Test HP Compaq 8710w Notebook

(Office Power)².

Für professionelle Anwender im Grafik und CAD Bereich schickt Hewlett-Packard die Compaq 8710 Serie ins Rennen. Das Modell 8710w stellt dabei das aktuell leistungsstärkste Gerät dieser Serie dar, ausgestattet mit Intel Core 2 Duo T9500 CPU mit 2.6 GHz und nVIDIA Quadro FX 1600M Grafikkarte. Das 17 Zoll WUXGA Display bietet zusätzlich maximale Übersicht mit einer Auflösung von 1920x1200 Pixel.

HP Compaq 8710w Logo

Beim HP Compaq 8710w handelt es sich um ein hinsichtlich Chassis und Tastatur baugleiches Gerät wie das bereits getestete Compaq 8710p (Core 2 Duo T7300, nVIDIA Quadro NVS 320M). Detaillierte Informationen zu Gehäuse und Eingabegeräten entnehmen Sie bitte dem ausführlichen Test des HP Compaq 8710p. Auch bei den folgenden Notebook Aufnahmen handelt es sich mit Ausnahme der Displaydokumentation um Fotos des baugleichen HP 8710p.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das HP Compaq 8710 zeigt das klassische HP Business Outfit mit schwarzem Gehäuse und robustem blaugrauen Displaydeckel und Handballenauflagen. Die Gestaltung und Linienführung des Notebooks ist durchwegs funktionell bedingt. Obwohl das Desktop Replacement in erster Linie am Schreibtisch betrieben werden wird, weist das Chassis eine überzeugende Robustheit auf, und pariert einwirkende Druck- oder Biegekräfte gekonnt.

Dies gilt auch für das großformatige Display des HP 8710w welches überaus biegesteif und Druckresistent ausgeführt ist. Die beiden Scharniere halten den Bildschirm gut in Position, können ein leichtes Nachwippen des Displays aber nicht ganz verhindern. Außerdem wird ein Doppelhakenverschluss angeboten der es ermöglicht, das Display im geschlossenen Zustand zu sichern und das Gerät gefahrlos zu transportieren. Weitere Informationen zum Gehäuse der 8710 Serie von HP entnehmen Sie bitte unserem Bericht des 8710p.

Anschlussausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Auch bei der gebotenen Anschlussausstattung gibt es keine Änderungen zum 8710p Modell. Das HP Compaq 8710w bietet insgesamt sechs USB 2.0 Ports, Audio Ports, Firewire, VGA-Out und einen HDMI Port. Darüber hinaus verfügt das Notebook über einen Docking Anschluss mit dem das Gerät je nach Docking Lösung um zahlreiche weitere Anschlussoptionen erweitert werden kann.

Die Lage der Anschlüsse ist unserer Meinung nach nicht ganz glücklich gewählt, speziell die Lage der USB Ports. Alle sechs Schnittstellen kommen an den Seitenkanten im vorderen Bereich zu liegen. Kabelsalat links und rechts des Notebooks ist damit vorprogrammiert. Beim stationären Einsatz kann hier nur eine Docking Station helfen, die sämtliche Anschlüsse an die Rückseite des Notebooks bringt.

Hinsichtlich Kommunikation bietet das HP 8710w Gigabit Ethernet von Intel (82566MM) und ein Wireless 4965AGN Modul, ebenfalls von Intel. Außerdem verfügt das Notebook über Bluetooth 2.0 zur Kommunikation mit ihrem Handy, PDA oder ähnlichem. Ein integriertes 56k Modem wird ebenso angeboten.

Das HP Compaq 8710w verfügt außerdem über eine Reihe von Sicherheitsfeatures wie etwa einem integrierten Fingerprint Reader und einen integrierten Smartcard Reader zwecks Zugangskontrolle. Für die Sicherheit ihrer Daten am Gerät ist ein TPM Chip 1.2 mit an Bord.

Zum Lieferumfang zählte bei unserem Testsample lediglich ein äußerst kurz gehaltenes gedrucktes Handbuch. Eine Recovery DVD konnten wir nicht vorfinden, die für eine Systemwiederherstellung notwendigen Daten befinden sich bereits auf der Festplatte. Durch drücken der Taste F11 beim Startvorgang wird gegebenen Falles der Recovery Prozess gestartet. Etwas problematischer sieht die Sache damit aber bei einem kapitalen Festplattendefekt aus…

Eingabegeräte

Wie wir testen - Eingabegeräte

Kernstück der angebotenen Eingabegeräte ist die übersichtliche Tastatur, die einzelne Tasten in Gruppen zusammenfasst und etwas voneinander abgesetzt platziert. Das benutzerfreundliche Layout bietet darüber hinaus auch einen eigenen Nummernblock der die Zahleneingabe, beispielsweise bei CAD Anwendungen sehr vereinfacht. Hinsichtlich praktischer Verwendung der Tasten ist ein eher ruckartiges und gewöhnungsbedürftiges Tippgefühl festzuhalten.

Das angebotene Touchpad lässt sich einwandfrei bedienen. Zusätzlich dazu wird ein Trackpoint angeboten, der jedoch aufgrund der Formgebung des blauen Gummistöpsels in seiner praktischen Anwendung nicht überzeugen wollte. Ein interessantes Feature stellen auch die Zusatztasten in Form einer berührungssensitiven Leiste oberhalb des Displays dar. Hier kann durch einen leichten Tipp auf das entsprechende Logo beispielsweise das WLan Modul deaktiviert, die Lautstärke geregelt oder aber der Windows Rechner schnell und unkompliziert aufgerufen werden. Weitere Infos zu den Eingabegeräten der HP 8710 Serie finden Sie hier.

Touchpad
HP Compaq 8710w Touchpad
Tastatur
HP Compaq 8710w Tastatur

Display

Wie wir testen - Display

Anders als das bereits getestete HP Compaq 8710p (WXGA+) bietet das 8710w in der von uns getesteten Ausstattung ein hochauflösendes WUXGA Display mit einer maximalen Auflösung von 1920x1200 Pixel. Damit verfügt das Notebook auch über die höchste Auflösung wie sie in aktuellen Geräten zu finden ist. Dies wird besonders Grafik- und CAD Anwender freuen, die bekanntlich häufig unter notorischem Platzmangel leiden und nicht wissen wohin mit den zahlreichen Werkzeugkasten und Fenstern.
Sollten Sie mit der gebotenen Auflösung noch immer nicht das Auslangen finden, bleibt ihnen letztlich noch die Möglichkeit via HDMI Port einen ebenso hochauflösenden externen Monitor in erstklassiger digitaler Bildqualität an das 8710w anzuschließen.

Die matte Displayoberfläche gehört bei Business Notebooks zum guten Ton und ist damit auch beim 8710w vertreten. Im Test der Displayhelligkeit zeigte das WUXGA Panel durchschnittliche Werte. Maximal erreichte das Panel 161.7 cd/m². Im linken oberen Eckbereich sank die Helligkeit auf 136 cd/m² ab, was eine Ausleuchtung von 84.1% bedingt. Mit einer durchschnittlichen Helligkeit von 151.3 cd/m² reiht sich das Display in diesem Bewertungspunkt bestenfalls im Klassenmittelfeld ein, eher sogar etwas darunter.

136.0
cd/m²
155.0
cd/m²
154.1
cd/m²
144.2
cd/m²
158.6
cd/m²
161.7
cd/m²
141.9
cd/m²
151.4
cd/m²
158.8
cd/m²
Infos
Maximal: 161.7 cd/m²
Durchschnitt: 151.3 cd/m²
Ausleuchtung: 84 %
Schwarzwert: 0.27 cd/m²
Kontrast: 587:1
Ausleuchtung des Bildschirms

Der äußerst niedrige Schwarzwert von 0.27 cd/m² lässt bei der Ermittlung des maximal darstellbaren Kontrastes schon überaus positives erahnen. In der Tat, mit 599:1 kann sich das HP Compaq 8710w mit WUXGA Display einen Platz ganz vorne unter vergleichbaren Panels sichern. Auch subjektiv wirkte das dargestellte Bild stets scharf mit einer unauffälligen Farbverteilung.

Der Einsatz des Notebooks im Freien gestaltet sich aufgrund der mäßigen Helligkeit etwas problematisch, obwohl die matte Oberfläche dies grundsätzlich unterstützen würde. Wie dem auch sei, das HP 8710w ist ohnehin in erster Linie für den Indoor-Einsatz konzipiert, und hier reicht die gebotene Helligkeit auch allemal aus.

Die gewährleisteten Blickwinkel fallen im horizontalen Bereich mehr als ausreichend aus. Bei einem zunehmenden Abflachen des Betrachtungswinkels ist eine leichte Farbveränderung mit einem damit verbundenen Kontrastverlust zu beobachten. Im vertikalen Bereich stellt sich außerhalb eines noch als ausreichend zu bezeichnenden Arbeitsbereiches eine Überstrahlung bzw. eine Verdunklung des dargestellten Bildes ein. Für den stationären Einsatz des Notebooks sind die gebotenen Blickwinkel auf jeden Fall ausreichend.

HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität
HP Compaq 8710w Blickwinkelstabilität



Video der Einsichtbereiche des Displays

Das HP Compaq 8710w stellt das aktuell leistungsstärkste Notebook in der Business Produktpalette von Hewlett-Packard dar. HP bietet derzeit zwei unterschiedliche Ausstattungen an (GC124 EA und GC125EA) und gibt für beide Modelle eine T7700 Merom CPU als leistungsstärkste CPU an. Das es sich hier leistungstechnisch nicht um das letzte Wort handelt, das zeigt unser Leihsteller Planet-Notebook.de, der das Notebook auf Wunsch auch mit einer aktuellen T9500 Penryn CPU mit 2.6 GHz und 6MB L2-Cache ausstattet. Damit kann eine deutliche Leistungssteigerung des 8710w erreicht werden. Weitere Details zum Vergleich Merom und Penryn CPU entnehmen Sie unserem Spezialartikel.

Um die Grafik kümmert sich im HP Compaq 8710w eine Quadro FX 1600M Grafikkarte von nVIDIA mit schnellen 512MB GDDR3 Videospeicher. Die Quadro FX Serie von nVIDIA bietet optimalen Support von professionellen Grafik- und Videoanwendungen. Obwohl die FX 1600M auf der Geforce 8700M GT basiert, kann diese im Anwendungsbereich damit deutlich bessere Leistungsergebnisse erzielen.

Im PCMark Benchmarkvergleich setzt sich das 8710w knapp vor das Dell Precision M6300 mit vergleichbarer Ausstattung und bildet damit auch die Speerspitze aktueller Business Notebooks. Neben der Profi Grafikkarte als auch der neue Penryn CPU zeichnet sich aber auch die übrige Ausstattung des HP Compaq 8710w für dieses gute Ergebnis verantwortlich.

Benchmark Vergleich PCMark
Benchmark Vergleich PCMark

Neben den bereits beschriebenen CPU und GPU Chips war unser Testsample außerdem mit insgesamt 4GB schnellen PC6400 800 MHz DDR2 Speichermodulen (2x 2048MB) im Dual-Channel Betrieb ausgestattet. Als maximalen Speicherausbau gibt HP sage und schreibe 8GB an. Da 4GB Module noch nicht verfügbar sind und das Notebook lediglich über 2 RAM-Slots verfügt, muss man sich damit aber wohl noch etwas gedulden.

Auch bei der Harddisk bekam unser Testsample ein leistungsfähiges Teil spendiert. Im Gerät war eine Scorpio WD3200BEVT Harddisk von Western Digital mit einer Geschwindigkeit von 5400 U/min und 8MB Cache verbaut. Mit einer Bruttokapazität von insgesamt 320GB bietet die Harddisk reichlich Speicherplatz, auch wenn durch die Recovery Partition ein Teil des Speicherplatzes in Anspruch genommen wird, und abzüglich der Systemdaten letztlich nur mehr etwa 290GB zur Verwendung für den Benutzer bleiben. Im Test zeigte die Festplatte überdurchschnittliche Übertragungsraten und niedrige Zugriffszeiten.

Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo CPU
Systeminfo GPU
Systeminfo HDD
Systeminformationen HP Compaq 8710w

Mit dieser Ausstattung sind nicht nur in diversen Benchmarktests gute Ergebnisse zu erreichen, auch im alltäglichen Office Ablauf kann das Notebook durch ein überaus flinkes Vorgehen überzeugen. Mit Sicherheit hilft dabei aber auch das installierte Betriebsystem, Windows XP Professional, auch etwas mit, welches Vista Systeme diesbezüglich noch immer in den Schatten stellt.

Im Cinebench R10 Benchmarktest gab das HP Compaq 8710w ebenso eine sehenswerte Vorstellung seiner Leistungsfähigkeit ab. Dank esrtklassiger CPU und GPU erreicht das Notebook auch hier ein Top-Ergebnis und setzt sich abermals knapp vor das Dell Precision M6300 mit T9300 CPU.

Benchmarkvergleich Cinebench R10
Benchmarkvergleich Cinebench R10
3D Mark
3DMark 2001SE35509 Punkte
3DMark 0315216 Punkte
3DMark 059873 Punkte
3DMark 06
 1280x1024
4798 Punkte
Hilfe
PC Mark
PCMark 056140 Punkte
Hilfe
Cinebench R10
 EinstellungenWert
 Rendering Single 32Bit2950 Points
 Rendering Multiple CPUs 32Bit5417 Points
 Shading 32Bit5226 Points
320 GB - 5400 rpm
Minimale Transferrate: 30 MB/s
Maximale Transferrate: 67.1 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 51.9 MB/s
Zugriffszeit: 17.1 ms
Burst-Rate: 77 MB/s
CPU Benutzung: 2.2 %

Spieleleistung

Dass es sich beim HP Compaq 8710w um ein reinrassiges Business Gerät handelt, das stellt natürlich niemand in Frage. Nichts desto trotz schließt die leistungsfähige Ausstattung des Notebooks auch einen Einsatz für das eine oder andere kurze Game in den Arbeitspausen nicht aus. Der 3D Mark Benchmarkvergleich zeigt beispielsweise eine gute Positionierung des Notebooks im Mittelfeld, jedoch deutlich hinter klassischen Gaming Notebooks wie etwa dem Dell XPS M1730.

Benchmarkvergleich 3D Mark
Benchmarkvergleich 3D Mark

Hinsichtlich Spieleperformance haben wir aktuelle Games wie etwa Crysis genauer angesehen. Im Crysis Benchmarktest wird schnell ersichtlich, dass selbst eine gute Ausstattung wie das 8710w sie auch bietet, schnell verblasst sobald es um Grafikdetails und DirectX 10 geht. Brauchbare Frameraten konnten mit Crysis lediglich bis zu Medium Details bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel erreicht werden.

Crysis
Benchmarks Crysis
World in Conflict
Benchmarks World in Conflict

Auch im Echtzeit Strategie Hit „World in Conflict“ ist ähnliches zu beobachten. Während bei Medium Details (DirectX 9) noch durchaus gute Ergebnisse bis hin zu Auflösungen von 1440x900 erreicht werden können, bricht die durchschnittliche Framerate bei High Details (DirectX 10) bereits bei einer Auflösung von 1024x768 Pixel auf 23 Fps ein. Zwecks einer flüssigen Darstellung sollte hier mit Medium Details Vorlieb genommen werden.

Bei älteren Games wie etwa Doom 3 (OpenGL) oder aber auch FEAR konnten durchwegs überaus gute Ergebnisse erzielt werden. Hier sollte es selbst bei hohen Details und Auflösungen zu keinerlei Einschränkungen kommen.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Lautstärke

Obwohl das HP Compaq 8710w über enorme Leistungsreserven verfügt, kann eine niedrige Geräuschemission als besonderer Pluspunkt des Notebooks angeführt werden. Sowohl im Idle Betrieb als auch bei geringer bis normaler Office Last (Internet, Mails, Word,…) bleibt der Systemlüfter deaktiviert bzw. sehr leise und das Notebook mit einer Lautstärke von 33.4 dB(A) abgesehen von einem leisen Rauschen kaum hörbar.

Erst unter ausreichender Belastung der CPU und der GPU beginnt der Lüfter hochzudrehen und verursacht damit eine Lautstärke von 41.9 dB(A). Lastet man sowohl den Prozessor als auch die Grafikkarte maximal aus, sind dem Lüfter maximal 44.7 dB(A) zu entlocken. Selbst aber in diesem Betriebszustand fällt das durch den Ventilator und den Luftstrom verursachte Rauschen nicht besonders unangenehm auf. Positiv ist außerdem zu erwähnen, dass unmittelbar nach Beendigung der Auslastung von CPU und GPU der Lüfter auf das Standardniveau von 33.4 dB(A) zurückkehrt und das Notebook wieder angenehm leise seinen Dienst verrichtet.

Lautstärkediagramm

Idle 33.4 / 33.4 / 33.4 dB(A)
HDD 34.4 dB(A)
DVD 37.2 / dB(A)
Last 41.9 / 44.7 dB(A)
 
    30 dB
leise
40 dB
deutlich hörbar
50 dB
störend
 
min: , med: , max:     (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Zuerst einmal die positive Seite hinsichtlich der Oberflächenerwärmung des Gehäuses. Die Oberseite bleibt mit maximal 38.3 °C stets im grünen Bereich und bei der Benutzung des Gerätes am Schreibtisch sind auch keine übermäßigen Erwärmungen spürbar.

An der Unterseite des HP 8710w sieht das Ganze aber etwas anderes aus. Im Bereich des Lüfters und im zentralen Bereich der Unterseite konnte eine Maximaltemperatur von immerhin 48.6 °C gemessen werden, ein respektables Ergebnis. Solang man das Notebook auf einer festen Unterlage betreibt und nicht direkt der Unterseite für längere Zeit ausgesetzt ist sollten sich dadurch auch keine Beeinträchtigungen bei der Benutzung ergeben.

Max. Last
 37.1 °C37.0 °C34.7 °C 
 37.7 °C38.3 °C34.2 °C 
 34.1 °C33.7 °C31.9 °C 
 
36.0 °C41.0 °C42.3 °C
37.1 °C48.6 °C46.2 °C
42.4 °C47.2 °C46.4 °C
Maximal: 38.3 °C
Durchschnitt: 35.4 °C
 Maximal: 48.6 °C
Durchschnitt: 43 °C
Raumtemperatur 21.5 °C

Lautsprecher

Das HP Compaq 8710w bietet zwei Speaker, angeordnet an der Vorderkante des Gerätes. Die maximale Lautstärke fällt durchaus gut aus. Dabei bleibt auch die Klangqualität stets hörenswert. Für ein Business Notebook ist der gebotene Sound insgesamt als überzeugend zu beurteilen. Auch die Soundausgabe über den 3.5mm Stereo-Klinkenstecker blieb ohne Auffälligkeiten.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Readers Test
Maximale Laufzeit im BatteryEater Readers Test
Classic Test
Minimale Laufzeit im BatteryEater Classic Test

Wie auch schon das 8710p verfügte auch das Compaq 8710w in der getesteten Ausstattung über einen Hauptakku mit einer Kapazität von 73 Wh. Im Test der maximalen Akkulaufzeit erreichte das Notebook im BatteryEater Readers Test sehr gute 238 Minuten, was in etwa der maximal erreichbaren Akkulaufzeit entspricht (Energiesparmodus, WLan aus, minimale Displayhelligkeit).
Unter Last im BatteryEater Classic Test konnten immerhin 104 Minuten erreicht werden.

Stromverbrauch

Idle 23 / 35 / 45 Watt
Last 90 / 102 Watt
 
Legende: min: , med: , max:         
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
3h 58min
Last (volle Helligkeit)
1h 44min

Darüber hinaus bietet das HP 8710w wie auch das 8710p Modell die Möglichkeit, durch an der Unterseite andockbare Zusatzakkus erweitert zu werden. Ein eigener, durch eine kleine Klappe verschließbarer Anschluss an der Unterseite, dient dabei als Verbindung zu den Zusatzakkus.  Angeboten werden beispielsweise ein Ultra-Hochleistungsakku mit 12-Zellen und ein etwas kleinerer Zusatzakku die das Notebook in angekoppelten Zustand eine leichte Schrägposition bringen. Besonderheit des Hochleistungsakkus ist vor allem, dass dieser auch abseits vom Notebook direkt mit einem Netzgerät (ident mit Systemnetzgerät) aufgeladen werden kann.

Optionaler Zusatzakku
Optionaler Zusatzakku
Optionale Zusatzakku-Lösungen für das HP Compaq 8710w (Quelle: HP)

Fazit

Wie wir testen - Fazit

HP Compaq 8710w
HP Compaq 8710w

Wie auch schon das HP 8710p konnte nun auch das HP Compaq 8710w im Test überzeugen. Zum einen bietet das robuste Business Chassis mit hochwertigen Materialien eine solide Basis um auch einem intensiven täglichen Einsatz gerecht zu werden, und zum anderen lässt das nüchterne Design keine Zweifel über die Bestimmung des HP 8710w aufkommen - der professionelle Einsatz im 3D und CAD Bereich.

Speziell dafür bietet das DTR Notebook sowohl eine umfangreiche Schnittstellenausstattung mit sechs USB Ports und HDMI Port direkt am Gerät, als auch eine Docking Option mit der eine Reihe von weiteren Anschlüssen zur Verfügung stehen bzw. ein möglicher Kabelsalat neben dem Notebook verhindert werden kann.
Auch die Eingabegeräte kommen professionellen Anwendern durchaus entgegen, bieten sie doch ein sehr großzügiges Layout und einen zusätzlichen Nummernblock zur raschen Zahleneingabe.

Das Display im WUXGA Format bietet eine übersichtliche Arbeitsfläche mit ausreichend Platz für mehrere Fenster und zahlreiche Werkzeugkästen bei diversen Grafikprogrammen. Während die Helligkeit mit durchschnittlich rund 150 cd/m² eher mäßig ausfällt, bietet das Panel aber einen ausgezeichneten Kontrast von knapp 600:1. Bei der stationären Verwendung des Notebooks in Innenräumen ist man mit dem Display damit durchaus gut bedient.

Die Leistung des HP 8710w kann ebenso überzeugen. Intels starke T9500 Penryn CPU als auch die Quadro FX 1600M von nVIDIA sorgen für mächtig Dampf unter dem biederen Gehäuse. Sehr erfreulich fällt  in dieser Hinsicht die Geräuschkulisse des Notebooks aus. Bei Office Anwendungen mit geringem Leistungsbedarf (Internet, Mail,…) bleibt der Lüfter sehr leise und kaum hörbar. Unter Last erreicht das Notebook dann schon ein deutliche lauteres Niveau, fällt aber aufgrund der Geräuschcharakteristik nicht weiter unangenehm auf. Geht die Leistungsanforderung zurück, verringert sich auch umgehend die Lüftergeschwindigkeit und schnell kehrt wieder Ruhe am Arbeitsplatz ein.

Die Akkulaufzeit fällt aufgrund des leistungsfähigen Akkus trotz der guten Performance des Notebooks durchaus passabel aus. Für eine verlängerte Netzunabhängigkeit bietet HP außerdem die Option das Compaq 8710w mit verschiedenen Zusatzakkus auszustatten und so seinen individuellen Bedürfnissen anzupassen.

 

Vielen Dank der Firma Planet Notebook, die uns freundlicherweise das Testgerät zur Verfügung gestellt haben. Hier können Sie das Gerät konfigurieren und auch kaufen.

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

Im Test: HP Compaq 8710w, zur Verfügung gestellt von:
HP Compaq 8710w

Datenblatt

HP Compaq 8710w

:: Prozessor
:: Mainboard
Intel PM965
:: Speicher
4096 MB, DDR2 PC6400 800 MHz, 2x2048MB, max. 8192MB
:: Grafikkarte
NVIDIA Quadro FX 1600M - 512 MB, Kerntakt: 625 MHz, Speichertakt: 800 MHz, GDDR3, 8.14.11.0163 (Forceware 101.63)
:: Bildschirm
17.1 Zoll 16:10, 1920x1200 Pixel, WUXGA TFT, spiegelnd: nein
:: Festplatte
320 GB - 5400 rpm, 320 GB 5400 U/Min WDC WD3200BEVT
:: Soundkarte
Analog Devices AD1981 HD Audio
:: Anschlüsse
1 PC-Card, 6 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 HDMI, 56k Modem, 1 Infrared, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Mikrofon, Kopfhörer, Card Reader: 6in1,
:: Netzwerkverbindungen
Intel 82566MM Gigabit Network Connection (10/100/1000MBit), Intel Wireless WiFi Link 4965AGN (a b g n ), 2.0 Bluetooth
:: Optisches Laufwerk
Optiarc DVD RW AD-7543A
:: Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 33 x 275 x 393
:: Gewicht
3.379 kg Netzteil: 0.5 kg
:: Akku
73 Wh Lithium-Ion, 14.4V
:: Preis
2663 Euro
:: Betriebssystem
Microsoft Windows XP Professional 32 Bit
:: Sonstiges
36 Monate Garantie

 

Mit der Bezeichnung 8710w definiert HP sein aktuell leistungsstärkstes Business Modell,...
Mit der Bezeichnung 8710w definiert HP sein aktuell leistungsstärkstes Business Modell,...
...und zielt mit diesem Notebook in erster Line auf professionelle 3D und CAD Anwender.
...und zielt mit diesem Notebook in erster Line auf professionelle 3D und CAD Anwender.
Wie das 8710p zeigt auch das 8710w ein dezent gestaltetes Gehäuse im Business Look...
Wie das 8710p zeigt auch das 8710w ein dezent gestaltetes Gehäuse im Business Look...
...welches aufgrund der hochwertigen verwendeten Materialien auch in seiner Haptik überzeugen kann..
...welches aufgrund der hochwertigen verwendeten Materialien auch in seiner Haptik überzeugen kann..
Nach wie vor sehr gut, fällt die Stabilität des Gerätes aus.
Nach wie vor sehr gut, fällt die Stabilität des Gerätes aus.
Sowohl Druckresistenz als auch Verwindungssteifigkeit können sich sehen lassen.
Sowohl Druckresistenz als auch Verwindungssteifigkeit können sich sehen lassen.
Die Anschlussausstattung fällt besonders üppig aus und beinhaltet 6 USB Ports sowie einen HDMI Port und einen Docking Anschluss.
Die Anschlussausstattung fällt besonders üppig aus und beinhaltet 6 USB Ports sowie einen HDMI Port und einen Docking Anschluss.
Leider liegen diese aber sehr weit vorne an den Seiten des Gerätes und können dort für störende Kabel sorgen.
Leider liegen diese aber sehr weit vorne an den Seiten des Gerätes und können dort für störende Kabel sorgen.
Der Docking Port ermöglicht jedoch einen Anschluss aller Peripherie Geräte über eine entsprechende Docking Station an der Rückseite.
Der Docking Port ermöglicht jedoch einen Anschluss aller Peripherie Geräte über eine entsprechende Docking Station an der Rückseite.
Mittels des Fingerprint Readers und SmartCard können Zugangsberechtigungen gesetzt und organisiert werden.
Mittels des Fingerprint Readers und SmartCard können Zugangsberechtigungen gesetzt und organisiert werden.
Die Tastatur bietet gute Übersicht und ein großzügiges Layout und verfügt über einen zusätzlichen Nummernblock.
Die Tastatur bietet gute Übersicht und ein großzügiges Layout und verfügt über einen zusätzlichen Nummernblock.
Tolles Feature: Berührungssensitive Tasten oberhalb der Tastatur zur Steuerung von Lautstärke und anderen Funktionen.
Tolles Feature: Berührungssensitive Tasten oberhalb der Tastatur zur Steuerung von Lautstärke und anderen Funktionen.
Das WUXGA Display bietet eine erstklassige Auflösung von 1920x1200 Pixel und zeigt einen hervorragenden Kontrast.
Das WUXGA Display bietet eine erstklassige Auflösung von 1920x1200 Pixel und zeigt einen hervorragenden Kontrast.
Highlight des HP 8710w ist vor allem die gebotene Leistung:
Highlight des HP 8710w ist vor allem die gebotene Leistung:
Quadro FX 1600M und Core 2 Duo T9500 CPU bieten top Performance im Anwendungs- und 3D Bereich.
Quadro FX 1600M und Core 2 Duo T9500 CPU bieten top Performance im Anwendungs- und 3D Bereich.
Das Lüftergeräusch hielt sich im Test in Grenzen, insbesondere im Idle Betrieb und bei einfachen Anwendungen ist das Gerät sehr leise.
Das Lüftergeräusch hielt sich im Test in Grenzen, insbesondere im Idle Betrieb und bei einfachen Anwendungen ist das Gerät sehr leise.
Im Gegensatz zur Geräteunterseite fielen die Oberflächentemperaturen zumindest an der Oberseite passabel aus.
Im Gegensatz zur Geräteunterseite fielen die Oberflächentemperaturen zumindest an der Oberseite passabel aus.
Auch der gebotene Sound kann für ein Business Notebook durchaus überzeugen.
Auch der gebotene Sound kann für ein Business Notebook durchaus überzeugen.
Positiv fällt auch die Akkulaufzeit des Gerätes aus.
Positiv fällt auch die Akkulaufzeit des Gerätes aus.
Sollte man auf eine besondere Netzunabhängigkeit angewiesen sein, gibt es auch die Möglichkeit externe Zusatzakkus an das Notebook anzudocken.
Sollte man auf eine besondere Netzunabhängigkeit angewiesen sein, gibt es auch die Möglichkeit externe Zusatzakkus an das Notebook anzudocken.

Ähnliche Geräte

Notebooks eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Notebooks mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

» Test HP Pavilion dv7-1050eg / 1045eg Notebook
GeForce 9600M GT, Core 2 Duo T9400
» Test Dell Studio 17 Notebook
Mobility Radeon HD 3650, Core 2 Duo T8300
» Test Dell Vostro 1710 Notebook
GeForce 8600M GS, Core 2 Duo T8100
» Test HP Pavilion dv9580eg Notebook
GeForce 8600M GS, Core 2 Duo T7300
» Test MSI Megabook GX700 Extreme Gaming Notebook
GeForce 8600M GT, Core 2 Duo T7500
» Test HP Pavilion dv9074cl Notebook
GeForce Go 7600, Turion 64 X2 TL-56
» Test HP Pavilion dv9033cl Notebook
GeForce Go 7600, Core Duo T2300
» CeBIT 2007: Test Samsung M60 Notebook
GeForce 8600M GS, Core 2 Duo T7300

Links

Preisvergleich

HP Compaq 8710w bei Ciao

Geizhals.at

HP Compaq 8710w (EU)

Pricerunner.de

Pro

+Hochwertige Materialien
+Robustes Gehäuse mit guter Verarbeitung
+Docking Option, 6 USB Anschlüsse, HDMI Port
+Umfangreiche Sicherheitseinrichtungen
+Große übersichtliche Eingabegeräte mit guter Qualität
+Spiegelfreies Display
+Große Arbeitsfläche dank hoher Auflösung
+Erstklassige Performance im Anwendungs- und 3D Bereich
+Niedrige Geräuschemissionen bei geringer Last
+Passable Akkulaufzeit und Zusatzakkuoption
 

Contra

-Ungünstige Positionierung der USB Anschlüsse
-Gewöhnungsbedürftiger Trackpoint
-Teils hohe Erwärmungen an der Unterseite

Bewertung

HP Compaq 8710w
23.09.2007
J. Simon Leitner

Gehäuse
86%
Tastatur
92%
Pointing Device
86%
Konnektivität
92%
Gewicht
66%
Akkulaufzeit
81%
Display
88%
Leistung Spiele
91%
Leistung Anwendungen
94%
Temperatur
76%
Lautstärke
84%
Auf- / Abwertung
92%
Durchschnitt
86%
89%
Gaming *
gewichteter Durchschnitt

Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

> Notebook Test, Laptop Test und News > Eigene Testberichte > Notebook Testberichte > Test HP Compaq 8710w Notebook
Autor: J. Simon Leitner (Update: 11.02.2014)