness Distribution
91
90
-1%
95
4%
81
-11%
88
-3%
90
-1%
90
-1%
85
-7%
Schwarzwert *
0.583
0.67
-15%
0.49
16%
0.39
33%
0.38
35%
0.7
-20%
0.64
-10%
0.4
31%
Kontrast
665
742
12%
853
28%
862
30%
1082
63%
677
2%
673
1%
1185
78%
DeltaE Colorchecker *
9.91
6.88
31%
3.92
60%
8.29
16%
5.3
47%
3.59
64%
3.6
64%
6.32
36%
DeltaE Graustufen *
10.04
6.11
39%
3.81
62%
8.57
15%
6.32
37%
3.46
66%
3.71
63%
6.36
37%
Gamma
2.53 87%
1.78 124%
2.27 97%
1.96 112%
2.37 93%
2.58 85%
2.4 92%
2.43 91%
CCT
10336 63%
6820 95%
7361 88%
8172 80%
7250 90%
7437 87%
6878 95%
8218 79%
Color Space (Percent of sRGB)
86.5458
89.7
96
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
71
58.81

* ... kleinere Werte sind besser

Sowohl die Graustufen- als auch die Sättigungs-Werte sind unterdurchschnittlich. Die jeweiligen DeltaE-Abweichungen liegen im zweistelligen Bereich und sind damit deutlich schlechter als bei den Vergleichsgeräten. Die RGB-Balance ist ebenfalls ungleichmäßig.

Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
ColorChecker
ColorChecker

Im Schatten geht die Sichtbarkeit des Bildschirms noch in Ordnung, aber im Sonnenlicht wirken Inhalte sofort ausgewaschen und Reflexionen werden zum Problem. Zum Glück können die weiten Blickwinkel des IPS-Panels diese Probleme teilweise kompensieren, wenn man sich im Freien aufhält. Wir empfehlen unter diesen Bedingungen immer die maximale Helligkeitseinstellung.

Display im Schatten
Display im Schatten
Display in der Sonne
Display in der Sonne
Weite Blickwinkel des IPS-Displays
Weite Blickwinkel des IPS-Displays

Leistung

Bei dem MediaTek MT6582 handelt es sich um einen Einsteiger-Quad-Core-SoC, der in vielen günstigen Smartphones wie dem Honor HollyHuawei Ascend G730 oder LG L Bello zum Einsatz kommt. Die Leistung ist dabei vergleichbar mit dem Snapdragon 200, der seinerseits den langsamsten SoC der Snapdragon-Familie darstellt. Laut CPU-Z arbeiten die vier Kerne des MT6582 mit 600 MHz bis 1,3 GHz. Um Strom zu sparen, werden drei Kerne im Leerlauf deaktiviert. 

In den Benchmarks liegt das Y100X immer knapp hinter dem Doogee Valencia 2. Die Multi-Core-Leistung liegt auf dem Niveau des Tegra 3 im ersten Nexus 7, es handelt sich bei dem Y100X also praktisch um Mainstream-Hardware aus dem Jahr 2012, die mit drei Jahren Verspätung erscheint.

1 GB Arbeitsspeicher ist mittlerweile die Untergrenze für aktuelle Smartphones. Ohne aktive Anwendungen stehen rund 450 MB zur Verfügung.

AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
19426 Points ∼20%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
20419 Points ∼21% +5%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
23242 Points ∼23% +20%
Motorola Moto X Play
29699 Points ∼30% +53%
ZTE Blade S6
30329 Points ∼31% +56%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
42247 Points ∼43% +117%
HTC One M9
55374 Points ∼56% +185%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1563 Points ∼2%
HTC One M9
3499 Points ∼4%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
528 Points ∼11%
HTC One M9
1163 Points ∼24%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1191 Points ∼3%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1330 Points ∼4% +12%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1561 Points ∼4% +31%
Motorola Moto X Play
2558 Points ∼7% +115%
ZTE Blade S6
2291 Points ∼6% +92%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
2373 Points ∼6% +99%
HTC One M9
3835 Points ∼10% +222%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
364 Points ∼7%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
486 Points ∼10% +34%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
526 Points ∼11% +45%
Motorola Moto X Play
717 Points ∼15% +97%
ZTE Blade S6
676 Points ∼14% +86%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
757 Points ∼15% +108%
HTC One M9
1275 Points ∼26% +250%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
HTC One M9
1132 Points ∼25%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HTC One M9
1084 Points ∼15%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
HTC One M9
1094 Points ∼17%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
758 Points ∼17%
Motorola Moto X Play
974 Points ∼22%
HTC One M9
845 Points ∼19%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
39 Points ∼0%
Motorola Moto X Play
178 Points ∼2%
HTC One M9
1892 Points ∼17%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
49 Points ∼1%
Motorola Moto X Play
218 Points ∼3%
HTC One M9
1484 Points ∼18%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
8440 Points ∼10%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
7386 Points ∼9% -12%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
10148 Points ∼12% +20%
Motorola Moto X Play
6839 Points ∼8% -19%
ZTE Blade S6
7526 Points ∼9% -11%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
16550 Points ∼19% +96%
HTC One M9
10432 (min: 10432, max: 10786) Points ∼12% +24%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2390 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2623 Points ∼0% +10%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
3789 Points ∼1% +59%
Motorola Moto X Play
7796 Points ∼1% +226%
ZTE Blade S6
8933 Points ∼2% +274%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
14270 Points ∼3% +497%
HTC One M9
34429 (min: 34429, max: 34485) Points ∼6% +1341%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2843 Points ∼1%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
3062 Points ∼1% +8%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
4402 Points ∼2% +55%
Motorola Moto X Play
7561 Points ∼3% +166%
ZTE Blade S6
8577 Points ∼4% +202%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
14721 Points ∼6% +418%
HTC One M9
22783 (min: 22783, max: 23171) Points ∼10% +701%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
7861 Points ∼9%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
6524 Points ∼8% -17%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
9544 Points ∼11% +21%
Motorola Moto X Play
6841 Points ∼8% -13%
ZTE Blade S6
7346 Points ∼9% -7%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
7530 Points ∼9% -4%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1550 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1669 Points ∼0% +8%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2135 Points ∼0% +38%
Motorola Moto X Play
5082 Points ∼1% +228%
ZTE Blade S6
5272 Points ∼1% +240%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
7875 Points ∼1% +408%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1887 Points ∼1%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2000 Points ∼1% +6%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2580 Points ∼1% +37%
Motorola Moto X Play
5390 Points ∼2% +186%
ZTE Blade S6
5625 Points ∼3% +198%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
7796 Points ∼4% +313%
1280x720 Ice Storm Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
7759 Points ∼5%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
6706 Points ∼4% -14%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
9385 Points ∼6% +21%
Motorola Moto X Play
6799 Points ∼4% -12%
ZTE Blade S6
7143 Points ∼5% -8%
1280x720 Ice Storm Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2413 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
3402 Points ∼0% +41%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
4712 Points ∼1% +95%
Motorola Moto X Play
10194 Points ∼1% +322%
ZTE Blade S6
10819 Points ∼1% +348%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2849 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
3820 Points ∼0% +34%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
5298 Points ∼0% +86%
Motorola Moto X Play
9176 Points ∼1% +222%
ZTE Blade S6
9709 Points ∼1% +241%
Vellamo 3.x
Metal (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
634 Points ∼17%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
705 Points ∼19% +11%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1219 Points ∼33% +92%
Motorola Moto X Play
1291 Points ∼35% +104%
ZTE Blade S6
924 Points ∼25% +46%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1200 Points ∼32% +89%
HTC One M9
2280 Points ∼61% +260%
Multicore Beta (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1110 Points ∼25%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1221 Points ∼27% +10%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
966 Points ∼22% -13%
Motorola Moto X Play
1025 Points ∼23% -8%
ZTE Blade S6
817 Points ∼18% -26%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1251 Points ∼28% +13%
HTC One M9
2298 Points ∼51% +107%
Browser (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1691 Points ∼22%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1666 Points ∼22% -1%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2043 (min: 1641) Points ∼27% +21%
Motorola Moto X Play
1849 Points ∼24% +9%
ZTE Blade S6
2550 Points ∼34% +51%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
3005 Points ∼40% +78%
HTC One M9
3174 Points ∼42% +88%
PassMark PerformanceTest Mobile V1
3D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
733 Points ∼12%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
796 Points ∼13% +9%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
811 Points ∼13% +11%
Motorola Moto X Play
1069 Points ∼17% +46%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1541 Points ∼24% +110%
HTC One M9
1703 Points ∼27% +132%
2D Graphics Tests (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2123 Points ∼10%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2288 Points ∼11% +8%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2745 Points ∼13% +29%
Motorola Moto X Play
1818 Points ∼9% -14%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
3289 Points ∼16% +55%
HTC One M9
4643 Points ∼22% +119%
Memory Tests (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1837 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2847 Points ∼0% +55%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
3154 Points ∼0% +72%
Motorola Moto X Play
2457 Points ∼0% +34%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5465 Points ∼0% +197%
HTC One M9
6248 Points ∼0% +240%
Disk Tests (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
3946 Points ∼2%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
14270 Points ∼7% +262%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
7518 Points ∼4% +91%
Motorola Moto X Play
23839 Points ∼12% +504%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
17649 Points ∼9% +347%
HTC One M9
42249 Points ∼21% +971%
CPU Tests (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
10230 Points ∼1%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
9895 Points ∼1% -3%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
13288 Points ∼2% +30%
Motorola Moto X Play
10592 Points ∼1% +4%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
23651 Points ∼3% +131%
HTC One M9
112124 Points ∼15% +996%
System (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2304 Points ∼10%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2797 Points ∼13% +21%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2966 Points ∼13% +29%
Motorola Moto X Play
3050 Points ∼14% +32%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5108 Points ∼23% +122%
HTC One M9
6599 Points ∼30% +186%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
612 Points ∼30%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
556 Points ∼27% -9%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
484 Points ∼24% -21%
Motorola Moto X Play
710 Points ∼35% +16%
ZTE Blade S6
707 Points ∼35% +16%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
688 Points ∼34% +12%
HTC One M9
789 Points ∼39% +29%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
138 Points ∼0%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
173 Points ∼1% +25%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
315 Points ∼1% +128%
Motorola Moto X Play
785 Points ∼3% +469%
ZTE Blade S6
800 Points ∼3% +480%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1432 Points ∼5% +938%
HTC One M9
3210 Points ∼11% +2226%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
247 Points ∼3%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
450 Points ∼6% +82%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
394 Points ∼5% +60%
Motorola Moto X Play
595 Points ∼8% +141%
ZTE Blade S6
608 Points ∼8% +146%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
954 Points ∼13% +286%
HTC One M9
933 Points ∼12% +278%
System (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
938 Points ∼6%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
844 Points ∼5% -10%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1166 Points ∼7% +24%
Motorola Moto X Play
1177 Points ∼7% +25%
ZTE Blade S6
1084 Points ∼7% +16%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1622 Points ∼10% +73%
HTC One M9
1672 Points ∼10% +78%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
374 Points ∼4%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
437 Points ∼5% +17%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
515 Points ∼6% +38%
Motorola Moto X Play
701 Points ∼8% +87%
ZTE Blade S6
782 Points ∼9% +109%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1111 Points ∼13% +197%
HTC One M9
1410 Points ∼17% +277%

Legende

 
Doogee Nova Y100X Mediatek MT6582, ARM Mali-400 MP, 8 GB eMMC Flash
 
Doogee Valencia2 Y100 Pro Mediatek MT6735, ARM Mali-T720, 16 GB SSD
 
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541 Qualcomm Snapdragon 410 MSM8916, Qualcomm Adreno 306, 8 GB eMMC Flash
 
Motorola Moto X Play Qualcomm Snapdragon 615 MSM8939, Qualcomm Adreno 405, 16 GB eMMC Flash
 
ZTE Blade S6 Qualcomm Snapdragon 615 MSM8939, Qualcomm Adreno 405, 16 GB eMMC Flash
 
Asus Zenfone 2 ZE551ML Intel Atom Z3560, PowerVR G6430, 32 GB eMMC Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash

Die Browser-basierten Benchmarks wie Octane und Sunspider laufen auf dem Y100X langsamer als auf den Mainstream-Konkurrenten. Auch subjektiv dauern Vorgänge wie das Öffnen oder Installieren von Apps länger als bei den Vergleichsgeräten. Das Surfen via Chrome ist zunächst flüssig, bei zusätzlichen Tabs oder aufwändigeren Webseiten kommt es aber vermehrt zu Rucklern und auch das Ansprechverhalten verschlechtert sich.

Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2452 Points ∼5%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
2168 Points ∼4% -12%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
3296 Points ∼6% +34%
Motorola Moto X Play
3764 Points ∼7% +54%
ZTE Blade S6
3655 Points ∼7% +49%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
6507 Points ∼12% +165%
HTC One M9
6493 Points ∼12% +165%
Sunspider
1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2004.7 ms * ∼22%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1947.8 ms * ∼21% +3%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1573.1 ms * ∼17% +22%
Motorola Moto X Play
1235 ms * ∼14% +38%
ZTE Blade S6
1213 ms * ∼13% +39%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
817.7 ms * ∼9% +59%
HTC One M9
839.7 ms * ∼9% +58%
0.9.1 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1939.3 ms * ∼18%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1947.8 ms * ∼18% -0%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
839.5 ms * ∼8% +57%
HTC One M9
778.2 ms * ∼7% +60%
Browsermark - 2.1 (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
988 points ∼3%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
586 points ∼2% -41%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1203 points ∼4% +22%
Motorola Moto X Play
1471 points ∼5% +49%
HTC One M9
1729 points ∼6% +75%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2260.6 ms * ∼47%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1847.3 ms * ∼39% +18%
ZTE Blade S6
1534 ms * ∼32% +32%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
927 ms * ∼19% +59%
HTC One M9
1132.1 ms * ∼24% +50%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
3143.8 ms * ∼84%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2119 ms * ∼57% +33%
ZTE Blade S6
1739 ms * ∼46% +45%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
721.7 ms * ∼19% +77%
HTC One M9
1087.6 ms * ∼29% +65%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
3001 ms * ∼25%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2739.7 ms * ∼23% +9%
ZTE Blade S6
2005 ms * ∼17% +33%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
1227.2 ms * ∼10% +59%
HTC One M9
2237.3 ms * ∼18% +25%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1270 ms * ∼14%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1019.5 ms * ∼11% +20%
ZTE Blade S6
1088 ms * ∼12% +14%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
681.5 ms * ∼8% +46%
HTC One M9
1585.1 ms * ∼18% -25%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
182 Points ∼8%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
228 Points ∼10% +25%
ZTE Blade S6
267 Points ∼12% +47%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
480 Points ∼21% +164%
HTC One M9
287 Points ∼13% +58%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
15613.1 ms * ∼26%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
18504.7 ms * ∼31% -19%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
11843 ms * ∼20% +24%
Motorola Moto X Play
11694 ms * ∼20% +25%
ZTE Blade S6
11668 ms * ∼20% +25%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5845.9 ms * ∼10% +63%
HTC One M9
6508.2 ms * ∼11% +58%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Der interne Speicher hat eine Kapazität von 8 GB und erreicht nur geringe sequentielle Transferraten beim Lesen und Schreiben. Das Kopieren/Verschieben von Dateien dauert beim Y100X daher länger als bei anderen Geräten. Im Betrieb ist das Smartphone im Vergleich zu teureren und schnelleren Geräten einfach nicht so "flink".

8 GB reichen kaum für Musik und Filme aus, aber glücklicherweise unterstützt das Smartphone die Speichererweiterung via microSD-Karte. Von den 8 GB steht dem Anwender etwa die Hälfte zur freien Verfügung, der Rest wird von dem Betriebssystem sowie den vorinstallierten Apps belegt.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
2.41 MB/s ∼1%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
3.78 MB/s ∼2% +57%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
5.11 MB/s ∼2% +112%
Motorola Moto X Play
16 MB/s ∼6% +564%
ZTE Blade S6
2.85 MB/s ∼1% +18%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
5.91 MB/s ∼2% +145%
HTC One M9
13.91 MB/s ∼6% +477%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
15.64 MB/s ∼8%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
17.76 MB/s ∼9% +14%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
22.79 MB/s ∼12% +46%
Motorola Moto X Play
16 MB/s ∼8% +2%
ZTE Blade S6
7.85 MB/s ∼4% -50%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
22.69 MB/s ∼12% +45%
HTC One M9
20.66 MB/s ∼11% +32%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
21.09 MB/s ∼4%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
51.71 MB/s ∼9% +145%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
22.33 MB/s ∼4% +6%
Motorola Moto X Play
75 MB/s ∼13% +256%
ZTE Blade S6
51 MB/s ∼9% +142%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
54.6 MB/s ∼9% +159%
HTC One M9
123.81 MB/s ∼21% +487%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
38.05 MB/s ∼3%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
139.22 MB/s ∼9% +266%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
131.42 MB/s ∼9% +245%
Motorola Moto X Play
139 MB/s ∼9% +265%
ZTE Blade S6
128 MB/s ∼9% +236%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
147.56 MB/s ∼10% +288%
HTC One M9
235.14 MB/s ∼16% +518%

Games

Die Grafikkarte Mali-400 MP kommt bei vielen günstigen Smartphones und sogar einigen Tablets wie dem Acer Iconia B1Liquid Z4 und dem THL 4000 zum Einsatz. Leistungstechnisch liegt der Chip laut Basemark X 1.1 etwas unterhalb des alten Tegra 3 und auf dem Niveau der Adreno 305. Für ein 720p-Display und den geringen Preis ist der Chip eine angemessene Wahl.

3D-Spiele wie Asphalt 8 lassen sich auf dem Y100X spielen. Die Framerate schwankt jedoch etwas, weshalb das Spiel nicht vollkommen flüssig läuft. 2D-Titel wie Angry Birds und Candy Crush sind jedoch kein Problem. Das Smartphone wird unter diesen Bedingungen recht warm, worauf wir im nächsten Kapitel noch genauer eingehen werden.

Ein Vorteil des Y100X ist die konstante Leistungsfähigkeit ohne Throttling-Probleme. Laut GFXBench (Battery Test) bleibt die Framerate während des intensiven 30-minütigen Tests weitgehend stabil. Zum Vergleich: Der deutlich stärkere Exynos-SoC im Galaxy Edge+ oder der Snapdragon 810 im OnePlus 2 drosseln ihre Leistung in diesem Test schon nach wenigen Minuten.

Basemark X 1.1
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
1697 Points ∼4%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
1776 Points ∼4% +5%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
1839 Points ∼4% +8%
Motorola Moto X Play
5084 Points ∼12% +200%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
13059 Points ∼30% +670%
HTC One M9
19122 Points ∼43% +1027%
Medium Quality (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
4813 Points ∼11%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
3891 Points ∼9% -19%
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
3855 Points ∼9% -20%
Motorola Moto X Play
10637 Points ∼24% +121%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
18918 Points ∼42% +293%
HTC One M9
27968 Points ∼62% +481%
Epic Citadel
Ultra High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
31.9 fps ∼52%
Motorola Moto X Play
31.9 fps ∼52%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
44.4 fps ∼72%
HTC One M9
58.2 fps ∼94%
High Quality (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
46.5 fps ∼76%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
48.8 fps ∼80% +5%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
58.3 fps ∼96% +25%
High Performance (nach Ergebnis sortieren)
Doogee Nova Y100X
47.5 fps ∼78%
Doogee Valencia2 Y100 Pro
51.6 fps ∼85% +9%
Asus Zenfone 2 ZE551ML
58.4 fps ∼96% +23%

Emissionen

Temperatur

Takte im 3DMark
Takte im 3DMark

Die Oberflächentemperaturen sind im Leerlauf sehr gering und es gibt keine Hotspots. Unter andauernder Last können wir jedoch bis zu 44 °C an einigen Stellen messen. Dieser Wert übertrifft unsere Erwartungen für ein Einstiges-Smartphone mit einem langsamen SoC. Der obere Bereich des Smartphones, in dem sich der Großteil der Komponenten befindet, wird dabei am wärmsten. Konkurrierende Modelle wie das ZTE Blade V6, LG G4s oder HTC Desire 626G bleiben unter diesen Bedingungen deutlich kühler.

Max. Last
 39 °C39.4 °C37.8 °C 
 43.8 °C39 °C38.6 °C 
 43.2 °C41.6 °C38.4 °C 
Maximal: 43.8 °C
Durchschnitt: 40.1 °C
34.4 °C36 °C42.4 °C
33.8 °C36.8 °C42.6 °C
35.2 °C36.6 °C43.4 °C
Maximal: 43.4 °C
Durchschnitt: 37.9 °C
Raumtemperatur 22 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 40.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Lautsprecher auf der Rückseite
Lautsprecher auf der Rückseite

Viele Smartphone-Nutzer sind mit dem Lautsprecher zufrieden, solange er Inhalte laut und klar wiedergibt, ohne dabei zu rauschen oder zu verzerren. Unter diesem Aspekt schlägt sich der Lautsprecher des Y100X ziemlich gut. Die Musikwiedergabe ist aufgrund des fehlenden Basses zwar ziemlich schlecht, aber der klare Klang ist für Gespräche ausreichend.

Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeiten sind unterdurchschnittlich, denn das Y100X erreicht gerade einmal etwas mehr als 4 Stunden in unserem WLAN-Test bei einer angepassten Helligkeit von 150 cd/m². Das reicht kaum für einen ganzen Tag, vor allem wenn man sein Smartphone nicht nur in der Tasche hat und auch mal intensiver benutzt. Im schlimmsten Fall (Spiele bei der höchsten Helligkeit) hält das Smartphone nur etwa 2 Stunden durch, der Akku kann bei Bedarf jedoch schnell gewechselt werden.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
10h 58min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
4h 18min
Last (volle Helligkeit)
2h 16min
Doogee Nova Y100X
2200 mAh
HTC Desire 626G dual sim
2000 mAh
Motorola Moto G 3. Gen 2015 XT1541
2470 mAh
ZTE Blade V6
2200 mAh
LG G4s
2300 mAh
Honor 3C
2300 mAh
Microsoft Lumia 535
1905 mAh
HTC One M9
2840 mAh
Akkulaufzeit
50%
102%
62%
11%
51%
19%
44%
Idle
658
878
33%
1364
107%
677
3%
948
44%
805
22%
WLAN
258
398
54%
526
104%
400
55%
274
6%
348
35%
Last
136
220
62%
264
94%
230
69%
167
23%
205
51%
127
-7%
236
74%
WLAN (alt)
587
376
573

Pro

+ keine Throttling-Probleme
+ gute Gesprächsqualität
+ sehr leicht
+ IPS-Display mit Gorilla Glas
+ Dual-SIM-Schächte mit microSD
+ austauschbarer Akku
+ lauter Lautsprecher
+ sehr günstig

Contra

- Display mit ungenauen Farben
- langsamer MediaTek-SoC
- langsamer eMMC-Speicher
- keine Beleuchtung für die Android-Buttons
- hohe Oberflächentemperaturen im Leerlauf
- Touchscreen könnte empfindlicher sein
- schwarze und glänzende Plastikrückseite fühlt sich billig an
- komische Platzierung der Lautstärkewippe für Linkshänder
- kein LTE
- keine VoIP-Telefonate

Fazit

Im Test: Doogee Nova Y100X. Testgerät zur Verfügung gestellt von Doogee.
Im Test: Doogee Nova Y100X. Testgerät zur Verfügung gestellt von Doogee.

Das Doogee Y100X eignet sich für Anwender, die mit einem Smartphone nur die grundlegenden Dinge erledigen, aber gleichzeitig nicht auf einen großen Bildschirm verzichten möchten. Sowohl die Komponenten als auch die Akkulaufzeiten sind im besten Fall durchschnittlich, was bei häufigem Multitasking oder komplexen Apps problematisch werden kann. Zum Telefonieren eignet sich das Gerät überraschend gut, aber leider wurden die Tasten für die Lautstärkeregelung ungünstig positioniert und auch der Touchscreen könnte ein besseres Ansprechverhalten aufweisen. Zusammen mit der geringeren Leistung ist die Bedienung des Y100X daher fühlbar schlechter als bei den teureren Modellen.

Die Qualität des Gehäuses geht jedoch in Ordnung und das Gewicht ist sehr niedrig, wenn man den großen Bildschirm berücksichtigt. Als Zweitgerät mit einem großen Display und einem Preis von knapp 90 Euro gibt es nicht viel zu kritisieren, solange man die Einschränkungen kennt.

Das Doogee eignet sich gut für Telefonate und leichtes Surfen im Internet. Die besten Eigenschaften sind das große Display und der kleine Preis, aber sowohl bei der Leistung als auch beim Ansprechverhalten des Touchscreens muss man mit Einschränkungen rechnen.

Doogee Nova Y100X - 17.09.2015 v4(old)
Allen Ngo

Gehäuse
70%
Tastatur
70 / 75 → 93%
Pointing Device
70%
Konnektivität
44 / 60 → 73%
Gewicht
95%
Akkulaufzeit
84%
Display
76%
Leistung Spiele
52 / 63 → 83%
Leistung Anwendungen
23 / 70 → 33%
Temperatur
84%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 84%
Kamera
68%
Durchschnitt
70%
75%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Doogee Nova Y100X Smartphone
Autor: Allen Ngo (Update: 15.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.