Notebookcheck

BenQ PD3220U: Neuer Profi-Monitor mit Thunderbolt, KVM-Switch und Puck vorgestellt

BenQ PD3220U: Neuer Profi-Monitor mit Thunderbolt, KVM-Switch und Puck vorgestellt
BenQ PD3220U: Neuer Profi-Monitor mit Thunderbolt, KVM-Switch und Puck vorgestellt
BenQ hat mit dem PD3220U den Nachfolger zum PD3200U in den Handel entlassen. Das auch in Deutschland erhältliche Modell bringt neben modernen Anschlussmöglichkeiten auch eine besonders einfache Möglichkeit zur Bildeinstellung mit.

Beim BenQ PD3220U handelt es sich um einen 31,5 Zoll großen Monitor, der um seine Profi-Ambitionen keinen Hehl macht. So ist das Modell mit einem 10-Bit-IPS-Panel ausgestattet, welches mit 3.840 x 2.160 Pixeln auflöst. Die typische Bildschirmhelligkeit spezifiziert BenQ auf 300 cd/m², den statischen Kontrast auf 1.000:1. Die Reaktionszeit liegt bei fünf Millisekunden, die Bildwiederholfrequenz bei 60 Hz.

Das Modell soll HDR10-Material entsprechend wiedergeben können, wenig überraschend ist im Vergleich zu Standardmonitoren der Farbraum erweitert. Konkret soll der DCI-P3-Raum zu 95 Prozent abgedeckt werden. Ausgeliefert wird der PD3220U bereits ab Werk kalibriert.

Die Einstellung der Bildparameter soll über den Hotkey-Puck besonders einfach von der Hand gehen, wobei sich die einzelnen Tasten des Eingabegeräts auch mit eigenen Funktionen belegen lassen. Mit dem integrierten KVM-Switch lassen sich mehrere PCs gleichzeitig nutzen.

Bildsignale gelangen via HDMI, DisplayPort oder USB Typ C auf das Gerät, ein USB-Hub ist ebenfalls integriert. Zur Ausstattung zählen neben zwei Lautsprecher auch umfassende Ergonomiefunktionen. Der PD3220U ist bei ersten Händlern bereits zu Preisen ab 1.200 Euro gelistet.

 

 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > BenQ PD3220U: Neuer Profi-Monitor mit Thunderbolt, KVM-Switch und Puck vorgestellt
Autor: Silvio Werner, 20.02.2019 (Update: 20.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.