Notebookcheck

AOC CQ32G1: Neuer Curved-Monitor für Videospieler vorgestellt

AOC CQ32G1: Neuer Curved-Monitor für Videospieler vorgestellt
AOC CQ32G1: Neuer Curved-Monitor für Videospieler vorgestellt
AOC bringt mit dem CQ32G1 ein neues, gut ausgestattetes Display für Videospieler auf den Markt. Das Modell soll durch eine besonders hohe Bildwiederholfrequenz und eine kurze Reaktionszeit überzeugen, bietet allerdings keinen erhöhten Kontrastumfang oder Farbraum.

Der CQ32G1 ist mit einem 31,5 Zoll großen VA-Panel ausgestattet, welches mit 2.560 x 1.440 Pixeln auflöst und eine Bildwiederholfrequenz von 144 Hz leisten soll. In Kombination mit der geringeren Reaktionszeit von nur einer Millisekunde und der FreeSync-Unterstützung soll so ein besonders flüssiges Spielerlebnis garantiert werden.

Das gekrümmte Modell bietet Herstellerangaben zufolge einen statischen Kontrast von 3.000:1 und eine typische Helligkeit von 300 cd/m², der Blickwinkel liegt bei den typischen 178 Grad vertikal und horizontal. AOC verzichtet auf einen erweiterten Farbraum, so stellt das Modell die im Consumer-Bereich üblichen 16,7 Millionen Farben da.

Bildsignale erhält der CQ32G1 via HDMI 2.0 oder 1.4 oder DisplayPort, ein USB-Port ist nicht verbaut. Das Modell soll für 399 Euro angeboten werden, wobei ein genauer Veröffentlichungstermin noch nicht kommuniziert wurde - in den USA soll das Modell noch in diesem Monat erscheinen und ist bereits bei ersten europäischen Händlern gelistet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > AOC CQ32G1: Neuer Curved-Monitor für Videospieler vorgestellt
Autor: Silvio Werner,  9.02.2019 (Update:  9.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.