Notebookcheck

Crossrider: Neue Adware beißt sich in macOS fest

Crossrider: Neue Adware beißt sich in macOS fest
Crossrider: Neue Adware beißt sich in macOS fest
Eine neue Schadsoftware nistet sich durch die Änderung einer Konfiguration vergleichsweise tief ins macOS ein und zwingt Nutzer auch nach der Deinstallation der eigentlichen Adware zum Besuch einer bestimmten Internetseite.

Wie die Sicherheitsexperten von Malwarebytes in einem aktuellen Beitrag darlegen, manipuliert eine neue Version der Crossrider-Malware ein Konfigurationsprofil auf dem Mac. Dabei ist die Schadwirkung der Adware selbst glücklicherweise nicht allzu heftig. Die Adware tarnt sich - fast schon klischeehaft- als Update für den Flash-Player

Um eine eventuelle Entfernung der eigentlichen Adware abzuwehren, haben die Crossrider-Entwickler einen speziellen Weg gewählt: Die Software legt ein Konfiguration-Profil an, welches normalerweise von IT-Administratoren genutzt wird. Dieses sorgt dafür, dass sowohl Safari als auch Chrome standardmäßig eine bestimmte Seite öffnen.

Das manipulierte Konfiguration-Profil lässt sich immerhin mit Bordmitteln problemlos löschen, kann unbedarfte Nutzer aber immer wieder auf eine vorgebliche Suchmaschine locken - da sich im Browser die Standardseite nicht mehr wirksam ändern lässt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Crossrider: Neue Adware beißt sich in macOS fest
Autor: Silvio Werner, 25.04.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.