Notebookcheck

macOS- und iOS-Apps: Kompatibilität wohl noch nicht dieses Jahr

macOS- und iOS-Apps: Kompatibilität wohl noch nicht dieses Jahr (Symbolbild)
macOS- und iOS-Apps: Kompatibilität wohl noch nicht dieses Jahr (Symbolbild)
Im Dezember berichtete Bloomberg von einem Apple-internen Projekt namens Marzipan, durch welchen Entwickler eine App sowohl für macOS als auch für iOS in einem Rutsch entwickeln können. Nun dämpft ein Analyst die Erwartungen.

Aktuell ist die Entwicklung von Programmen für iOS und macOS aufwendig, da Entwickler für beide Betriebssysteme eigene Versionen bereitstellen müssen. Microsoft bietet mit der Universal Windows Platform (UWP) hingegen schon eine Plattform, mit der Entwickler eine einzelne Codebasis auf dem PC, der Xbox und auch der HoloLens ausführen können.

Im Dezember berichtete Bloomberg, dass Apple eine ganz ähnliche Vereinheitlichung plant. So solle das Apple-interne Projekt Marzipan die plattformübergreifende Entwicklung für iPhone, iPad und Mac möglich machen, wobei das Feature bereits in diesem Jahr für Entwickler verfügbar werden sollte.

Nun dämpft der langjährige Apple-Beobachter John Gruber die Erwartungen gleich in zweierlei Hinsicht. So sei zum einen nicht im diesen Jahr mit Marzipan zu rechnen, sondern erst 2019 mit macOS 10.15 und iOS 13.x. Zum anderen soll es sich bei dem Projekt um eine deklarative Kontroll-API handeln, welche nicht zwangsläufig mit der plattformübergreifenden Entwicklung zusammenhängen muss. So könnte Marzipan zwar theoretisch erlauben, mehrere Benutzeroberflächen für verschiedene Geräte gleichzeitig zu entwerfen, die Codebasis müsste aber nach wie vor angepasst werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > macOS- und iOS-Apps: Kompatibilität wohl noch nicht dieses Jahr
Autor: Silvio Werner,  1.05.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.