Notebookcheck

Ärzte-Bericht: Apple Watch-EKG erkannte drohenden Herzinfarkt besser als EKG im Spital

Ein deutsches Ärzteteam lobt die Apple Watch in einem Bericht im European Heart Journal.
Ein deutsches Ärzteteam lobt die Apple Watch in einem Bericht im European Heart Journal.
Die Apple Watch kann nicht nur bei Vorhofflimmern und Herzrhythmusstörungen rechtzeitig warnen, auch andere schwere Herzleiden wie etwa koronare Ischämien, also schwere Durchblutungsstörungen des Herzens und somit drohende Herzinfarkte lassen sich durch die EKG-Funktion frühzeitig erkennen und das teils sogar besser als direkt im Spital, wie ein Bericht eines deutschen Ärzteteams im European Heart Journal nahelegt.
Alexander Fagot,

Es wirkt vielleicht etwas befremdlich wenn Ärzte im European Heart Journal eine Apple Watch empfehlen, der aktuelle Bericht eines deutschen Ärzteteams aus dem UMC Mainz zum Fall einer 80-jährigen Patientin reiht sich jedenfalls nahtlos in eine ganze Serie weiterer Berichte über schwere Herzerkrankungen ein, die dank der Smartwatch von Apple rechtzeitig erkannt werden konnten und somit letztlich Leben retteten.

Der neue Fall ist insofern spannend und ungewöhnlich, als es sich hierbei nicht um Herzleiden wie Vorhofflimmern handelt, die bekanntermaßen gut von den Sensoren der Apple Watch erkannt werden können. Die Patientin kam mit typischen Angina-Symptomen und Schmerzen im Brustbereich in die Klinik in Mainz, ein erstes EKG sowie der hoch-sensitive Test auf den Herzmarker Troponin T verliefern allerdings ohne Befund.

Aufgrund der mittels ECG-Funktion der Apple Watch 5 aufgezeichneten Daten, die auf schwere Durchblutungsstörungen (Ischaemia) des Herzens deuteten, wurde die Patientin allerdings sofort ins Katheterlabor gebracht, wo eine Stenose (Verengung der Blutgefäße) festgestellt und mittels Stents behoben wurde. Am Tag darauf konnte die Dame das Spital wieder verlassen.

Die Autoren schreiben abschließend, dass die Apple Watch nicht nur bei Vorhofflimmern und schweren Herzrhythmusstörungen sondern auch bei Durchblutungsstörungen im Herzen als sinnvolles Diagnosetool einsetzbar sei und somit auch Herzinfarkte vermeiden helfen kann. Falls die nächste Apple Watch tatsächlich, wie Gerüchte andeuten, auch den Blutsauerstoff misst, was andere Smartwatches bereits tun, könnte sie zudem auch bei nahender Verschlimmerung einer COVID-19-Erkrankung rechtzeitig warnen, wie dieser Bericht aus den USA nahelegt.

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Ärzte-Bericht: Apple Watch-EKG erkannte drohenden Herzinfarkt besser als EKG im Spital
Autor: Alexander Fagot,  3.05.2020 (Update: 19.05.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.