Notebookcheck

2019 könnte mit iOS 13 das Jahr der iPad-Nutzer werden

2019 sind wieder die iPad-User am Zug
2019 sind wieder die iPad-User am Zug
Noch ist nicht einmal iOS 12 erschienen, da weiß man aber schon mehr über iOS 13 namens “Yukon”. Während wir in diesem Jahr mit iOS 12 hauptsächlich nur eine Stabilisierung der Plattform mit wenig neuen Features erwarten, lässt die Nachrichtenagentur Bloomberg mit News aus Insiderkreisen auf iOS 13 hoffen.

iOS 13 soll 2019 vor allem die iPad-User endlich wieder auf Neuerungen und merkbare Verbesserungen hoffen lassen. Denn iOS 12 steht 2018 wohl nur im Zeichen der Produktpflege, wie die Beseitigung von Bugs und eine Stabilisierung des gesamten Betriebssystems, aber wenig Innovatives. Apple Journalist Mark Gurman von der US-Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg will aus Insiderkreisen erfahren haben, dass mit iOS 13 “Yukon” die iPad- und iPad Pro-User voll und ganz auf ihre Kosten kommen sollen. 


Eine der großen Neuerungen könnte eine neue Version der Datei-App sein, die mehr Flexibilität bietet und die Organisation von unterschiedlichen Dokumenten auf dem iPad ermöglichen soll. Weiters sollen Tabs, ähnlich wie bei MacOS, in die Apps integriert werden und dem Hauptbildschirm ein neues Design verpasst werden. Auch eine gleichzeitige Nutzung einer App in zwei Instanzen werde in iOS 13 möglich sein.

Hartnäckig hält sich auch ein Gerücht, dass Apple ab iOS 13 und MacOS 10.15 plattformübergreifende Anwendungen erlaubt. Apps, die für das iPhone oder iPad entwickelt wurden, könnten demnach dann auch am Mac laufen. Einige dieser Funktionen hätten ursprünglich bereits in diesem Jahr mit iOS 12 implementiert werden sollen, wurden allerdings auf iOS 13 verschoben. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > 2019 könnte mit iOS 13 das Jahr der iPad-Nutzer werden
Autor: Daniel Puschina,  9.05.2018 (Update:  9.05.2018)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.