Notebookcheck Logo

CES 2022 | Alienware x15 & x17 R2: Volle Power mit Intel Core i9-12900HK, GeForce RTX 3080 Ti und massiver Kühlung

Das Alienware x15 setzt auf vier Lüfter, zahlreiche Heatpipes und auf Element 31 für eine möglichst effektive Kühlung. (Bild: Dell)
Das Alienware x15 setzt auf vier Lüfter, zahlreiche Heatpipes und auf Element 31 für eine möglichst effektive Kühlung. (Bild: Dell)
Alienware hat neue Versionen seiner dünnsten 15 Zoll und 17 Zoll Gaming-Notebooks vorgestellt, die mit Intel Alder Lake, mit Nvidias brandneuen Laptop-GPUs, mit 360 Hz schnellen Displays und mit einem massiven Kühlsystem überzeugen sollen.

Das Alienware x15 und x17 sind zwei der spannendsten Gaming-Notebooks am Markt, denn die Geräte sind mit einer Bauhöhe von 15,9 Millimeter respektive 20,9 Millimeter vergleichsweise dünn, was vor allem durch das innovative Kühlsystem ermöglicht wird. Alienware verbaut gleich vier große Lüfter, die mit zahlreichen Heatpipes und mit einem fortschrittlichen Gallium-Silizium-Wärmeleiter namens Element 31 kombiniert werden.

Im Vergleich zum Vorgängermodell gibts vor allem brandneue Prozessoren und Grafikchips. Kunden haben die Wahl zwischen einem Intel Core i7-12700H und einem Core i9-12900H bzw. einem Core i9-12900HK im 17-Zöller, die Notebooks kommen also in jedem Fall mit 6 Performance-Kernen und 8 Effizienz-Kernen. Dazu gibts wahlweise eine Nvidia GeForce RTX 3060, eine GeForce RTX 3070 Ti oder eine GeForce RTX 3080 Ti – Alienware äußert sich nicht zur TGP, im Vorgängermodell wurden die Grafikchips mit 110 Watt betrieben. Dazu gibts bis zu 32 GB LPDDR5-5.200-Arbeitsspeicher und maximal zwei 2 TB PCIe M.2 SSDs.


Das Alienware x15 R2 setzt auf ein 15,6 Zoll großes Display, das Alienware x17 R2 kommt mit einem 17,3 Zoll großen Panel. Beide Notebooks werden wahlweise mit einem 300 Nits hellen 1.080p-Panel mit einer Bildfrequenz von 165 Hz oder 360 Hz angeboten, den 15-Zöller gibts auch mit einem 400 Nits hellen, 240 Hz schnellen QHD-Display, das größere Modell wird optional mit einem 500 Nits hellen, 120 Hz schnellen 4K-Bildschirm angeboten.

Beide Notebooks werden mit einem 87 Wh Akku und einem kompakten 240 Watt Netzteil ausgeliefert. Die Geräte unterstützen Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2, die Tastatur bietet eine RGB-Beleuchtung, die bei jeder Taste einzeln angesteuert werden kann. Gegen Aufpreis bietet Dell eine mechanische Tastatur mit CherryMX Ultra Low Profile-Schaltern. Die beiden Notebooks sind mit einem Gewicht von rund 2,35 kg respektive 3 kg nicht sonderlich leicht.

Preise und Verfügbarkeit

Das Alienware x15 R2 und das Alienware x17 R2 sollen noch im Winter auf den Markt kommen. Der 15-Zöller startet in den USA bei 2.199 US-Dollar (ca. 1.948 Euro), das x17 kostet mindestens 2.299 US-Dollar (ca. 2.037 Euro). Details zu den Preisen in Europa stehen noch aus.

Quelle(n)

Dell

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Alienware x15 & x17 R2: Volle Power mit Intel Core i9-12900HK, GeForce RTX 3080 Ti und massiver Kühlung
Autor: Hannes Brecher,  4.01.2022 (Update: 21.12.2021)